Bilder Upload

Trafo

#1 von noppes , 23.09.2015 19:18

Hallo zusammen,

einen schönen alten Fleischmann Trafo in seinem rötlichen OKT mit Anleitung habe ich heute von meinem Moba Händler bekommen. Da die original Zuleitung sich auflöste, hatte er kurzerhand das Kabel abgeschnitten. Der Bakelittstecker ist aber noch vorhanden, so das unsere Funkwerstatt mir in den kommenden Tagen das schöne alte Schätzchen wieder sicher verkabelt.









Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage

 
noppes
Beiträge: 6.427
Registriert am: 24.09.2011


RE: Trafo

#2 von Scampi , 24.09.2015 09:11

Hallo Norbert,

ein hübsches Fundstück hast du da an Land gezogen.

Der Feuerlöscher hat hoffentlich nur dekorative Zwecke?

Gruss
Rolf


Die Alte zickt, das Baby schreit, da bleibt für´s Hobby wenig Zeit.....

Niddertalbahn - oder: Das Stockheimer Lieschen

 
Scampi
Beiträge: 281
Registriert am: 03.01.2015


RE: Trafo

#3 von AbzweigLetter , 24.09.2015 13:43

Hallo Norbert Noppes,

so gut erhalten habe ich diese alten Stücke noch nie zu Gesicht bekommen. Gratuliere! Ich glaube, dass die noch für die 0-Spur gebaut wurden, aber auch für die spätere H0-Bahn geeignet sind.

Die Schwachstrom-Leitungen mit Textil-Isolierung sind ja noch gut erhalten.
Dass sich die alte Isolierung für die Hochspannung mit der Zeit in Krümel auflöst, ist völlig normal. Die war damals noch aus Naturkautschuk hergestellt.
Sicher kennst Du auch das leidige Gummiband-Problem...?

Übrigens kannst Du Deinen Händler zu seiner Weitsicht gratulieren! Ich jedenfalls hätte vor einem Weiterverkauf ebenfalls das Kabel gekappt.
Es gibt mit Sicherheit genug Chaoten unter uns, die das so gelassen hätten... (Ist ja Original)
Original hin und her - hier geht es um ggfs. um Leben und Tod.

Lass bei dieser Gelegenheit gleich mal die inneren Isolierungen überprüfen.

Nach einer vernünftigen Reparatur ist das Gerät bestimmt einwandfrei betriebsbereit und Du kannst Dir den Einsatz des Feuerlöschers für passende Gelegenheiten aufsparen.

Gruß

Uwe Ganther


Meine Zeit - Dampflokzeit

AbzweigLetter  
AbzweigLetter
Beiträge: 605
Registriert am: 10.09.2014

zuletzt bearbeitet 24.09.2015 | Top

RE: Trafo

#4 von Redfox1959 , 24.09.2015 13:58

Hallo Norbert
Ich habe auch noch so ein GFN Trafo-Museumsstück, aber der ist mit einem grünen Metallgehäuse. Bei Gelegenheit werde ich den noch VDE tauglich aufrüsten, ich finde diese alten elektrischen Technikwunder aus alten Zeiten
einfach toll. Sie stammen ja aus der gleichen Zeit, wie die alten Dampfradios, nur das die im Klang den modernen " Plastikkästen " überlegen sind.
Bei den Trafos ist das eher umgekehrt, die modernen sind meist leistungsstärker und natürlich sicherer.

Leider habe ich meinen Trafo gut weggepackt, daher werde ich die Bilder von ihm später hier noch einstellen.

Bis später dann, ich gehe jetzt den Trafo rauskramen....
Viele Grüße sendet der GG1 Ghert

 
Redfox1959
Beiträge: 992
Registriert am: 15.07.2014

zuletzt bearbeitet 13.10.2015 | Top

RE: Trafo

#5 von noppes , 25.09.2015 16:08

Hallo zusammen,

das mit dem abgezwackten Kabel habe ich meinem Händler gegenüber auch sofort lobend erwähnt. Er hatte ihn mir ja auch kostenlos mitgegeben und da man sich kennt, weiß er das ich auch keine Experimente mache.
Ich habe auch den Jungs in der Funkwerkstatt gesagt (hätten die aber auch von sich aus gemacht), dass wenn der kleine Trafo schlechte "innere Werte" hat sie ihn bitte nicht neu verkabeln.

Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage

 
noppes
Beiträge: 6.427
Registriert am: 24.09.2011


RE: Trafo

#6 von Redfox1959 , 13.10.2015 18:22

Hallo Norbert
Sorry, es hat eine Weile gedauert, aber ich hatte den Trafo einfach zu gut versteckt. Nun kann ich aber hier noch Bilder von ihm zeigen. Im Inneren trägt er einen Stempel von GFN mit dem Datum vom 06.Mai 1952.
Er stammt also direkt aus den ersten Tagen von GFN´s H0 Beginn.
Der Unterschied zu Deinem ist wohl nur in der Farbe zu sehen. Eine Umrüstung werde ich nicht vornehmen, er bleibt als " Museumstück " so erhalten. Ich werde aber den Stecker mit der Zuleitung entfernen, man weiß ja nie...
Hier die Bilder




Viele Grüße vom GG1 Ghert

 
Redfox1959
Beiträge: 992
Registriert am: 15.07.2014


   

das Fleischmann museum in Schwabach
Mein Fleischmann Sammlung

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen