Bilder Upload

RE: Tief im Westen Amerikas: GFN Amerikaner im Bild

#51 von 101 ( gelöscht ) , 18.05.2012 18:33

... hast Du nichts anderes zu tun?

Gruss
Jens

101
zuletzt bearbeitet 18.05.2012 18:33 | Top

RE: Tief im Westen Amerikas: GFN Amerikaner im Bild

#52 von pete , 18.05.2012 18:54

Hallo Jens,

ich dachte halt, dass ich bei Fleischmann vielleicht noch Späßchen machen darf ...
Nichtsdestotrotz, die gezeigten Bilder und gezeugten Switcher von Dennis sind Spitzenklasse!

Gruß,
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos

 
pete
Beiträge: 10.295
Registriert am: 09.11.2007


RE: Tief im Westen Amerikas: GFN Amerikaner im Bild

#53 von Bahnler1951 , 18.05.2012 18:57

Hallo Jens,

danke für Deinen Hinweis - habe ich bestimmt übersehen.


Gruß aus Schwetzingen
Thomas

 
Bahnler1951
Beiträge: 388
Registriert am: 22.08.2010


RE: Tief im Westen Amerikas: GFN Amerikaner im Bild

#54 von Ochsenlok , 28.10.2012 21:20

Hallo zusammen,

nach längerer Zeit ist mir vergangenes Wochenende mal wieder ein Ami ins Netz gegangen:

Nichts besonderes, nur ein Boxcar aus der letzten Serie von Fleischmann der Jahre 1965-1969, kurz bevor die Modelle nach amerikanischen Vorbildern ganz eingestellt wurden. Das Modell war auch schon auf Bildern von Karsten zu sehen, allerdings nie so richtig aus der Nähe:
edit: Irrtum meinerseits, hier gab es schon einen Thread dazu! Sorry.

Es handelt sich um einen der vielen Wagen mit der Katalognummer 1427 bzw. 5810, in der 5ten und letzten Besetzung. Er trägt (witzigerweise) den Stempel "twenty-four seven" (24/7), stammt also aus dem arbeitsreichen Produktionsjahr 1967.


Der Wagenkasten besteht aus Kunststoff und hat Türen zum Öffnen; abgesehen von ein paar Rostflecken an den Türführungsblechen und der fehlenden Originalverpackung ist er für sein Altern noch gut in Schuss.

Ich hoffe, der eine oder andere kannte den Wagen genausowenig wie ich aus der Nähe und hat seine Freude an den Bildern gehabt.

Grüße (auch über den Teich)
Dennis

 
Ochsenlok
Beiträge: 2.390
Registriert am: 03.04.2010

zuletzt bearbeitet 31.10.2012 | Top

RE: Tief im Westen Amerikas: GFN Amerikaner im Bild

#55 von *3029* , 28.10.2012 21:35

Hallo Dennis,

da hast du einen sehr schönen Wagen eingefangen, auf dem zweiten Foto erscheint er fast wie das 1:1 Original,
was es ja sicherlich gegeben haben wird.

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.274
Registriert am: 24.04.2012


RE: Tief im Westen Amerikas: GFN Amerikaner im Bild

#56 von Ochsenlok , 13.12.2012 17:32

Hallo zusammen,

anlässlich der fertiggestellten Renovierung (siehe Workshop) meines Baldwin-Road-Switchers VO-1000 war ein ausgiebiger Betriebsabnahmetest im Rangierbahnhof fällig:

Hier ist sie schon voll bei der Arbeit.


Kleine Verschnaufpause am Wasserturm.

Macht richtig Spass, damit Gleise zu bügeln.
(Hinweis: Lok ist nicht digitalisiert, sondern Lampe brennt schon bei 3V, wenn der Motor nur "im Leerlauf" brummt. Darf man wohl nicht lange machen...)

Ein Problem gibts allerdings: "dank" der Kupplungsanlenkung am recht weit überstehenden Rahmen schmeißt die Lok schon mal gerne einen der superleichten Gondolas in Gegenbögen oder engen Gleisradien seitlich aus der Spur (auch mit der sonst eigentlich unkritischen Hakenkupplung). Habt ihr das auch schon beobachtet?

Gruß
Dennis

 
Ochsenlok
Beiträge: 2.390
Registriert am: 03.04.2010

zuletzt bearbeitet 13.12.2012 | Top

RE: Tief im Westen Amerikas: GFN Amerikaner im Bild

#57 von frankenmafia , 14.12.2012 10:23

Dieses Problem hat auch die Firma erkannt. Deswegen wurde eine zweite Aufnahme für den Kupplungszapfen weiter hinten, resp weiter vorne (vorn) eingefügt.

Neues Problem dadurch : Die geraden Federchen für die Kupplungen konnten nicht mehr greifen, also wurde nur für diese Lok eine neue Variante angefertigt.
Wenn die mal verloren geht - viele Spass. Dann bleibt nur die Variante - Kupplung weiter hinten einsetzen.

Ich glaube im 1340 Thread sieht man das relativ gut.


frankenmafia  
frankenmafia
Beiträge: 419
Registriert am: 02.02.2012


RE: Tief im Westen Amerikas: GFN Amerikaner im Bild

#58 von Pikologe , 19.12.2012 08:38

Wahnsinn was man aus so einer O&K ("Ohrenschmalz und Knorpel") so alles machen kann!

Zur Frage der Trassen in den USA: Dort werden ähnlich die Trassen auch an andere EVU verkauft. Allerdings gibt es Linien, wo zwei Gesellschaften jeweils eigene Gleise haben und nebeneinanderher fahren. Ein Beispiel ist an einem Paß östlich von L.A. - mir fällt gerade der Name nicht ein... Empfehlung: EK Hefte über die Eisenbahn in Amerika

Pikologe


Die Deutsche Reichsbahn - sie ist unvergessen!Güter gehören auf die Schiene!

"Kampfaktion Güterwagen"
"Fahren und Bauen"
Wir sind nä"h"mlich vom Bw Gormorgstod !

Berufe mit Zugkraft - bei der Deutschen Reichsbahn

---------------------------------------------------------------------------------
Die Thüringerwaldbahn - die besondere Bahn auf schmaler Spur!
www.thueringer-waldbahn.de
www.waldbahn-gotha.de

 
Pikologe
Beiträge: 3.688
Registriert am: 26.06.2010


RE: Tief im Westen Amerikas: GFN Amerikaner im Bild

#59 von martin67 , 19.12.2012 18:55

Zitat
Beispiel ist an einem Paß östlich von L.A. - mir fällt gerade der Name nicht ein...



Cajon-Pass.....

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite

 
martin67
Beiträge: 7.286
Registriert am: 17.06.2007


RE: Tief im Westen Amerikas: GFN Amerikaner im Bild

#60 von Pikologe , 20.12.2012 10:24

Genau der isses! Eine Ecke mit Schauspielen!


Die Deutsche Reichsbahn - sie ist unvergessen!Güter gehören auf die Schiene!

"Kampfaktion Güterwagen"
"Fahren und Bauen"
Wir sind nä"h"mlich vom Bw Gormorgstod !

Berufe mit Zugkraft - bei der Deutschen Reichsbahn

---------------------------------------------------------------------------------
Die Thüringerwaldbahn - die besondere Bahn auf schmaler Spur!
www.thueringer-waldbahn.de
www.waldbahn-gotha.de

 
Pikologe
Beiträge: 3.688
Registriert am: 26.06.2010


RE: Tief im Westen Amerikas: GFN Amerikaner im Bild

#61 von JensB , 20.05.2013 08:08

Respekt! Super Renovierungsarbeiten und wunderschöne Inszenierungen.
Ganz großes Kino!


Viele Grüße
Jens
~~~~~~~~~
Gleichstrombahner, Interesse an Fleischmann 50er/60er Jahre
Meine kleine GFN Sammlung
Meine kleine GFN Sammlung - Die Waggons
Meine Neuerwerbungen - von JensB
Anlagenrestauration oder "Bin ich denn bescheuert?"
BW-Komposition aus Fleischmann und Märklin

 
JensB
Beiträge: 1.164
Registriert am: 22.04.2013


RE: Tief im Westen Amerikas: GFN Amerikaner im Bild

#62 von Ochsenlok , 03.08.2013 20:53

Laue Sommernacht in Bone Junction Central ...



Im Gleisvorfeld der Central Station sind gerade zwei Schnellzüge eingetroffen...
(links 1341, Mitte 1341+43 und dahinter jeweils eine Batterie Doppelstöcker )

Gruß
Dennis

 
Ochsenlok
Beiträge: 2.390
Registriert am: 03.04.2010


RE: Tief im Westen Amerikas: GFN Amerikaner im Bild

#63 von Ochsenlok , 03.10.2014 23:16

hallo zusammen,

nach längerer Zeit ist in meiner US-Station Bone Junction nochmals ein "neuer" Zug angekommen: der "Sunrise Local", dank meiner lieben Frau.
Bestehend aus der Lok 1355, zwei Sitzwagen 1414N und dem Sitz-/Packwagen 1415N.


Da ich nicht weiß, welcher Tender original bei GFN hinter der "Twenty-four" hing, habe ich mit Rücksicht auf die NH-Wagen mal ein neutrales Exemplar (ohne Schriftzug) angehängt. Die Lok hat einen /2-Stempel von 1962 und vorne NMRA-Coupler.

Unten jedoch mit dem Pennsy-Tender, der beim Geschenk dabei war, offensichtlich aber von einer anderen Lok stammt.


Die Wagen sehen nach leichter Cellon-Pflege noch super aus, die Lok müsste mal "ent-eumelt" werden. Freudige Arbeit für eines der nächsten Wochenenden.
Der UP-Boxcar im Hintergrund gehörte ebenfalls zu dem Päckchen . Der fehlte mir nämlich noch.

Wenn mir jemand einen Tip bezüglich des Tendes geben kann, wäre ich dankbar.

Viele liebe Grüße
Dennis

 
Ochsenlok
Beiträge: 2.390
Registriert am: 03.04.2010

zuletzt bearbeitet 03.10.2014 | Top

RE: Tief im Westen Amerikas: GFN Amerikaner im Bild

#64 von frankenmafia , 04.10.2014 09:22

Hallo Dennis,

die 1355 ohne Windleitbleche wurde in den USA immer mit dem "Pennsylvania" Tender verkauft.

Eigentlich würden dann die braunen 1420/1/2 Wagen besser dazu passen.

Für die NH Wagen bietet sich doch die 1391 New Haven E-Lok an.

Grüße
frankenmavia


frankenmafia  
frankenmafia
Beiträge: 419
Registriert am: 02.02.2012


RE: Tief im Westen Amerikas: GFN Amerikaner im Bild

#65 von adlerdampf , 04.10.2014 12:44

Servus Dennis,

Du kannst Dir auch mal die Deichsel zur Lok anschauen. Es gibt nur ein Unterscheidungsmerkmal, die Deichsel ist unterschiedlich lang. An der 1355 ist die Deichsel ein klein wenig kürzer als bei den 1366/1367.
Trotzdem viel Spass mit Deinem Neuzugang.

Gruß Karsten


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann? Was sonst!

 
adlerdampf
Beiträge: 2.148
Registriert am: 10.03.2010


RE: Tief im Westen Amerikas: GFN Amerikaner im Bild

#66 von bigboy , 04.10.2014 15:23

Hallo Dennis,

die Zugpackung 355/3 N " Sunrise Local " gab es nur 1959 und 1960.
Der Tender war in beiden Fällen immer ohne Beschriftung, und die Lok hatte Windleitbleche.
Unten ein Auszug aus dem GFN Katalog 1960.



Gruß Norbert aus Essen

 
bigboy
Beiträge: 184
Registriert am: 24.08.2012


RE: Tief im Westen Amerikas: GFN Amerikaner im Bild

#67 von Ochsenlok , 04.10.2014 16:08

Hallo Norbert,
danke für den Katalogauszug und die Information. Es ist also eine separate 1355, weil ohne Windleitbleche.

Hallo Karsten,
das war der entscheidende Tipp, wusste ich bisher nicht. Die Deichsel des Tenders ist tatsächlich erheblich kürzer als die meiner anderen Amitender von 1365, 66 und 67.
Also ist es wohl ein 1355-Tender, wenn auch wahrscheinlich nicht von genau dieser Lok (unterschiedliche Stempel).

Hallo frankenmafia,
zur Not habe ich für die drei Wägelchen ja noch eine Alco der New Haven, die 1341/42N. Leicht übermotorisiert (in echt), aber im Modell sind meine beiden Black Ladies beide motorisiert immer froh, wenn wenigstens eine von ihnen gerade mal Stromkontakt hat und schubst die andere dann übers Herzstück..

Vielleicht mach ich noch ein Bild mit den beiden ...

Liebe Grüße
Dennis

 
Ochsenlok
Beiträge: 2.390
Registriert am: 03.04.2010

zuletzt bearbeitet 20.10.2014 | Top

RE: Tief im Westen Amerikas: GFN Amerikaner im Bild

#68 von frankenmafia , 04.10.2014 18:04

Hallo Dennis und Norbert,

hat etwas gedauert, aber suchen ist manchmal sinnvoll.
Ich wusste, dass ich diese Zugpackung irgendwo hatte, aber --> Norbert, die hat die Nummer 355/3N, also etwas später als 1959.

Lok/Tender gestempelt 1959, die drei Wagen sind von 1960. War ein typischer "Lagerfund" in USA, alles neu/ungelaufen/komplett.






Ein Neuheitenblatt von 1960 war auch in der Packung, habe mal den Teil mit der 1339 rausgezogen, interessant die Ankündigung und dann
die tatsächliche Auslieferung (Lesen bildet).



BTW, ich suche gerade eine vernünftige Abfolge der Produktion der 1339 rauszufinden, die Bilder im Katalog geben ja nix her,
demnach dürfte es die Version mit den roten Rädern nie gegeben haben ?.
Immerhin technische Änderung auf vier Reifen mit Haftreifen im Katalog von 1964/5 zum ersten Mal erwähnt.
Aber das nur nebenbei.

frankenmafia


frankenmafia  
frankenmafia
Beiträge: 419
Registriert am: 02.02.2012


RE: Tief im Westen Amerikas: GFN Amerikaner im Bild

#69 von bigboy , 04.10.2014 21:57

Hallo zusammen,

@ Dennis, ich habe in den Katalogen von 1955 bis 1960 ( letztes Jahr der 1355 ) nachgesehen, die Lok hatte
immer Windleitbleche. Aber im Laufe der Jahre unterschiedliche Stirnbeleuchtung.
Komisch das Deine keine Windleitbleche hat, vielleicht ein Exportmodell ?

@ frankenmafia, interessanter Neuheitenprospekt, da hat die 1339 doch tatsächlich 3 Stirnlampen, im Katalog
von 1960 hat sie nur zwei. Und das ist dann auch so geblieben. Siehe Foto unten.



Es handelt sich sehr wahrscheinlich um Prototypen die so nie auf den Markt kamen, hier mal zwei Beispiele dazu
was mir noch aufgefallen ist :
die 1343 Burlington als Neuheit 1960, mit geschlossener Frontschürze und Rangierertritt ( wie haben die nur die Kupplung dadurch gekriegt ? )
aufgesetzen Nummernschildern, silberne Drehgestelle und Tank.



Und dann hier die 1341 Union Pacific, im Katalog von 1957 und 1958, mit vorbildgetreuen Nummernschildern X 1501, Doppelscheinwerfern,
und gänzlich anderem Tank / Batteriekasten, während die New Haven schon das Seriengehäuse hat.
Oder gab es die Ausführungen vielleicht doch ? Hat mal einer von Euch so eine Lok gesehen ? Das wäre wohl eine echte Rarität !



Gruß Norbert aus Essen

 
bigboy
Beiträge: 184
Registriert am: 24.08.2012


RE: Tief im Westen Amerikas: GFN Amerikaner im Bild

#70 von adlerdampf , 04.10.2014 22:14

Hallo Leute,

@frankenmafia:

die 1339 mit roten Rädern gibt es H I E R zu sehen.
Ob Stempel vorhanden sind, muß ich noch mal schauen.

Gruß Karsten


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann? Was sonst!

 
adlerdampf
Beiträge: 2.148
Registriert am: 10.03.2010


RE: Tief im Westen Amerikas: GFN Amerikaner im Bild

#71 von frankenmafia , 04.10.2014 22:32

Hallo Karsten,

bleiben wir doch bei den Amis - das mit der 1339 war doch nur OT.
Irgendwie haben sich bei mir in der letzten Zeit sechs davon angesammelt, kA warum ?
Zwei mit roten Rädern, aber trotzdem unterschiedlich.

Back to USA - Norbert, du hast ja so Recht !

Die 1355 ohne WLB gab es tatsächlich NUR in den USA, war aber "Butterbrotmodell", die ersten, die nach D kamen wurden wie
kleine Weltwunder bestaunt und teilweise auch so bezahlt. Das hat sich in der Zwischenzeit - dank(?) ebay - relativiert.

Auf der HP von Hr. Effert findest du dazu einige nützliche Informationen :

http://www.effert.de/index.php/dampflokomotiven/us-dampfloks

Irgendwo muss noch eine andere Packung der 1355/3N rumliegen, gehe morgen mal auf die Suche.

frankenmafia


frankenmafia  
frankenmafia
Beiträge: 419
Registriert am: 02.02.2012


RE: Tief im Westen Amerikas: GFN Amerikaner im Bild

#72 von Ochsenlok , 05.10.2014 21:18

Hallo @frankenmafia,

danke für den Link; das hat einiges geklärt.
Es handelt sich bei meiner Lok demnach um ein Exportmodell, klassifiziert auf der Effert-Seite als 1355-3b: Ohne WLB, mit Cellonscheiben, mit Schaltpilz, Stempel 7/2, außerdem mit amerikanischen NMRA(?)-Kupplungen. Die Löcher am Kessel, in denen normalerweise die WLB eingepasst werden, sind werksseitig verschlossen bzw. nicht aufgebohrt.
Die Lok lief keinen mm mehr, nur die einzelne Stirnlampe glimmte gelegentlich, aus dem Motorblock (Rundmotor!) quoll weißer Rauch (schnell aus!!)

Doch erstaunlich: nach Demontage des Gehäuses(1 Schraube aus Kesseldom raus), 10 Minuten Radreifen polieren und 2 min Säubern des Kollektors (und der Spalte!) läuft "das Mogul" wie eine Nähmaschine. Das nenn ich verlässliche und gutmütige Technik!
Eine "schöne" Lok für ein paar alte Boxcars und ein Caboose für einen Übergabezug.

Die Vierachser hängen derweil an der Alco 1341/42N.




Gruß
Dennis

 
Ochsenlok
Beiträge: 2.390
Registriert am: 03.04.2010

zuletzt bearbeitet 05.10.2014 | Top

RE: Tief im Westen Amerikas: GFN Amerikaner im Bild

#73 von Startset1000 , 06.10.2014 08:23

Hallo zusammen,

Zitat von bigboy im Beitrag #69

(...)
Und dann hier die 1341 Union Pacific, im Katalog von 1957 und 1958, mit vorbildgetreuen Nummernschildern X 1501, Doppelscheinwerfern,
und gänzlich anderem Tank / Batteriekasten, während die New Haven schon das Seriengehäuse hat.
Oder gab es die Ausführungen vielleicht doch ? Hat mal einer von Euch so eine Lok gesehen ? Das wäre wohl eine echte Rarität !


(...)



Norberts Bild ist aus dem Katalog 1958. Im Katalog 1957 sieht die Doppellok in den Details noch mal anders aus:


Ich vermute, es handelt sich um retuschierte Bilder von Handmustern.

Gruß
Harald

 
Startset1000
Beiträge: 327
Registriert am: 26.03.2013


RE: Tief im Westen Amerikas: GFN Amerikaner im Bild

#74 von *3029* , 16.10.2014 12:37

Zitat von Ochsenlok im Beitrag #72


Die Vierachser hängen derweil an der Alco 1341/42N.





Hallo Dennis,

sehr schönes Bild von den Fleischmann-Stars auf der "amerikanisierten Version"
der Paradestrecke deiner Moba-Anlage ...

Immer wieder erstaunlich was du da an Stimmung herüber bringst.

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.274
Registriert am: 24.04.2012


RE: Tief im Westen Amerikas: GFN Amerikaner im Bild

#75 von Ochsenlok , 20.10.2014 21:01

Hallo frankenmafia,

ein tolles Set, was Du da zeigst!!!

Zitat von frankenmafia im Beitrag #68
.... War ein typischer "Lagerfund" in USA, alles neu/ungelaufen/komplett.


frankenmafia



Frage: was befindet sich im rechten Fach? So was wie ein Ölkännchen glaube ich zu erkennen...
und was findet man noch im Seidenpapier?

Gruß
Dennis

 
Ochsenlok
Beiträge: 2.390
Registriert am: 03.04.2010


   

Gleisplanheft für Übersee?
der Kampf gegen die Langeweile

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen