Bilder Upload

Neuer Anfang mit Rokal

#1 von aus_Kurhessen , 25.03.2016 22:54

Hallo Rokal-Freunde,

jetzt will ich Euch wenigstens mal kurz informieren, was sich in den letzten Wochen so bei mir eingefunden hat. Mein Wunsch war es, mit der gleichen Packung wieder anzufangen, die ich damals als Kind geschenkt bekommen haben. Es ist tatsächlich gelungen, auch wenn die Gleise noch gegen solche aus Neusilber ausgetauscht werden müssen und ein paar Kleinteile zu ergänzen sind. Lok und Wagen sind kaum benutzt, fast wie neuwertig.



Nun noch ein paar Fotos von dem, was sich sonst noch so in meinen Schubladen angesammelt hat. Zwei Konvolute und ein paar schöne Fahrzeuge in Ersatzverpackung von der Total Rokal.







Viele Grüße
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.111
Registriert am: 10.01.2014


RE: Neuer Anfang mit Rokal

#2 von Rokal-Bahner , 26.03.2016 09:52

Hallo Jürgen,

es scheint so als sei der Rokal-Virus jetzt doch bei dir ausgebrochen ist und das finde ich super. Was du da schon angesammelt hast, ist die ideale Grundlage für eine schöne kleine Rokal Table Top Platte. Hast du vor wieder was aufzubauen?

Gruß

Richard


Viele Grüße aus Lobberich (Heimatstadt der ROKAL-TT Modelleisenbahn)



- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
ROKAL-TT Modelleisenbahnen sind das schönste Spielzeug für Männer von 5-99. >> www.rokal-freunde-lobberich.de <<

 
Rokal-Bahner
Beiträge: 166
Registriert am: 23.10.2008


RE: Neuer Anfang mit Rokal

#3 von aus_Kurhessen , 26.03.2016 22:25

Hallo Richard,

ich denke schon. Mir schwebt so etwas in der Art vor:


(Miba Report 7 Pit Peg's Panoramen)

Viele Grüße
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.111
Registriert am: 10.01.2014


RE: Neuer Anfang mit Rokal

#4 von Klein_Elektro_Bahn , 27.03.2016 11:16

Hallo Jürgen,

willkommen im Kreise der aktiven ROKAL-Bahner!

Eine schöne Gleisplanvorlage hast Du Dir da ausgesucht! Diese ähnelt Richards ROKAL-Anlage Waldkirch, ist aber linksseitig "offener". Wegen der schönen beleuchteten Weichenlaternen und des preisgünstigeren Gleismaterials empfehle ich die Verwendung von Hohlprofilgleisen der 3. Generation. Davon hast Du ja schon einges in anscheinend guter Qualität vorliegen und die vorhandenen Pappschwellengleise kannst Du dann für den verdeckten Schienenstrang im Hintergrund verwenden.

Falls Du noch Gleismaterial benötigst: Ich habe noch einiges an Hohlprofilmaterial, momentan aber leider nur Gleisbögen, weil alle verfügbaren Gleisgeraden unter den Exponaten im Losheimer ROKAL-TT-Museum liegen. Falls also Bedarf besteht, melde Dich per PN!

Ich hoffe, Du baust Deine ROKAL-Bahn in einer mobilen Variante! Der Termin der nächsten "Total ROKAL" im Hinsbecker Parkstübchen ist der 17./18. März 2018. Vielleicht kannst Du Deine dann vielleicht schon fertige Modellbahn-Anlage dort erstmals der interessierten ROKAL-Gemeinde vorstellen?

K_E_B


Gruß aus Lobberich, der Heimatstadt der ROKAL-Bahn


Infos für ROKAL-Bahner: www.ROKAL-Freunde-Lobberich.de

 
Klein_Elektro_Bahn
Beiträge: 827
Registriert am: 15.08.2008


Neues Züglein ist fahrfertig

#5 von aus_Kurhessen , 04.04.2016 23:29

Zitat von Klein_Elektro_Bahn im Beitrag #4

Falls Du noch Gleismaterial benötigst: Ich habe noch einiges an Hohlprofilmaterial, momentan aber leider nur Gleisbögen, weil alle verfügbaren Gleisgeraden unter den Exponaten im Losheimer ROKAL-TT-Museum liegen. Falls also Bedarf besteht, melde Dich per PN!

Ich hoffe, Du baust Deine ROKAL-Bahn in einer mobilen Variante!


Hallo Ralf,

danke für das Angebot. Wenn ich die Gleise dann mal liegen habe und etwas vermisse, komme ich gerne auf Dein Angebot zurück. Transportabel soll die Anlage werden, möglichst leicht.

In den letzten Tagen habe ich mich erstmal mit Lok und Wagen beschäftigt: Geländer, Tritte und Kupplungen gerade biegen, schrauben anziehen, Fahrzeuge von Schmutz befreien, bei der Lok den Kollektor und Motorraum reinigen und Lager von Motor, Rädern und Zahnrädern ölen. Es ging recht gut von der Hand und hat eine Menge Spaß gemacht.



Diese alten Metallgüterwagen hatte ich ja früher nicht. Ich finde sie einfach klasse. Sie waren zwar ein bisschen ramponiert, aber es war noch alles dran. Ein vollständiges Kunststoffmodell zu bekommen scheint schwieriger zu sein.

Viele Grüße
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.111
Registriert am: 10.01.2014


RE: Neues Züglein ist fahrfertig

#6 von aus_Kurhessen , 07.04.2016 23:00

Hallo,

jetzt gibt es auch einen Personenzug. Zum Fototermin musste die 24 mal Ihre Garage verlassen.



Ich habe mich bemüht, die Wagen einigermaßen sauber zu bekommen. Beim Dach des letzten Wagens schein der Schmutz in die Farbe eingebrannt zu sein, was man auf dem Foto glücklicherweise nicht so sieht. Mit Wasser und Spülmittel konnte ich nur wenig ausrichten und mit Spiritus löste sich die Farbe. Nun ja, andere altern und verschmutzen ihre Fahrzeuge absichtlich, meine Wagen haben die natürliche Patina.

Gruß
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.111
Registriert am: 10.01.2014


RE: Neues Züglein ist fahrfertig

#7 von Klein_Elektro_Bahn , 08.04.2016 09:46

Zitat von aus_Kurhessen im Beitrag #5
... andere altern und verschmutzen ihre Fahrzeuge absichtlich, meine Wagen haben die natürliche Patina.

Hallo Jürgen,

das ist die richtige Einstellung zu den ROKAL-Modellen! Der ganze Kram ist nun gut 50 Jahre alt und muss nicht unbedingt wie neu aussehen.

Ich bin schon gespannt, wie es mit Deinen ROKAL-Aktivitäten weiter geht. Vielleicht kannst Du der ROKAL-Gemeinde zur nächsten Total ROKAL im März 2018 eine kleine ROKAL-Modellbahn in Hinsbeck präsentieren? Ein anderer ROKAL-Freund arbeitet ebenfalls mit der Renovierung eines TT-Fertiggeländes mit ROKAL-Gleisen auf diesen Termin hin. Vielleicht meldet er sich hier mal?

K_E_B


Gruß aus Lobberich, der Heimatstadt der ROKAL-Bahn


Infos für ROKAL-Bahner: www.ROKAL-Freunde-Lobberich.de

 
Klein_Elektro_Bahn
Beiträge: 827
Registriert am: 15.08.2008

zuletzt bearbeitet 08.04.2016 | Top

RE: Neues Züglein ist fahrfertig

#8 von united.trash , 08.04.2016 11:33

Hallo Jürgen,

das ist ja eine schöne kleine Sammlung, die Du da zusammengetragen hast! Ich sammle zwar selber nicht Rokal, finde die Sachen aber sehr interessant und auch gut gemacht. Schön, dass jemand
solche Dinge noch mit Konsequenz am Leben erhält, denn es war eine gute Marke und es ist schade, dass sich das Konzept im Westen nie wirklich durchgesetzt hat.

Ich habe 1975 mit der Modellbahn angefangen und damals gab es diese Marke bei uns in Oberhausen in den Spielzeugläden gar nicht (mehr?). Den Namen Rokal habe ich damals erstmalig durch das Modellbahnbuch von B. Kiegelandt erfahren.

Besonders gefällt mir der Zug mit der BR 24 und den Donnerbüchsen. (Ob die nun 100% vorbildgerecht sind, ist dabei völlig wurscht). Dass die Wägelchen über die Jahrzehnte Verschmutzungen und kleine Lackschäden angesammelt haben, sollte Dir keine Sorgen bereiten. Sie sind jedenfalls sehr schön original erhalten und die Verpackung ist auch noch prima, das lässt sich sehr schön präsentieren!

Ich wünsche Dir viel Spaß mit dem Bähnchen und es sieht ja so aus, als ob das mit der Zeit noch wächst...

Ein Vorteil ist ja nun bei solchen "verstorbenen" Marken, dass man sehr gute Chancen hat, das Programm eines Tages vollständig zu haben!

Wie ist eigentlich das Preisgefüge und die Ersatzteilsituation bei Rokal?


Martin

united.trash  
united.trash
Beiträge: 1.010
Registriert am: 09.01.2015


RE: Neues Züglein ist fahrfertig

#9 von aus_Kurhessen , 09.04.2016 00:47

Hallo Martin,

schön dass es Dir gefällt. Mir macht es auch viel Spaß.

Die Preise würde ich nach meinen noch kurzen Erfahrungen im Allgemeinen als günstig bezeichnen. Für einige begehrte Fahrzeuge in gutem Erhaltungszustand muss man ein bisschen tiefer in die Tasche greifen. Den utopischen Sofort-kaufen-Preisvorstellungen mancher Ebay-Anbieter muss man nicht folgen. Mit ein bisschen Warten bekommt man das gewünschte auch zu vernünftigen Preisen. Die Auktionsergebnisse sind da meist realistischer.
Die Ersatzteilversorgung ist gut.

Viele Grüße
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.111
Registriert am: 10.01.2014


RE: Neues Züglein ist fahrfertig

#10 von tischbahn , 10.04.2016 18:44

Zitat von united.trash im Beitrag #8
Hallo Jürgen,

.....denn es war eine gute Marke und es ist schade, dass sich das Konzept im Westen nie wirklich durchgesetzt hat.

Martin


Hallo Martin,

ich bin zwar auch kein "gelernter" Rokaler, und auch erst in den späten 80ern dazu gekommen, aber das mit dem "nie durchgesetzt" würde ich so nicht stehen lassen.
Ich denke, bis Mitte der 60er Jahre hatte Rokal ganz beachtliche Anteile am Markt, aber dann kamen halt so langsam Probleme dazu, die aus meiner Sicht hausgemacht waren,
und der Grund nicht unbedingt bei den Rokal-Anhängern zu suchen war. Anfang der 70er Jahre war dann wohl noch die Energiekrise maßgeblich am Niedergang der Firma Rokal verantwortlich,
denn der Hauptertrag dieser Firma, waren neben Sanitärartikel auch Autozubehörteile! Die Moba war leider immer mehr oder weniger das Hobby des Chefs und musste deswegen auch entsprechend hinten anstehen.

Vieles dazu findest du im Internet oder auch z.B. in einer mehrteiligen Berichterstattung der Zeitschrift TT-Total, vor ein paar Jahren.

Ist halt dumm gelaufen....

Ciao,
Horst

 
tischbahn
Beiträge: 2.076
Registriert am: 23.11.2007


RE: Neues Züglein ist fahrfertig

#11 von united.trash , 11.04.2016 09:49

Hallo Horst,

ich bin ja erst nach der berühmten Energiekrise Modellbahner geworden und da war Rokal dann wohl schon auf dem Rückzug.

Vllt. hat es neben den von Dir geschilderten gründen auch damit zu tun, dass in den 60er/70er Jahren in der BRD die N- Bahn stark auf dem Vormarsch war. Gleichzeitig zeigte Märklin mit seiner Z- Bahn, dass es noch kleiner geht.

Dennoch blieb H0 "die Modellbahn an sich". N und Z haben halt doch den Nachteil, dass man sich insbesondere mit abnehmender Scharfsicht im Alter nicht mehr so recht an den Details der Sachen erfreuen kann. Obendrein hat eine große Güterzuglok in N einfach nicht die Austrahlung des Vorbildes. TT wäre da doch eher die bessere Alternative gewesen, einigermaßen platzsparend und dennoch von der Größe der Modelle ansprechend!

In der DDR hat sich das Konzept meiner Einschätzung nach besser durchgesetzt. Überproportional viele Modellbahner, die ich dort nach der Wende kennengelernt habe, fuhren /fahren TT!

Martin

united.trash  
united.trash
Beiträge: 1.010
Registriert am: 09.01.2015


RE: Neues Züglein ist fahrfertig

#12 von Blech , 11.04.2016 10:13

Martin,
ja, du schreibst, dass sich TT in der DDR besser durchgesetzt hat -stimmt.
Und genau da liegt auch ein Grund, warum TT in der Bundesrepublik nicht richtig angenommen wurde.
Ich erinnere mich noch sehr gut an Äußerungen von Händlern und (verhinderten) Käufern, wie diese:
"Das ist doch diese DDR-Spur". Das war dann schon mal ein Manko.
Da DDR-Bahnen (Piko/H0) hier im Kaufhaus-Versandhandel (Neckermann) vertrieben wurden,
hat man diese Marke auch mit den Nürnberger (Billig-)Kaufhausbahnen gleichgesetzt.
Und das war kein Angebot für Modellbahner.
Sicher, die DDR-Bahnen litten unter der Mangelwirtschaft -aber sie waren in der Gestaltung meist vorn dabei.
Das spielte aber in dieser Handelsparte keine Rolle, denn das merkten nur die wirklichen Modellbahner
-und die waren in ihrem Bereich keine Kaufhauskundschaft.
Wir Horst schon schrieb, spielten bei Rokal noch andere Faktoren eine Rolle
-zum Beispiel die Energiekrise (Vergaser) und vorher schon die Sache mit dem ungliebten Leistritz-Auspuff, der lag wie Blei.
Aber jetzt aufteilen, wer was warum? Wir schaffen das nicht.
Mir gefällt eigentlich Rokal und ein Wagen steht sogar im Regal -der Doppelstock.
Und gerade der wurde im Buch "Modellbahnen vom Niederrhein" (Freilichtmus. Kommern) als nicht modellmäßig niedergemacht...
Aber was solls? Mir gefällt er.
Schöne Grüße aus Hessen
Botho
-ein Zeitzeuge

Blech  
Blech
Beiträge: 11.163
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 11.04.2016 | Top

RE: Neues Züglein ist fahrfertig

#13 von united.trash , 11.04.2016 10:33

Hallo Botho,

Du bestätigst meinen Eindruck, dass da in gewisser Weise Politik mitspielte. Alles aus der DDR wurde damals irgendwie von vornherein schräg angeschaut, selbst harmlose Modelleisenbahnen
mussten da wohl als Beweis der Bösartigkeit des Kommunismus herhalten. (ein anderes Beispiel sind die von mir sehr geschätzten MZ- Motorräder, damals ebenfalls Kaufhausware).

Alle diese Dinge waren, weil die DDR Devisen brauchte, im Westen natürlich preislich billger und damit eine echte Konkurrenz.

Meiner Erinnerung nach hat aber die Miba in ihren Messeausgaben der 70er recht objektiv über diese Produkte berichtet.

Was nun die Qualität selbst betrifft, ich besitze eine richtig alte BR 42 von Gützold mit dem Bakelitgehäuse und die fährt nach über 60 Jahren noch prima. ich habe sie nur gereinigt und mit neuen Kohlen bestückt, ansonsten war nichts defekt. Für die damalige Zeit technisch und optisch ein tolles Modell, gerade wenn man bedenkt, dass diese Produzenten es sicherlich schwerer hatten, so etwas auf die Räder zu stellen, als im Westen!

Martin

united.trash  
united.trash
Beiträge: 1.010
Registriert am: 09.01.2015


RE: Neues Züglein ist fahrfertig

#14 von Blech , 11.04.2016 10:40

Martin,
irgendwie stimmt das.
Beispiel MZ:
Wir haben die Rennerfolge dieses Zweitakters durchaus anerkannt.
Auch die Sixdayerfolge.
Aber kaufen? Eher nicht.

Bei den Modellbahnen war auch die Frage nach der Reparatur offen:
An das ferne Versandhaus schicken? Schicken! Während (damals!) die Werkstatt für Märklin,Trix oder Flm um die Ecke war.
Zurück zu Rokal: Auch hier fehlte oft der Ansprechpartner in der eigenen (Klein-)Stadt.
Schöne Zeit wünscht
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.163
Registriert am: 28.04.2010


RE: Neues Züglein ist fahrfertig

#15 von united.trash , 11.04.2016 11:06

Hallo Botho,

ja, die Ersatzteile waren ein Argument bei den Modellbahnen. Bei MZ war der Service via Neckermann allerdings tadellos.

Ich weiß noch, als ich 1975 die erste N- Bahn bekam, da war ich 13 und irgendwann war eine von meinen stolzen drei Minitrix- Loks kaputt. Im Schrauben war ich damals ehrlich gesagt eine Null und richtige Modellbahnläden in Oberhausen kannte ich nicht, es gab halt zwei große Spielzeuggeschäfte, also bin ich mit meinem Klapprad zu "Carl Wahl" gefahren und habe der freundlichen Dame die Lok hingelegt. Dann wurde ein Formular ausgefüllt und die Lok in einen kleinen Karton gepackt mit der Bemerkung, man werde das "einschicken". Daraufhin kam das Päckchen in ein kleines hölzernes Regal hinter der Kasse.

Nach Wochen - ich habe damals dort öfter mal Plastikmodelle gekauft - lag das Päckchen immer noch dort. Eines schönen Tages, so nach etwa einem halben Jahr, war die Lok wieder da...
Zur Ehrenrettung der Beteiligten muß man allerdings sagen, dass die "Reparatur" sehr preiswert war. Allerdings war nichts repariert: Sie hatten einfach eine nagelneue V 200 2.Wahl geliefert, bei der vorne das "V" etwas unsauber lackiert war. Das ließ sich mit der Plastikmodellbaufarbe schnell ausbessern und dann war die kleine Maschine tadellos!

Heute würde man hier sicherlich angesichts der langen Wartezeit von unmöglichem Service sprechen, aber damals war das normal --- und dass ich da bestimmt 10 mal mit meinem Klapprad hingeradelt bin, hat ja im Endeffekt auch nicht geschadet!

Martin

united.trash  
united.trash
Beiträge: 1.010
Registriert am: 09.01.2015


RE: Neues Züglein ist fahrfertig

#16 von tischbahn , 11.04.2016 18:45

Hallo Martin,

ja, die Spur N hat da sicher auch dazu beigetragen.
Aber ich bleibe dabei, die größten Fehler wurden Firmen-intern begangen. Nur,... hinterher ist man immer schlauer.
Und Ersatzteile waren bei Rokal, so glaube ich, nicht mal so sehr das Problem, wenigstens die gängigen. Immerhin,... wer einen Dichtring für die Wasserarmatur brauchte, der konnte beim Sanitärhändler gleich noch ein paar neue Kupplungen oder Kohlen mitnehmen! Und wer noch etwas mehr Geld übrig hatte, für den reichte es vielleicht für ein Wägelchen.
Da sage mal einer, Rokal war nicht flexibel

Ciao,
Horst

 
tischbahn
Beiträge: 2.076
Registriert am: 23.11.2007


RE: Neues Züglein ist fahrfertig

#17 von horst-dieter , 11.04.2016 23:00

Hallo Botho,
ja an diese Messen in(70-80 Jahre) Nürnberg kann ich mich noch sehr gut erinnern.
Ich war damals noch Handelsvertreter und hatte natürlich Zutritt.
Mit welcher Dekadenz diese Leute in schlechten Anzügen dort agierten,
war schon eine Frechheit.
Alles Kommunisten-Sozialisten, sonst wären sie nie rausgekommen, auf diese Messe.
Ich hatte mal ein Erlebniss, das werde ich nie vergessen.
Da hat es mal, ich glaube 1971 ??,Regen.. geschüttet, wie Sau.
Wir sind ale mit Schirmen raus zu den Autos.
Da konnte man noch hinter den Hallen Parken.
Die DDèrler wurden mit Bus abgehot.
Einer hat dann abgezählt, ob alle da sind, und stand dann im Regen.
Wir standen dann 10 m von denen entfernt. auf einmal löste ein Hosenbein
und fiel gerade ab.Den nächsten Tag war das natürlich in der Runde in der Halle.
Es wurde uns auf Anfrage, von so einem Oberaufseher, erklärt...
man experimentiere mit Stoffen, aus Papier und Restgarne.


Grüße aus Langen Rhein-Main

 
horst-dieter
Beiträge: 1.167
Registriert am: 20.11.2014


RE: Neues Züglein ist fahrfertig

#18 von Michi67 ( gelöscht ) , 14.04.2016 14:34

Hallo Freunde,

eigentlich bin ich ja beim M-Gleis gelandet und möchte mir eine Retro-Anlage bauen.

Trotzdem hatte ich in der Tat auch an TT gedacht.....nur wollte ich nix neumodisches, digitales und bei den alten TT-Spuren gab es ja wohl nur DDR-Hersteller ? Da bin ich dann wohl eher auf die landläufigen Vorurteile reingefallen wie z.B. :

- TT = wenig Auswahl
- DDR Bahnen = Qualität usw.

Mittlerweile bin ich etwas informierter und sehe, dass ich da evtl. was verpasst habe.....

TT ist finde ich eigentlich eine tolle Größe, man bekommt etwas mehr auf die Platte als bei H0 und die Haptik ist immer noch besser als bei N !!!

Nun habe ich eine BR89 von Märklin, etliche M-Gleise und Weichen etc. aber zum Anlagenbau bin ich immer noch nicht gekommen. Tja...hätte ich das Material nicht schon...wer weiss ??? Aber Marken wie Rokal, Zeuke , BTTB waren für mich über Jahrzehnte unbekannte Typen !!! Schade, vielleicht habe ich da was verpasst...

Schöne Sachen habt Ihr da !

MfG Micha

Michi67

RE: Neues Züglein ist fahrfertig

#19 von aus_Kurhessen , 14.04.2016 16:56

Hallo Micha,

das eine schließt das andere nicht aus. Ich habe auch noch meine H0-Sachen.

Gruß
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.111
Registriert am: 10.01.2014


RE: Neues Züglein ist fahrfertig

#20 von telefonbahner , 14.04.2016 16:57

Hallo Micha,
die 89 und ein paar M-Gleise sind doch kein Hinderungsgrund nicht doch noch mal über die zukünftige Spurweite nachzudenken.
Ich habe den "Umstieg" auf TT verpasst und jetzt ist es bei mir zu spät.
Bei der Anzahl von Fahrzeugen bei mir lohnt sich der Umstieg nicht mehr.
Allerdings ist mein Plan das die nächste Minianlage auf 12-mm-Gleisen fährt, allerdings in 1:87 = H0m ist das Zauberwort.
Das geht von Klassikern von HERR (DR) bis BEMO (RhB/FO/MGB).
Platzbedarf ist geringer und das ganze Zubehör was sich in den letzten reichlich 50 Jahren so angesammelt hat kann man weiter verwenden.
Aber zum Schluß musst du für dich die Entscheidung treffen:
3-Leiter-Wechselstrom mit einem begrenzterem Angebot weniger Anbieter
als bei 2-Leiter-Gleichstrom mit einem breit gefächertem Herstellerangebot in H0
oder doch TT ?

Gruß Gerd aus Dresden

 
telefonbahner
Beiträge: 8.141
Registriert am: 20.02.2010


RE: Neues Züglein ist fahrfertig

#21 von Michi67 ( gelöscht ) , 15.04.2016 22:14

Hallo,

Rokal ist ja mittlerweile schwer zu finden...was ich jedoch noch öfters bei Kleinanzeigen sehe, ist Material von BTTB, welches z.T. auch recht günstig angeboten wird. Wie ist das denn qualitativ einzuordnen ? Ich bin kein Nietenzähler, aber Betriebssicherheit bzw. ordentliches Fahrverhalten wäre schon nicht schlecht.

MfG Michael

Michi67

RE: Neues Züglein ist fahrfertig

#22 von Gerhard , 15.04.2016 23:42

moin,
ich habe viel märklin und habe mit lima angefangen ohne anlage, aber TT als zweitanlage würde mich schon reizen. Hab auch schon daran gedacht ein paar märklin sbb werbeloks zu verkaufen.

wie bttb fährt weiss ich nicht, die erst neulich gekaufte ferkeltaxe habe ich noch nicht ausprobiert.

Michael, ich kann dir tt gleismaterial abgeben. ist genug vorhanden.


 
Gerhard
Beiträge: 2.926
Registriert am: 29.04.2009


RE: Neues Züglein ist fahrfertig

#23 von tischbahn , 16.04.2016 09:23

Zitat von Michi67 im Beitrag #21
Hallo,

Rokal ist ja mittlerweile schwer zu finden...
MfG Michael


Hallo Michael,

auf heimischen Börsen oder Flohmärkten ist Rokal wohl nie der "Burner" gewesen, das liegt aber wohl auch an der Verbreitung.
Allerdings, seit verstärkt die Erben auf den Markt drängen, findet man bei uns (Süddeutschland) selbst Rokal vereinzelt wieder auf Flohmärkten.
Beim allseits bekannten großen Internet-Auktionshaus findest du hingegen ALLES von Rokal, mit ein wenig Geduld freilich.
Von daher stimmt deine Aussage nicht!

Such mal eine Lytax-Comet (ist auch TT), dann bekommst du eine ganz andere Einstellung zu "schwer zu finden" und "Geduld"....

Gruß,
Horst

 
tischbahn
Beiträge: 2.076
Registriert am: 23.11.2007

zuletzt bearbeitet 16.04.2016 | Top

RE: Neues Züglein ist fahrfertig

#24 von aus_Kurhessen , 16.04.2016 13:34

Hallo Michael,

Horst hat recht. Schau mal oben, wie schnell ich meine Anfangspackung hatte und wie schnell sich meine Schubladen gefüllt haben. Man kann es natürlich nicht mit dem Märklin-Angebot vergleichen, aber im Vergleich zur damaligen Verbreitung von Rokal finde ich das Angebot sehr gut. Die Rokal-Antriebe sind sehr robust und auch leicht zu warten. Auf den Web-Seiten von Stefan und Ralf findet man alle Anleitungen die man zum Betrieb, Wartung und Reparatur der Rokal-Bahn braucht.

Gruß
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.111
Registriert am: 10.01.2014


RE: Neues Züglein ist fahrfertig

#25 von Michi67 ( gelöscht ) , 16.04.2016 14:17

Hallo nochmal,

wie sieht es denn mit dem verwendbaren Gleismaterial aus ? Nach meinen bisherigen Recherchen fährt Rokal auch leider nur auf original Rokal-Gleismaterial ( höhere Spurkränze ) und nicht auf anderem TT-Gleis ???? Nun ja, vielleicht halte ich zum Reinschnupern mal Ausguck nach einer älteren, günstigen Startpackung. Dann aber wohl doch eher Zeuke/BTTB damit ich ggf. auch auf neuerem Gleismaterial fahren kann.

MfG Micha

Michi67
zuletzt bearbeitet 16.04.2016 14:37 | Top

   

RE: ROKAL Umbauten
Die Baureihe 03.10 als Modell von ROKAL (zweite Version)

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen