Bilder Upload

Modelleisenbahnen im Hans-Peter Porsche Traumwerk

#1 von wolfgang , 06.09.2015 21:14

Über das neue "Traumwerk" ist schon viel publiziert worden, hier ein Bericht mit der Konzentration auf die Exponate der historischen Modelleisenbahnen.
Vorweg: das Navi hat Schwierigkeiten mit der Adresse, wenn man "Aufham" und "Hauptstraße" eingibt, kommt man zumindestens in die Nähe, dann den Schildern "Schwimmbad" folgen und noch ein wenig weiter fahren und voila...dann ist es nicht zu übersehen.




Die gut restaurierte Zahnradlok lässt schon mal das Beste erwarten. Da ich vor der Öffnungszeit ankam , schloss ich aus der großen Zahl der geparkten (Mitarbeiter -) Autos, dass dieses Unternehmen wohl recht personalintensiv ist, was sich im Inneren bestätigte.

Die Exponate sind in Schaukästen in der Wand oder freistehend gut ausgeleuchtet und deutsch/englisch knapp beschriftet untergebracht.




Das ist schon fast der gesamte historische HO Teil.


Ansonsten dominieren die großen Spuren von 0 bis III , vor allem Märklin und etwas Bing.

















Hier mal französische Bodenläufer ohne Hersteller Angäbe.


Die unvermeidlichen Krokodile von 1 bis Z, aber N oder TT existieren in der Sammlung nicht, wohl weil nicht von Märklin.





Adlerauge und Rocket in Spur 0



Zur Abwechselung die Spur 0 Anlage von Peter Alexander. Eine nett gemachte "Grottenbahn" mit zwei Weichen.
Besonders beliebt auch die wirklich bequemen Lehnsessel davor.



Für die Kinder, damit sie nicht die Lust verlieren: Schubladen zum Herausziehen mit Thema Sammeln.
Die verschiedensten Sachen, leider keine Bierdeckel aber immerhin Kronkorken.



Dann noch eine Aufstellung von Markenzeichen der Tinplate Hersteller.



Ein wenig Zirkuszug.










Der bekannte Wybertzug ( ich dachte immer, die Lok und die Wagen hätten keine Puffer gehabt ).






Hochspannungsbetrieb mit Kohlenfadenlampen als Vorschaltwiderstand.



Storchenbeine.






Militärzüge, hier ein Panzerzug und Verwundetentransport.



Lokomotiven dominieren, aber es werden auch einige Personen- und Güterwagen gezeigt.

Bahnhöfe scheinen ein Sammelschwerpunkt zu sein, hier gibt es eine Fülle meist großer Objekte in sehr guter Erhaltung.


Dazu im nächsten Absatz mehr.

Wolfgang H.

 
wolfgang
Beiträge: 296
Registriert am: 13.03.2011


RE: Modelleisenbahnen im Hans-Peter Porsche Traumwerk

#2 von swfreund ( gelöscht ) , 06.09.2015 21:58

Hallo Wolfgang
Du hast RECHT!!!! Dieser Wybert Zug stimmt ganz und gar nicht!!!! Die Lok RS 920 hatte hinten keine Puffer sondern nur zwei Messing Hohlnieten. Auch war der Kupplungsschlitz weiter ausgefeilt. Die Lok ist ganz falsch!!!!. sie hatte nie und nimmer eine Umschaltstange und keinerlei Anschluß für Wagenbeleuchtung. Die Wybertlok hatte einen abgemagerten 920 er Motor ,der NUR! in eine Fahrtrichtunfg läuft. Er war nicht rückwärtsfahrbar. Insofern ist auch die Bezeichnung der Lok als "R" 920 falsch!!!!! Die Beladung der Wagen ist soweit sichtbar auch falsch. Richtig ist der spezielle 13 cm Niederbordwagen,der NUR für den Wybertzug hergestellt wurde.Alle Wagen,auch die modifizierten mit Gewicht ,hatten Puffer. Wenn ich das hier sehe vergeht mir schon die Lust dorthin zu fahren. Das hier ist einfach Leute verarscht!!!
Es grüßt Euch zum Sonntagabend Wolfgang der fast zwei komplette Wybertzüge mit dieser elend schweren Orginalkiste besitzt.

swfreund
zuletzt bearbeitet 06.09.2015 22:00 | Top

RE: Modelleisenbahnen im Hans-Peter Porsche Traumwerk

#3 von swfreund ( gelöscht ) , 06.09.2015 22:06

Freunde

Nach Rücksprache mit "Eugen und Karl" habe ich hier mein Schriftstück gelöscht,da ich einer Falschinformation aufgessen bin.
Ich bitte um Nachsehen!!

Mit freundlichem Gruß Wolfgang

swfreund
zuletzt bearbeitet 07.09.2015 11:31 | Top

RE: Modelleisenbahnen im Hans-Peter Porsche Traumwerk

#4 von Eugen & Karl , 06.09.2015 22:14

Hallo,

vergl.: Bodo Schenck, Zur Geschichte von Märklins Panzerzügen, Vortrag am 26. Tinplate- Forum 2012

Märklin bot derartige Züge in den Spuren 00, 0, I und II an.


Viele Grüße

 
Eugen & Karl
Beiträge: 2.386
Registriert am: 06.02.2011


RE: Modelleisenbahnen im Hans-Peter Porsche Traumwerk

#5 von wolfgang , 06.09.2015 22:31

So, weiter geht es.
Als ich da war, hatten die Bayern noch Schulferien und es regnete, demzufolge waren die nicht allzu vielen Besucher meist die Großeltern mit Enkelkindern.
Obwohl es nicht sehr viele Exponate gibt, erlahmt das Interesse der Kinder schnell, für die Mädchen gab es außer einer Puppenstube kaum etwas (es sei denn, sie interessierten sich auch für Eisenbahnen).
Umso ehrfürchtiger bestaunten die Großväter die edlen Stücke.

































Groß herausgestellt wird der Leipziger Bahnhof von Märklin in Spur 1 aber mit Spur 0 Fahrzeugen.




Etwas erstaunt war ich, wie"labberich" die Dächer der Bahnhofshalle sind, vielleicht eine Alterserscheinung.






Die Vielzahl der ausgestellten Bahnhöfe zeigt wohl einen der Sammel Schwerpunkte an. Im Gegensatz zu den Loks und Wagen, die hier fast vollständig wiedergegeben werden sind die Bahnhöfe nur beispielhaft, es sind deutlich mehr.




















Dies war im Wesentlichen der Teil historische Eisenbahnen und Zubehör.
Im nächsten Absatz noch ein paar weitere Sammelgebiete.

Wolfgang H.

 
wolfgang
Beiträge: 296
Registriert am: 13.03.2011


RE: Modelleisenbahnen im Hans-Peter Porsche Traumwerk

#6 von wolfgang , 06.09.2015 22:40

Hallo Wolfgang und Eugen und Karl,

Zitat von Eugen & Karl im Beitrag #4
Hallo,

vergl.: Bodo Schenck, Zur Geschichte von Märklins Panzerzügen, Vortrag am 26. Tinplate- Forum 2012

Märklin bot derartige Züge in den Spuren 00, 0, I und II an.


Viele Grüße



Mal schnell zwischendurch zum Panzerzug:

Ich hatte ihn für Spur 1 gehalten, aber jetzt bin ich unsicher.
Es könnte auch Spur II sein. Da stand ja soviel Großspuriges herum, schließlich erschien mir selbst Spur Iii normal.

Viele Grüsse
Wolfgang H.

 
wolfgang
Beiträge: 296
Registriert am: 13.03.2011


RE: Modelleisenbahnen im Hans-Peter Porsche Traumwerk

#7 von wolfgang , 07.09.2015 00:11

Ich muss leider den Bericht in homöopathischen Portionen liefern, sonst stürzt mein IPad gern mal ab.

Hier geht es also weiter.

Wie es sich für einen Porsche gehört ist ein Schwerpunkt der Sammlung Automodelle.
Da ich davon keine Ahnung habe hier nur ein paar Beispiele, auch von Figurenpackungen.







Dieser Rennfahrer (Links) von Günthermann ist auch als großes Logo an der Fassade.


Ist das die Reichsautobahn, die Alice und Botho schon mal in Gaggenau gezeigt haben?





Militär vom ersten und zweiten Weltkrieg ist ausreichend vertreten.



Schiffe, Schiffe, Schiffe in Hülle und Fülle. Vermutlich die meisten im oberen sechsstelligen Euronen Bereich.







Flugzeuge waren mit einigen ausgewählten Exemplaren vertreten, speziell wie immer Märklin.



Zwischendurch mal ein Blick ins Grüne, die Halle liegt idyllisch.




Zur Freude der Kinder eine schöne Autorennbahn.
Endlich können sie mal aktiv werden.
Es gewinnt übrigens immer ein Porsche (weil es keine anderen Modelle gibt).




Das bekannte Bild des Oldtimers im Stall.




Dieser Bully kann als Modell im Museumsshop erworben werden.
Im ganzen Haus übrigens kein Hinweis auf den VW Käfer, merkwürdig.



Die Märklin HO Anlage soll D A CH darstellen. Sie ist schön gebaut, sehr gebirgig und war bekanntlich sehr teuer.
Es sind viele Gleise schön verlegt, aber wie auf Schauanlagen üblich fahren nur einige Züge auf festgelegten Kreisen.
Immerhin fahren sie auch (etwas ruckelnd) durch DKWs, das traut sich nicht jede Schauanlage.



Nett ist ein Ringlokschuppen als Eisenbahnmuseum.



Originell ist eine Video Projektion mit einer Vielzahl von Projektoren, mit denen Wolken und Gewitter überzeugend dargestellt werden können. Dass am Ende der etwa viertelstündigen Sequenz ein ausgiebiges Disco Geflacker steht ist Geschmacksache.




Auf der Anlage werden in mehreren Fabriken von Robotern Porsches gebaut.



Schließlich sind einige wenige Faller Car System LKW und Busse unterwegs.
Die Feuerwehr ist nicht unterwegs, sie löscht einen brennenden Sportwagen, einen Ferrari...war zu erwarten.




Die große zentrale Halle ist wohl für Firmen Events vorgesehen, es wurde grade etwas vorbereitet.



Hier die Hommage an den Sammler und Namensgeber ( Tender!)



Und hier ist er in Person, schlenderte durch die Ausstellung, verweilte aber nur bei den Autos.



Der Vollständigkeit halber: im Aussenbereich gibt es einen Kinderspielplatz und eine Mitfahrbahn, aber es regnete.




Schließlich gibt es neben dem Museumsshop mit viel Märklin Blech im Angebot (teuer) auch ein großes Restaurant, Preise auf Raststätten Niveau.

So das war es, wenn man auf der A8 vorbeikommt lohnt sich sicher ein Besuch. Etwa 2 Stunden sollte man einplanen.
Ansonsten rechnet der Veranstalter wohl vor allem mit Bussen, dafür gibt es genügend Parkplätze.

Gute Nacht allerseits

Wolfgang H.

 
wolfgang
Beiträge: 296
Registriert am: 13.03.2011


RE: Modelleisenbahnen im Hans-Peter Porsche Traumwerk

#8 von Blech , 07.09.2015 08:01

H-Wolfgang,
herzlichen Dank für die tollen Bilder aus einem tollen Museum.
Das hier ist die Märklin-Rennbahn/RAB -wir haben in Gaggenau die von Tippco gezeigt.

SW-Wolfgang,
du Meckerer!
Wegen der Wybert-Lok sich so aufzuregen -was glaubst du, was da in anderen Museen alles falsch ist.
Auch in Göppingen! Und bei den Sammlertreffen.

Schöne Grüße zur neuen Woche
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.795
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 07.09.2015 | Top

RE: Modelleisenbahnen im Hans-Peter Porsche Traumwerk

#9 von swfreund ( gelöscht ) , 07.09.2015 09:56

Lieber Botho
Den Titel"MECKERER" nehme ich von DIR hoch erhobenen Hauptes hin!!!
Nur ist es denn bei solch einem Museum oder Ausstellung nötig,daß hier Falsches oder Getürktes dem Publikum präsentiert wird.Diese Museen werben doch auch mit ihren Ausstellungsstücken,ihrer Qualität und hohen Kompetenz. Du hast sicher vollkommen Recht,daß das in anderen Museen auch so ist. Das muß aber NICHT sein.Ich war hier in meiner Gemeinde 30 Jahre im Heimatmuseeum tätig und uns war es immer auserordentlich wichtig,daß die gezeigten Dinge korrekt waren und absolut richtig beschrieben. Ganz schlimm ist auch das Spielzeugmuseum in Trier! Eine ganz schlimme Märklinausstellung war auch vor 25 Jahren im historischen Museum von Rheinlandpfalz in Speyer.Bei der Eröffnung war die politische Prominenz,der neue Märklin Geschäftsführer (der gerade von Metabo kam)Presse,Rundfunk und der allseits bekannte Modellbahn Historiker Zschaler und natülich ICH anwesend.Es wurde alles in den höchsten Tönen gelobt und beweiräuchert.Die Ausstellung war schlichtweg eine Katastrophe: Märklin HR in Spur 1 mit falsch rum presentierten Tender,Bing Wagen als Märklin Wagen bis ins Detail beschrieben,Modelle stehen nur halb aufgegleist in den Vitrinen,Märklin HO Krokodil von 1948 auf C Gleis usw.usw. Wenn man schon solche hochkallibrigen Ausstellungen anbietet,sollten sie schon weitestgehend
"wasserdicht"sein.Mit meinem Eintritt möchte ich nicht nur trocken und temperiert irgenwo rumlaufen.
Mit einem Gruß zum Wochenanfang Wolfgang

swfreund

RE: Modelleisenbahnen im Hans-Peter Porsche Traumwerk

#10 von JensB , 07.09.2015 12:29

Vielen Dank für den ausführlich bebilderten Bericht.

Da würde sich ja auch ein Besuch in Kombination mit der Lokwelt Freilassing anbieten, die ja auch nur ein paar Kilometer weiter ist.


Viele Grüße
Jens
~~~~~~~~~
Gleichstrombahner, Interesse an Fleischmann 50er/60er Jahre
Meine kleine GFN Sammlung
Meine kleine GFN Sammlung - Die Waggons
Meine Neuerwerbungen - von JensB
Anlagenrestauration oder "Bin ich denn bescheuert?"
BW-Komposition aus Fleischmann und Märklin

 
JensB
Beiträge: 1.164
Registriert am: 22.04.2013


RE: Modelleisenbahnen im Hans-Peter Porsche Traumwerk

#11 von Blech , 07.09.2015 14:12

Also gut, Wolfgang,
weil du ja einer der Guten bist, nehme ich auch den Meckerer zurück.
Denn es stimmt, was du schreibst: Es muss nicht sein!
Getürktes Zeug gehört nicht da hin! Lieber weglassen, wenn man die Originale nicht hat.
Aber!
Du wolltest gleich das ganze Prosche-Werk zerreißen -und das hat es bestimmt nicht verdient.
Wegen diesem Fehler muss man ja nicht gleich alles in die berüchtigte Tonne treten -hinfahren lohnt immer!
Aber auch das:
Hast du deine Kritik an der obersten Stelle angebracht? Nein? Dann bitte tun!

Und dann das:
Der Märklin-Katalog 1975 prunkte mit den tollen Stücken der Vergangenheit -und was findet der kundige Sammler mittendrin: Bing-Wagen!
Wir haben doch recht laut gelacht, so laut, dass man es auch in Göppingen gehört hat. Es gab dann dort ziemlichen Krach -aber der Katalog war schon unter den Leuten und ist heute ziemlich gesucht als GB -Göppinger Bing. Man hatte also offenbar in Göppingen keinen Kenner, der Bing von Märklin unterscheiden konnte.
Na ja, man ist ja nicht schadenfroh, aber Ich habe das auch ziemlich genüsslich in meinen Büchern erwähnt.
Schöne Grüße aus Hessen
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.795
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 07.09.2015 | Top

RE: Modelleisenbahnen im Hans-Peter Porsche Traumwerk

#12 von raily , 07.09.2015 20:06

Moin Leute,

wenn ich da so die Fotos von den älteren Schätzchen wiedermal bewundere,

dann kommt mir immer der Name "Bommer" ins Gedächtnis mit der Frage,
was denn aus seiner umfangreichen Sammlung geworden ist,
hatte er nicht auch ein eigenen Museumsteil?

Und sind dort im Porsche Traumwerk etwa auch Exponate von im vertreten ?

Viele Grüße,
Dieter.


Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa. Und neuerdings ein bißchen DC.

wd.

 
raily
Beiträge: 3.541
Registriert am: 30.05.2007


RE: Modelleisenbahnen im Hans-Peter Porsche Traumwerk

#13 von joha30 , 07.09.2015 21:39

Dieter,
Bommer hat einen Teil dem Technorama in Winterthur vermacht, der Rest soll in den vergangenen Jahren durch die Auktionshäuser gelaufen sein.

Wolfgang,
Du bist der Wybert-Experte. Nur Du erkennst diese minimalen Unterschiede schon auf diesem kleinen Foto, oder warst Du dort? Letztlich hast Du Recht, Sammler werden fotografieren und die Lok als Muster für ihre Replikate nutzen und so können Fehler fortgeschrieben werden. Aber dafür gibt es dieses Forum und das Lehrgeldprinzip und Sammler wie Dich, die nicht mit der Meinung hinterm Berg halten.

Offenbar sind hier aber nur Märklinisten unterwegs. Keiner hat die fürchterlich verbaute Bing-Tunnellok moniert, oder sieht DAS denn niemand?

Mal abgesehen von den kleinen Fehlern in der Sammlung 1.) Danke für die Bilder 2.) ... ist eine Reise wert 3.) endlich mal wirklich große Spuren!


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 2.023
Registriert am: 11.02.2013


RE: Modelleisenbahnen im Hans-Peter Porsche Traumwerk

#14 von Udo , 07.09.2015 22:28

Joha, meinst du diese Tunnellok (Bild 4) mit den großen Panthografen, die an die Wackel-Panthografen von BUB erinnern ? Dass du da die BING-Lok erkennst - alle Achtung.

Aber ansonsten sind total schöne Stücke dort ausgestellt und es macht Freude, sich die Bilder anzuschauen. Und schon habe ich eine Frage: Auf Bild 6 (4 und 5 sind doppelt) sieht man mittig einen zweiteiligen Triebwagen (?) in gelb mit roten Türen stehen. Was ist das denn ?

Schönen Gruß
Udo

 
Udo
Beiträge: 3.589
Registriert am: 10.02.2014


RE: Modelleisenbahnen im Hans-Peter Porsche Traumwerk

#15 von Lorbass , 07.09.2015 22:53

Hallo Udo,

dass ist die Pariser Metro von Märklin.

Grüße
Frank

 
Lorbass
Beiträge: 2.170
Registriert am: 23.03.2009


RE: Modelleisenbahnen im Hans-Peter Porsche Traumwerk

#16 von joha30 , 07.09.2015 23:55

Udo ich hoffe richtig zu liegen. Es gab nicht viele ähnliche Modelle in Spur 1.


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 2.023
Registriert am: 11.02.2013


RE: Modelleisenbahnen im Hans-Peter Porsche Traumwerk

#17 von Blech , 08.09.2015 07:53

Joha,
mit dem "richtig liegen":
Dr. Bommer hat einen Teil seiner Sammlung dem Museum "vermacht"?
Woher hast du diese Gewissheit?
Dr. Bommer bat mich, seine Sammlergeschichte zu schreiben -aber dazu kam es leider nicht mehr.
Fragt mit freundlichen Grüßen
Blech

Blech  
Blech
Beiträge: 11.795
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 08.09.2015 | Top

RE: Modelleisenbahnen im Hans-Peter Porsche Traumwerk

#18 von Lorbass , 08.09.2015 08:54

Hallo,

"vermacht" ist gut.Es ist richtig das auch Stücke in Auktionen waren.Es wird gemeckert das im Traumwerk einiges an Stücken nicht so toll ist aber Stücke aus der Dr. Bommer Sammlung sind um Längen gruseliger!

Grüße
Frank

 
Lorbass
Beiträge: 2.170
Registriert am: 23.03.2009


RE: Modelleisenbahnen im Hans-Peter Porsche Traumwerk

#19 von Udo , 08.09.2015 08:59

Danke, Frank, für den Hinweis auf die Pariser Metro von Märklin. Ich glaube, ich muss mal schnellstens ins Porsche Traumwerk und mir alles ansehen.

Zu Dr. Bommer: Da erinnere ich mich an eine Lok mit Gipsausbesserungen.

Schönen Gruß
Udo

 
Udo
Beiträge: 3.589
Registriert am: 10.02.2014

zuletzt bearbeitet 08.09.2015 | Top

RE: Modelleisenbahnen im Hans-Peter Porsche Traumwerk

#20 von swfreund ( gelöscht ) , 08.09.2015 10:39

Hallo Botho
Ich habe gestern mal den Katalog von 1975 rausgekramt und mir diese tolle Foto mit Bing Wagen angesehen:

Ich meine mich ganz dunkel zu erinnern,daß ich mich vor 40 Jahren auch schon darüber aufgeregt oder geärgert habe.Aber seinerzeit war das Märklin noch egal. Das Geschäft boomte. Modelleisenbahnen wurden genau wie Autos nicht "verkauft" sondern " verteilt". So groß war die Nachfrage.Falls der Verantwortliche für dieses Bild,man beachte auch Lok die einen mir nicht bekannten Tender hat,noch lebt,sollte man ihn 14 Tage einlochen,falls nicht mehr,sollte ein Nachkommen paar Tage einsitzen (Ironie aus) Dieses Foto könnte auch auf der vollkommen misratenen Märklin Ausstellung des Landesmuseeum in Speyer aufgenommen sein.
Bei Ausstellungen und Druckwerken zu dem Thema "Märklin Blech" ist es heute,wo vieles fundiert erforscht ist,wirklich nicht nötig,daß dem zahlenden Publikum noch sowas angeboten wird.So,jetzt hab`ich mir von der Seele geschrieben und mehr geht es besser.
Einen schönen Tag Wolfgang

swfreund

RE: Modelleisenbahnen im Hans-Peter Porsche Traumwerk

#21 von Blech , 08.09.2015 10:52

Nee, Wolfgang!
Egal war es der Märklin-Geschäftsleitung ganz und gar nicht!
Wir, Carlernst Baecker und ich, sind damals fast aus dem Bau an der Stuttgarter Straße geflogen, als wir leicht grinsend mit dem Finger auf den Wagen gedeutet haben.
Allerdings war da erst Unverständnis -warum, wieso, was? Wir mussten erst vernehmlich das Unwort "BING" sagen.
Wie wir später hörten, gab es nach unserer etwas hastigen Verabschiedung einen ziemlichen Krach.
Richtig ist, dass im Vorfeld niemand so richtig wusste, was da passiert.
Da war erst mal der, der die Teile beschaffte. Und wahrscheinlich auch für den Fotografen aufstellte.
Der Fotograf wusste nix und ist also unschuldig. Der fotografiert heute Eisenbahnen und am anderen Tag nackte Models.
Aber dann kam der, der die Fotos kontrollierte und für den Katalog auswählte.
Dann der, der den Katalog vor und nach dem Druck kontrollierte.
Und keine kannte Bing!
Unfassbar -aber Realität beim Branchenprimus 1974/75!
Schöne Grüße
Botho -der sich heute noch darüber amüsiert

Blech  
Blech
Beiträge: 11.795
Registriert am: 28.04.2010


RE: Modelleisenbahnen im Hans-Peter Porsche Traumwerk

#22 von Schwelleheinz , 08.09.2015 10:54

Hallo Leute,

gestern kam im SWR ein Bericht über den Bau der Alpenanlage für das Traumwerk.

http://swrmediathek.de/player.htm?show=5...eb-0026b975f2e6


Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter
Märklin Anlage 2 aus 0350 leicht abgewandelt
Märklin HO Anlage 17 neu gestrickt
HO Betriebsdiorama Bahnhof Säckingen um 1960 in Wechselstrom
Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
http://wehratalbahn.de/

 
Schwelleheinz
Beiträge: 2.681
Registriert am: 14.01.2012


RE: Modelleisenbahnen im Hans-Peter Porsche Traumwerk

#23 von Blech , 08.09.2015 11:07

Leute, mal ehrlich!
Gab es denn irgendwann und irgendwo bisher so tolle Bilder hochwertiger Blechspielzeuge?
Bilder in diese Güte, mit dem Umfeld passend gestaltet?
Das sollten wir mal anerkennten und nicht weiter bekritteln.
Fehler gibts in jeder Ausstellung! Egal, was da ausgestellt wird.
Dann stehen die Besserwisser (im guten Sinn!) davor und freuen sich.
Was die Herren Porsche da auf die Beine gestellt haben, ist aller Ehren wert.
Meint
Blech

PS,
in meinem Heyne-Eisenbahnbuch (roter Einband) findet man eine HR im Großformat -der Tender steht verkehrt herum.
Niemand hats gemerkt -erst ein Leser. Und der....na ja, wie oben.
bgw

Blech  
Blech
Beiträge: 11.795
Registriert am: 28.04.2010


RE: Modelleisenbahnen im Hans-Peter Porsche Traumwerk

#24 von swfreund ( gelöscht ) , 08.09.2015 11:09

BOTHO,
wo Du Recht hast,haste Recht!!!!!!!!!!!!!!!!

Wolfgang

swfreund

RE: Modelleisenbahnen im Hans-Peter Porsche Traumwerk

#25 von JensB , 08.09.2015 11:41

Zitat von Schwelleheinz im Beitrag #22
Hallo Leute,

gestern kam im SWR ein Bericht über den Bau der Alpenanlage für das Traumwerk.

http://swrmediathek.de/player.htm?show=5...eb-0026b975f2e6



Hochinteressanter Bericht mit einem kritischen Blick hinter die Kulissen...
Aber die Anlage hat ja gigantische Ausmaße. Die werde ich mir auf alle Fälle demnächst mal ansehen.


Viele Grüße
Jens
~~~~~~~~~
Gleichstrombahner, Interesse an Fleischmann 50er/60er Jahre
Meine kleine GFN Sammlung
Meine kleine GFN Sammlung - Die Waggons
Meine Neuerwerbungen - von JensB
Anlagenrestauration oder "Bin ich denn bescheuert?"
BW-Komposition aus Fleischmann und Märklin

 
JensB
Beiträge: 1.164
Registriert am: 22.04.2013


   

Eisenbahn Museum Allgäu
Eisenbahnmuseum Haifa (Israel)

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen