Bilder Upload

RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#76 von gote , 16.02.2016 08:03

Hallo Udo
Da hat sich bei Dir der Fehlerteufel eingeschlichen.
Die engl. Wagen die Du angesprochen hast sind Franzosen einschließlich der Lok.
Wagen von AS.
Lok von Jep.
Ein schönes Treffen hattet Ihr da wieder.
Weiter so!
Gruß
Frank

gote  
gote
Beiträge: 1.778
Registriert am: 23.06.2012


RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#77 von Blech , 16.02.2016 09:09

Respekt, meine Herren!
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.782
Registriert am: 28.04.2010


RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#78 von Udo , 16.02.2016 09:23

Hallo, Frank,

danke für die Berichtigung. Die sahen so englisch aus.

Schönen Gruß
Udo

 
Udo
Beiträge: 3.563
Registriert am: 10.02.2014


RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#79 von matze , 16.02.2016 10:58

Hallo zusammen,
wir hatten mal wieder einen schönen Abend mit viel Blech. Dabei waren nicht nur Großproduktionen, sondern auch selbstgebaute Einzelstücke.
An Udo: Danke für die wieder schönen Bilder und das schnelle Einstellen.
An Bernd: Danke für das Stammtischbild. So erkennt jeder, wer hier tätig ist.
Es hat sich mal wieder gelohnt.
Viele Grüße an alle aus dem kalten, aber sonnigen Witten
Martin

matze  
matze
Beiträge: 221
Registriert am: 15.01.2013


RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#80 von wolfgang , 16.02.2016 16:54

Hallo Tinplate Freunde,
Udo ist wie immer ein verlässlicher und schneller Chronist unserer Treffen.
Aber weil er keine Selfies macht hier ein paar Ergänzungen:




Udo mit seinem originellem Krokodil, es hat keinen Mittelschleifer, ist für Oberleitungsbetrieb gebaut, fährt aber trotzdem auf Dreileitergleis ohne Oberleitung. Rätsel über Rätsel...
Die Schlepptenderlok ist urenglisch, das heißt von einer Tschechen gebaut für eine Firma , die seinerzeit von einem Schweizer gegründet wurde und jetzt von einem Holländer in Taiwan betrieben wird, also da lag Udo's Vermutung , die französischen AS Wägelchen auch auf die Insel zu verorten, schon nahe.



Es funktioniert, das Licht geht schon mal.



Arne's selbstgebauter Zug war der Hit.



Im Hintergrund wurde Spur 1 diesmal auf dem Boden aufgebaut.



Hier nochmal meine zerlegte JEP 131 , die bei Plus am Mittelleiter hartnäckig auf Rückwärtsfahrt besteht, das wird Bernd mit seinem Maschinenpark ihr jetzt abgewöhnen.



Bis zum nächsten mal

Wolfgang H.

 
wolfgang
Beiträge: 296
Registriert am: 13.03.2011


RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#81 von gote , 16.02.2016 18:07

Hallo Wolfgang
Die Lok auf dem Bild vor den AS Wagen ist doch eine Jep Maschine.
Da müßte ich mich aber schwer irren, oder?
Gruß
Frank

gote  
gote
Beiträge: 1.778
Registriert am: 23.06.2012


RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#82 von wolfgang , 16.02.2016 19:51

Hallo Frank,
du irrst dich nicht!
Ja die Tenderlok vor den Wagen war zunächst die JEP 131, die wir später zerlegt sehen.
Die SCHLEPPtender Lok ist eine City of Truro von ETS, die wanderte dann zu den Hornby Gebäuden und an den Zuganfang, weil sie dazu gut passte ( zu den Gebäuden).
Und übrigens ist sie nicht von Darstaed, da hat mich meine Erinnerung getrogen sondern von ACE, habe grade nochmal nachgeschaut.
Flüchtigkeitsfehler, das kommt davon, wenn man Texte unter Zeitdruck nicht nochmal liest, ehe man sie abschickt
Gruß
Wolfgang H.

 
wolfgang
Beiträge: 296
Registriert am: 13.03.2011

zuletzt bearbeitet 16.02.2016 | Top

RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#83 von joha30 , 16.02.2016 21:13

Zitat von wolfgang im Beitrag #80
Udo mit seinem originellem Krokodil, es hat keinen Mittelschleifer, ist für Oberleitungsbetrieb gebaut, fährt aber trotzdem auf Dreileitergleis ohne Oberleitung. Rätsel über Rätsel...


Ihr werdet das arme Tier mit Schnaps gefüttert haben. Dann kann das schon mal glühen.


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 2.007
Registriert am: 11.02.2013


RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#84 von joha30 , 16.02.2016 21:16

Zitat von wolfgang im Beitrag #80
Hier nochmal meine zerlegte JEP 131 , die bei Plus am Mittelleiter hartnäckig auf Rückwärtsfahrt besteht, das wird Bernd mit seinem Maschinenpark ihr jetzt abgewöhnen.


Eine Frage an die Motorenexperten: Wenn man jede einzelne Ankerwicklung umpolt, dreht der Motor dann nicht anders herum? So würde sich die magnetische Polung des Ankers doch umkehren. Oder habe ich einen Denkfehler?


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 2.007
Registriert am: 11.02.2013


RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#85 von ElwoodJayBlues , 16.02.2016 21:50

Zitat von joha30 im Beitrag #84
Zitat von wolfgang im Beitrag #80
Hier nochmal meine zerlegte JEP 131 , die bei Plus am Mittelleiter hartnäckig auf Rückwärtsfahrt besteht, das wird Bernd mit seinem Maschinenpark ihr jetzt abgewöhnen.


Eine Frage an die Motorenexperten: Wenn man jede einzelne Ankerwicklung umpolt, dreht der Motor dann nicht anders herum? So würde sich die magnetische Polung des Ankers doch umkehren. Oder habe ich einen Denkfehler?



Nein. Deswegen braucht man ja für einen Allstrommotor eine doppelte Feldwicklung.

Gruß,
Felix


Warte, warte nur ein Weilchen....

 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 2.756
Registriert am: 10.07.2011


RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#86 von joha30 , 16.02.2016 22:05

Felix,
nein, das ist nicht richtig. Die doppelte Feldwicklung braucht man nur, wenn man mit Gleichstrom umschalten will und keine Graetz-Schaltung verwenden möchte, sondern nur zwei Dioden. Das hat Märklin so mit der 70er Schaltung gemacht. Die anderen Schaltungen hatten nur eine Wicklung und man hat mechanisch die Polung des Ankers umgekehrt.

Wenn Du die Feldwicklung umpolst, dann dreht der Motor anders herum. Hier bei dieser Lok hat aber der Motor keine Feldwicklung, sondern nur drei auf dem Anker. Aber auch diese haben eine Polung und die könnte man doch umkehren. Dann - so meine Überlegung - müßte der Motor doch einfach anders herum laufen. Vielleicht habe ich aber einen Denkfehler.


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 2.007
Registriert am: 11.02.2013


RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#87 von ElwoodJayBlues , 16.02.2016 22:12

Sorry, klarer Fall.
Ich habe im Eifer "Feld" statt "Anker" gelesen.

Du hast natürlich Recht.


Warte, warte nur ein Weilchen....

 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 2.756
Registriert am: 10.07.2011


RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#88 von joha30 , 16.02.2016 22:22

Ich hatte es mir schon so gedacht.


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 2.007
Registriert am: 11.02.2013


RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#89 von wolfgang , 16.02.2016 22:40

Hallo Joha,
Richtige Überlegung,
aber 5 Ankerwicklungen abwickeln und neu andersherum wieder aufwickeln....
Da lass ich lieber Bernd das Bürstenlager VORSICHTIG aufbohren und eine neue isolierte Buchse machen.
Schönen Abend
Wolfgang H.

 
wolfgang
Beiträge: 296
Registriert am: 13.03.2011


RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#90 von joha30 , 16.02.2016 22:43

Warum abwickeln? Umpolen dürfte doch reichen!!??


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 2.007
Registriert am: 11.02.2013


RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#91 von Udo , 16.02.2016 23:36

Hallo,

einmal etwas zu dem Distler-Krokodil ohne Schleifer. Hat ja nur ganz kurz geklappt, dann nicht mehr. Aber hier wird schon fleissig umgebaut, so dass das mit dem Fahren ohne Krokodil-Schleifer das nächste Mal in Witten erfolgreich vorgeführt werden kann.

Noch etwas zu den Werkzeugen: Diese Zange mit den roten Griffen und den kurzen Backen stammt von Bernd. Das war einmal eine normale Spitzzange, die es in jedem Baumarkt für wenig Geld gibt, aber Bernd hat die, wie man auf dem Bild sieht, massiv verkürzt. Jetzt hat das Werkzeug eine große Hebelwirkung, um beispielsweise Stahlnieten für die Befestigung von Kupplungen flachzuquetschen. Dazu hier noch einen Tipp: Man sollte vor dem Quetschen immer eine ziemlich genau passende Unterlegescheibe auf die Niete anbringen, also zwischen Fahrgestellblech und Quetschzange, weil es sonst passieren kann, dass der Stift trotz Quetschung wieder herausrutscht. Schließlich hat nicht jeder das ziemlich gute Quetschwerkzeug von Märklin.

Schönen Gruß
Udo

 
Udo
Beiträge: 3.563
Registriert am: 10.02.2014


RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#92 von wolfgang , 16.02.2016 23:37

Hallo JoHa,
Ja, wenn das Umpolen so einfach wäre.
Von jedem Kollektorsegment müsste der innere Spulendraht nach dem Ablöten isoliert verlängert werden um am nächsten Segment angelötet zu werden, das könnte eng werden.
Mit dem anderen Ende wäre es wohl einfacher, da könnte man eine Windung abwickeln um die nötige Länge zu bekommen.
Die Überlegung ist sicher richtig, aber das würde man wohl lieber an dem simplen Märklin Anker als an dem 5 poligen JEP Anker ausprobieren.
Aber vielen Dank für den Vorschlag und schönen Abend.
Wolfgang H.

 
wolfgang
Beiträge: 296
Registriert am: 13.03.2011

zuletzt bearbeitet 16.02.2016 | Top

RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#93 von soester , 07.03.2016 12:01

Hallo Ihr Stammtischler in und um Witten,
habt Ihr bemerkt, dass die Frankfurter im Hirschen mit uns auf Kollisionskurs gehen, was den Termin angeht? Die wollen auch am 21. 03. tagen. Das wäre ja eigentlich nicht schlimm, aber unser Dokumentarist Udo kommt dann in die Zwickmühle und das sollte nicht unser Ziel sein. Welche Alternaive wir wählen sollten weiß ich auch nicht so recht, aber Kollision ist auch nicht gut.
Viele Grüße Euer Soester

soester  
soester
Beiträge: 85
Registriert am: 06.01.2011


RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#94 von Mikka2013 , 07.03.2016 12:26

Hallo Horst, bervor wir jetzt in eine Terminänderung eintreten, sollten wir doch erst abwarten, wann die "Offenbacher" sich treffen bzw. Udo entscheiden lassen, wo er hingehen möchte. MfG. Mikka

Mikka2013  
Mikka2013
Beiträge: 912
Registriert am: 26.03.2013


RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#95 von Udo , 07.03.2016 13:15

Hallo,

sehe ich gerade auch, dass beide Termine am gleichen Tag stattfinden. Das mit Ostern ist ja auch terminlich so eine Sache.
Ich würde vorschlagen, ausnahmsweise den Wittenenr Stammtisch einen Tag später, also am Dienstag, dem 22.3.2016, stattfinden zu lassen. Wenn das denn geht mit den Termin in dem Lokal. Da müsste mal nachgefragt werden.

Schönen Gruß
Udo

 
Udo
Beiträge: 3.563
Registriert am: 10.02.2014


RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#96 von Heinz-Dieter Papenberg , 07.03.2016 13:44

Hallo Jungs,

mal eine generelle Frage zu Euren Stammtischterminen:

Wie wäre es denn wenn Ihr Euren Termin vom Montag auf einen Freitag verlegen würdet und das meine ich nicht nur für einmal, sondern für immer. Die MIST Stammtische liegen fast überall auf einem Freitag, mit wenigen Ausnahmen. Der Grund dafür ist das am Freitag viele Leute schon früh Feierabend und dadurch Zeit für den Stammtisch haben.

Auch würdet ihr dann nie in Konflikt mit dem Frankfurter Stammtisch kommen. Bitte versteht das richtig, das ist nur ein Vorschlag und wenn Ihr Euch für den Freitag entscheiden solltet, dann bitte nicht den 3. Freitag im Monat, denn da ist immer der MIST47 und ich hätte nie die Gelegenheut Euch einmal zu besuchen


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://www.facebook.com/pages/Forum-Alte...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/

 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 20.228
Registriert am: 28.05.2007


RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#97 von Blech , 07.03.2016 14:09

Oh, das ist ja eine dumme Panne,
aber wohl auch jetzt nicht mehr zu ändern.
Nachdem auch Udo für den 21.03. gestimmt hat, war scheinbar ja alles klar -auf Kollisionskurs wollte niemand absichtlich gehen.
Es wäre ja auch zeitlich möglich gewesen, uns vor der Kollision zu warnen -war nix, erst nach dem Knall.
Da alle Frankfurter Stammtischfreunde ohne Internet telefonisch unterrichtet worden sind, müssen wir also dabei bleiben:

Frankfurter Sammlerstammtisch am Montag, 21. März, im Oberräder Hirsch!

Warum geht man in Witten auch auf den Montag?
Der "letzte Montag im Monat" steht für den Frankfurter Stammtisch seit über 40 Jahren.
Andere Abende sind im HIRSCH nicht möglich -da tagen andere Clubs.
Und wenn mal was seit 40 Jahren einglaufen ist...
Ausweichtermine gibts immer nur Ostern, Pfingsten oder Weihnachten
-und dann nach Absprache, wie jetzt.
Aber auch dann bleibt immer der Montag.

Schöne Grüße aus Hessen
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.782
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 07.03.2016 | Top

RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#98 von matze , 07.03.2016 15:28

Hallo Botho und auch ein hallo an all die anderen,
wir Wittener sind ja flexibel. Ich habe einfach nicht bedacht, dass es an Ostern, Pfingsten und Weihnachten zu Terminverschiebungen kommen kann.
Also für Witten gilt:T e r m i n ä n d e r u n g !!!

Unser neuer Termin ist jetzt schon der 14.03. Das Hotel/Restraurant Hoppe hat den Termin festgezurrt. Und vielleicht kann der Eine oder Andere den 2. Montag besser wahrnehmen als den 3. Montag.

Viele Grüße
Martin

matze  
matze
Beiträge: 221
Registriert am: 15.01.2013


RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#99 von pete , 07.03.2016 15:49

Hallo ihr Stammtischbrüder,

ich habe euch mal beide Termine angepinnt,
und wenn ihr mir die Termine immer rechtzeitig mitteilt, dann mach ich das auch weiterhin

Gruß
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos

 
pete
Beiträge: 10.252
Registriert am: 09.11.2007


RE: Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

#100 von soester , 07.03.2016 15:55

Hallo Stammtischler,
wie heißt dat doch in Köln so schön, da sin mer dabei, dat is prima, vivat die Wittena, denn die sin ja flexihibla als de Offebäscher. Also Martin, am 14. 03. 19 Uhr
Tschüß bis bald Euer Soester

soester  
soester
Beiträge: 85
Registriert am: 06.01.2011


   

Tischbahn trifft Unimog am 03. und 04. März 2018
Frankfurter Blechbahnstammtisch

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen