Bilder Upload

RE: Fleischmann Schnellzugwagen der 60er und 70er

#1 von pepinster , 05.11.2009 02:03

Hallo zusammen,

über Lokomotiven wird viel berichtet, die älteren Schnellzugwagen von Fleischmann sind dagegen mit Ausnahme der Schürzenwagen in diesem Forum bisher kaum zur Sprache gekommen.

Vorstellen möchte ich hier mal meinen D-Zug Wagen 2. Klasse der SNCF.



Die Katalognummer könnte 5151 sein, allerdings hat dieser Wagen im Katalog 84/85 schon das "eingerahmte" SNCF-Logo. vielleicht kennt sich hier ja jemand genauer aus. Sind die älteren Fleischmann Schnellzugwagen der SNCB formgleich?

Auffallend beim Modell ist das schon fast hochglänzende schwarze Dach, außerdem ist der Wagen sehr hochbeinig. Im Zugverband läuft der Wagen deshalb bei mir mit zwei Hornby-Acho Wagen, die erstens in der Pufferhöhe nicht extrem abweichen und die zweitens dank ihrer Universalkupplung problemlos mit der Fleischmann Hakenkupplung verbunden werden können.

Gruss von
Axel


Trix Express Mini-Anlage im Koffer vorhanden, Interimsanlage Märklin und Trix Express in Betrieb, Neuaufbau Märklin C-Gleis Regalbahn als Zukunftsprojekt, Märklin wird gefahren digital mit 6021; bevorzugte Vorbilder: SNCB, CFL, SNCF - und nebenbei Schiebetrix 1:180

 
pepinster
Beiträge: 3.787
Registriert am: 30.05.2007

zuletzt bearbeitet 02.11.2014 | Top

RE: Fleischmann Schnellzugwagen der 60er und 70er

#2 von aus_usa , 05.11.2009 05:17

Diese Französische 2. Klasse Schnellzugwagen hat nr. 5153 (1526).
Die ersten -ab 1964- hatten kein Emblem, Wagennr. 6248
Ab 1965 mit traditionellem SNCF-Emblem, Wagennr. 43 248
Und ab 1977 mit neuem SCNF-Emblem

Unter nr. 1525 gab es von 1963 bis 1966 ein 1. Klasse Wagen der SNCF.

Es gab auch eine Belgische Ausführung von diese Wagen:
1. Klasse 5151 (1520)
2. Klasse 5152 (1521)

Die Wagen sind alle Formgleich, verschiedene Aufschriften, und verschiedene Drehgestellen.


 
aus_usa
Beiträge: 1.317
Registriert am: 24.02.2008

zuletzt bearbeitet 21.04.2014 | Top

RE: Fleischmann Schnellzugwagen der 60er und 70er

#3 von martin67 , 05.11.2009 07:10

Hallo,

kurze Info zu den Drehgestellen. Die des französischen Wagens stammen aus dem US-Sortiment und stellen die beim Original verwendete Schwanenhals-Bauart nur ungefähr dar.

Bei den Belgiern verwendete Fleischmann zunächst Minden-Deutz, später SIG-Drehgestelle.

Stilistisch zu den Wagen passt übrigens auch gut der ISG-Schlafwagen.



Bis dann,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite

 
martin67
Beiträge: 7.286
Registriert am: 17.06.2007

zuletzt bearbeitet 21.04.2014 | Top

RE: Fleischmann Schnellzugwagen der 60er und 70er

#4 von pepinster , 04.05.2010 00:32

Hallo zusammen,

beim sonntäglichen Börsenbesuch habe ich jetzt eine zweite Version des 2. Klasse Schnellzugwagens der SNCF bekommen, dieser trägt im Unterschied zu meinem ersten Wagen statt des traditionellen Logos das "eingerahmte".


Sehr kommt mir entgegen, dass der Wagen schon auf einer Seite mit Märklin-ähnlicher Bügelkupplung ausgestattet ist, so dass ich ihn auch an Märklin-Loks, die nur einen Zughaken haben, kuppeln kann.

Was mich mal interessieren würde:
a) gab es eine Inneneinrichtung dazu? Vielleicht sogar ab irgend einem Jahr serienmässig?
b) wurden Zuglaufschilder mitgeliefert?

Dank und Gruss von
Axel


Trix Express Mini-Anlage im Koffer vorhanden, Interimsanlage Märklin und Trix Express in Betrieb, Neuaufbau Märklin C-Gleis Regalbahn als Zukunftsprojekt, Märklin wird gefahren digital mit 6021; bevorzugte Vorbilder: SNCB, CFL, SNCF - und nebenbei Schiebetrix 1:180

 
pepinster
Beiträge: 3.787
Registriert am: 30.05.2007

zuletzt bearbeitet 21.04.2014 | Top

RE: Fleischmann Schnellzugwagen der 60er und 70er

#5 von adlerdampf , 04.05.2010 13:41

Hallo Axel,

schöne Wagen hast Du da. In meiner Sammlung hab ich noch zwei Wagen 1.Klasse.

einmal mit altem SNCF Emblem



einmal ohne SNCF Emblem



und hier im Zugverband, am Ende ein Postwagen von Hornby-Acho


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann? Was sonst!

 
adlerdampf
Beiträge: 2.148
Registriert am: 10.03.2010


RE: Fleischmann Schnellzugwagen der 60er und 70er

#6 von Ochsenlok , 04.05.2010 19:51

Zitat von aus_usa

...
Es gab auch eine Belgische Ausführung von diese Wagen:
1. Klasse 5151 (1520)
2. Klasse 5152 (1521)

Die Wagen sind alle Formgleich, verschiedene Aufschriften, und verschiedene Drehgestellen.
...



Diesen? 5151 (1520) (Edit 17.6.2013/vgl. #59ff: mit Minden-Deutz-Drehgestellen, SNCB 1. Klasse,


Hier meine Lieblings-Schnellzugwagen von Fleischmann aus dieser Zeit: Die "Marone"-braunen der Ferrovie dello Stato (FS).
Nr 5141 (1445), 1. Klasse, Gattung Az.


Leider habe ich nur die beiden erster Klasse, die sich jedoch in der Farbgebung leicht unterscheiden, sowohl am Wagenkasten als auch an den Drehgestellen.
Die Treppen am unteren sind nicht original.

Faltenbälge sind jeweils senkrecht, es gab auch noch schräge.

Außerdem gab es dazu auch einen passenden Gepäckwagen der Gattung Duz, GFN-Nr. 5140 bzw. 1146, der mir allerdings noch fehlt.

Das riecht irgendwie nach Riviera , und im Hintergrund höre ich den grellen Pfiff und das Getriebe-Geheul einer E636...(schwärm).

Viele Grüße, vor allem an den, der diesen schönen Thread aufgemacht hat.

Dennis

 
Ochsenlok
Beiträge: 2.390
Registriert am: 03.04.2010

zuletzt bearbeitet 17.06.2013 | Top

RE: Fleischmann Schnellzugwagen der 60er und 70er

#7 von adlerdampf , 05.05.2010 09:42

Hallo Dennis,

ich denke Du meinst den da:



den erster Klasse Wagen gabs auch mit Zuglaufschild "Roma T"



dann ist da noch der von der Internationalen Schlafwagen Gesellschaft



und ein Niederländer


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann? Was sonst!

 
adlerdampf
Beiträge: 2.148
Registriert am: 10.03.2010


RE: Fleischmann Schnellzugwagen der 60er und 70er

#8 von Ochsenlok , 05.05.2010 17:50

Zitat von adlerdampf
Hallo Dennis,

ich denke Du meinst den da:






Ganz genau, ist der nicht wunderschön ?? Schade, dass er mir noch fehlt, aber vielleicht findet sich ja doch jemand, der einen "zuviel" hat??

Gruß und danke für die Bilder
Dennis

 
Ochsenlok
Beiträge: 2.390
Registriert am: 03.04.2010


RE: Fleischmann Schnellzugwagen der 60er und 70er

#9 von Ochsenlok , 05.05.2010 18:31

Zitat von adlerdampf


den erster Klasse Wagen gabs auch mit Zuglaufschild "Roma T"





Man beachte auch die filigranen Drehgestelle! Das sind die Druckgussgestelle mit der kippeligen Dreipunktauflage, oder?

 
Ochsenlok
Beiträge: 2.390
Registriert am: 03.04.2010


RE: Fleischmann Schnellzugwagen der 60er und 70er

#10 von adlerdampf , 05.05.2010 19:50

Hallo Dennis,

richtig


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann? Was sonst!

 
adlerdampf
Beiträge: 2.148
Registriert am: 10.03.2010


RE: Fleischmann Schnellzugwagen der 60er und 70er

#11 von pepinster , 22.05.2010 14:03

Hallo zusammen,

damit mein Zug namens INT 297 (Amsterdam-) Maastricht - Lüttich - Gouvy - Luxembourg (- Basel - Mailand/Genua) Mevrouw en Mijnheer de Preiser umsteigefreies Reisen Richtung Alpen und weiter ermöglicht, habe ich jetzt den Fleischmann Klassiker AB Plan D der Nederlands Spoorwegen in den Einsatzbestand aufgenommen.


Gruss von
Axel


Trix Express Mini-Anlage im Koffer vorhanden, Interimsanlage Märklin und Trix Express in Betrieb, Neuaufbau Märklin C-Gleis Regalbahn als Zukunftsprojekt, Märklin wird gefahren digital mit 6021; bevorzugte Vorbilder: SNCB, CFL, SNCF - und nebenbei Schiebetrix 1:180

 
pepinster
Beiträge: 3.787
Registriert am: 30.05.2007

zuletzt bearbeitet 21.04.2014 | Top

RE: Fleischmann Schnellzugwagen der 60er und 70er

#12 von 60903 , 22.05.2010 18:40

Zum Glück konzentrieren sich viel Sammler nur auf Loks. Schöne exclusive Fleischmannwagen habt ihr da.


Grüße

Martin

60903  
60903
Beiträge: 528
Registriert am: 05.06.2007


RE: Fleischmann Schnellzugwagen der 60er und 70er

#13 von pepinster , 22.05.2010 23:50

Hallo Martin,

was wären Loks ohne passende Wagen? Sowas wie ein Eisenbahnmuseum

Bei der Suche nach einem bestimmten Foto (belgischer CIWL Speisewagen) habe ich gestern Nacht alte Dias durchgesehen, und unter anderem war ein Foto von ~1982 dabei, welches im Hintergrund höchstwahrscheinlich einen Zug Lüttich - Luxemburg (bi-nationale Verbindung) zeigt. Erkennbar ist die CFL Diesellok der Reihe 18, dann folgen zwei grüne Altbauwagen, wahrscheinlich ein Halbgepäckwagen der K Bauarten und ein I2 Schnellzugwagen, aber das muss ich noch genauer recherchieren.

Gemäss "SpoorwegJournal" ist die CFL Diesellok auf jeden Fall richtig für Züge der internationalen Verbindung Niederlande - Lüttich - Luxemburg- Schweiz/Italien im Abschnitt Lüttich Luxemburg. Allerdings zu einer Zeit, als die verwendeten Wagen noch alle Dampfheizung hatten. Später war entweder ein Generatorpackwagen nötig, oder die speziell ausgerüsteten (blauen) 55er der SNCB kamen zum Zuge. Durchgehend elektrifiziert (ab Rivage/B mit 25kV 50Hz Wechselspannung) wurde die Strecke erst 2000.
Die internationale Fernverbindung NL-CH ist dagegen bereits 1994 aus dem Fahrplan gestrichen worden...


Die 1804 von Märklin ist also hervorragend dazu geeignet, meine Fleischmann Altbauschnellzugwagen befördern.

Gruss von
Axel


Trix Express Mini-Anlage im Koffer vorhanden, Interimsanlage Märklin und Trix Express in Betrieb, Neuaufbau Märklin C-Gleis Regalbahn als Zukunftsprojekt, Märklin wird gefahren digital mit 6021; bevorzugte Vorbilder: SNCB, CFL, SNCF - und nebenbei Schiebetrix 1:180

 
pepinster
Beiträge: 3.787
Registriert am: 30.05.2007

zuletzt bearbeitet 21.04.2014 | Top

RE: Fleischmann Schnellzugwagen der 60er und 70er

#14 von Swiss-Tinplater , 23.05.2010 00:20

Hallo Ochsenlok

Fleischmann hat für die italienischen Schnellzugswagen anfänglich mangels richtiger Drehgestelle diejenigen des Modells des SBB-Einheitswagen Typ 1 und des Seetalwagens verwendet und sie einfach braun statt grau gespritzt. Es handelt sich um die Nachbildung eines SWS-Drehgestells (Schweizerische Wagonfabrik Schlieren). Der von Dir abgebildete frühe FS-Wagen trägt diese falschen Drehgestelle. Wann Fleischmann den Fehler korrigiert hat entzieht sich meiner Kenntnis. Die Fleischmann-Freaks unter Euch wissen es aber bestimmt.

Freundliche Grüsse
Swiss-Tinplater

Swiss-Tinplater  
Swiss-Tinplater
Beiträge: 828
Registriert am: 11.02.2010


Ohne Vieren - gespielt fünf: Fleischmann FS Postwagen Duz

#15 von Ochsenlok , 23.05.2010 16:27

Jetzt ist er mir doch ins Netz gegangen:



Wie alle meine Sorgenkinder trug er die Spuren der Vergangenheit deutlich ins Gesicht geschrieben: OVP = Ohne Vier Puffer, außerdem fehlte eine Tür.
Und Hakenkupplung in Wagenfarbe (Fe2O3)!
Nachdem die Puffer aus der Bastelkiste ergänzt waren, wurde noch die Tür als Sofortmaßnahme in "Sandwichbauweise" erstellt (d.h. Polystyrolplatten verschiedener Dicke ausgeschnitten und übereinandergeklebt, bis das richtige Profil entstanden war).
Jetzt wartet sie noch auf eine neue Lackierung, doch langsam: "Die Eile ist des Bastlers ärgster Feind!"

Stattdessen habe ich den Duz schnell auf einer Probefahrt auf der Strecke von Bozen nach Trient abgelichtet.


Schöne Pfingsten
Dennis
P.S. @Swiss-Tinplater: Danke für die interessante Info!

 
Ochsenlok
Beiträge: 2.390
Registriert am: 03.04.2010


RE: Fleischmann Schnellzugwagen der 60er und 70er

#16 von adlerdampf , 24.05.2010 21:24

Hallo Leute,

dann wollen wir mal weiter machen.
Als da wären die Mitteleinstiegswagen, Abteilwagen, Gepäckwagen, Schürzenspeisewagen. Was allen gemeinsam ist, ist dass die jeweils älteren, Pufferbohlen, Aufstiegstritte und der Wagenboden aus einem Teil bestehen. Bei den Neueren sind der Wagenboden aus Blech und die Pufferbohlen mit Aufstiegen aus Kunststoff. Ebenso sind die Grüntöne etwas unterschiedlich.

die Mitteleinstiegswagen gab es in verschiedenen Versionen
weiße Anschriften, mit Zuglaufschild

gelbe Anschriften, ohne Zuglaufschild

der neuere


bei den Abteilwagen sind die Anschriften verschieden, einmal als Abzeihbilder, andersmal bedruckt
der ältere

der neuere


die Gepäckwagenunterschiede sind nur der Wagenboden und die Farbe des Wagenkastens
der ältere

der neuere


beim Speisewagen sind am Auffälligsten die unterschiedlichen Wagendächer, aber auch die Beschriftung allgemein ist detailreicher
der ältere

der neuere


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann? Was sonst!

 
adlerdampf
Beiträge: 2.148
Registriert am: 10.03.2010


RE: Fleischmann Schnellzugwagen der 60er und 70er

#17 von martin67 , 24.05.2010 21:30

Hallo,

der Abteilwagen (B4üm) mit den Schiebebildern dürfte aus einem Bausatz stammen. Angeblich gab es diesen B4üm (nicht als Bausatz) auch noch mit UIC-Beschriftung der frühen Ep. IV. Gesehen habe ich diesen aber noch nie! Den Mitteleinstiegswagen hatte ich mal mit Gussdrehgestellen aus der ersten Auflage.

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite

 
martin67
Beiträge: 7.286
Registriert am: 17.06.2007


RE: Fleischmann Schnellzugwagen der 60er und 70er

#18 von Ochsenlok , 24.05.2010 22:08

Zitat von adlerdampf

...
die Gepäckwagenunterschiede sind nur der Wagenboden und die Farbe des Wagenkastens...



kann es sein, dass die neueren Wagen gold-"eloxierte" Fensterrahmen haben, die älteren silberfarbige? Bei meinen Gepäckwagen ist es jedenfalls so.
Vielen Dank für die aussagekräftige Übersicht!
Dennis

 
Ochsenlok
Beiträge: 2.390
Registriert am: 03.04.2010


RE: Fleischmann Schnellzugwagen der 60er und 70er

#19 von aus_usa , 24.05.2010 23:15

Das stimmt, ab 1966 bekamen die Schnellzugwagen goldeloxierte Fensterrahmen.

(1501, 1502, 1504, 150


 
aus_usa
Beiträge: 1.317
Registriert am: 24.02.2008


GFN Schnellzugwagen DB

#20 von Ochsenlok , 25.05.2010 20:23

Hier nochmal ein paar Detailfotos usw.:


Links der jüngere 5111, rechts der ältere 1501 - B4üm


Diesmal links der ältere 5115(1509) Touropa-Schürzenwagen, rechts der jüngere 5110(1501) - A4ümg ... aber halt!? Hat da wohl einer der Vorbesitzer ein "altes" Fahrgestell unter einen jüngeren Aufbau gesetzt??? Jedenfalls hat der A4ümg noch eingenietete Metallpuffer und Blechtreppen mit nur einem Tritt (nichts für unsportliche Reisende!)
Oder gab es diese Kombination auch?

Und dann nochmal im Ganzen:


5110(1501) - A4ümg


5115(1509)


und der 5113(1505) leider in schlechtem Zustand, muss dringend in die Waschstraße!
(der Wagen schwamm in einer "Bucht" rum und das Dach war so miserabel ver-lackiert, dass ich um eine kräftige "Verwitterung" nicht drumrumkam)
Viele Grüße an die Experten! (und auch alle anderen, die gerne Bilder sehen).
Dennis

 
Ochsenlok
Beiträge: 2.390
Registriert am: 03.04.2010


RE: Fleischmann Schnellzugwagen der 60er und 70er

#21 von pepinster , 25.05.2010 21:54

Hallo Dennis,

der DSG Schlafwagen hat interessante Drehgestelle (Bauart München-Kassel?).

Gruss von
Axel


Trix Express Mini-Anlage im Koffer vorhanden, Interimsanlage Märklin und Trix Express in Betrieb, Neuaufbau Märklin C-Gleis Regalbahn als Zukunftsprojekt, Märklin wird gefahren digital mit 6021; bevorzugte Vorbilder: SNCB, CFL, SNCF - und nebenbei Schiebetrix 1:180

 
pepinster
Beiträge: 3.787
Registriert am: 30.05.2007


RE: Fleischmann Schnellzugwagen der 60er und 70er

#22 von martin67 , 25.05.2010 22:22

Hallo Axel,

stimmt, dieser Wagen war für lange Zeit der einzige Modellbahnwagen mit diesen Drehgestellen. Schön, dass Fleischmann hier nicht auf die ebenfalls für diesen Wagentyp verwendeten Minden-Deutz-Drehgestelle zurückgegriffen hat. Leider sind die Drehgestelle ebenfalls in 1:82 ausgeführt, das lässt sie an "Fremdfahrzeugen" recht wuchtig wirken.

Ich hatte mal überlegt, mir stilisierte jugoslawische Gosa-Wagen zu basteln und diese Drehgestelle zu verwenden, da ist bisher nichts passiert....

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite

 
martin67
Beiträge: 7.286
Registriert am: 17.06.2007


RE: Fleischmann Schnellzugwagen der 60er und 70er

#23 von adlerdampf , 26.05.2010 09:06

Hallo Dennis,

wegen Deiner Kombination am 1501 würde ich benahne mal behaupten, es gab wohl soetwas. Denn einer meiner TEE-Wagen ist genauso. Somit ergeben sich dann drei Varianten eines Wagens. Eine hast Du ja schon gezeigt, hier sind die anderen:

der ältere (wobei dieser laut Mikado ein Liegewagen ist)

der neuere

den Touropa-Wagen habe ich in diesen Versionen
mit Zuglaufschild "Hamburg-Pesaro"

ohne Zuglaufschild

die Schlafwagen sehen dann so aus
der ältere

der neuere

der zweite Klasse Wagen mit Schürze

später wurde daraus der "Scharnow Reisen"

dann die Rheingoldwagen
der ältere ohne Zuglaufschild

der neuere mit

und die TEE-Wagen
der ältere

der neuere


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann? Was sonst!

 
adlerdampf
Beiträge: 2.148
Registriert am: 10.03.2010


RE: Fleischmann Schnellzugwagen der 60er und 70er

#24 von Ochsenlok , 26.05.2010 20:08

Zitat von adlerdampf
Hallo Dennis,

die Schlafwagen sehen dann so aus
der ältere

der neuere




@Axel, @Martin

Zitat
der DSG Schlafwagen hat interessante Drehgestelle (Bauart München-Kassel?).



Der Fleischmann-Katalog bezeichnet die Drehgestelle mit "Bauart Wegmann-Kassel", es sind aber offensichtlich die Drehgestelle der Bauart München-Kassel, die die Fa. Wegmann hergestellt hat, anscheinend baugleich mit denen des ETA515/ESA815; vgl.
http://www.akkutriebwagen.de/drehgst.htm

Hallo Karsten: interessant ist in diesem Zusammenhang, dass der untere 5113 WLABüm Minden-Deutz-Drehgestelle hat! Gibt es da etwa noch eine Version? Die Fleischmann-Kataloge von 67 bis 72 (letztes Produktionsjahr) geben das nicht her. Aber Papier ist ja bekanntermaßen geduldig. Vielleicht waren die Teile kurz vor Ende der Produktion "aus".

Übrigens: der Schürzenwagen 1510 (Bc4üm) war mir bisher entgangen, den habe ich noch nie bewusst gesehen!
Vielen Dank für die Bewusstseinserweiterung!

Viele Grüße an alle
Dennis

 
Ochsenlok
Beiträge: 2.390
Registriert am: 03.04.2010


RE:

#25 von pepinster , 19.08.2010 01:59

Hallo zusammen,

hole den Thread nochmal nach oben, da ich auf einer Börse einen "märklinisierten" Fleischmann Italiener erwerben konnte. Wieder ein Wagen mehr, der meinen INT 297 (Amsterdam - Genua via Lüttich und Luxemburg) ein bisschen interessanter macht...

Gruss von
Axel


Trix Express Mini-Anlage im Koffer vorhanden, Interimsanlage Märklin und Trix Express in Betrieb, Neuaufbau Märklin C-Gleis Regalbahn als Zukunftsprojekt, Märklin wird gefahren digital mit 6021; bevorzugte Vorbilder: SNCB, CFL, SNCF - und nebenbei Schiebetrix 1:180

 
pepinster
Beiträge: 3.787
Registriert am: 30.05.2007

zuletzt bearbeitet 21.04.2014 | Top

   

erster neuer/alter Wagen
Fleischmann Schnellzugwagen der 70er und 80er

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen