Bilder Upload

RE: Vor 60 Jahren produziert, heute bei mir eingetroffen

#51 von Klein_Elektro_Bahn , 16.05.2016 12:00

Hallo Stefan,

danke für Deine Erläuterungen. Stimmt, Köln Hbf und Bonn Hbf liegen ja linksrheinisch, Koblenz (war auf dem Laufschild leider nicht zu lesen) sowieso und südlicher kommt dann Mainz am Rhein. Vor Mainz Hbf geht's am rechtsrheinischen Wiesbaden vorbei, von Mainz aus direkt nach Frankfurt/Main. Blieb der Zug also von Köln bis Mainz immer auf der "richtigen" Rheinseite!

Auf diesem Bild hieß der Hbf Mainz (?) noch "Französisches Rotes Kreuz". Und dies fünf Jahre nach dem Kriegsende!

K_E_B


Gruß aus Lobberich, der Heimatstadt der ROKAL-Bahn


Infos für ROKAL-Bahner: www.ROKAL-Freunde-Lobberich.de

 
Klein_Elektro_Bahn
Beiträge: 791
Registriert am: 15.08.2008

zuletzt bearbeitet 16.05.2016 | Top

RE: Vor 60 Jahren produziert, heute bei mir eingetroffen

#52 von rokalisti , 16.05.2016 12:43

Hallo Ralf,

Koblenz - Bonn - Köln heißt nicht zwangsläufig linksrheinisch. "Bonn" ohne Zusatz kann auf den alten Zuglaufschildern auch "Bonn-Beuel" bedeuten.
Auch heute noch fahren Züge von Koblenz Hbf über die Urmitzer Eisenbahnbrücke bei Neuwied auf die 'schäl Sick' und dann über Bonn-Beuel und Köln-Deutz(tief) Richtung Düsseldorf. Sogar Köln Hbf könnte dann noch über die Südbrücke angefahren werden, was häufig genug bei Umleitern gemacht wird, wenn linksrheinisch alles dicht ist.
Aber Bonn Gbf ist in der Bildreihe der eindeutige Hinweis auf den Zuglauf. Irgendwo müsste ich noch einen Scan vom Zuglaufplan des E 719 haben. Aber find mal was auf eine 1.5TB großen Festplatte


Grüße, Stefan

Meine ROKAL-TT Seite: http://rokal-tt.org

 
rokalisti
Beiträge: 339
Registriert am: 26.01.2008

zuletzt bearbeitet 16.05.2016 | Top

RE: Vor 60 Jahren produziert, heute bei mir eingetroffen

#53 von Klein_Elektro_Bahn , 16.05.2016 13:27

Ich frage mich, ob alle diese Gleisstrecken (links-/rechtsrheinisch, Hohenzollernbrücke in Köln) schon 1950 wieder uneingeschränkt befahrbar waren? 1945 wurde während des Rückzuges der Wehrmacht vor allem an den linksrheinischen Verkehrswegen "verbrannte Erde" hinterlassen, allein um für Berlin und "den Führer" einige "zusätzliche Tage" zu gewinnen. Alle Rheinbrücken wurden beim Rückzug gesprengt, nur in Remagen misslang die Sprengung wegen ungenügender Vorbereitung.

K_E_B


Gruß aus Lobberich, der Heimatstadt der ROKAL-Bahn


Infos für ROKAL-Bahner: www.ROKAL-Freunde-Lobberich.de

 
Klein_Elektro_Bahn
Beiträge: 791
Registriert am: 15.08.2008


RE: Vor 60 Jahren produziert, heute bei mir eingetroffen

#54 von rokalisti , 16.05.2016 15:41

Hallo Ralf,

die wichtigsten Verkehrsadern wie die Rheinschiene oder die Strecken zwischen Ruhrgebiet und Nordsee waren 1950 wieder in Betrieb. Die Hohenzollernbrücke in Köln konnte ab 1948 wieder 2-gleisig befahren werden, nachdem man zwei Bögen gehoben hatte und das Mittelstück durch ein kastenförmiges Provisorium ersetzt hatte. Ähnlich war es mit der Moselbrücke in Koblenz und der Südbrücke in Mainz. Es gab aber auch noch Lücken im Netz und Querverbindungen waren noch nicht wiederhergestellt. So musste der Rheingold in den ersten Jahren zwischen 1951 und 1953 über die Strecke Eindhoven-Venlo-Kaldenkirchen (Vorort von Lobberich)-M'gladbach-Köln geleitet werden, da noch nicht alle Brücken zwischen Emmerich und Köln wiederhergestellt waren.
Deutlich reduziert war damals auch die Durchschnittsgeschwindigkeit der Züge aufgrund der vielen Provisorien und Gleisbaustellen. Der Rheingold war anfangs von Hoek v.H. bis Basel über 14 Stunden mit einem Schnitt von 67 km/h unterwegs, 1954 waren es dann weniger als 11 und 1958 unter 10 Stunden. Etwa ab 1955 waren dann auch die letzten Hauptstrecken wieder durchgängig befahrbar.
Man könnte über die ersten Jahre der Bundesbahn glatt ein komplett eigenes Forum eröffnen.


Grüße, Stefan

Meine ROKAL-TT Seite: http://rokal-tt.org

 
rokalisti
Beiträge: 339
Registriert am: 26.01.2008


RE: Vor 60 Jahren produziert, heute bei mir eingetroffen

#55 von aus_Kurhessen , 16.05.2016 22:26

Zitat von rokalisti im Beitrag #50
Hallo Jürgen,

es ist ja noch viel schlimmer als angenommen.

Nicht nur, dass der E 719 (FFM-DO) Wiesbaden links liegen ließ, was sich anhand von Bildern aus Koblenz Hbf, Bonn Gbf und Köln Hbf belegen lässt, er hielt sogar - und jetzt muss unser Kurhesse ganz stark sein - in Mainz Hbf .

Alle Bilder verlinkt auf die Eisenbahnstiftung



Hallo Stefan, hallo Ralf,

ich dachte, wenn Jürgen-U. Ebel als Autor von Eisenbahnbüchern in seinem DSO-Beitrag von einer Eilzugverbindung Köln - Wiesbaden schreibt, müsste da was dran sein. Aber wie ich es auch drehe und wende, es finden sich keine Nachweise, weder bei Carl Bellingrodt noch im Bundesbahnalbum von Alfred Gottwald. Immer geht es nur um die Verbindung Dortmund - Frankfurt, auch bei Heinrich Hanke. Und die war wohl offensichtlich linksrheinisch. Man müsste ein Kursbuch aus der Zeit 1950 - 53 haben, dann wüsste man's genau. Später wurden die Wagen, dann wohl überwiegend in grüner Lackierung, auch zwischen Hamburg und Bremen, u. a. mit Vorserien V 160, sowie zwischen Köln-Deutz und Gerolstein eingesetzt.

Wiesbaden ist zwar die Hauptstadt von Hessen, liegt aber in Nassau, weitab von Kurhessen (was die Dienstreisen zeitaufwändig macht), so dass wir die Rivalität zwischen Wiesbaden und Mainz doch mit etwas Abstand betrachten. Unabhängig davon scheint mir Wiesbaden die am schlechtesten an den Fernverkehr angebundene Landeshauptstadt zu sein, so dass sich die Wiesbadener für eine Bahn-Ferneise in der Hauptsache schon zum "Vorort" Mainz bemühen müssen.

Viele Grüße
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.003
Registriert am: 10.01.2014


RE: Vor 60 Jahren produziert, heute bei mir eingetroffen

#56 von Michi67 ( gelöscht ) , 17.05.2016 09:47

Zitat von Gerhard im Beitrag #45
Tach,
angenommen ich möchte auch Rokal haben, möchte ich aber auch meine BTTB-Fahrzeuge, wie V36 und Ferkeltaxe, bewegen.
Fährt auf Rokal-Gleis auch Bemo H0m ? Und welches Rokalgleis brauche ich ?


Hallo Gerhard,

ich glaube, deine Frage ist hier etwas überlesen worden, daher hole ich sie hier nochmal hoch. Da werden sich bestimmt noch einige Experten melden. Ich hatte ähnliche Fragen auch schon gestellt und auch Antworten bekommen. Schaut man aber in die Weiten des Webs, so gibt es dazu z.T. immer noch so konträre Aussagen, dass ich das selbst immer noch unsicher bin.

Wenn ich es richtig verstehe, würden fremde TT Fahrzeuge wohl auf Rokal-Gleis fahren - Schwierigkeiten gibt es aber wohl immer bei Rokal Weichen und Kreuzungen.

Da ich selber noch in der Planungsphase für meine Rokal-Anlage bin, hatte ich ja auch verschiedenste Gleis-Mix-Theorien aufgestellt. Mein Ansatz war aber genau andersrum wie deiner : ich wollte mal durchspielen, was es für Möglichkeiten gäbe "moderneres" Gleis für Rokal-Fahrzeuge zu verwenden.
Meine letzte Idee/Gedankenspiel war : wie wäre es, für normale Gleise z.B. BTTB oder Kuehn Gleis zu verwenden und nur die Weichen und evtl. Kreuzungen original von Rokal zu verwenden ?
Vermutlich scheitert aber auch dies wieder an den verschiedenen Profilhöhen !
Hintergrund meines Gedankenspiels war die Sorge, dass Rokal Hohlprofilgleis zwar noch massenhaft zu bekommen ist, aber wohl altersentsprechend auch öfter mal Kontaktprobleme hat (??). Deshalb wollte ich gern auch mal nach Alternativen aus Vollprofil gucken. Die gäbe es in Form der letzten Gleisgeneration zwar auch von Rokal selber, aber Rokal Neusilber-Vollprofil ist dann auch wieder schwieriger zu bekommen.

Was bliebe noch ?? Tillig Modellgleis ( ist das nicht sogar von Kuehn ? ) Da funzen dann aber wieder die Weiche nicht.... Tillig mit orig. Rokal Weichen kombinieren....siehe Gedankengang oben ??

MfG Micha

Michi67
zuletzt bearbeitet 17.05.2016 09:53 | Top

RE: Vor 60 Jahren produziert, heute bei mir eingetroffen

#57 von Gerhard , 17.05.2016 10:08

Hallo Micha,
ja, nachdem mir gestern seltsamerweise keiner antwortete habe ich das Thema hintendran gestellt.

In einem anderen Thread, den ich nicht wiederfinde, ging es um Trix Express und ich gab auf ein TE-Konvolut einen "frechen" Preisvorschlag ab. Ich habe Glück gehabt und alles http://www.ebay.de/itm/141985914881?_trk...K%3AMEBIDX%3AIT für 100 Taler erhalten und gleich heute morgen bezahlt.

TE Gleismaterial habe ich ja schon. Nun denke ich wieder an Module. Zum Titel passt es nicht ganz. ist etwas OT.


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:
 
Gerhard
Beiträge: 2.926
Registriert am: 29.04.2009


RE: Vor 60 Jahren produziert, heute bei mir eingetroffen

#58 von Klein_Elektro_Bahn , 17.05.2016 10:24

Hallo Gerhard,

auf ROKAL-Gleisen - Hohlprofil wie auch Vollprofil - fahren auch alle modernen TT-Fahrzeuge. Probleme gibt's jedoch bei den ROKAL-Weichen und -Kreuzungen. Dort können die neuzeitlichen Modelle wegen ihrer niedrigeren Radkränze leicht aus der Spur geraten ...

K_E_B


Gruß aus Lobberich, der Heimatstadt der ROKAL-Bahn


Infos für ROKAL-Bahner: www.ROKAL-Freunde-Lobberich.de

 
Klein_Elektro_Bahn
Beiträge: 791
Registriert am: 15.08.2008

zuletzt bearbeitet 17.05.2016 | Top

RE: Vor 60 Jahren produziert, heute bei mir eingetroffen

#59 von Uwe011 , 17.05.2016 12:02

Zitat von Klein_Elektro_Bahn im Beitrag #51
Hallo Stefan,

danke für Deine Erläuterungen. Stimmt, Köln Hbf und Bonn Hbf liegen ja linksrheinisch, Koblenz (war auf dem Laufschild leider nicht zu lesen) sowieso und südlicher kommt dann Mainz am Rhein. Vor Mainz Hbf geht's am rechtsrheinischen Wiesbaden vorbei, von Mainz aus direkt nach Frankfurt/Main. Blieb der Zug also von Köln bis Mainz immer auf der "richtigen" Rheinseite!

Auf diesem Bild hieß der Hbf Mainz (?) noch "Französisches Rotes Kreuz". Und dies fünf Jahre nach dem Kriegsende!

K_E_B

Ob das die richtige Rheinseite ist, bezweifele ich als Wiesbadener. Für uns ist die linke Seite die "ebsche Seite". Aber ihr habt ja Recht, wäre unser Kaiser hier nicht planschen gegangen, hätten wir vielleicht gar keinen Bahnhof....
Wenn der Doppelstöcker fährt, dann bitte die richtige Lokomotive vorspannen:
[img

[img][/img]
und jetzt die grünen Doppelstockwagen:
[img



][/img]

Uwe011  
Uwe011
Beiträge: 71
Registriert am: 14.03.2008


RE: Vor 60 Jahren produziert, heute bei mir eingetroffen

#60 von Gerhard , 17.05.2016 13:09

Hallo Uwe011,
auch als Nichtrokaler habe ich Interesse an deiner Rokalanlage.
Stellst du die uns vor ?


 
Gerhard
Beiträge: 2.926
Registriert am: 29.04.2009


RE: Vor 60 Jahren produziert, heute bei mir eingetroffen

#61 von Michi67 ( gelöscht ) , 17.05.2016 13:09

Hallo Gerhard,

hier auch noch mal ein Link von/zu Stefan :

http://www.lobberich.de/lobberich/geschi...tart-rechts.htm

MfG Micha

Michi67

RE: Vor 60 Jahren produziert, heute bei mir eingetroffen

#62 von aus_Kurhessen , 17.05.2016 15:27

Zitat von Uwe011 im Beitrag #59

...
Wenn der Doppelstöcker fährt, dann bitte die richtige Lokomotive vorspannen:
...
und jetzt die grünen Doppelstockwagen:



Tja Uwe, wer kann der kann... Super, Deine Umlakierungen!

Gruß
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.003
Registriert am: 10.01.2014

zuletzt bearbeitet 17.05.2016 | Top

RE: Vor 60 Jahren produziert, heute bei mir eingetroffen

#63 von rokalisti , 17.05.2016 15:35

Zitat von aus_Kurhessen im Beitrag #55

Man müsste ein Kursbuch aus der Zeit 1950 - 53 haben, dann wüsste man's genau.



Hallo Jürgen,

es gibt eine genial gute Quelle für Zugbildungen ...
www.welt-der-modelleisenbahn.com

... und speziell auch für den E 719/720 als PDF
e_719-720_frankfurt-dortmund.pdf

Anscheinend war der Zug bei den Fotografen nur dann beliebt, wenn die DOSTOs an den Lok hingen - und das war halt beim E 719 so. Interessant ist auch, dass neben den drei DOSTOs immer ein C4 und an den Tagen vor und nach einem Sonn-/Feiertag noch zwei weitere C4 als Verstärker mitgeführt wurden. Auch ein Packwagen ist belegt, als Kurswagen im 720 zwischen Koblenz und Mainz und später dann als Behelfspackwagen (MPw). Sogar eine Postkutsche wurde als Kurswagen mitgenommen.
Ab 1956 war die Ära der DOSTOs vorbei und es wurden u.a. die neuen UIX-Wagen eingesetzt. Interessant ist hierbei der damals noch grüne Halbspeisewagen BRm, der später als 'Kakadu' rot/grün lackiert war.
Die Fahrzeit betrug von Dortmund nach Frankfurt knapp unter 6 Stunden, zurück knapp über 6 Stunden. Hatte die Ruhrkohle einen höheren Brennwert als die Saarkohle? Heute braucht man zwischen 2:40 und 4 Stunden (Atomstrom oder Öko-Strom )


Grüße, Stefan

Meine ROKAL-TT Seite: http://rokal-tt.org

 
rokalisti
Beiträge: 339
Registriert am: 26.01.2008


Zwei Lokomotiven

#64 von aus_Kurhessen , 23.07.2016 00:05

Hallo zusammen,

heute kamen gleich zwei Päckchen an. Im ersten (oder wars das zweite?) war eine BR 24, in einem wie ich finde, super Zustand. Jetzt ist die 24 aus der Anfangspackung nicht mehr allein. Die beiden Wagen stammen aus einem Konvolut, dass ich schon vor zwei Wochen erhalten habe.



Bei den beiden Wagen dachte ich zunächst es seien die alten Zeuke/Rokal-Wagen, aber als sie ankamen stellte sich heraus, dass sie neueren Datums (etwa 1990) sein müssen. Sie waren bereits mit Rokal-Kupplungen ausgerüstet. Bei dem vorderen Wagen fehlte eine Einstiegsbühne. Die musste ein DR-Wagen opfern. Ebenso mussten zwei DR-Wagen ihre Metallradsätze gegen die Kunststoffradsätze der DB-Wagen eintauschen. So habe ich nun zwei rokalisierte BTTB/Zeuke-Wagen.

Und nun mein Traum aus Jugendtagen, den ich mir damals nicht erfüllen konnte. Eine T 3 in OVP.



Die auf der anderen Lokseite fehlende Aufstiegsleiter kann meine Freude nicht trüben, da sie sonst in einem einwandreien Zustand ist und ich auch preislich Glück hatte. Der ein wenig lädierte Güterwagen war noch eine kostenlose Zugabe des Verkäufers und er hatte das Päckchen bereits abgesandt bevor ich überhaupt zahlen konnt. Es gibt also wirklich auch besonders zuvorkommende Verkäufer.

Viele Grüße
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.003
Registriert am: 10.01.2014


RE: Zwei Lokomotiven

#65 von Blech , 23.07.2016 08:58

Stefan,
sieh' das mit der längeren Fahrzeit nach Dortmund mal so:
Dortmund liegt im Norden, da geht es bergauf -siehe Globus.
Nach Frankfurt gehts demnach bergab...
Schönes Wochenende rundum!
Botho

Und noch was:
Kann es sein, dass von den grünen Dostos welche unterwegs sind?
Ich hatte ja kürzlich hier im FAM danach gefragt, nachdem ich einen solchen Wagen
auf einer Börse gesehen habe.
bgw

Blech  
Blech
Beiträge: 11.033
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 23.07.2016 | Top

RE: Zwei Lokomotiven

#66 von Klein_Elektro_Bahn , 23.07.2016 09:52

Zitat von aus_Kurhessen im Beitrag #64


Die auf der anderen Lokseite fehlende Aufstiegsleiter kann meine Freude nicht trüben, da sie sonst in einem einwandreien Zustand ist und ich auch preislich Glück hatte. ...

Hallo Jürgen,

Glückwunsch zu diesem schönen Stück, sogar mit feiner Schachtel!

Eine fehlende Aufstiegsleiter ist nur ein klitzekleiner Schönheitsfehler. Wenn die Lok fährt, siehst Du das eh nicht!

Vielleicht baust Du dem Lokführer und Heizer einfach eine Durchsageanlage in die Lok ein: "Wir erreichen den Bahnhof in 10 Minuten. Ausstieg nur auf der linken Seite in Fahrtrichtung!" Der Berufsgenossenschaft wäre damit Genüge getan.

K_E_B


Gruß aus Lobberich, der Heimatstadt der ROKAL-Bahn


Infos für ROKAL-Bahner: www.ROKAL-Freunde-Lobberich.de

 
Klein_Elektro_Bahn
Beiträge: 791
Registriert am: 15.08.2008

zuletzt bearbeitet 23.07.2016 | Top

RE: Zwei Lokomotiven

#67 von Michi67 ( gelöscht ) , 23.07.2016 16:02

Hallo Jürgen,

Glückwunsch zu diesen beiden wunderschönen Dampf-Rössern !!! Die R24 sieht ja wirklich wie neu aus !!!
Für diesen Monat ist meine Hobbykasse gesprengt, aber nächsten Monat kaufe ich mir auch eine BR24.

mfG Michael

Michi67
zuletzt bearbeitet 23.07.2016 16:03 | Top

Oldtimerzug

#68 von aus_Kurhessen , 01.08.2016 23:44

Hallo zusammen,

nun sind auch die passenden Wagen eingetrudelt, überwiegend wie neu und in Originalverpackung, der Packwagen sogar noch im Wachspapier. Aber jetzt müssen sie erst mal eine Weile auf dem Schränkchen stehen, damit ich mich jeden Tag dran erfreuen kann.





Viele Grüße
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.003
Registriert am: 10.01.2014


RE: Oldtimerzug

#69 von Klein_Elektro_Bahn , 01.08.2016 23:54

Hallo Jürgen,

ein sehr schönes ROKAL-Konvolut! Ich sehe, Du kaufst mit Augenmerk auf Qualität! Weiter so ...!

K_E_B


Gruß aus Lobberich, der Heimatstadt der ROKAL-Bahn


Infos für ROKAL-Bahner: www.ROKAL-Freunde-Lobberich.de

 
Klein_Elektro_Bahn
Beiträge: 791
Registriert am: 15.08.2008


RE: Oldtimerzug

#70 von *3029* , 02.08.2016 01:14

Hallo Jürgen,

der Oldtimer-Zug schaut echt super aus, viel Spass mit den Neueingängen ...

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 6.167
Registriert am: 24.04.2012


RE: Oldtimerzug

#71 von aus_Kurhessen , 02.08.2016 11:10

Zitat von Klein_Elektro_Bahn im Beitrag #69
... Ich sehe, Du kaufst mit Augenmerk auf Qualität!...


Hallo Ralf,

Qualität macht einfach mehr Spaß. Aber nicht alles sah auch gleich gut aus. Der gelbe Güterwagen z. B. brauchte eine ausgiebige Reinigungs- und Aufkleberentfernungsprozedur, bevor er wieder ansehnlich war. In den Schubladen unten drunter lagern neben vielen guten Stücken auch noch einige Bastelteile, die beim Erwerb von Konvoluten neben guten Stücken als quasi kostenlose "Zugabe" oft nicht zu vermeiden sind. Soweit ich sie nicht wieder herstellen kann, werden sie für Umbauten oder als Ersatzteilspender verwendet. Bastelteile würde ich mit Absicht nur kaufen, wenn ich sie für Umbauten oder als Ersatzteilspender bräuchte.
Beim Internetkauf achte ich dann schon darauf, wie jemand die Artikel präsentiert und beschreibt, wie er auf Anfragen reagiert und weitere Auskünfte erteilt. Ich bin dann auch bereit, für einen guten Artikel mal einen höheren Preis zu akzeptieren. Bei günstigen Artikeln mit schlechter Beschreibung war dann meist auch die Qualität nicht besonders; manche Schäden entdeckte ich erst nach längerer Zeit, wenn ich das Modell öfter in der Hand hatte. Aber man lernt daraus und mit der Zeit wird der Blick geschult und man erkennt manches, was einem früher nicht aufgefallen wäre. Es hilft ja auch nichts, die Schubladen voll mit Modellen zu haben, die man irgendwann mal aufarbeiten will und man kommt nicht hinterher.

Viele Grüße
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.003
Registriert am: 10.01.2014


RE: Oldtimerzug

#72 von niko0801 , 02.08.2016 18:51

Hallo Rokalfreunde,

möchte mich erst einmal vorstellen, da ich mich bisher im Hintergrund aufgehalten habe. Ich heiße Norbert und wohne in der Nähe von Lobberich. Einige Leute die hier sehr Interessante Beiträge verfasst haben, dürften mich kennen. Nun zum Thema, Jürgen ich möchte Dir erst einmal zu Deinen Errungenschaften gratulieren. Ich finde es toll, dass die Rokalgemeinde wächst.

Gruß Norbert

niko0801  
niko0801
Beiträge: 157
Registriert am: 20.06.2016


RE: Oldtimerzug

#73 von Klein_Elektro_Bahn , 02.08.2016 20:03

[Off-topic: Sorry, Jürgen!]

Hallo Norbert,

welch eine Überraschung! Willkommen im FAM!

Für die ROKAL-Freunde, die ihn noch nicht kennen sollten: Norbert hat sich an der letzten Total ROKAL im März 2016 mit seiner kleinen historischen ROKAL-Pappegleis-Anlage beteiligt ...


In dem "Total-ROKAL"-T-Shirt rechts neben der ROKAL-Pappegleis-Anlage steckt ihr Besitzer, ROKAL-Freund Norbert.


... und tüftelt gerne an neuen ROKAL-Reproteilen, wie Schmierölfilze oder Drehgestell-Reparatursätze.

Schön, dass Du jetzt hier dabei bist ...!

K_E_B


Gruß aus Lobberich, der Heimatstadt der ROKAL-Bahn


Infos für ROKAL-Bahner: www.ROKAL-Freunde-Lobberich.de

 
Klein_Elektro_Bahn
Beiträge: 791
Registriert am: 15.08.2008

zuletzt bearbeitet 02.08.2016 | Top

RE: Oldtimerzug

#74 von niko0801 , 02.08.2016 20:12

Hallo Ralf,

hat etwas Überwindung gekostet mich hier einzubringen, aber war bei den schönen Beiträgen die man hier lesen kann nicht mehr zu vermeiden.

Gruss Norbert

niko0801  
niko0801
Beiträge: 157
Registriert am: 20.06.2016


RE: Oldtimerzug

#75 von aus_Kurhessen , 03.08.2016 14:56

Hallo Norbert,

schön, dass Du Dich als erfahrener Rokal-Bahner entschlossen hast, hier im Forum dabei zu sein. Möglicherweise haben wir uns auch auf der Total-Rokal gesehen, aber das ist mir nicht erinnerlich, da ich nur am Sonntag Nachmittag für gut zwei Stunden da sein konnte und für mich ja alles neu war. Ich finde die Rokal-Bahner sind eine nette Truppe. Da mir hier in Nordhessen weit und breit kein Rokal-Bahner bekannt ist, ist mir der Austausch über das Forum besonders wichtig. Je mehr mitmachen um so bereichernder wird es.

Viele Grüße
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.003
Registriert am: 10.01.2014


   

ROKAL: Frage zu unterschiedlichen Schriftarten
ROKAL in Down Under

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen