Bilder Upload

Startsets, Zugsets der 1950er Jahre

#1 von adlerdampf , 10.03.2013 11:17

Hallo Leute, veehrte Sammler, Bilderjunkies und Wissenssuchende,

da aus gegebenen Anlass die Bildergallerie nicht mehr verfügbar ist, hier nun eine Übersicht von Sets, welche von Fleischmann so im Laufe der Zeit herauskamen. Da ich nicht alle habe, bitte ich die Leser ihre Sets, welche noch nicht aufgeführt sind, hier einzustellen und uns neidisch zu machen.
Der tiefere Sinn hierbei sollte sein, zu zeigen, was man sich unter den einzelnen Setnummer vorzustellen hat und zu wissen, was sich in den Sets tatsächlich befand. Denn es werden immer wieder Sets angeboten, wo nicht klar ist ob auch alles dabei ist, bzw. ob das was dabei ist auch dort hineingehört. Zumindest hatte ich mir diesen Beitrag so gedacht. Ggf. kann man diesen ja später auch noch aufteilen, falls es zu unübersichtlich wird.
So, und nun die Bilder. Eines noch, leider habe ich nicht zu allen Sets die Erscheinungsdaten. Vielleicht kann da der Eine oder Andere mit aushelfen.

1360-3

Version von 1953
So nicht ganz Original. Die Einleger, die die Modelle halten gab es nicht. Dafür waren diese in eine Art Pergamentpapier eingewickelt und auch das Füllstück unten links ist nachgebaut.
Da mir aber eben dieses Papier für alles fehlt und es verhindert werden soll, dass es zu Schäden kommt, halt so.


Version von 1956

1305-2
gleicher Inhalt, die Personenwagen sind im oberen Set 3.Klasse, im unteren 2.Klasse, der Umkarton oben blau, unten gelb



1000/2P, Batteriebahn, ältere und neuere Ausführung



1000/2G, Batteriebahn


Kartondeckel


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann? Was sonst!

 
adlerdampf
Beiträge: 2.148
Registriert am: 10.03.2010

zuletzt bearbeitet 05.12.2017 | Top

Startsets, Zugsets der 1950er Jahre

#2 von Power , 10.03.2013 16:31

Hallo Karsten Danke fürs zeigen der schönen Zugsets und Wagensets

Ralf

 
Power
Beiträge: 1.199
Registriert am: 13.01.2008

zuletzt bearbeitet 22.08.2015 | Top

Startsets, Zugsets der 1950er Jahre

#3 von vwlucas , 05.07.2013 08:53

Hallo,

Dieser Set ist heute morgen angekommen.
Die 1300/2

http://imageshack.us/a/img822/2755/2dtt.jpg


Für mich ist Fleischmann immer Recht!
Selbst wenn er falsch ist.

 
vwlucas
Beiträge: 295
Registriert am: 05.01.2013

zuletzt bearbeitet 22.08.2015 | Top

Startsets, Zugsets der 1950er Jahre

#4 von JensB , 22.04.2014 11:31

Ich freue mich, hier auch mal etwas neues vorstellen zu dürfen:

Startset 1310/3







Inhalt sind:
- Dampflok 1320
- 3x Personenwaggon 1200
- 12x Gleisbogen 1601
- 5x Gerade 1600
- 1x halbe Gerade 1600/2
- 1x Anschlussgleis 1600/2K
(Die beiden letztgenannten fehlen in diesem Set leider noch)


Viele Grüße
Jens
~~~~~~~~~
Gleichstrombahner, Interesse an Fleischmann 50er/60er Jahre
Meine kleine GFN Sammlung
Meine kleine GFN Sammlung - Die Waggons
Meine Neuerwerbungen - von JensB
Anlagenrestauration oder "Bin ich denn bescheuert?"
BW-Komposition aus Fleischmann und Märklin

 
JensB
Beiträge: 1.164
Registriert am: 22.04.2013

zuletzt bearbeitet 22.08.2015 | Top

Startsets, Zugsets der 1950er Jahre

#5 von herribert73 , 18.05.2014 18:35

Hallo, ja ich wusste da war noch was.



das ist bei mir beim Aufräumen heute aufgetaucht. Ähnelt dem vom Jens, aber...



Deckel spinnt, ist ja keine Ellok drinn. Auch anderes Format.
Ansonsten derselbe Inhalt. Interessanterweise ist auf der gegenueberliegenden Seite des Deckels der Aufkleber herausgeschnitten worden.



1320 mit Stempel A 3 oder 2 und dann unleserlich



2x 3.Klasse, kein Stempel, 1x 2te Klasse, Stempel 11 und unleserlich.
Vielgeliebt und bei mir vergessen. Die Frage ist nun, sind die Masse der Einsätze alle gleich so das das 1310er Set in der 1345er Schachtel landen konnte...oder was ist hier los.

Gruss
Fred

PS, Tut mir leid, das ist mir erst jetzt bewusst geworden das die Frage hier eigentlich den Thread versaut...da ja sicher nicht 100% kosher das Set. Könnte einer der Admins das evtl verschieben, mit Titel Typ 1310 Set Frage. Wiegesagt, tut mir leid. Gruss Fred

herribert73  
herribert73
Beiträge: 2.192
Registriert am: 26.11.2009

zuletzt bearbeitet 22.08.2015 | Top

Startsets, Zugsets der 1950er Jahre

#6 von frankenmafia , 18.05.2014 19:43

Hallo Fred,

die Maße mancher Zugpackungen waren gleich, so zB die von der 1310/3, 1320/3, 1345/4 mit der 1345/5G, jedenfalls von 1952 bis 1954.

Zur Veranschaulichung mal ein Bild der 1345/5G (von 1952):



Deine 1310/3 ist von 1954, der vollständige Stempel unter der Lok wäre A2/4, der 2.Klasse Wagen gehört nicht rein, das waren 1954 immer 3. Klasse Wagen.

Michael


frankenmafia  
frankenmafia
Beiträge: 419
Registriert am: 02.02.2012

zuletzt bearbeitet 22.08.2015 | Top

Startsets, Zugsets der 1950er Jahre

#7 von adlerdampf , 18.05.2014 19:48

Hallo Fred,

wie kommst Du denn darauf, den Thread versaut zu haben?
Schau doch mal weiter oben, da gibts doch schon eine Kreativversion.

Zu Deinen Set
Es könnte durchaus sein, dass der ursprüngliche Deckel ausgetauscht wurde. Von den Kartons gab es nicht wirklich viele Größen. Daher kann der Grundkarton für verschiedenste Inhalte Verwendung gefunden haben.
Aber...
wo sind denn die Gleise geblieben?

Gruß Karsten


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann? Was sonst!

 
adlerdampf
Beiträge: 2.148
Registriert am: 10.03.2010

zuletzt bearbeitet 22.08.2015 | Top

Startsets, Zugsets der 1950er Jahre

#8 von vwlucas , 26.05.2014 20:07

Hallo,

Mein (staubiger ) Beitrag,


1305/2



1300/2



1320/3



Mfg,


Für mich ist Fleischmann immer Recht!
Selbst wenn er falsch ist.

 
vwlucas
Beiträge: 295
Registriert am: 05.01.2013

zuletzt bearbeitet 22.08.2015 | Top

Startsets, Zugsets der 1950er Jahre

#9 von foxkilo ( gelöscht ) , 11.07.2014 17:21

Ich finde die alten Packungen wahnsinnig schön. SIe versprachen etwas auf den Deckeln, wa sie innen eigentlich nicht halten konnten, wir aber mit unserer kindlichen Phantasie ausgeglichen haben.

Beim Anschauen habe ich auch meine Startpackung wieder entdeckt die 300 International. Was mich damals schon am Deckel gestört hat, war dass eine ganz andere Lok in der Packung war als auf dem Deckel. Nicht, dass ich die beiliegende 1304 nicht mochte, aber der Deckel zeigte was anderes. Heute was ich, dass es sich um eine Östereicherin vom Ende 19. Jahrhunderts handeln muss, nur welche weiss ich nicht. Zumindest ist es auch eine C.

Später hat man ja der 1304 auch Licht spendiert, welch Luxus. Nur was ich gerne gehabt hätte hat sie nie bekommen, nämlich ein vorder Kupplung. Warum wissen nur die Nürnberger Götter.

Mario

foxkilo
zuletzt bearbeitet 22.08.2015 20:53 | Top

Startsets, Zugsets der 1950er Jahre

#10 von ricard , 13.07.2014 12:12

Zitat von Gast im Beitrag #9
Ich finde die alten Packungen wahnsinnig schön. Sie versprachen etwas auf den Deckeln, wa sie innen eigentlich nicht halten konnten, wir aber mit unserer kindlichen Phantasie ausgeglichen haben.


Seit ich erwachsen war (oder sind wir Modelleisenbahnliebhaber noch große Kinder ), habe ich verstanden, das die ganze Fleischmann-Welt ein "Phantasie-Trigger" war. Man bekommt eine 1011 und einen Fleischmann-Katalog, und ganz schnell sieht man im Kopf eine V200 mit 25 Wagen, die durch hohe Birgen und tiefe Täler fährt, obwohl der Zug auf der Gleise nur eine 1306 mit zwei Kipploren ist.

ricard  
ricard
Beiträge: 101
Registriert am: 03.12.2009

zuletzt bearbeitet 22.08.2015 | Top

Startsets, Zugsets der 1950er Jahre

#11 von Redfox1959 , 31.07.2014 19:20

Hallo Fleischmannset- Freunde
Bei mir kam heute auch der Postmann und brachte mir ein noch etwas caotisch aussehendes Set. Es gleicht vom Inhalt in etwa dem Foto von frankenmafia´s 1345/5 G die Briefmarke auf der Seite hat auch den richtigen Stempel. Dank des Fotos kann ich nun versuchen, die ganze Sache wieder etwas in Schuss zu bringen. Ich hätte nur eine Frage zum Inlett in der Mitte der Packung. Wie hoch ist der Einsatz in etwa und wie dick ist die Pappe aus der er besteht. Außerdem wüßte ich noch gerne, was für Schienen diesem Set beilagen, ich erhielt mit dem Kauf auch einige Pappgleise mit. Hier im Forum gibt es ja richtige Profis, die wissen das bestimmt ganz genau, was da an Gleisen reingehört. Ich hab da noch nix aussortiert, es liegen also auch noch fremde Teile drin.
Über Hilfe von Euch würde ich mich sehr freuen. Zwei Bilder von meinem desolaten Set setze ich hier mal mit rein. Aber bitte nicht lachen.....

Viele Grüße von Ghert

 
Redfox1959
Beiträge: 995
Registriert am: 15.07.2014

zuletzt bearbeitet 22.08.2015 | Top

Startsets, Zugsets der 1950er Jahre

#12 von adlerdampf , 01.08.2014 11:42

Hallo Ghert,

also, an Gleisen sollten drin sein:
12x 1601 gebogenes Gleis
5x 1600 gerades Gleis
1x 1600/2 E Handentkupplungsgleis
1x 1600/2 K Anschlußgleis

Lok und Wagen passen zum Etikett, jedoch nicht der Personenwagen. Schau Dir hierzu auch den Beitrag #6 vom Michael weiter oben an.
An den vorhandenen Pappeinsätzen dürfte keiner so recht richtig sein, außer, die beiden kleinen grauen Teile, wo u.a. die Autos drin sind. Dies sind Füllteile für die Gleisfächer.

Der Pappeinsatz für Lok und Wagen hat in etwa eine Höhe von 1,5cm.


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann? Was sonst!

 
adlerdampf
Beiträge: 2.148
Registriert am: 10.03.2010

zuletzt bearbeitet 22.08.2015 | Top

Startsets, Zugsets der 1950er Jahre

#13 von Redfox1959 , 01.08.2014 12:08

Hallo Karsten
Ganz lieben Dank für Deine Info, damit kann ich echt was anfangen. Ich habe von den Pappgleisen ne ganze Menge mitbekommen. Vom großen Radius 18 Stück, vom kleinen 18 Stück, 18 Stück Gerade und Weichen und andere Teile. Es wird für das Set in jedem Fall reichen. Es soll ja nicht aussehen wie ab Fabrik, nur eben ein wenig besser als jetzt. Die 1335/1 ist, wie auch die Wagen noch ganz gut in Schuß. Ich hab nur bei den Verpackungen immer ein wenig Pech, wenn ich da die Sets von Euch hier im Forum sehe,man man, da kann ich nur staunen. Ich bin aber auch etwas mehr der Meinung, der Inhalt machts, ich fahre ja nicht mit den Verpackungen auf der Anlage, sondern mit den Modellen die da drin sind. Mein Motto ist, lieber ein gutes Modell in einer miesen Verpackung, als ein mieses Modell in der Original Schachtel. Gut, beides top, ist auch schön, aber für mich keine Grundbedingung.
Nun, ich muß Heut Nachmittag sowieso in den Schreibladen, da werde ich mir gleich mal etwas zum Basteln mitbringen. Die Fortschritte an meinem Set werde ich hier natürlich gerne zeigen.
Karsten, Dir danke ich ganz besonders für Deine kompetente Hilfe.
Bis bald wieder Gruß an alle FL Gussfreunde Ghert

 
Redfox1959
Beiträge: 995
Registriert am: 15.07.2014

zuletzt bearbeitet 22.08.2015 | Top

Startsets, Zugsets der 1950er Jahre

#14 von *3029* , 01.08.2014 12:57

Hallo Ghert,

zunächst mal Glückwunsch zu deinem Kauf.

Soweit ersichtlich sind die Fahrzeuge gut erhalten und mit Karsten's Hilfe
kannst du den Karton auf Vordermann bringen, dazu gutes Gelingen

Du sprichst mir aus der Seele:
Ich staune auch öfters über die perfekten Packungen, die man zu sehen bekommt,
dahinter steckt nicht selten viel Arbeit die Kästen wieder in den Originalzustand
einschliesslich der passenden Fahrzeuge, Gleise, zu bekommen.

Allerdings würde ich die Fahrzeuge auch bewegen, also auf der Anlage fahren.
Bei umsichtiger Behandlung erleiden die keinen Schaden, im Gegenteil,
der Betrieb tut den Loks gut, sie bleiben in Schuss ...

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.274
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 22.08.2015 | Top

Startsets, Zugsets der 1950er Jahre

#15 von Redfox1959 , 01.08.2014 19:36

Hei Hermann
Ich habe vor nicht allzulanger Zeit schon ein Set gekauft. Es ist das US Set mit der Dampflok und den Alu-Streamliner Wagen. Die Verpackung war wirklich Schrott. Ich hab das Ganze so gut es geht wieder in Schuß gebracht. Ich kann ja die Tage mal ein oder zwei Bilder davon einstellen. Ich habe einige Stunden damit zugebracht. Ich bin auch mit dem Ergebniss sehr zufrieden. Wie Du ja gelesen hast, geht es mir mehr um den Inhalt der Verpackungen, und alle meine Modelle laufen immer mal. Es ist dabei auch völlig egal, ob sie fast neu sind, oder meine alten Schienenschleifer Loks, jede muß ab und an ihre Kreise drehen. Jeder von uns kennt ja das Problem mit der Muckelei nach längerer Standzeit. So, nun will ich mal ein wenig an der Verpackung anfangen, ich hab mir schon mal Material aus dem Schreibhandel geholt.

Bis später dann Grüße sendet Euch FL Gussmodell-Ghert

 
Redfox1959
Beiträge: 995
Registriert am: 15.07.2014

zuletzt bearbeitet 22.08.2015 | Top

Startsets, Zugsets der 1950er Jahre

#16 von Redfox1959 , 01.08.2014 21:18

Hallo an Alle
Bitte lacht Euch jetzt nicht gleich tot. Ich hab die Bilder ganz fix gemacht, also seht bitte über meine Füße und andere Kleinigkeiten auf den Bildern großzügig hinweg. Es mußte eben ganz schnell gehen.....

Viele Grüße nochmal an alle lachende User von Ghert

 
Redfox1959
Beiträge: 995
Registriert am: 15.07.2014

zuletzt bearbeitet 22.08.2015 | Top

Startsets, Zugsets der 1950er Jahre

#17 von Ochsenlok , 01.08.2014 22:29

Hallo Ghert,
Lachen ist gesund, aber mein Schmunzeln ist mir beim Betrachten der Exponate im Karton schnell im Hals steckengeblieben: was für eine tolle Lok, und die Wagen!!

Nicht ganz ohne "Neid": aber "ma mooß och jönne könne" wie man im Theinland* sagt.

Viele liebe Grüße
Dennis

edit:
P.S.: hätt´ natürlich Rheinland solle hääße; danke für den Hinweis, Ralf!

 
Ochsenlok
Beiträge: 2.390
Registriert am: 03.04.2010

zuletzt bearbeitet 22.08.2015 | Top

Startsets, Zugsets der 1950er Jahre

#18 von dieKatze , 02.08.2014 15:14

Zitat von Ochsenlok im Beitrag #17
...wie man im Theinland sagt.

Viele liebe Grüße
Dennis




Was?

Ja Nee, 'nen schönen Gruß zurück auch, aus dem THEINLAND...




Um mal hier beim Thema zu bleiben, ist denn ein Kranset mit Füßen auch okay? Startsets von Fleischmann habe ich nämlich keine:







Schönen Gruß,

Ralf

 
dieKatze
Beiträge: 1.260
Registriert am: 30.06.2007

zuletzt bearbeitet 22.08.2015 | Top

Startsets, Zugsets der 1950er Jahre

#19 von Redfox1959 , 03.08.2014 10:14

Hallo Ralf
Cooler Konter von Dir, scharfe Schuhe und ein nettes Kranset. Das ist in der alten Verpackung auch nicht mehr jeden Tag zu sehen.
Schönen Sonntag noch ...

Viele Grüße von FL Gussmodell-Ghert

 
Redfox1959
Beiträge: 995
Registriert am: 15.07.2014

zuletzt bearbeitet 22.08.2015 | Top

Startsets, Zugsets der 1950er Jahre

#20 von Ochsenlok , 03.08.2014 11:55

Zitat von Redfox1959 im Beitrag RE: Startsets, Zugsets, Wagensets der 1950er und 1960er Jahre

War ich mit meinem Bericht etwa in der falschen Rubrik ? Hoffentlich nicht, wenn ja, dann verzeiht und Asche auf mein Haupt ....


Hallo Ghert,
nö, die Rubrik ist doch ok. Ich wollte auf die Frage von Lucas hin mit dem Link nur kurz auf den Thread bezüglich der AMT-Wagen hinweisen, weil dort die schönen Wagen ausführlich illustriert wurden.

Schönen Sonntag noch
Dennis

 
Ochsenlok
Beiträge: 2.390
Registriert am: 03.04.2010

zuletzt bearbeitet 22.08.2015 | Top

Startsets, Zugsets der 1950er Jahre

#21 von adlerdampf , 03.08.2014 14:10

Servus Ghert,

also wenn man es ganz genau nimmt, dann gehören die amerikanisch angehauchten Sets HIER HINEIN


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann? Was sonst!

 
adlerdampf
Beiträge: 2.148
Registriert am: 10.03.2010

zuletzt bearbeitet 22.08.2015 | Top

Startsets, Zugsets der 1950er Jahre

#22 von Redfox1959 , 29.10.2014 21:06

Hallo Fleischmann Fans
Es ist schon etwas her, als dieses Set für ein paar schlanke Euronen aus den USA zu mir kam. Wie Ihr auf den Bildern sehen könnt, ist die Original-Verpackung mal wieder nicht so der Reißer, aber das werde ich schon wieder in Form bringen.


Man kann auch erkennen, das einer der Vorbesitzer wohl noch ein paar Kurven dazu gekauft hatte. Ich finde das kleine Set ganz nett, obwohl ich diese nach nix aussehende Dampflok- Imitation als Junge gehaßt habe. Ich fand sie damals einfach nur potthäßlich, nun häßlich ist sie auch Heute noch, aber mit dem Alter ändert sich auch die Einstellung. Das kleine Set gehört eben auch zur Geschichte der Fleischmann Modelle. Meine kleine Frage an die Profis unter Euch, ich habe noch ein Bild vom Führerhaus gemacht, dort steht in erhabener Schrift die beiden Zahlen 1305 und 1954. 1305 ist ja wohl die Artikel Nr. und die Zahl 1954, ist das eventuell das Herstellungsjahr ? Von der Briefmarke ist am Karton leider nichts außer einem schmalen Streifen erhalten geblieben, daher mal meine Frage an Euch. Hier nun das Bild vom Führerhaus...

Die Wagen und die kleine Lok sind noch ziemlich gut in Schuß, es ist eben wie oft bei meinen Käufen. Eine miese Verpackung, aber die Modelle sind sind prima, was soll´s, hab ich eben wieder was zu tun. Eine Bitte hab ich noch: Kann mir einer von Euch mitteilen, wo man seine Neuzugänge an Modellen von Fleischmann hier im Forum vorstellen kann ? Ich bin anscheinend einfach zu dusselig dafür, jedenfalls habe ich unter Fleischmann nix gefunden.
Demnächst geht es auch mit meinen anderen Projekten wieder weiter. Ich freue mich schon auf die schöne Wintermodellbahn-Zeit.
Bis bald und viele Grüße an Alle sendet FL Gussmodell-Ghert

 
Redfox1959
Beiträge: 995
Registriert am: 15.07.2014

zuletzt bearbeitet 22.08.2015 | Top

Startsets, Zugsets der 1950er Jahre

#23 von JensB , 29.10.2014 21:42

Hallo Ghert,
deine kleine Lok erblickte wohl im Jahre 1954 das Licht der Welt, daher bekam das Modell damals die entsprechende Anschrift. Gebaut wurde sie wohl bis 1959 oder 1960.
Ich habe hier auch ein Exemplar stehen.

Viel Spaß beim Herrichten deines Sets und lass uns bitte daran ein wenig teilhaben.


Viele Grüße
Jens
~~~~~~~~~
Gleichstrombahner, Interesse an Fleischmann 50er/60er Jahre
Meine kleine GFN Sammlung
Meine kleine GFN Sammlung - Die Waggons
Meine Neuerwerbungen - von JensB
Anlagenrestauration oder "Bin ich denn bescheuert?"
BW-Komposition aus Fleischmann und Märklin

 
JensB
Beiträge: 1.164
Registriert am: 22.04.2013

zuletzt bearbeitet 22.08.2015 | Top

Startsets, Zugsets der 1950er Jahre

#24 von *3029* , 30.10.2014 00:07

Hallo Ghert,

der Karton ist wie die Bahn immerhin so um die 60 Jahre alt, die nicht immer perfekte Lagerung
hinterlässt eben ihre Spuren - aber, was wichtiger ist, der Inhalt ist in perfektem Zustand.

Wenn ich das richtig erkenne ist das Plastikgehäuse der Lok nicht wie meistens verzogen
sondern wunderschön erhalten, was ich als sehr erfreulich bewerten würde ...
Die Donnerbüchsen haben die 3. Klasse Bezeichnung. Beim Vorbild gab es die bis 1956.

So weit ich unterrichtet bin erschien das Set erstmals 1955.
Ausser deinem gezeigten Personenzug gab es eine Güterzugpackung.

Meines Wissens müsste ich einen (leeren) Karton der 4,5 Volt Batteriebahn haben.
Anfang der 80er hat mir ein damaliger Nachbar seine Fleischmann-Anlage, montiert auf einem Brett,
angeboten, wofür ich aber keine Verwendung hatte.
Das Rollmaterial bestand aus einer 1315 (T 3) sowie Personen- u. Güterwagen.
Die Schachtel der Batteriebahn ist dann zu mir gekommen.
Vielleicht ist sogar noch die Lok dabei ...

Zur Vorstellung deiner Fleischmann Neuerwerbungen legst du hier im Flschm. Unterforum einfach
ein neues Thema unter der Bezeichnung des entsprechenden Modells an.

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.274
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 22.08.2015 | Top

Startsets, Zugsets der 1950er Jahre

#25 von bigboy , 30.10.2014 12:39

Hallo Ghert,

Dein Set hat die Nr. 1305/2 und wurde von 1955 bis 1957 angeboten. Preis 27,50 DM ohne Trafo. Es ist keine Batterielok,
sie hatte bereits den normalen Fleischmann Motor, und als Besonderheit ein besseres Gestänge zu Erkennen an der Haltestange
für den Kreuzkopf.
Die Lok gab es auch einzeln als 1305 für 18,50 DM.
Unten ein Auszug aus dem GFN Katalog von 1956.

Gruß Norbert aus Essen

 
bigboy
Beiträge: 184
Registriert am: 24.08.2012

zuletzt bearbeitet 22.08.2015 | Top

   

Opahausen Fleischmann und ROKAL
H0 Planung neue Gleisanlage Profigleis analog

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen