Bilder Upload

RE: Pappschienen im Spielzeugmuseum!

#51 von aus_usa , 13.10.2010 20:36

Zitat von Joannes


Unsere Pappschienen Fleischmannbahn hat auch da sein zeitweiligen Standort gefunden.
Leider ist die Ausstellung nur statisch, aber das Fernsehschirm schaut den Bahn im Betrieb…





Joannes,

Es gibt also ein Video !? Kannst Du die auch hier einstellen ?
Oder ist das etwas privates ?

Bart.


 
aus_usa
Beiträge: 1.317
Registriert am: 24.02.2008


RE: Pappschienen im Spielzeugmuseum!

#52 von Joannes , 14.10.2010 00:48

Leider habe ich die Aufname nicht; ich werde es mal fragen ob ich es bekommen könnte.

Joannes


Metallschienen? 50er Jahre Märklin Nostalgie-Anlage
Pappschienen? (Nostalgie-anlage mit den alten 1600 Gleisen)

 
Joannes
Beiträge: 206
Registriert am: 12.01.2009

zuletzt bearbeitet 14.10.2010 | Top

RE: Pappschienen im Spielzeugmuseum!

#53 von dieKatze , 15.10.2010 19:08

Zitat von Joannes

In Belgien war Fleischmann damals ziemlich schwer zu bekommen: Mass-stab 0 gar nicht, und H0 nur bei einem Spielwaren-speziellgeschäft im nächsten Gross-stadt Antwerpen.

Joannes



Hallo Joannes,

war das echt so schlimm? Ich habe hier einen belgischen Katalog aus 1963, der auch bfrs-Preise zeigt, Händler aus Lüttich:












Schönen Gruß,

Ralf

 
dieKatze
Beiträge: 1.260
Registriert am: 30.06.2007


RE: Pappschienen im Spielzeugmuseum!

#54 von Helmut , 15.10.2010 22:29

Die 3-achsige rote schweizer Rangierlok - ähnlich einer E 63 - ist das ein Fleischmann-Lok?
Ich kann mich an die überhaupt nicht mehr erinnern.

 
Helmut
Beiträge: 76
Registriert am: 05.09.2009


RE: Pappschienen im Spielzeugmuseum!

#55 von aus_usa , 15.10.2010 23:34

Zitat von Helmut
Die 3-achsige rote schweizer Rangierlok



Das ist Lok mit Nummer 1330.


 
aus_usa
Beiträge: 1.317
Registriert am: 24.02.2008

zuletzt bearbeitet 16.10.2010 | Top

RE: Pappschienen im Spielzeugmuseum!

#56 von Joannes , 17.10.2010 01:17

Zitat von dieKatze
[quote="Joannes"]
In Belgien war Fleischmann damals ziemlich schwer zu bekommen: Mass-stab 0 gar nicht, und H0 nur bei einem Spielwaren-speziellgeschäft im nächsten Gross-stadt Antwerpen.

war das echt so schlimm? Ich habe hier einen belgischen Katalog aus 1963, der auch bfrs-Preise zeigt, Händler aus Lüttich:





Ja, dass stimmt, aber meine Geburtstadt Turnhout ist 110km weit von Lüttich, 90km von Brüssel und 50km von Antwerpen... und nur 30km von Tilburg in Holland....

Denken Sie doch mal am arme Pferd von Santa Claus (Sinterklaas)! Der Kinderfreund war auch kein Tierquäler....

Joannes


Metallschienen? 50er Jahre Märklin Nostalgie-Anlage
Pappschienen? (Nostalgie-anlage mit den alten 1600 Gleisen)

 
Joannes
Beiträge: 206
Registriert am: 12.01.2009

zuletzt bearbeitet 17.10.2010 | Top

RE: Pappschienen im Spielzeugmuseum!

#57 von Joannes , 17.10.2010 22:30

Hallo Modelleisenbahngemeinschaft,

Wir haben auch noch ein Eheim Trolleybus montiert für die Ausstellung. Mass-stäblich sind die Trolleybusse zu gross: Mass-stab 1/72??


Wo sind die Spezialisten auf diesem Gebiet?


Aber ich meinte, das war zu viel vons Gute! Die Szene ist zu voll.....
Ohne Trolleybus wäre es besser....








Grüsse aus Mechelen, die Stadt wo eine Modellbahnausstellung (Modelspoor 2010) am diesem Wochenende gelaüfen hat.

Joannes


Metallschienen? 50er Jahre Märklin Nostalgie-Anlage
Pappschienen? (Nostalgie-anlage mit den alten 1600 Gleisen)

 
Joannes
Beiträge: 206
Registriert am: 12.01.2009

zuletzt bearbeitet 17.10.2010 | Top

RE: Pappschienen im Spielzeugmuseum!

#58 von aus_usa , 18.10.2010 00:07

Eheim Trolleybus: Perfect !!!!

Hammer-wagen auf Fleichmann-Autotransporter, Wiking-Modellen (ohne Verglasung), "maßstabliche" Laternen usw. usw.

Ein sehr gutes Zeitbild von Modelbahnen aus fruehere Zeiten, HUT AB !!!!


 
aus_usa
Beiträge: 1.317
Registriert am: 24.02.2008


RE: Pappschienen im Spielzeugmuseum!

#59 von arokalex , 18.10.2010 00:11

Hallo Joannes, Guten Abend,

meiner Meinung nach darf ein Trolleybus auf einer Nostalgieanlage nicht fehlen,
die kleine Maßstabsdiskrepanz wirkt sich nicht wirklich störend aus...
Im Vergleich mit einem Wiking Büssing-Trambus (1:90) erscheint der Eheim-/Brawa-Trolley
nicht wesentlich grösser.

Übrigens ist dein gezeigter Bus ein jüngeres Modell, da er bereits mit den neueren
Oberleitungsschleifschuhen ausgerüstet ist, unter der zierlicheren Oberleitung fährt
und anstelle der früheren Frontglühbirnchen die Beleuchtung über einen Lichtverteiler ausstrahlt.

Zum Vergleich dieses Foto von einem meiner älteren Busse.

Viele Grüsse und danke für den interessanten Bericht.

Alex

arokalex  
arokalex
Beiträge: 762
Registriert am: 24.07.2008

zuletzt bearbeitet 18.10.2010 | Top

RE: Pappschienen im Spielzeugmuseum!

#60 von arokalex , 18.10.2010 00:41

Und das ist der berühmte Dreiachser nach Henschel-Vorbild:



Hier in der kompletten Geschenkpackung mit dem obligatorischen Einachs-Gepäckanhänger.
Mit den Beschwerungsplatten konnte die Oberleitung nicht stationär auf- und abgebaut werden,
sodass auch Teppichbahning möglich war...

arokalex  
arokalex
Beiträge: 762
Registriert am: 24.07.2008

zuletzt bearbeitet 18.10.2010 | Top

RE: Pappschienen im Spielzeugmuseum!

#61 von Joannes , 18.10.2010 00:48

Danke Alex für die Information!

Die ältere Eheim Busse sind noch schöner, aber ich glaube dass man diese nicht leicht finden kann!


Dabei noch ein Bild von dem Eheim Bus in seiner natürlichen Umgebung!











Herzliche Grüsse,

Joannes


Metallschienen? 50er Jahre Märklin Nostalgie-Anlage
Pappschienen? (Nostalgie-anlage mit den alten 1600 Gleisen)

 
Joannes
Beiträge: 206
Registriert am: 12.01.2009

zuletzt bearbeitet 02.02.2011 | Top

RE: Pappschienen im Spielzeugmuseum!

#62 von arokalex , 18.10.2010 01:06

Hallo Joannes,

danke, dein stimmungsvolles Foto mit dem Bus in seiner natürlichen Umgebung
ist eines meiner Trolleybus-Lieblingsbilder - Faller wählte es auch als
Titelbild für einen seiner damaligen Stadthaus-Bausätze...

Die Gehäuse der älteren Busse sind leider sehr oft stark verzogen
und trotzdem im Preis recht hoch, was mich nicht selten erstaunt.

Ein weiteres Busmodell, als letztes erschienen, war der Henschel-Gelenkbus,
der allerdings maßstäblicher gestaltet war und bei dem ebenfalls die zierlicheren
Oberleitungsschleifer montiert sind:



Viele Grüsse

Alex

PS. Die Trolleybusse waren immer ein Traum meiner Kindheitsjahre...
- aber besitzen konnte ich sie erst ein halbes Leben später.

arokalex  
arokalex
Beiträge: 762
Registriert am: 24.07.2008

zuletzt bearbeitet 18.10.2010 | Top

RE: Pappschienen im Tram&Bus Museum!

#63 von Joannes , 25.12.2010 02:02

Hallo Eisenbahngenossen,

Winter, Schnee und dunkle Tage.... Dann denke ich noch gerne zurück an die schönen Zeit vor zwei Jahre im Frühling. Die Pappschienenstory hat denn angefangen während der Modellbahnausstellung von MOBOV im Trammuseum, Antwerpen... Die Bahn wurde noch nicht ganz fertig, und die Landschaft von einem Modul fehlte!



Die natürliche Beleuchtung von unserem Pappschienenbahn war überraschend, und köntte ich nachdem nicht mehr mit Kunstlicht imitieren...

Leider wird das Museum den nächsten zwei Jahren geschlossen werden, um das Dach zu reparieren...






























Und auch die nächste Generation interessiert sich manchmal am diesen Modellbahnwelt!








Weisse Weihnachten (a white Christmas) und ein nostalgiebahnvollen Neues Jahr,


Ihr Joannes


Metallschienen? 50er Jahre Märklin Nostalgie-Anlage
Pappschienen? (Nostalgie-anlage mit den alten 1600 Gleisen)

 
Joannes
Beiträge: 206
Registriert am: 12.01.2009

zuletzt bearbeitet 02.02.2011 | Top

RE: Pappschienen im Tram&Bus Museum!

#64 von Helmut , 25.12.2010 09:50

Das gefällt mir als Fleischmann-Fan alles ausgesprochen gut. Auch die sparsame Ausgestaltung mit Häusern ist sehr ansprechend.
Die Stop-Weichen waren wirklich sehr gut und auch der Kurvenradius von 60 cm seinerzeit sehr beeindruckend.

Wenn ich am Gleisplan noch eine kleine Kritik äußern darf. Die rot eingekringelte Weichenkombination ist völlig vorbildswiedrig, man kann sie natürlich damit erklären, dass sie so im Gleisplanbuch von Fleischmann zu finden ist.

Ich habe noch einen Koffer voller altem Fleischmann-Material - Schienen, Loks und Wagen.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 4342044.jpg 
 
Helmut
Beiträge: 76
Registriert am: 05.09.2009

zuletzt bearbeitet 25.12.2010 | Top

RE: Pappschienen im Tram&Bus Museum!

#65 von Joannes , 25.12.2010 14:12

Guten Tag Helmut,


Zitat von Helmut
Die Stop-Weichen waren wirklich sehr gut und auch der Kurvenradius von 60 cm seinerzeit sehr beeindruckend.



Der innere Radius war etwa 70cm mit dem 75cm Radius Pappgleisen zerlegt. Die Pappgleisen sind ein bisschen "flexibel"!

Zitat von Helmut

Wenn ich am Gleisplan noch eine kleine Kritik äußern darf. Die rot eingekringelte Weichenkombination ist völlig vorbildswiedrig, man kann sie natürlich damit erklären, dass sie so im Gleisplanbuch von Fleischmann zu finden ist.



Naja, dies ist nur ein Spielwarebahn, und nicht als eine Kopie von dem Flüelen Bahnhofanlage bestimmt. Bummelzüge die immer nur gerade durch dem Bahnhof "Emplacement" durchfahren sind optisch nicht so interessant!
Ein Spielzeugzug sollte ein bisschen querlaufen und schütteln....wie eine Schlange.


Zitat von Helmut

Ich habe noch einen Koffer voller altem Fleischmann-Material - Schienen, Loks und Wagen.



Aha, dann können Wir uns bald freuen in ein folgenden Pappgleisen Fleischmann Modellbahn!

Schöne Weihnachten,

Joannes


Metallschienen? 50er Jahre Märklin Nostalgie-Anlage
Pappschienen? (Nostalgie-anlage mit den alten 1600 Gleisen)

 
Joannes
Beiträge: 206
Registriert am: 12.01.2009

zuletzt bearbeitet 25.12.2010 | Top

RE: Pappschienen im Tram&Bus Museum!

#66 von Empedokles , 26.12.2010 18:51

Herrliche Anlage, schöne alte Fleischmann-Züge - und der Bahnhof Flüelen gefällt mir auch sehr gut.

Empedokles

 
Empedokles
Beiträge: 351
Registriert am: 02.01.2009


Pappschienen Modellbahn?

#67 von Joannes , 28.12.2010 18:33

Zitat von arokalex

Meine bisher nur im Kopf bestehende Planung einer Modelleisenbahn-Anlage
mit dem Material aus den 1950/60er-Jahren wird was die Grüngestaltung
betrifft mit eben diesem eingefärbten Sägemehl bestreut werden...

@ Joannes: Du bist bald mit deinen Fleischmann-Pappschienen nicht
mehr alleine...




Hallo Alex,

Hasst Du schon mit einen Planung angefangen? Lässt Du uns wissen wenn Du daran beginnst!
Ich glaube Du könnst auch Eheim Trolleybusse im Betrieb verwenden, das wäre spektakulär...












Wir freuen uns auf Dein Projekt!

Herzliche Grüsse,

Joannes


Metallschienen? 50er Jahre Märklin Nostalgie-Anlage
Pappschienen? (Nostalgie-anlage mit den alten 1600 Gleisen)

 
Joannes
Beiträge: 206
Registriert am: 12.01.2009

zuletzt bearbeitet 27.05.2011 | Top

RE: Fleischmann Pappschienen Nostalgiebahn

#68 von Joannes , 30.05.2011 19:37

Liebe Eisenbahngenossen,

Die Geschichte von dem Pappschienenbahn ist noch nicht am Ende. Ich habe die nackte Kehrschleife ein paar Kleider gegeben...

Diese Kehrschleife benütze ich nur wenn ich dem erste Teil der Pappschienenbahn nich ausstellen könnte.

Einige billige Holzhäuser von dem Bucht machen den Unterschied...

Mit Haarlack und Bestreuung sind die plastik Tannen angepasst an die aktuellen Normen...





























Vielleicht folgt noch ein dritte Erweiterung...

Joannes


Metallschienen? 50er Jahre Märklin Nostalgie-Anlage
Pappschienen? (Nostalgie-anlage mit den alten 1600 Gleisen)

 
Joannes
Beiträge: 206
Registriert am: 12.01.2009

zuletzt bearbeitet 08.11.2011 | Top

RE: Pappschienen?

#69 von Dieter Weißbach , 30.05.2011 20:20

Hallo,

Pappschwellenschienen waren damals der neue Standard.

Das wäre tatsächlich interessant, in welcher Reihenfolge diese Schienenbauart eingeführt wurde.

- TRIX EXPRESS stellte diesen Schienentyp (natürlich mit Mittelleiter) zur Nürnberger Frühjahrsmesse 1953 vor, zusammen mit der Einführung des neuen Gleichstromsystems.

- Hatte Fleischmann Spur 00 / H0 gleich mit der Markteinführung 1952 diese Pappschwellenschienen?

- Wann kamen die Kaufhausbahnen, besonders Distler ?

- Wann kam Piko ?

- Fleischmann Spur 0 und Stadtilm Spur S hatten ähnliche Pappschwellenschienen; wann kamen die auf den Markt ?


Viele Grüße aus Berlin, Dieter

Nächste Termine der TRIX EXPRESS Freunde Berlin (Infos unter www.trixstadt.de):
- Sa 12.01.2013: TRIX EXPRESS-Stammtisch in der Gustav-Heinemann-Oberschule
(diesmal mit Fahrmöglichkeit auf der Anlage der Schüler-AG: "Plandampf auf der Stadtbahn")

 
Dieter Weißbach
Beiträge: 1.626
Registriert am: 23.12.2008


RE: Pappschienen?

#70 von Empedokles , 30.05.2011 22:07

Zitat von Dieter Weißbach
Hatte Fleischmann Spur 00 / H0 gleich mit der Markteinführung 1952 diese Pappschwellenschienen?



JA.

Empedokles

 
Empedokles
Beiträge: 351
Registriert am: 02.01.2009


RE: Pappschienen?

#71 von Dietmar , 31.05.2011 12:33

Hallo Johannes

Ganz großes Kompliment, deine „Pappschienenanlage“ ist einfach spitze. Ich habe leider erst jetzt deinen Beitrag gelesen und bin total begeistert von der realistischen Wirkung. Meiner Meinung nach macht ein Großteil der realistischen Wirkung der Gleise deine sehr liebevolle Arbeit des Einschotterns aus. Du hast dir da sehr viel Mühe gegeben so wie das aussieht. Dadurch wirkt selbst das Pappgleis sehr schön. Ich sehe es immer wieder gerne wenn sich Modellbahner auch beim gestallten des Gleiskörpers durch Einschottern Mühe geben. Leider ist das nur selten der Fall wie man auch hier im Forum oft sieht ohne jetzt hier dem einen oder anderen zu nahe zu treten. Die Scheu ist scheinbar sehr groß was falsch zu machen. Du warst da ja auch sehr mutig, deine Pappgleise bekommst du so sicher nicht mehr heile raus. Aber warum auch, davon gibt es sicher noch genug.
Deine Anlage ist eine perfekte Mischung aus klassischem Anlagenbau der 50-70er mit alten Gebäuden und Landschaftsgestaltung wie man sie in jüngerer Zeit baut. Es zeigt dass man durchaus mit altem Material auch für heutige Verhältnisse ansprechende Anlagen bauen kann.
So was hebt sich wohltuend von den sterilen, nur auf lackierten Platten lose aufgebauten „Nostalgieanlagen“ hervor. Davon kannst du gerne noch mehr Bilder zeigen.
Grüße
Dietmar


Dietmar  
Dietmar
Beiträge: 1.565
Registriert am: 17.02.2008


RE: Pappschienen?

#72 von foxkilo ( gelöscht ) , 31.05.2011 19:02

Ich kann mich Dietmar nur anschliessen, ein Augenschmaus.
Was mir noch auffiel war die Wirkung der Schuko/Hongwell Autos. Die passen in meinen Augen besser zum rollenden Material als die Wiking Fahrzeuge. Die Wikings sind zwar zeitgenössisch, aber mehr an 1:100 , während die Loks mehr in die niederigen 80er tendiert. Selbst 87er Figuren wirken groß gegen die Wikings. Wäre kein rollendes Material vorhanden, keine Figuren sondern nur die Gebäude, dann wäre es stimmig.
Aber so.
Besonders gefällt mir die Wirkung des Bullies.

Dies ist aber nur meine persönliche, unma0gebliche Meinung.

Gruß

Mario

foxkilo

RE: Pappschienen?

#73 von aus_usa , 31.05.2011 19:25

Die Wikings sehe Ich nicht als ein Problem, die Gebäude sind auch -viel- zu klein, oft bis 1:120 (und kleiner).

Aber alles zusammen macht es sehr Stimmungsvoll.


 
aus_usa
Beiträge: 1.317
Registriert am: 24.02.2008

zuletzt bearbeitet 31.05.2011 | Top

RE: Pappschienen?

#74 von volvospeed , 01.06.2011 16:02

Mehr Nostalgie geht nicht mehr, ich bin sehr beeindruckt von dieser ausgesprochen schönen Anlage!!


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de

 
volvospeed
Beiträge: 1.412
Registriert am: 10.01.2011


RE: Pappschienen?

#75 von Henk , 01.11.2011 19:31

Auch wenn ich ja eher ein Märklin-Fan bin, dann muss ich sagen, dass das eine der schönsten HO-Modelleisenbahnen ist, die ich bisher gesehen habe. Hier versucht niemand die Wirklichkeit zu verkleinern, sondern baut eine tolle liebevolle Modelleisenbahn. Und das mit einem überschaubarem Aufwand, den eigentlich jeder betreiben könnte (von der Länge vielleicht abgesehen!) Ich bin beeindruckt und begeistert!


Henk
Ich bin Märklin- und Mercedes-Fan
http://www.mercedes-fans.de
http://bit.ly/MärklinSchauanlage

 
Henk
Beiträge: 643
Registriert am: 06.02.2010


   

Opahausen Fleischmann und ROKAL
Startsets, Zugsets der 1950er Jahre

Xobor Ein eigenes Forum erstellen