Bilder Upload

RE: Güterzuglok

#26 von gote , 21.11.2017 07:20

Zitat von Eisenbahn-Manufaktur im Beitrag #25
Zitat von gote im Beitrag #24
Hallo Klaus
Es ging mir darum welchem Besitzer ich die Lok zu ordnen kann.
Gruß
Frank



... einem gemeinsamen Bekannten....


...so ist es...

Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 1.855
Registriert am: 23.06.2012


RE: Güterzuglok

#27 von roggalli , 21.11.2017 15:22

Hallo Klaus,

Ich bin fasziniert von der 84 007 !
Die Maschine würde ich gerne mal fahren sehen.
Existieren dazu auch die passenden Mitteleinstiegswagen ?


Viele Grüße aus Dresden Uwe



Es wird behauptet, es seien Menschen auf dem Mond gelandet-mit Raketenantrieb.
Wir spielen mit der Eisenbahn-ich glaube wir alle wissen warum!!!


 
roggalli
Beiträge: 1.440
Registriert am: 05.04.2016


RE: Güterzuglok

#28 von Eisenbahn-Manufaktur , 21.11.2017 15:27

Zitat von roggalli im Beitrag #27
Hallo Klaus,

...
Existieren dazu auch die passenden Mitteleinstiegswagen ?



Hallo Uwe,

soweit ich weiß, nicht.


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 21.11.2017 | Top

RE: Güterzuglok

#29 von Jofan 800 , 15.01.2018 23:05

Hallo zusammen,

um euren Heißhunger auf Fotos zu stillen haben Gerd und ich uns auf der Emsland Modellbau in Lingen am Samstag getroffen und ich habe ein paar Bilder von seiner 1E geschossen.
Eine so schwere und stattliche Lok hatte ich noch nie in den Händen.

Aber hier die Bilder:













Gerd hat mir einiges erklärt, aber ich denke Kommentare zur Lok gibt er besser selbst ab. Ich habe noch einige weitere Bilder von der Vorlaufachse und anderen Teilen gemacht aber diese Bilder schienen mir für Gerds Zweck am aussagekräftigsten zu sein. Falls gewünscht kann ich aber noch nachliefern.
Und Gerd, es war schön dich kennengelernt zu haben.

Viel Spaß damit und viele Grüße, Joachim


Jofan 800  
Jofan 800
Beiträge: 408
Registriert am: 14.03.2014

zuletzt bearbeitet 15.01.2018 | Top

RE: Güterzuglok

#30 von Eisenbahn-Manufaktur , 16.01.2018 07:54

Hallo Joachim, bitte noch Bilder "nachliefern", vor allem von den Antriebs- / Fahrwerks-Teilen, soweit vorhanden. Danke.


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 16.01.2018 | Top

RE: Güterzuglok

#31 von Gerd , 16.01.2018 08:18

Ich bin Fan von 2-motorigen Loks.
und eine Güterzuglok muß 5 Antriebsachsen haben.
....und im 12er Kreis laufen.
Wieviele zigmal ich die Motoren nachgearbeitet habe,
habe ich nicht notiert, auch die Platinen habe ich mehrmals
abgewaschen und neulakiert.
irgendwann war ich es leid .
Die Synchronisation der beiden Motoren geht über 3 Zahnräder
20 Zähne mit Modul 1.
Achsabstand 37 mm, das mittlere Zahnrad ist etwas nach oben
versetzt, da ich sonst die Achse nicht unterbringen konnte.
durch die groben Zähne bleiben die Zahnräder auch beim
Schwenken des Fahrwerks im Eingriff.
ist zwar alles sehr grob - aber funktioniert.
Danke für die Bilder.
P.


Gerd  
Gerd
Beiträge: 613
Registriert am: 30.12.2011


RE: Güterzuglok

#32 von Jofan 800 , 16.01.2018 14:29

die restlichen Fotos, viel Spaß damit:





















Viele Grüße, Joachim


Jofan 800  
Jofan 800
Beiträge: 408
Registriert am: 14.03.2014


RE: Güterzuglok

#33 von Gerd , 16.01.2018 15:03

@ Joachim; Nochmals DANKE !
Ich will mich nicht mit fremden Federn schmücken,
Die beiden Motoren waren D-Fahrwerke von Zwintscher
mit 30er Rädern, Achsabstand 37 mm.
erkenntlich an der waagerechten Bürstenbrücke
Die HR-Gehäuse-Teile stammen von Großmann,
wie der fertige Tender.
Es war ein Fehler, die 1. Achse nur durch die Kuppelstangen
anzutreiben, dadurch mußten die Dampfzylinder weit
nach außen gesetzt werden.
Da ich den Rücklauf auf meiner Hufeisenanlage mit
Federweichen geregelt habe, ist der Vorläufer beschwert.
P.


Gerd  
Gerd
Beiträge: 613
Registriert am: 30.12.2011


RE: Güterzuglok

#34 von Eisenbahn-Manufaktur , 16.01.2018 15:14

Gerd, ich sehe kein Gelenk mit einer senkrechten Welle, so, wie bei dem 44er Fahrwerk von Felix (blauer Pfeil):



Realisierst Du die seitliche Beweglichkeit (Kurven-Tauglichkeit) über Langlöcher in dem Zwischenstück (gelber Pfeil)?



So ganz verstehe ich Deine Konstruktion nicht.


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 16.01.2018 | Top

RE: Güterzuglok

#35 von Gerd , 16.01.2018 15:30

@ Klaus
Ja - die Beweglichkeit kommt aus den groben Toleranzen.
unten zwei waagerechte 20 mm Verbindungen,
oben 2 Teile aus einem uralten Stabil-Bau-Kasten.
durch die groben Modul 1 Zähne bleiben die Zahnräder
auch bei Verschwenkung im Eingriff.
Ich habe vor Jahren die E-Lok von Felix in Krefeld gesehen,
aber kannte da die Probleme noch nicht.
Horst Zwintscher hat die beiden Fahrwerkteile durch
eine Kardanwelle verbunden.
War mir zu kompliziert.
Für Schloß Burg hatte Horst Zwintscher ein ME-Fahrwerk gebaut,
das im 12 er Kreis gelaufen ist.
mein ME-Fahrwerk klemmt gelegentlich,
deshalb kommt die Lok nicht weiter.
für "E" kommtalso nur ein Knick-Fahrwerk in Frage.
Gruß P.


Gerd  
Gerd
Beiträge: 613
Registriert am: 30.12.2011


RE: Güterzuglok

#36 von Eisenbahn-Manufaktur , 16.01.2018 16:03

Zitat von Gerd im Beitrag #35
......
für "E" kommtalso nur ein Knick-Fahrwerk in Frage.
Gruß P.



.... naja, bei mir nicht:









Aber ich will ja auch nicht durch den Blechkreis ,

Schön, daß wir Deine 44er auch endlich mal sehen konnten!


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 16.01.2018 | Top

RE: Güterzuglok

#37 von ElwoodJayBlues , 16.01.2018 17:55

Zitat von Gerd im Beitrag #35

Ich habe vor Jahren die E-Lok von Felix in Krefeld gesehen,
aber kannte da die Probleme noch nicht.

Gruß P.


Da meine Lok noch nie in Krefeld war, mußt Du da irgendwas anderes gesehen haben...


Warte, warte nur ein Weilchen....


 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 3.030
Registriert am: 10.07.2011


RE: Güterzuglok

#38 von Gerd , 16.01.2018 18:53

Zitat von Eisenbahn-Manufaktur im Beitrag #34
Gerd, ich sehe kein Gelenk mit einer senkrechten Welle, so, wie bei dem 44er Fahrwerk von Felix (blauer Pfeil):

@ klaus
danke für das Fahrwerk.
leider erkenne ich nicht genau, wie Felix die Zahnräder eingesetzt hat.
aber ich glaube ihm, daß seine Konstruktion
den 12 er Blechkreis meistert.
Ich selbst habe zwar ca. 1985 mit Modell / Lionel Schienen angefangen,
aber mich bald darauf aus nostalgischen Gründen auf Blech / Thul umgestellt.
Deshalb auch die Bestellung der ME bei HEHR auf TK geändert.

Herr Karolus haat ca. 1998 in Oldenburg eine franz. E-Lok mit starrem Fahrwerk dabei,
hat sie aber auf den Blechschienen nicht laufen lassen.
ich habe von ihm Lionell Schienen gekauft,
und aus nostalgischen Gründen später durch Thul - Blechschienen ersetzt.
Die Lionell-Schienen und 16 er Weichen hat Herr Baetke verscherbelt.
und mir dafür ein D-Fahrwerk für das 'E-Gehäuse geliefert.
Ich sammle "Spielzeug" - nicht "Modell-Eisenbahn."

Felix baut "Uhrwerke"...
ich baue "Schlosserarbeiten",
und das nur mühsam, mühsam, mühsam.
Gruß Gerd.


Gerd  
Gerd
Beiträge: 613
Registriert am: 30.12.2011


RE: Güterzuglok

#39 von joha30 , 16.01.2018 21:32

Gerd, bei allem Respekt für zwei Motoren, aber die Leistung braucht man doch gar nicht. Ich finde dass so eine Lok durchaus durch den 12er Kreis gehen sollte, keine Frage! Aber letztlich braucht man die Kraft nicht, denn irgendwann kippt der Zug nach innen um. Das schafft man aber auch mit einem normalen B-Kuppler und entsprechendem Reibungsgewicht. Man muss nur genug Wagen anhängen.
Daher finde ich die Lösung mit zwei Motoren technisch interessant, aber nicht unbedingt zum Fahren notwendig. Über den Knickrahmen kann man aber sicher diskutieren.
Die Lok von Klaus geht ja auch durch der 12er Kreis. Problematisch ist bei allen Gelenken doch letztlich die Kippelei seitlich und längs. Da muss man dann wieder Gewicht ohne Ende einbauen, damit sich der kurze Teil des Rahmens in sich stabilisiert.
Ich kann mir gut vorstellen, dass der Bau sehr aufwendig war.


Viele Grüße, JoHa


joha30  
joha30
Beiträge: 2.190
Registriert am: 11.02.2013


RE: Güterzuglok

#40 von Eisenbahn-Manufaktur , 16.01.2018 22:14

Zitat von joha30 im Beitrag #39
.....
Die Lok von Klaus geht ja auch durch der 12er Kreis. .....


Hallo JoHa,

meine Lok braucht mit ihrem starren Rahmen (erste und letzte Achse sind seitlich verschiebbar) den 16er Modellkreis.


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012


RE: Güterzuglok

#41 von joha30 , 16.01.2018 23:30

OK, danke für die Klarstellung, das war mir nicht bewußt.


Viele Grüße, JoHa


joha30  
joha30
Beiträge: 2.190
Registriert am: 11.02.2013


RE: Güterzuglok

#42 von Eisenbahn-Manufaktur , 17.01.2018 09:01

Hallo JoHa, alle meine Loks (und auch die geplanten Waggons), außer meiner KöF, sind für einen Mindest-Kreis-Durchmesser von 180cm (16er-Modell-Kreis) ausgelegt, auch die C-gekuppelten. Das liegt hauptsächlich an der Konstruktion der Vor- bzw. Nachläufer, sowie deren Platz hinter / nahe bei den Zylindern, aber auch an den Lok-/Tender-Kupplungen, die auf ein höchstmögliches Mindestmaß konzipiert sind.

Meine Anlage besteht aus dem 205er Kreis (24er-Kreis), nur bei den Weichen und deren Gegenbögen verwende ich den 16er Kreis, da es leider keine anderen Weichen gibt. Aber durch den Bahnhofsbereich mit seinen Weichen rauschen meine Züge auch nicht mit Höchstgeschwindigkeit durch, da stehen schließlich Leute auf dem Bahnsteig!


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 17.01.2018 | Top

RE: Güterzuglok

#43 von Goetz , 17.01.2018 10:44

Hallo Gerd,
nachdem ich ja ganz schön Dampf gemacht habe: Vielen Dank für die Bilder!
Götz


Goetz  
Goetz
Beiträge: 200
Registriert am: 24.03.2009


RE: Güterzuglok

#44 von Gerd , 17.01.2018 11:25

Zitat von joha30 im Beitrag #39
Gerd, bei allem Respekt für zwei Motoren, aber die Leistung braucht man doch gar nicht. .
Nun - meine HEHR TK zog meine 6 PAYA Orientexpress nicht,
trotz Becker-Kugellagerachsen.
Da war meine Mallet-Mayer mit 2 GR-Motoren besser.
Ich bin aber Fan von 2-motorigen Loks.:
1 "Doppeltes Lottchen von WD-Design
1 "grünes Ungeheuer" ( BR 94 ) von BHB
1 "Bullaugenlok" von JEP
+ mehrmotorige Triebwagen.

Lt. meinem "Taschenbuch Deutsche Dampflokomotiven" wurden über 12.000 Loks mit 1 E Fahrwerk und Treibrädern von 1400 mm hergestellt. Ein Exemplar sollte auch auf meiner Anlage vorhanden sein.
Vereinfacht - wie auch Märklin berühmteste Lok, das Krokodil , vereinfacht ist.
P.


Gerd  
Gerd
Beiträge: 613
Registriert am: 30.12.2011


RE: Güterzuglok

#45 von joha30 , 18.01.2018 18:18

P. oder Gerd, wenn die TK diese Wagen mit diesen Radsätzen nicht zog, dann hat die Lok wohl nichts getaugt. Ich kann mir das aber nicht vorstellen. Meine HR hat noch nie motormäßig versagt. Immer drehten allenfalls die Räder durch, weil das Reibungsgewicht nicht ausreichte, aber nie versagte der Motor, d.h. er wurde nie abgewürgt.
Einen großen Vorteil haben allerdings Zweimotorer: die Wahrscheinlichkeit, dass die Lok immer anfährt, ist wesentlich höher. Beim Anlaufen haben die dreiteiligen Anker ja mitunter ihre Probleme.


Viele Grüße, JoHa


joha30  
joha30
Beiträge: 2.190
Registriert am: 11.02.2013


RE: Güterzuglok

#46 von Gerd , 18.01.2018 19:23

Da meine PAYA-Wagen auch ihre Probleme hatten,
(siehe separates Thema )
kann das Versagen der HEHR-TK auch mit meinen
Parrallelweichen zu tun haben.
Mich hat es einfach gereizt, eine 2-motorige Lok
zu bauen ...einfach ist langweilig.
....und für Großserien-Loks ( über 12.000 Stück )
...deutsche Einheits-Loks ....
finde ich ein "Einheits-HR-Gehäuse" ideal.
P.


Gerd  
Gerd
Beiträge: 613
Registriert am: 30.12.2011


   

Spielzeug-Eisenbahn und Dampfmaschine vor 1869
paya ?

Xobor Ein eigenes Forum erstellen