Bilder Upload

RE: H0 Planung neue Gleisanlage Profigleis analog

#26 von turboralf , 27.12.2017 23:15

Hab meine Planung nun überarbeitet.

Mein Ziel ist es, mehrere Züge gleichzeitig fahren zu lassen, wie auch schon bei der vorherigen Planung.

Es soll auch die Möglichkeit bestehen, Züge links und rechts fahren und wenden zu lassen auf insgesamt 3 Ebenen.
Einerseits soll dies im Schattenbahnhof geschehen, wenn man rechts von Ebene 0 in Ebene -1 einfährt.
Zum anderen wenn man links eine der Doppelspuren von Ebene 0 nach Ebene 1 fährt (Kehrschleife bzw. halbseitiger Knochen).

Für die Kehrschleifen sind Stückweise je ein extra Trafo gedacht.
1. Trafo für den äüßersten Kreis...............................Kreisfahrt Zug 1 und Bahnhof unten mittig (noch nicht eingezeichnet)
2. Trafo für den 2. Kreis........................................ Kreisfahrt Zug 2
3. Trafo für die 3. und 4. Fahrspur und Schattenbahnof...Kreisfahrt Zug 3 und/oder Richtungsumkehr
4. Trafo für die Kehrschleifenspuren darüber für spätere Überlandspur (Brücken, Freitragend und Berglandschaft)
5. Trafo möglich fürs Rangieren und Drehscheibe
ggf. 6. + 7. Trafo für Zwischenstücke der Kehrschleife

Problem mit beiden Kehrschleifen schon kurz in einem anderen Thread, jedoch ohne Bildmaterial, gestartet.
Drehscheibe und genaue oberer Brückenverlauf bei Kehrschleife auf oberster Ebene nur Beispielhaft.
Unterste Ebene mit dessen elektrischen Weichen mit den "Restbeständen", die noch übrig sind, sonst schönere Gleisführung möglich.


Alle 3 Ebenen sichtbar

Ebene normal

Obere Ebene, Auffahrt beginnt nach der letzten Weiche

Grundebene und Schattenbahnhof, Abfahrt nach unten beginnt jeweils mit dem 1. Gleis

turboralf  
turboralf
Beiträge: 23
Registriert am: 06.01.2016

zuletzt bearbeitet 27.12.2017 | Top

RE: H0 Planung neue Gleisanlage Profigleis analog

#27 von Empedokles , 27.12.2017 23:23

Der Plan sieht für den ersten Blick sehr kompliziert aus.
Aber mit Verstand betrieben, da wird er funktionieren; ich habe keine Zweifel.

 
Empedokles
Beiträge: 349
Registriert am: 02.01.2009


RE: H0 Planung neue Gleisanlage Profigleis analog

#28 von aus_Kurhessen , 28.12.2017 00:08

Hallo Ralf,

ich würde den linken Abgang der doppelgleisigen Ringstrecke versuchen so zu machen:



Das sieht eleganter aus und Du vermeidest eine S-Kurve mit anschließendem Gegenbogen, was Probleme geben kann. Zumindest wäre es eine Stelle, an der man die Geschwindigkeit drosseln muss. Zur Vermeidung von S-Kurven würde ich auch die untere Kehrschleife großzügiger anlegen. Platz dafür dürfte doch noch vorhanden sein.

Gruß
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.523
Registriert am: 10.01.2014

zuletzt bearbeitet 28.12.2017 | Top

RE: H0 Planung neue Gleisanlage Profigleis analog

#29 von turboralf , 28.12.2017 23:46

Klingt gut, ja. aber es würde ohne große Änderungen nur die obere Weiche weiter nach links außen verlegt werden können, so dass dann Bogenweichen anstatt geraden Weichen zum Einsatz kommen. Unten mit der geraden Aus-oder Weiterfahrt ist keine Bogenweiche möglich. Ein S wird immer bleiben.

turboralf  
turboralf
Beiträge: 23
Registriert am: 06.01.2016

zuletzt bearbeitet 28.12.2017 | Top

RE: H0 Planung neue Gleisanlage Profigleis analog

#30 von Omm33 , 29.12.2017 19:21

Hallo Turboralf,
auch Du hast den "beliebtesten" Kardinalfehler im Plan (sehe ich immer wieder, sogar bei Profi-Anlagen) - den Jürgen bereits aufgedeckt hat:
durchgehende Hauptgleise sollten im Bahnhof stets geradlinig geführt werden, d.h. ohne abzweigende Weichen zu befahren !
Plane doch die linke Einfahrt spiegelverkehrt zur rechten Seite.
Willst Du das obere Gleis im freischwingenden 90° Bogen über die Drehscheibe führen, oder hab ich den Plan falsch interpretiert ?
Gruß, Frank


Märklin der 50er und 60er Jahre; Werksanlagen; Gleispläne
Frankenthal 1966

Omm33  
Omm33
Beiträge: 227
Registriert am: 12.11.2009


RE: H0 Planung neue Gleisanlage Profigleis analog

#31 von turboralf , 30.12.2017 08:46

Hallo Omm33,
wenn ich es spiegelverkehrt mache, nehm ich mir die Chance, an dieser Stelle ggf. mal eine Erweiterung mit einzuschließen, da es keine Weichen gibt.
Deshalb ja erst die gerade Weiche vor der Bogenweiche. Lediglich für den inneren Kreis kann man es einfach abändern. Wüsste nicht, wie das sonst zu machen wäre für den äußersten Kreis.

Die Überlandführung ist nur schemenhaft dargestellt und wird jetzt noch nicht weiter verfolgt. Aber berücksichtigen möchte ich sie dennoch wie auch der genaue Sitz der Drehscheibe. Wenn ich erst einmal die unteren beiden Etagen fahrbereit habe, mach ich mich über die Landschaftsgestaltung her, ehe die obere Kehrschleife integriert wird.

Da ich jetzt auf den Dachboden (anstatt in die Garage) gehe mit der Anlage, baue ich sie knapp 125cm tief, um durch die Einschubtreppe durchzukommen (falls irgendwann notwendig)

turboralf  
turboralf
Beiträge: 23
Registriert am: 06.01.2016


RE: H0 Planung neue Gleisanlage Profigleis analog

#32 von turboralf , 30.12.2017 11:34


so, doch noch irgendwie hingekriegt...dazu werden allerdings noch ein paar zusätzliche Weichen benötigt
t
...und nach genauerem Betrachten sind die Bogenweichen gar nicht mehr nötig...doppelt gemoppelt jetz

turboralf  
turboralf
Beiträge: 23
Registriert am: 06.01.2016

zuletzt bearbeitet 30.12.2017 | Top

RE: H0 Planung neue Gleisanlage Profigleis analog

#33 von aus_Kurhessen , 30.12.2017 16:06

Hallo Ralf,

das sieht super aus. Die Bogenweichen links bieten zusätzliche Fahrmöglichkeiten für einen Gleiswechsel. Da musst Du weissen ob Du sie nutzen wirst.

Gruß
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.523
Registriert am: 10.01.2014


RE: H0 Planung neue Gleisanlage Profigleis analog

#34 von Omm33 , 30.12.2017 18:10

Hallo Ralf,

Zitat von turboralf im Beitrag #31
wenn ich es spiegelverkehrt mache, nehm ich mir die Chance, an dieser Stelle ggf. mal eine Erweiterung mit einzuschließen, da es keine Weichen gibt

...es gibt keine Weichen ??? das verstehe ich nicht wirklich.

In Deiner letzten Darstellung ist die Bogenweichenverbindung "verkehrt herum" und der "Kardinalfehler" noch nicht behoben (...falls Du überhaupt Wert darauf legst....)

Wo wäre Deiner Meinung nach das Problem bei dieser Ausführung (?) :


Gruß, Frank


Märklin der 50er und 60er Jahre; Werksanlagen; Gleispläne
Frankenthal 1966

Omm33  
Omm33
Beiträge: 227
Registriert am: 12.11.2009


RE: H0 Planung neue Gleisanlage Profigleis analog

#35 von turboralf , 31.12.2017 10:39

Hallo Frank.
Deine Lösung sieht sehr gut aus. Werd ich vermutlich auch so übernehmen.

Die Bogenweichenbindung wollte ich links zwar anders herum haben, aber so kann man es auch machen, sieht optisch auch besser aus.

Aber mit deinem Kardinalfehler verstand ich ein s zu fahren, was in der letzten Lösung aus meiner Sicht abgestellt war. So bleibt mir jetzt sogar noch mehr Platz und Raum für die anderen Spuren

turboralf  
turboralf
Beiträge: 23
Registriert am: 06.01.2016


RE: H0 Planung neue Gleisanlage Profigleis analog

#36 von turboralf , 31.12.2017 15:07


überarbeitet, sogar noch innen mit einem Ausfahrgleis jetzt

turboralf  
turboralf
Beiträge: 23
Registriert am: 06.01.2016


RE: H0 Planung neue Gleisanlage Profigleis analog

#37 von turboralf , 31.12.2017 15:08


hier die oberen Ebenen zusammen

turboralf  
turboralf
Beiträge: 23
Registriert am: 06.01.2016


RE: H0 Planung neue Gleisanlage Profigleis analog

#38 von turboralf , 31.12.2017 15:09


auch die untere Ebene wurde angepasst

turboralf  
turboralf
Beiträge: 23
Registriert am: 06.01.2016


   

Startsets, Zugsets der 1950er Jahre
Startsets, Zugsets für Europa

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen