Bilder Upload

RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#26 von Blech , 19.10.2015 10:52

Eieiei -
was ist doch Hessisch für eine klare Sprache!
Schöne Grüße zum Wittener Stammtisch
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.782
Registriert am: 28.04.2010


RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#27 von Udo , 19.10.2015 11:40

Hallo, Botho,

auch wenn es einen Volksstamm der Hessen gab, bleibt Hessisch ein Dialekt, ist also keine Sprache. Das ist bei den Soestern anders. Die sprechen Plattdeutsch, das ist eine Sprache aus dem Übergang von Mittelhochdeutsch zum Hochdeutsch, entstand in Sachsen (Altsächsisch) und wurde von westwärts ziehenden Sachsen in diese Gebiete eingeführt. Wären die nach Hessen gekommen, würdet ihr heute auch Altsächsisch sprechen.

Schwierig dürfte "sau" sein. Aber wie ich schon von den perfekt Hochdeutsch sprechendenden Braunschweigern erfahren habe, sprechen die (zu meinem Erstaunen) auch eine andere Sprache, so ähnlich wie die Soester. Und "sau" heißt "so", hat also mit dem Tier nichts zu tun. Wie "Sau" auf Plattdeutsch heißt, weiß ich allerdings auch nicht.

Passen musste ich beim letzten Satz "Kiek mal in säch euern Sauster". Vllt "Schau mal in eurer Restekiste nach"(?).

Schönen Gruß
Udo

 
Udo
Beiträge: 3.563
Registriert am: 10.02.2014


RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#28 von Lorbass , 19.10.2015 11:47

Am liebsten mögen sie es wenn man sie Söster nennt!

Liebe Grüße von einem der nicht weit weg wohnt
Frank

 
Lorbass
Beiträge: 2.165
Registriert am: 23.03.2009


RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#29 von Blech , 19.10.2015 12:46

Udo,
herzlichen Dank für dieses Seminar in Sachen Regionalsprachen oder Dialekte.
Und: Ob ich mal was finde, was du nicht weißt -wohl kaum.
Du bist eben ein Gelehrter -auch beim Blech und den Bahnen. Respekt!
Ob Hessisch nun ein Dialekt ist oder doch eine Sprache, ist mir im Moment nicht so wichtig.
Wir haben jedenfalls unseren Ebbelwoi -und was haben die Söster?
Und wir Hessen haben den Blechstammtisch erfunden -vor über 40 Jahren.
Ist auch was!
Das aber stimmt nicht: Die Sachsen sind sehr wohl nach Hessen gekommen,
nach 1945 auf jeden Fall. Bei uns hat man sie -ob ihrer Schnauze- "die fünfte Besatzungsmacht" genannt.
Bei uns in Obertshausen haben sich viele niedergelassen (Wirkmaschinenfabrik!) -heute sind sie integriert und trinken Ebbelwoi.
Schöne Grüße aus Hessen
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.782
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 19.10.2015 | Top

RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#30 von Udo , 19.10.2015 14:11

Hallo, Botho,

ja, der Frankfurter Blechbahnstammtisch war und ist schon eine gute Sache. Dass die Sachsen bei euch die 5. Besatzungsmacht genannt wurden, hat bei mir ein Auflachen bewirkt. Inzwischen dürften die aber auch Hessisch sprechen.

# Frank: "Söster", das glaube ich nicht. Denn das "e" hinter dem "o" ist ein Dehnungs-O. Meines Wissens wird das so ausgesprochen: Soester [sooster] leben in Soest [soost], wobei das "o" wie ein germanisches "o" ausgesprochen wird (Beispiel: Das letzte "o" bei "Otto"; das erste "o" bei "Otto" ist ein slawisches "o" oder auch das "o" in "Obertshausen"). Es gibt auch ein Dehnungs-i wie beispielsweise bei "Grevenbroich" [græwenbrooch].

Und zu den Wirkmaschinen in Obertshausen: Eine hochinteressante Technik, die in solchen Maschinen zum Einsatz kommt. Bestehen diese Fabriken noch bei euch ? Hier in Mönchengladbach gibt es meines Wissens nur noch eine (von über 100).

Schönen Gruß
Udo

 
Udo
Beiträge: 3.563
Registriert am: 10.02.2014

zuletzt bearbeitet 19.10.2015 | Top

RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#31 von Blech , 19.10.2015 14:18

Ja, Udo,
die Firma Textilmaschinenfabrik Karl Mayer besteht noch -und zwar mit Niederlassungen weltweit.
Zweigwerke in Chemnitz, Mönchengladbach (Sucker), Italien, Schweiz, USA, Japan...
Da haben viele Fachleute aus dem Osten Deutschlands nach 1945 wieder einen Job gefunden.
Die Wirkmaschinenherstellung war für diese Firma eine gute Sache -im Krieg hatte man Granaten produziert.
Mein Schwiegervater war dort der zweite Arbeiter überhaupt (1937), er kam von Opel, und später wurde er Meister der Lehrwerkstatt.
Der Junior Ingo Mayer, später IHK-Präsident, fuhr in unserem Rennteam und so wurden dort in der Lehrwerkstatt in den Sechzigern einiges für unsere Rennfahrzeuge entwickelt... Beziehungen eben, wie überall.
Schöne Grüße aus Obertshausen -der Kleinstadt mit Herz (offizieller Titel)
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.782
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 19.10.2015 | Top

RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#32 von soester , 19.10.2015 15:37

Purschen,
wehe Euch, wenn Ihr noch mal Soester mit O und dann 2 Pünktchen drauf schreibt, dann kommt unser Stadtbüttel höchst persönlich und haut Euch den Poppo oder unser Straßenköter pinkelt Euch ans Bein oder beißt rein oder, oder, oder!!! Drei O dürft Ihr sprechen dann vollzieht Ihr die nicht vollzogene mittelalterliche Sprachanpassung nach, aber O mit 2 Pünkchen drauf Pfui bäh!!!
Herzlichst Euer Soester

soester  
soester
Beiträge: 85
Registriert am: 06.01.2011


RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#33 von Lorbass , 19.10.2015 15:41

Hallo Udo,

ich weiß wie man Soest ausspricht,das schlimmste was man sagen kann ist Söst,da bekommt man eine halbstündige Belehrung wie es ausgesprochen wird.Mit 2 o spricht man es aber auch nicht aus,man lässt das e einfach weg.

Grüße
Frank

P.S. Siehste Udo,für ein Soester ist das Höchstsrafe.

 
Lorbass
Beiträge: 2.165
Registriert am: 23.03.2009

zuletzt bearbeitet 19.10.2015 | Top

RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#34 von Blech , 19.10.2015 15:44

Mein Gott!
Muss Soest ein wildes Pflaster sein!
Nein, das kann man ja höchstens der Frankfurter Eintracht zumuten.
Blech

Blech  
Blech
Beiträge: 11.782
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 19.10.2015 | Top

RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#35 von Udo , 19.10.2015 16:41

Hallo, Botho,

weißt du, das Soest eine grüne Stadt ist ? Das kommt von den Bausteinen der alten Häuser und Kirchen, die grün sind. Gibt es auch nicht alle Tage.

Schönen Gruß
Udo

 
Udo
Beiträge: 3.563
Registriert am: 10.02.2014


RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#36 von wolfgang , 19.10.2015 17:07

Hallo allerseits,
Soest gibt es auch noch in Holland, da wird es dann "Suust" ausgesprochen, dazu gehört auch das niederländische Königsschloss Soestdijk (gesprochen Suustdeik).
Soest war jahrelang die größte belgische (flämische) Garnison, die Belgier fühlten sich so wohl, dass viele nach ihrer Militärzeit zurückgekommen sind. Das lag wohl auch an den vielen Kneipen.
Sagt ein Brandenburger, den es in dieses nette Städtchen verschlagen hatte.

Wolfgang H.

 
wolfgang
Beiträge: 296
Registriert am: 13.03.2011

zuletzt bearbeitet 19.10.2015 | Top

RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#37 von soester , 19.10.2015 17:09

Man Botto,
dat kannze chanich eanst chenuch mehm´m, abba lassman Daine Frankfutter ruich zu Hause bei Mamma int Köabken oda pakk se inne Wuast un wenne wicklich wat erlebn wills, dann komma in 2 Wochn rübba. Da is hia wat loss, Kiamesse durche ganz Stadt. Da kannze wat ealebn. Abba getz brauchse mich nich glaich widda zu schraibn, wail ich fah nämmich getz na Wittn un hau mitn Stamm aufn Tisch un mach ain drauf. Musse au ma komm´n, dat mach Spässken.
Chutchoan von´n Sauster

soester  
soester
Beiträge: 85
Registriert am: 06.01.2011


RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#38 von matze , 20.10.2015 10:28

Hallo zusammen,
an alle, die Dikussionen über "Sprache" und "Dialekt" oder über "Dehnungs-O" führen, vielleicht kann das ja auch die zweitbeste aller Ehefrauen (die Beste hat ja schon Ephraim Kishon) als Germanistin noch gebrauchen. Mich hat es einfach nur gefreut, dass wir uns wieder in Witten treffen und ein bisschen spielen konnten. Und unterschiedliche Menschen mit unterschiedlichen Meinungen, Tipps, Anregungen sind doch schließlich das Salz in der Suppe.
An die, die nicht dabei waren: ihr habt was verpasst.
Gruß
Martin

matze  
matze
Beiträge: 221
Registriert am: 15.01.2013


RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#39 von Blech , 20.10.2015 10:33

Martin,
ja, da stimme ich dir zu:
Wer nicht in Witten beim Stammtisch war, hat bestimmt was verpasst!
Deshalb meine Warnung:
Am kommenden Montag, 26.10., ist wieder Stammtisch in Frankfurt.
Nicht verpassen -sonst, siehe oben.
Bis dann!
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.782
Registriert am: 28.04.2010


RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#40 von KaHaBe , 20.10.2015 13:39

Zitat von Udo im Beitrag #27
Hallo, Botho,

auch wenn es einen Volksstamm der Hessen gab, bleibt Hessisch ein Dialekt, ist also keine Sprache. Das ist bei den Soestern anders. Die sprechen Plattdeutsch, das ist eine Sprache aus dem Übergang von Mittelhochdeutsch zum Hochdeutsch, entstand in Sachsen (Altsächsisch) und wurde von westwärts ziehenden Sachsen in diese Gebiete eingeführt. Wären die nach Hessen gekommen, würdet ihr heute auch Altsächsisch sprechen.

Schwierig dürfte "sau" sein. Aber wie ich schon von den perfekt Hochdeutsch sprechendenden Braunschweigern erfahren habe, sprechen die (zu meinem Erstaunen) auch eine andere Sprache, so ähnlich wie die Soester. Und "sau" heißt "so", hat also mit dem Tier nichts zu tun. Wie "Sau" auf Plattdeutsch heißt, weiß ich allerdings auch nicht.

Passen musste ich beim letzten Satz "Kiek mal in säch euern Sauster". Vllt "Schau mal in eurer Restekiste nach"(?).

Schönen Gruß
Udo


Sau, sau,

ees Sei (Bairisch);
übrigens, heute vor 190 Jahren gab es den Ukas vom 1. Ludwig: Ab sofort bayrisch (Napoleon sei Dank, man musste 2 Stämme intregieren, der dritte kam später....)

Ewwer:

Sou fast as Döürpm.

Gut, wir haben unsere Stadtmauern, anders als die Soester, vor knapp 200 Jahren geschleift...

Und, Matze und Co., die Bilder Eures Stammtisch bei Hoppes gefallen mir gut.

Liebe Grüße

Klaus Hinrich

 
KaHaBe
Beiträge: 2.316
Registriert am: 20.11.2012


RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#41 von Udo , 20.10.2015 16:05

Hallo,

wieviel Leute gestern in Witten beim Stammtisch waren, habe ich vergessen zu zählen. Aber der große Tisch war rundherum voll belegt. Um 19.00 Uhr waren die Tische schon so zusammengestellt, dass Horst und Wolfgang eine großes Gleisoval aufbauen konnten. Und dort wurden viele Loks und Züge laufen gelassen.

Hier die Bilder:







Ein Bild des Personenwaggons von Kraus-Fandor in der ganz großen Ausführung: Überstehende Karosserie und schräge Türeingänge.



Auch von Kraus-Fandor, der geschlossene Güterwaggon mit Doppelschiebetüren.



Und hier der Kraus-Waggon für Schultheiss-Patzenhofer in Spur 0 mit zwei Drehgestellen.



Eine Kraus-Lok ohne Motor. Der wird noch eingebaut.















Die goldenen Loks im Hintergrund hat Bend gebaut und mitgebracht.





Einige Bing-Gussloks







Aus den USA eine Haffner-Guss-Lok

























alles aus Pappe und Papier



Inneneinrichtung des Schneeräumers



BING-Reformschiene mit Holzschwellen

























PLM-Waggons in Spur 1







Einige Tankwaggons von Kraus-Fandor, teilweise mit der automatischen Kupplung.

















Es hat sich die Reise nach Witten schon gelohnt.

# Bernd: Die Fotos deiner diversen Loks mit C-Fahrwerk sind leider (unverständlicherweise) alle nicht scharf gewesen. Ich habe da iwie einen Fehler bei der Einstellung gemacht. Wir holen das das nächste Mal nach.

Schönen Gruß
Udo

 
Udo
Beiträge: 3.563
Registriert am: 10.02.2014


RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#42 von Blech , 20.10.2015 16:14

Leute,
einfach toll!
Respekt und Gratulation!
In Frankfurt gehts am Montag weiter!
Bis dann
Botho
-aber wir sehen uns sicher schon am Sonntag
beim GTM-Markt in Obertshausen.

Blech  
Blech
Beiträge: 11.782
Registriert am: 28.04.2010


RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#43 von joha30 , 20.10.2015 23:00

Udo,
Danke für die Bilder. Sehr schön und zuverlässig wie immer. Bastelstunde auf hohem Niveau und auch die Bingfraktion war vertreten. Schade, dass alles so weit weg ist.

Über die Sprachdiskussion habe ich herzlich gelacht - alles sehr vertraut - wenn man eine Frau hat, deren Familie mal eine "Wulff von dem Woesten" war. Da ist man sprachlich Kummer gewöhnt. Die Soester werden wissen was ich meine.


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 2.007
Registriert am: 11.02.2013


RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#44 von matze , 10.11.2015 12:14

Hallo zusammen,
am 16.11. findet der dritte Wittener Stammtisch statt. Es bedarf nicht einer gesonderten Erwähnung, dass wieder alle Interessierten eingeladen sind.
Für die, die erstmals nach Witten kommen möchten, hier nochmals die Adresse: Hotel/Restaurant Hoppe, Stockumer Str. 6, 58453 Witten. Wir treffen uns wieder um 19.00 Uhr.

Udo: Wir freuen uns wieder auf deine Kamera und die vielen schönen Bilder!!!

Gruß an alle.
Martin

matze  
matze
Beiträge: 221
Registriert am: 15.01.2013


RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#45 von Udo , 10.11.2015 14:52

Martin, gut so, dass du trommelst und an den Stammtisch in Witten erinnerst, auch nochmals mit Uhrzeit und genauer Adresse. Zwei Tage oder einen Tag vorher solltest du nochmals daran erinnern, sonst kann es passieren, dass vllt einer den Stammtisch-Termin verschwitzt.

Schönen Gruß
Udo

 
Udo
Beiträge: 3.563
Registriert am: 10.02.2014


RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#46 von pete , 10.11.2015 20:27

Hallo Stammtischler,

ich hab den Termin angepinnt

Gruß
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos

 
pete
Beiträge: 10.252
Registriert am: 09.11.2007


RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#47 von matze , 13.11.2015 15:09

Hallo zusammen,

am 16.11. ist um 19:00 Uhr wieder Stammtisch in Witten. Wir werden wohl wieder ein Oval haben und können somit auch das ein- oder andere Fahrzeug seine Runden drehen lassen.
Also, wir haben Platz für alle die kommen möchten und uns ist jeder willkommen.

Bis zum Montag
Martin

matze  
matze
Beiträge: 221
Registriert am: 15.01.2013


RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#48 von soester , 13.11.2015 18:27

Hallo zusammen,
ja am Montag wird es wieder ein Gleisoval auf dem Stamm-tisch geben und wenn es klappt, dann bringe ich auch 2 Bubweichen mit, aber ich habe Probleme mit der Schaltmechanik. Hat jemand von Euch eine alte Bubweiche 12-er Kreis, die noch so einigermaßen komplett ist, dann bring er sie bitte mit. Udo, Dich würde ich gern bitten, Deine Zangen mitzubringen, damit wir die Gleise nachdrücken können und so die Kontaktstifte strammer setzen. Dann geht auch nicht so viel Saft verloren, der in der Gegenkurve nachgeregelt werden muss. Aber ich bringe auch noch Kabel mit, um in der Gegenkurve eine 2-te Einspeisung herzustellen. Ansonsten hab ich noch ein paar Überraschungen, die ich noch nicht verrate. Bis Montag 19 Uhr schönes Wochenende
Herzlichst Euer Soester

soester  
soester
Beiträge: 85
Registriert am: 06.01.2011


RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#49 von joha30 , 13.11.2015 21:30

Bringt nicht zu viel mit! Udo soll mit dem Fotografieren nachkommen! Sonst haben wir Bilderjunkis nichts davon!


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 2.007
Registriert am: 11.02.2013


RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#50 von Mikka2013 , 14.11.2015 16:35

Hallo Matze, wir würden gerne auch MÄ Spur I fahren lasen. Ich würde Schienen und Trafo mitbringen, deshalb bitte den "Innenraum" nicht sofort mit Spur O Fahrzeugen vollstellen. MfG. Mikka

Mikka2013  
Mikka2013
Beiträge: 912
Registriert am: 26.03.2013


   

Tischbahn trifft Unimog am 03. und 04. März 2018
Frankfurter Blechbahnstammtisch

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen