Bilder Upload

Kleinbahnfreaks where are you

#1 von kleinbahnhäusler , 05.05.2015 20:19

Hallo
Kleinbahnfahns seid ihr alle schon wie das Bahnmuseum verschwunden keine Beiträge keine Bilder nix mehr
was los ? ist die Krise ausgebrochen
Wo sind die schönen Beiträge geblieben??
Heee wacht auf !!!!!!

kleinbahnhäusler  
kleinbahnhäusler
Beiträge: 34
Registriert am: 20.12.2011


RE: Kleinbahnfreaks where are you

#2 von plastiklok , 05.05.2015 22:40

Moin kleinbahnhäusler,

die Beiträge sind doch noch alle vorhanden.

Gruß Ralph

 
plastiklok
Beiträge: 1.521
Registriert am: 07.04.2009


RE: Kleinbahnfreaks where are you

#3 von kleinbahnhäusler , 10.05.2015 19:22

neues neues von der kleinbahnfront

kleinbahnhäusler  
kleinbahnhäusler
Beiträge: 34
Registriert am: 20.12.2011


RE: Kleinbahnfreaks where are you

#4 von plastiklok , 10.05.2015 19:42

Moin kleinbahnhäusler,

ach so neues...

Dann mach doch mal einen interessanten Beitrag mit tollen Fotos.

Würde mich sehr freuen.

Gruß Ralph

 
plastiklok
Beiträge: 1.521
Registriert am: 07.04.2009


RE: Kleinbahnfreaks where are you

#5 von *3029* , 10.05.2015 22:04

Guten Abend kleinbahnhäusler,

ja, gerne, würde mich auch interessieren.

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.274
Registriert am: 24.04.2012


RE: Kleinbahnfans who are you ?

#6 von Skl , 11.05.2015 17:39

Hallo,

da gibt es halt nicht soviel Neues. In anderen Bereichen ist es ja auch eher dünn. Letzten Sommer in Klagenfurt gab es eine E94 in blauer Weser-Livree, etwas teurer als die Roten und Grünen und damit schon fast im Bereich der Rocomodelle.
Die Gebäude sind m.E. durchwachsen, Der Eingangsbereich des großen EG finde ich stimmig und nostalgisch, die Gesamtproportion ist nicht so gelungen.

Der Tender der 52 ist bei manchen Varianten jetzt fest an der Lok wegen Digital. Sonst oft mit Kabinenwannentender, den ich momentan noch scheußlich finde und zumindest bei diesem Modell zu hochbeinig. Irre ich mich da?
Aber Kopf hoch, Steifrahmentender und 50er Kabine fand ich auch mal schlimm und jetzt nicht mehr so. Einen Wannentender konnte man mir nicht anbieten, höchstens gegen Aufschlag von einer Lagerlok. Da kann ich auch in der Bucht auf Kriegsloks angeln. Möche evtl. jemand einen Wannentender abgeben und sucht eine Kabine?

Ich habe letztens einen vierachsigen Kesselwagen mit verzogenem Untergestell mitgenommen. Muß der wirklich geschlachtet werden oder kann man das Untergestell richten? Kleinbahnfans haben da sicher eine Idee. Hoffe ich.

Das war hoffentlich nicht zu kleinbahnfreakig, ich höre lieber auf. Interessant, aber langweilig.

Bilder, Modelle, Reparatur- und Umbauideen sind natürlich besser.

Meine kleine Oldi- Ellok fährt nicht richtig. (3 Zinkachsen, Stangenantrieb, Kleinbahn-Drahtschnecke). Haben wir einen Waschzettel und Schaltplan für die Lok?
Vom Chassis gehen 2 Drähte innen ans Dach, gelötet. Tut das not, Ekaahdt? Ein Schalter ist dort ohnehin nicht. Würde mich sehr interessieren.
Hätte ich das gewußt, hätt ich Fotos gemacht.

Liebe Grüße

Wolfgang

3 mal wegen Dreckfuhler geändert. Schrecklich sowas.


Liebe Grüße

Wolfgang

Unter solchen Umständen wie heute sind nicht notwendige Dinge zwingend notwendig.

 
Skl
Beiträge: 526
Registriert am: 09.07.2010

zuletzt bearbeitet 30.05.2015 | Top

RE: Kleinbahnfans who are you ?

#7 von Igel , 17.05.2015 13:13

@skl: Die Zinkalräder sind sehr eigen, es gab Mischungen die zwar eine Oxidschicht ansetzen aber trotzdem wunderbar den Strom und es gibt welche wo nach einem Tag rumstehen die Leitfähigkeit beim Teufel ist. Empfehlenswert ist mit einem Glasradierer die Lauffläche zu reinigen und mit einem gutem !! und dünnflüssigen Öl die Achsen vorsichtig zu ölen bzw. vorher diese komplett zu entfetten. Ich verwende dazu Leiterplattenreiniger aus dem Hause Kontakt-Chemie. Wäscht alles weg was sich an alten Öl, Fett und Staub angetrocknet hat und schon Lack und Kunststoff. Obendrein ist er nichtleitend. Weiters ist es sinnvoll sich über eine verbesserte Masseverbindung Gedanken zu machen. So ein Streifen Phosphorbronze oder Modellbaukupferblech kann echte Wunder bewirken im Fahrverhalten
Was deine 1280 betrifft. Die zwei Drähte sowie der Metallknubel am Dach ergeben die Umschaltmöglichkeit zwischen Oberleitungsbetrieb und Strom aus der Schiene, gehört so. Finger weg und nicht daran rumspielen, sonst wirst du blind....Achso, das war bei was anderem *lach*
Stromlaufplan gibt es keinen für KB-Loks. Wozu auch? Die Masse geht über den Rahmen sowie die Achsen retour und der Motor bekommt seinen Strom über einen Streifen gebogenes Kupferblech welches auf die Lauffläche der Räder von einer Seite der Lok liegt. Aus die Maus, watscheneinfach. Bei Loks mit fahrtrichtungsabhängiger Beleuchtung liegt hat noch ein Gleichrichter drin für die Beleuchtung aber das war es auch schon. Keine Platinen wie Roco Alt aus den 80-ern strotzend vor Widerständen, Dioden und Kleinstbirnchen sondern simpelste Technik um ein paar Drähte.


Mit freundlichen Grüssen
Philipp



LIMA ist wie Kleinbahn, man kann es nur hassen oder lieben.

 
Igel
Beiträge: 366
Registriert am: 13.08.2010


RE: Kleinbahnfans who are you ? - Modell 1280

#8 von Skl , 03.06.2015 18:03

Hallo allerseits

und danke, Philipp für deine Tips. Hier habe ich meine 1280 mal forografiert.

Von oben. An der großen Isolatorglocke hätte ich jetzt den OLA-Umschalter vermutet, in dem Loch einen Schraubenkopf oder so . Für mich gehören da 3 Drähte hin. Irgendetwas fehlt da vermutlich.



Blick in den Maschinenraum: Fehlen da Cellonfenster?


Kleinbahntypisch das Innenleben:


Das Gewicht ist auch noch da ordentlich zusammengeschraubt hat alles eine tolle Paßform.




Blick von unten auf das Triebwerk und die Zinkalräder:


Obwohl sie ziemlich staubig und abgerissen ist, finde ich Gehäuse und Panthos in guter Erhaltung. Der Motor zuckt auch noch.
Wegen ihrer Ähnlichkeit mit der TT-Zeuke-E70 spricht sie mich immer an. Was war denn das Einsatzgebiet dieser Lok? Sie sieht bestimmt auch vor Seetal-Wagen oder so auf der Bergbahn gut aus.

Den Betroffenen einen schönen Feiertag morgen!


Liebe Grüße

Wolfgang

Unter solchen Umständen wie heute sind nicht notwendige Dinge zwingend notwendig.

 
Skl
Beiträge: 526
Registriert am: 09.07.2010

zuletzt bearbeitet 07.06.2015 | Top

RE: Kleinbahnfans who are you ? - Modell 1280

#9 von Igel , 04.06.2015 12:05

Passt schon, deine ist komplett und ok. Ich würde sie an deiner Stelle nur mal komplett zerlegen und gründlichst reinigen. Der Schmodder am Dach ist schon ein bischen widerlich
Die Spannung beim Oberleitungsbetrieb geht vom Bügel über die "Wäscheleine" am Dach und über den den "Umschalter" am nahestehensten Isolator zu einem Blechstreifen.
Was das Ruckeln betrifft, da wird's ein bisschen heikler aber auch behebbar. Du hast den klassischen KB-Motor mit milchigweissen Motorschild und Zinkalbrücke drinnen sowie einem Zinkalankerlager im Magneten und genau dieses Zinkallager macht die Probleme. Es ist minimal gewachsen und verklemmt nun den Motoranker.
Drähte ablöten vom Motorschild sowie den Motor mit der Schraube auf der Unterseite des Rahmens lösen. Wenn du nun den Motor in der Hand hast, die zwei Schrauben vorsichtig entfernen die das Motorschild mitsamt Brücke am Magneten verbinden und mittels sanfter !!! Gewalt versuchen Magnet und Schild zu trennen, das klemmt manchmal. Vorsicht, aufpassen auf den Bereich um die Schrauben am Zinkalteil des Motoschildes zu den Bürsten, dieser bricht sehr leicht ab und dann ist der Motor hin!!
Im Magneten befindet sich dann das bewusste Problemlager. Anker verkehrt herum reinstecken und von Hand drehen, wird wahrscheinlich ein bisschen klemmen. Dann einfach einen Bohrer nehmen der den gleichen Durchmesser wie die Ankerwelle hat und mit Gefühl von Hand ausreiben, obendrein kann man dann mittels einer Stecknadel auch gleich den Dreck mitsamt Staubflusseln aus dem Abschmierloch entfernen.
Wennst dich nicht traust, ich hab ein paar überholte Motoren bei mir und kann dir einen schicken.
Die KB1280 ist stark vereinfachtes Modell der realen BBÖ/ÖBB 1280


Mit freundlichen Grüssen
Philipp



LIMA ist wie Kleinbahn, man kann es nur hassen oder lieben.

 
Igel
Beiträge: 366
Registriert am: 13.08.2010


   

Dampflok D 78
Schweizerisches von Kleinbahn

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen