Bilder Upload

Bahnhofsempfehlungen für Rokal-Anlagen ?

#1 von Michi67 ( gelöscht ) , 22.07.2016 22:05

Hallo Freunde,

seit Tagen durchforste ich nun das web nach einem geeigneten Bahnhofsgebäude für meine im Bau befindliche Anlage. Ich schwanke zwischen der Suche nach einem zeitgenössischen Rokal/Vau-Pe Bhf. und einem vielleicht auch geeignetem Modell von Faller, Wias oder Mamos ???

Hättet Ihr noch einen Tipp für mich ?

Hier noch mal der Link zu meinem Anlagenthema:
Anlagenplanung Rokal nach Märklin-Vorbild-UPDATE

Liebe Grüße, Michael

Michi67
zuletzt bearbeitet 27.07.2016 21:53 | Top

RE: Bahnhofsempfehlung für meine Rokal-Anlage ?

#2 von telefonbahner , 22.07.2016 22:35

Hallo Micha,
wenn du was norddeutsches bauen willst hat bestimmt AUHAGEN was passendes für dich.
Die Klinkerbauten sind da ganz prima.

http://www.auhagen-shop.de/index.php/cat...tm_campaign=url

Gruß Gerd aus Dresden

 
telefonbahner
Beiträge: 7.942
Registriert am: 20.02.2010


RE: Bahnhofsempfehlung für meine Rokal-Anlage ?

#3 von Klein_Elektro_Bahn , 22.07.2016 23:01

Hallo Micha,

mein Tipp für eine 1960er Jahre-ROKAL-Anlage ist der Faller Bahnhof Neustadt nach dem Vorbild Bhf. Goch am Niederrhein, siehe hier und hier ...



Der Bahnhof passt vom Maßstab her sehr gut zu ROKAL und ist ein für die 1950er Jahre typischer "moderner" Kleinstadt-Bahnhof, der jedoch auf der Straßenseite eine interessantere Architektur besitzt als auf der Gleisseite. Optimal wäre er deshalb für Anlagenlayouts, in denen der Bahnhof untypischerweise um 180 Grad gedreht positioniert ist, also mit der Straßenseite nach vorne!

Aktuell wird der Bahnhof, dessen alte Faller-Bausätze sehr teuer gehandelt werden, als "Klassiker"-Bausatz zu einem m.E. fairen Preis inklusive eines Faller-Magazin-Reprints neu angeboten, wie eine Seite im Faller-Neuheitenprospekt 2016 zeigt ...



Im Internet-Kaufhaus gibt's ihn aber immer wieder mal als fertig gebautes Gebraucht-Modell (siehe Bild oben!) für kleines Geld!

Die Länge des gezeigten Bahnhof-Dioramas beträgt recht genau 60 cm. Der Bahnhof ist gut mit den passenden überdachten Faller-Bahnsteigen kombinierbar. Für ROKAL musst Du bei Faller unter "H0" suchen ...

An den sicherlich hochwertigen Auhagen-Bausätzen gefällt mir nicht, dass die Gebäude recht genau im TT-Maßstab gehalten und daher für ROKAL eher zu klein sind und vornehmlich ostdeutsche Architektur abbilden. Für eine "authentische" ROKAL-Bahn ist Auhagen zudem die "falsche Marke" ...

K_E_B


Gruß aus Lobberich, der Heimatstadt der ROKAL-Bahn


Infos für ROKAL-Bahner: www.ROKAL-Freunde-Lobberich.de

 
Klein_Elektro_Bahn
Beiträge: 728
Registriert am: 15.08.2008

zuletzt bearbeitet 22.07.2016 | Top

RE: Bahnhofsempfehlung für meine Rokal-Anlage ?

#4 von telefonbahner , 23.07.2016 07:30

Hallo K_E_B,
ich hatte bei meinem Tipp nur an Michis gewähltes Motiv Norddeutschland gedacht und dabei den Aspekt ROKAL vergessen.
Vergesst den Tipp, dann brauche ich auch nicht nach einem TT Bahnhof von TEMOS bei mir suchen.

Gruß Gerd aus Dresden

 
telefonbahner
Beiträge: 7.942
Registriert am: 20.02.2010

zuletzt bearbeitet 23.07.2016 | Top

RE: Bahnhofsempfehlung für meine Rokal-Anlage ?

#5 von rokalisti , 23.07.2016 08:22

Hallo Micha,

für einen ROKALer ist natürlich der Bahnhof 'Lobberich' erst Wahl.
Den gibt es als Karton-Modell zum selbser kleben hier:
http://lobberland.de/medien/rokal.htm

Wenn Du es ganz groß willst, dann nimmst Du den Bahnhof Bonn von Faller, der ist in allen Abmessungen zu TT. Hier mal die Links auf meine Tube.
ROKAL-Bonn Teil 1
ROKAL-Bonn Teil 2

Den Bahnhof Neustadt/Goch habe ich auch, der passt ebenfalls super. Vor allem passen hier die ROKAL-Loks:
Auf der Strecke Krefeld-Goch-Kleve waren neben der V 200 und dem VT95 vor allem Loks der Baureihe 24 vom Betriebswerk Rheydt bis Mitte der 1960er Jahre unterwegs.

Weitere Plastik-Klassiker sind B-102 Altenstein bzw. die Kurzform Talheim

Die kleinen Bahnhöfe von Vau-Pe (mit vierstelliger Nummer) passen natürlich auch, da die meisten ROKAL-Bahnhöfe ja bekanntlich von Vau-Pe hergestellt wurden.

Bei den alten Holz/Pappe Modellen von Faller muss man individuell schauen, ob es passt.
Ich hatte mal den Bahnhof Nr 100 'Longtown' nach US-Baustil, der gut zu den amerikanischen Zügen passt. Das Faller-Modell 109 'Neustadt' ist zu groß, allerdings hat Faller damals für ROKAL eine kleinere Variante produziert. Vor kurzem habe ich dann meinen Lieblings-Güterschuppen Nr 158 ergattern können, allerdings musste ich feststellen, dass der für ROKAL definitiv zu groß ist.

Alle diese Modelle kriegt man mit etwas Geduld in einem guten Zustand für wenig Geld. Teurer wird's nur, wenn man einen Bausatz möchte.


Grüße, Stefan

Meine ROKAL-TT Seite: http://rokal-tt.org

 
rokalisti
Beiträge: 339
Registriert am: 26.01.2008

zuletzt bearbeitet 23.07.2016 | Top

RE: Bahnhofsempfehlung für meine Rokal-Anlage ?

#6 von henrik , 23.07.2016 11:29

Hallo Micha,

nimm den Faller B-93 Zeven.
Der ist sowohl für TT als auch für H0 ganz gut. Früher stand er auch auf vielen Rokal Anlagen.

Und wenns norddeutsch sein soll, der echte Ort Zeven liegt in Norddeutschland

Gruß, Henrik


Geschlossene Bahnübergänge sind für Modellbahner und Eisenbahnfreunde natürlich überhaupt keine Hindernisse, denn sie sind Orte der Freude...

Der EVB-Lok Thread

Meine Privatbahn Die SKB

 
henrik
Beiträge: 1.332
Registriert am: 07.09.2014

zuletzt bearbeitet 23.07.2016 | Top

RE: Bahnhofsempfehlung für meine Rokal-Anlage ?

#7 von Klein_Elektro_Bahn , 23.07.2016 12:27

Zitat von telefonbahner im Beitrag #4
... Vergesst den Tipp, dann brauche ich auch nicht nach einem TT Bahnhof von TEMOS bei mir suchen.

Hallo Gerd,

doch, mach mal bitte, wäre sicherlich auch interessant! TeMos passt im Gegensatz zu Auhagen wieder eher zu ROKAL. Aber das ist halt Ansichtssache. Erlaubt ist, was gefällt!

Ich hatte mir mal den TeMos-Bahnhof "Falkensee" gekauft. Das ist ein Holzmodell für die ausgewiesene "Nenngröße N/TT", jedoch deutlich zu klein für ROKAL. Das Ding steht momentan im ROKAL-Museum in Losheim/Eifel ...




[EDIT: Fotos ergänzt]



Der TeMos-Lokschuppen für die Nenngröße TT passt dagegen ganz prima auf eine ROKAL- Anlage ...


[Fotos: Druckschrift "Immer aktuell - ein TeMos-Modell", mit freundlicher Genehmigung des Autors Rüdiger Franzke]

... hier auf der ROKAL-Schauanlage der ROKAL-Freunde Lobberich, auf der an dieser Stelle die Bebauung fehlte ...



Hinter dem Lokschuppen passiert ein Güterzug den Bahnhof Iselshausen von Kibri, der eigentlich mehr zu bergigen Motiven passt ...


[Fotos: Norbert Schnitzler]

Hier zwei Fotos der ROKAL-Schauanlage aus dem Bericht des "Modelleisenbahner", zuerst nochmals der TeMos-TT-Lokschuppen ...



... und im Hintergrund der Anlage der zweite Bahnhof "Altenstein" von Faller, der hier wie der Kibri-Bahnsteig "München-Pasing" beschildert ist und schon von "rokalisti" empfohlen wurde ...


[Fotos: Jörg Hajt, mit freundlicher Genehmigung der Redaktion "Modelleisenbahner"]

Und nicht vergessen werden sollte der Faller-Bahnhof "Lindental" auf der ROKAL-Modulanlage der ROKAL-Freunde Lobberich, den man ja auch kürzer gestalten kann (hier: 2 m Länge) ...


[Foto: Axel Goeke]


Wie Du siehst, Micha, hast Du "Auswahl satt"!!

K_E_B


Gruß aus Lobberich, der Heimatstadt der ROKAL-Bahn


Infos für ROKAL-Bahner: www.ROKAL-Freunde-Lobberich.de

 
Klein_Elektro_Bahn
Beiträge: 728
Registriert am: 15.08.2008

zuletzt bearbeitet 27.07.2016 | Top

RE: Bahnhofsempfehlung für meine Rokal-Anlage ?

#8 von Michi67 ( gelöscht ) , 23.07.2016 14:04

Hallo Freunde,

Danke für euren zahlreichen Tpps, die ich erst mal sacken lassen muss ....
Heute kam übrigens weiteres Baumaterial für meine Anlage....muss ich mal gucken, was brauchbar ist. Vieles muss ich natürlich putzen bzw. wieder schön machen. So muss ich mir z.. auch die Bahnschranken selber basten, aber das ist kein Problem

Wie Ihr seht, reicht das Material jetzt fast für 2 Anlagen, aber sicher muss auch noch einiges aussortiert werden. Muss die nächsten Tage erst mal in Ruhe alles sichten.
Die Lok ist übrigens fahrbereit, ich muss aber noch Fehlteile ergänzen....

MfG Micha















P.S.: ich hatte von Faller übrigens noch den älteren großen H0 Bhf. Schönblick entdeckt !
Es muss ja nicht unbedingt ein orig. Rokal Bhf. sein, insofern sind auch Gerds Tipps in der engeren Wahl. Es muss zur LandschaftThema passen unabhängig von einer Marke.

Michi67
zuletzt bearbeitet 23.07.2016 14:58 | Top

RE: Bahnhofsempfehlung für meine Rokal-Anlage ?

#9 von tischbahn , 23.07.2016 14:47

Hallo Micha,

ich habe mir ja auch schon mal ein paar wenige Loks und Wagen zusammen getragen, für den Fall, dass ich doch irgendwann mal eine Anlage baue.
Dazu möchte ich auf jeden Fall einige original Rokal Gebäude verwenden.

Zum Bleistift so:



Das Bild hab ich in einem anderen Beitrag 2008 schon mal gezeigt.

Gruß,
Horst

 
tischbahn
Beiträge: 2.040
Registriert am: 23.11.2007


RE: Bahnhofsempfehlung für meine Rokal-Anlage ?

#10 von aus_Kurhessen , 23.07.2016 14:54

Hallo Michi,

bei den Bahnhöfen hat natürlich jeder seine besonderen Vorlieben. Der von Dir angesprochene Bahnhof Schönblick steht ja auch auf der Märklinanlage die Deinem Gleisplan zugrunde liegt und wird sicherlich gut aussehen. Ich würde Dir empfehlen mal auszumessen, ob es mit dem Platz hinkommt.

Ich persönlich mag die Original-Rokal-Bahnhöfe, von denen ich diesen hier habe:


Ein Produkt von Faller.

Ansonsten finde ich auch die alten Faller-Bahnhöfe sehr schön und passend. Auf meiner Jugendanlage hatte ich den Bahnhof Steinbach. Inzwischen hat sich wieder ein Exemplar bei mir eingefunden:



Die Bahnhöfe Altenstein und Talhausen gehören auch zu meinen Favoriten. Sehr schön finde ich auch den Bahnhof Seebruck:

Zitat von timmi68 im Beitrag Faller B 107 *Bahnhof Seebruck Bausatz in Folie ungeöffnet*
Hallo zusammen,

lange hat es gedauert, aber jetzt habe ich endlich einen B - 107 mit Terrasse und rundem Bahnsteigteil:







Anders als ich erst gedacht hatte, kann die Terrasse sowohl gerade als auch gebogen eingesetzt werden.
Es sind 2 bogenförmige Sollbruchstellen darunter. Die Mauer zeigt den Verlauf in etwa an.
Wenn man allerdings den gebogenen Bahnsteigteil einhakt, sieht man dass eine kleine Kante bleibt.
Keine Ahnung, wie das dann aussehen sollte...
Egal - das Modell ist jedenfalls schön gebaut und ich kann meinen TT Bausatz in der Kiste lassen

Schöne Grüße
Jörg


Zitat von Michi67 im Beitrag #8
...
Die Lok ist übrigens fahrbereit, ich muss aber noch Fehlteile ergänzen....



Da hast Du ja schon einiges Schönes zusammen gesammelt, sogar Entkupplungsgleise. Die fehlende Drehgestellblende gibt es übrigens als Nachbauteil von Manfred Heiss.

Viel Spaß mit Rokal weiterhin wünscht
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 952
Registriert am: 10.01.2014


RE: Bahnhofsempfehlung für meine Rokal-Anlage ?

#11 von Klein_Elektro_Bahn , 23.07.2016 16:25

Zitat von aus_Kurhessen im Beitrag #10
... Sehr schön finde ich auch den Bahnhof Seebruck: ...

Hallo Jürgen,

der Faller-Bahnhof "Seebruck" - als identisches TT-Modell auch namens "Neuhaus" - ist für ROKAL zu klein bzw. zu kurz. Von einer zweiteiligen Uerdinger Schienenbusgarnitur wird der Bahnhof fast vollständig verdeckt ...


Das Bild zeigt im Vordergrund den Bahnhof "Neuhaus" auf Richards früher Jugendanlage mit Tillig-Standardgleisen und TT-Diesellok. Im Hintergrund sein selbst automatisiertes Faller-Carsystem mit zwei Fahrzeugen auf einem Wegekreis. Heute ist das alles weg und Richard nur noch "Rokal-Bahner"!

K_E_B


Gruß aus Lobberich, der Heimatstadt der ROKAL-Bahn


Infos für ROKAL-Bahner: www.ROKAL-Freunde-Lobberich.de

 
Klein_Elektro_Bahn
Beiträge: 728
Registriert am: 15.08.2008

zuletzt bearbeitet 23.07.2016 | Top

RE: Bahnhofsempfehlung für meine Rokal-Anlage ?

#12 von Michi67 ( gelöscht ) , 23.07.2016 16:32

..also momentan sind die Modelle Lindental und Schönblick meine Favoriten

Michi

Michi67

RE: Bahnhofsempfehlung für meine Rokal-Anlage ?

#13 von *3029* , 23.07.2016 16:57

Zitat von henrik im Beitrag #6
Hallo Micha,

nimm den Faller B-93 Zeven.
Der ist sowohl für TT als auch für H0 ganz gut. Früher stand er auch auf vielen Rokal Anlagen.

Und wenns norddeutsch sein soll, der echte Ort Zeven liegt in Norddeutschland

Gruß, Henrik


Hallo zusammen,
hallo Micha,

ein paar Bilder vom Faller Kleinstadt-Bahnhof Zeven ...

# 93 Als Ferigmodell bei Faller zusammengebaut



# B 93 Bausatzmodell (Spielspuren) mit Rokal BR 24 und LS-Zugwagen
(Szene meiner erster Rokal-Anlage von 1963 im Bild nachgestellt)




Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 6.048
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 23.07.2016 | Top

RE: Bahnhofsempfehlung für meine Rokal-Anlage ?

#14 von Klein_Elektro_Bahn , 23.07.2016 17:16

Hallo Hermann,

ein sehr schönes Stück, Dein Faller-Bahnhof "Zeven"! Leider muss am Hauptgebäude der Dachdecker noch mal ran ...

@ Micha: Du scheinst jedoch einen größeren Bahnhof zu suchen. Der Kibri-Bahnhof "Kehl" wäre Dir dann wohl zu groß, oder? ...






[Quelle: ROKAL-Heimanlage von Wolfgang Kossek]

K_E_B


Gruß aus Lobberich, der Heimatstadt der ROKAL-Bahn


Infos für ROKAL-Bahner: www.ROKAL-Freunde-Lobberich.de

 
Klein_Elektro_Bahn
Beiträge: 728
Registriert am: 15.08.2008

zuletzt bearbeitet 23.07.2016 | Top

RE: Bahnhofsempfehlung für meine Rokal-Anlage ?

#15 von Michi67 ( gelöscht ) , 23.07.2016 17:54

Hallo Hermann und Ralf,

wenn man den Bhf. Zeven so zusammen mit einem Lok-Modell sieht, dann sieht er schon ganz knuffig aus.....
Tja, Ralf : Kehl ist mir dann aber doch schon eine Nummer zu groß. Das ist ja schon Großstadt-Niveau.

Michi

Michi67

RE: Bahnhofsempfehlung für meine Rokal-Anlage ?

#16 von Klein_Elektro_Bahn , 23.07.2016 18:00

Zitat von Michi67 im Beitrag #15
... Tja, Ralf : Kehl ist mir dann aber doch schon eine Nummer zu groß. Das ist ja schon Großstadt-Niveau.

Ja, aber die gezeigten Bahnsteige sind - wie man sieht - auch nicht länger als eine BR 03 plus drei Personenwagen!

Das Gebäude des Kibri-Bahnhofs "Kehl" baut zudem kaum tiefer als der Faller-Bahnhof "Neustadt"/Goch und man könnte das "Hochhaus" weglassen -> Bahnhofsunikat!

K_E_B


Gruß aus Lobberich, der Heimatstadt der ROKAL-Bahn


Infos für ROKAL-Bahner: www.ROKAL-Freunde-Lobberich.de

 
Klein_Elektro_Bahn
Beiträge: 728
Registriert am: 15.08.2008

zuletzt bearbeitet 23.07.2016 | Top

RE: Bahnhofsempfehlung für meine Rokal-Anlage ?

#17 von Michi67 ( gelöscht ) , 23.07.2016 19:40

falls noch jemand einen Bhf in der Grabbelkiste hat....ich hätte auch as zum Tauschen...
TAUSCH? Märklinbahn+Landschaft gg. anderes Buch o. TT Gebäude

Michi

Michi67

RE: Bahnhofsempfehlung für meine Rokal-Anlage ?

#18 von Michi67 ( gelöscht ) , 25.07.2016 06:21

Hallo Freunde,

mein Favorit ist schon nach wie vor "Schönblick" von Faller. Ich will euch jetzt auch nicht mit Fragen zu jedem jemals angebotenen Bhf. nerven, nur eine Frage noch :

Kennt jemand den H0 Bhf. Niedlingen von Pola ??? Mir hatte jemand schon Bilder geschickt, sieht knuffig aus aber mir fehlt etwas der Vergleichsmaßstab - würde der auch zu TT passen ?

MfG Micha

Michi67

RE: Bahnhofsempfehlung für meine Rokal-Anlage ?

#19 von aus_Kurhessen , 25.07.2016 14:14

Hallo Micha,

von den Abmessungen her scheint das Bahnhofsgebäude Niedlingen fast so groß wie das des Bahnhofs Schönblick zu sein, hat aber eine Etage weniger und scheint H0-maßstäblicher zu sein. Wie das mit H0-Fahrzeugen und Figuren aussieht kannst Du auf diesem Bild sehen. Rokal-Fahrzeuge sind ja nun etwas größer als die sonstigen TT-Fahrzeuge. Es ist dann auch die Frage, ob Du Deine Anlage mit H0-Figuren ausstatten willst, was bei Rokal auch noch geht, oder ob Du TT-Figuren nehmen willst, die etwa 1/4 kleiner sind als H0. Ich denke es ist Geschmackssache.

Gruß
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 952
Registriert am: 10.01.2014


RE: Bahnhofsempfehlung für meine Rokal-Anlage ?

#20 von Klein_Elektro_Bahn , 25.07.2016 16:38

Zitat von aus_Kurhessen im Beitrag #19
... Es ist dann auch die Frage, ob Du Deine Anlage mit H0-Figuren ausstatten willst, was bei Rokal auch noch geht ...

Das war in den 1950er und 1960er Jahren sogar üblich, weil's in "TT" m.W. kein entsprechendes Figuren-Angebot gab. Die Verwendung von H0-Figuren auf einer ROKAL-Anlage zeugt daher von "historischer Authentizität" ...

Es gilt aber weiterhin: Jeder, wie er mag!

K_E_B


Gruß aus Lobberich, der Heimatstadt der ROKAL-Bahn


Infos für ROKAL-Bahner: www.ROKAL-Freunde-Lobberich.de

 
Klein_Elektro_Bahn
Beiträge: 728
Registriert am: 15.08.2008

zuletzt bearbeitet 25.07.2016 | Top

RE: Bahnhofsempfehlung für meine Rokal-Anlage ?

#21 von *3029* , 25.07.2016 18:20

Hallo zusammen,

bei Figuren, Radfahrern etc. habe ich bei meinen Rokal-Anlagen das zu den H0-Automodellen ergänzende sehr preiswerte
Wiking-Zubehör verwendet,
was bei mir als Wiking-Sammler ohnehin vorhanden war/ist ...

Hier mal eine kleine Auswahl aus meinen Schubladen.






Die Sachen passen ebenso wie die Wiking-Autos sehr gut zur Rokal-Bahn.

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 6.048
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 25.07.2016 | Top

RE: Bahnhofsempfehlung für meine Rokal-Anlage ?

#22 von *3029* , 25.07.2016 19:00

Hallo zusammen,

mal auf die Schnelle zwei Bilder der Wiking-Figuren mit dem Rokal-Zug ...




Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 6.048
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 25.07.2016 | Top

RE: Bahnhofsempfehlung für meine Rokal-Anlage ?

#23 von Flanders , 25.07.2016 20:13

Hallo Rokal-Freunde,
die Firma Merten hatte in den 70'er Jahren ein kleines Angebot an TT-Figuren im Programm. Damit gelingt der Anlagenbau "historisch-original". Ob es die Merten-Figuren für TT schon früher gab kann ich nicht sagen. Die Wiking-Figuren tummeln sich auch auf meiner Rokalanlage. In Verbindung mit den Autos sieht das sehr stimmig aus. Die Kombination mit "modernen / neuzeitlichen" Zubehör gefällt mir persönlich nicht so gut. Aber: Jeder so wie er mag... Bei Gelegenheit mache ich noch mal neue Fotos von den Fortschritten auf meiner Anlage. Die Unterschiede im Maßstab finde ich gar nicht so gravierend. Es ist für mich eine Spielbahn und keine Modellbahn. Schaut euch mal den Bahnhof Neustadt (B111) von Faller an. Auf der Straßenseite die AMS-Autos und auf der Bahnsteigseite die Rokalbahn. Kopfkino - wie geil ist das denn... Der Plan wartet noch auf seine Realisierung. Die passende kleine AMS-Sammlung habe ich mir schon zugelegt...
VG, Frank


Rokal rockt!!! Spur-0 aber auch: Fleischmann, Lionel und Hornby!!! Autos dazu??? Varianto, Motorific, Minic und AMS!!!
...und immer auf der Suche!!!

 
Flanders
Beiträge: 907
Registriert am: 02.02.2010


RE: Bahnhofsempfehlung für meine Rokal-Anlage ?

#24 von Heinrich , 25.07.2016 22:03

Hallöchen Rokal- Freunde,

ein Tip von mir was Figuren und Zubehör anbelangt.
Es gibt für Architekten Figuren, Tische, Stühle, Bänke etc. im Format 1:100
Wenn es auch nicht so viel für Rokal gibt, aber mit solchen Dingen wie aus dem Archtkturbedarf kann man sich schon behelfen.

Euer Heinrich

Heinrich  
Heinrich
Beiträge: 59
Registriert am: 18.09.2008

zuletzt bearbeitet 25.07.2016 | Top

RE: Bahnhofsempfehlung für meine Rokal-Anlage ?

#25 von Michi67 ( gelöscht ) , 25.07.2016 22:12

Hallo Rokal-Freunde,

ich hab meinen Bahnhof - und Pete ist schuld !!!!! Mehr verrate ich erst später...

Michi

Michi67

   

Der ROKAL-Gleisplan Nr. 415
ROKAL: Händlerpreisliste 1962 ???

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen