Bilder Upload

Dampflok D 78

#1 von noppes , 23.02.2015 19:37

Hallo zusammen,

einen schönen Mittagspauseneinkauf konnte ich heute tätigen. Diese D 78 ging für unter 20€ in meinen Fahrzeugbestand ein. Einziges Manko, dass sie falsch herum gepolt ist und wenn man den Regler nach rechts aufdreht, marschiert sie nach links. Ich denke aber das ich so etwas in den Griff bekomme.









Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage

 
noppes
Beiträge: 6.435
Registriert am: 24.09.2011


Kleinbahnloks ticken anders

#2 von telefonbahner , 23.02.2015 20:30

Hallo Norbert,
die Kollegen aus der Alpenrepublik haben vermutlich ihre eigene "Haus-Norm".
Auch diese Rangierlok ist der Meinung:
Links ist wie recht bloß bissel anders.


Sie hat noch eine grüne Schwester die ebenfalls diese Marotte hat.

Gruß Gerd aus Dresden

 
telefonbahner
Beiträge: 8.985
Registriert am: 20.02.2010


RE: Kleinbahnloks ticken anders

#3 von pete , 23.02.2015 20:32

Hallo ihr zwei,

die Polung war bei Kleinbahn früher so üblich, kann man sich aber dran gewöhnen

Gruß
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos

 
pete
Beiträge: 10.302
Registriert am: 09.11.2007


RE: Kleinbahnloks ticken anders

#4 von noppes , 23.02.2015 20:46

Hallo ihr zwei,

ja vielen Dank für eure "Aufklärungsarbeit". Beim nächsten Treffen gibt´s ein "kühles Nass" von mir

Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage

 
noppes
Beiträge: 6.435
Registriert am: 24.09.2011


RE: Kleinbahnloks ticken anders

#5 von Skl , 23.02.2015 21:35

Hallo Norbert,

eine schöne Lok ist dir da zugelaufen. Glückwunsch! Willst du sie noch umpolen?
Wenn sie einen Motor wie Roco hat, hilft 180 Grad drehen, Oberseite nach unten. Sonst Motorkabel an den Anschlüssen tauschen.
Meine hat diesen Fehler nur halb, sie muckst zur Zeit gar nicht.
Liebe Grüße

Wolfgang


Liebe Grüße

Wolfgang

Unter solchen Umständen wie heute sind nicht notwendige Dinge zwingend notwendig.

 
Skl
Beiträge: 528
Registriert am: 09.07.2010


RE: Kleinbahnloks ticken anders

#6 von musiker , 24.02.2015 22:30

Hallo,

das Umpolen geht ganz einfach: Anschlüsse beim Motor tauschen;

die "verkehrte" Polung bei Kleinbahn hat übrigens Geschichte: die gibt es schon seit der Firmengründung (1947), also mehrere Jahre VOR der NEM - Norm, nach der die Polung "geregelt" wurde (1952)

Kleinbahn fuhr von Anfang an mit 2L - Gleichstrom. Welche andere Firma gab es damals mit 2L= ?

Es gibt Stimmen, die behaupten heute noch, dass damals die Polungs-Norm den Firmenchefs der Fa. Kleinbahn zu Fleiß gemacht wurde, da diese "nicht spuren" (zu wenig kooperieren) wollten

lg
Johannes Reittinger


www.bahnmuseum.at Österreichs Modellbahngeschichte!

 
musiker
Beiträge: 198
Registriert am: 13.01.2009


RE: Kleinbahnloks ticken anders

#7 von kleinbahnhäusler , 27.02.2015 09:21

Zitat von musiker im Beitrag #6
Hallo,

das Umpolen geht ganz einfach: Anschlüsse beim Motor tauschen;

die "verkehrte" Polung bei Kleinbahn hat übrigens Geschichte: die gibt es schon seit der Firmengründung (1947), also mehrere Jahre VOR der NEM - Norm, nach der die Polung "geregelt" wurde (1952)

Kleinbahn fuhr von Anfang an mit 2L - Gleichstrom. Welche andere Firma gab es damals mit 2L= ?

Es gibt Stimmen, die behaupten heute noch, dass damals die Polungs-Norm den Firmenchefs der Fa. Kleinbahn zu Fleiß gemacht wurde, da diese "nicht spuren" (zu wenig kooperieren) wollten

lg
Johannes Reittinger

genau

kleinbahnhäusler  
kleinbahnhäusler
Beiträge: 34
Registriert am: 20.12.2011


RE: Kleinbahnloks ticken anders

#8 von plastiklok , 27.02.2015 16:28

Hallo Norbert,

die D78 mit den schwarzen Rädern gefällt mir sehr gut. Bei mir steht die Version mit rotem Rädern im "Schachtel BW"
Früher konnte man seine erworbene Lok sofort im Laden von Kleinbahn "umpolen" lassen. Ob dieser Service immer noch möglich ist, kann ich nicht sagen.

Hier ein paar S/W Aufnahmen meiner D78 mit ÖBB Schnellzugwagen (387) von Kleinbahn.









Eine Original ÖBB 78er kann man noch im Lokpark Ampflwang sehen. klick

Gruß Ralph

 
plastiklok
Beiträge: 1.521
Registriert am: 07.04.2009


RE: Kleinbahnloks ticken anders

#9 von noppes , 27.02.2015 18:19

Hallo Ralph,

schöne Fotos und die Lok macht auch auf dem M-Gleisen eine sehr gute Figur. Vielleicht sollte ich das umpolen mit einem AC Umbau verbinden??

Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage

 
noppes
Beiträge: 6.435
Registriert am: 24.09.2011


RE: Kleinbahnloks ticken anders

#10 von telefonbahner , 27.02.2015 18:31

Hallo Norbert,
kann man AC bzw. Märklin überhaupt umpolen ?

Zitat von noppes im Beitrag #9


.... Vielleicht sollte ich das umpolen mit einem AC Umbau verbinden??

Gruss Norbert


Gruß Gerd aus Dresden

Edit.: Das umpolen erfolgt ja nur damit Fahrtrichtung und Reglerstellung am Trafo übereinstimmen und
das ist doch bei den WS- Modellen eh ein Fifty-Fifty-Lotto
Duck und nix wie wech
Gerd und Ede aus Dresden

 
telefonbahner
Beiträge: 8.985
Registriert am: 20.02.2010

zuletzt bearbeitet 27.02.2015 | Top

RE: Kleinbahnloks ticken anders

#11 von noppes , 27.02.2015 19:03

Hahahaha,

Gerd; du hast mich erwischt Wenn Umbau auf AC, dann kann ich mir das umpolen natürlich schenken! Jetzt bekommst du schon 2 Bierchen von mir

Lg nach DD

Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage

 
noppes
Beiträge: 6.435
Registriert am: 24.09.2011


RE: Kleinbahnloks ticken anders

#12 von KaHaBe , 27.02.2015 19:50

Hallo Norbert,

zumindest meine Güterwagen brauche ich nicht "umzupolen"...

Und sie laufen auf Märklin-Metall. Seit 1964 oder so. Da habe ich in Innsbruck auf der Maria-Theresien-Straße ein Geschäft entdeckt...

Ich bin oft in Innsbruck. Leider gibt es das Geschäft nicht mehr. Jetzt muss ich immer nach Salzburg, oder gar zum Schottenring.
Selbstredend haben die Wägen inzwischen alle Metallräder, wenn auch isolierte. Sie sind die einzigen Überlebenden meiner
durchaus langjährigen Gleichstromzeit, passten so gar nicht zur KK-Kulisse. Wohl wegen meines "Kultes", in einer KLEINBAHN-Filiale
nicht ohne Erwerb des einen oder anderen Artikels herauszugehen. Sprich: es gibt eigentlich gar keinen Grund, Salzburg heimzusuchen
mit dem Bayern-Ticket.

Deine "AC" D 78 bringt mich da auf Gedanken. Im Keller harrt noch das ursprüngliche Brett aus alten Märklin-Zeiten auf Wiederbelebung.
Warum nicht mit KLEINBAHN? Allerdings dann vielleicht Elloks. Und den Plastikhäuschen von Faller und Vollmer wie einst; die habe ich
wieder, sie müssen aber der Gemischtbauweise weichen, auf meiner Göppinger Nostalgieanlage.

Ach ja, in DD trinkt man doch Radeberger, also Bier, äh, Pils, aus meiner Heimatstadt DO, aber gewiß untergärig!!!!!

LG in unsere Hauptstadt

Klaus Hinrich

 
KaHaBe
Beiträge: 2.370
Registriert am: 20.11.2012

zuletzt bearbeitet 27.02.2015 | Top

RE: Kleinbahnloks ticken anders

#13 von plastiklok , 27.02.2015 20:19

Hallo Norbert,

die Lok ist noch original, weder umgepolt noch umgebaut. Das M Gleis dient nur als "Fotogleis". Ist so eine kleine Macke von mir...
Da hast du recht. Kleinbahn Fahrzeuge machen sich recht gut auf Märklin Gleisen. Allerdings sollte man die einfachen Kunststoffradsätze gegen Metallradsätze austauschen.

Hallo Klaus Hinrich,

das Geschäft in der Innsbrucker Maria-Theresien-Straße ist leider schon lange geschlossen. Das war immer mein Anlaufpunkt für Kleinbahn. Erst wurde eine aktuelle Liste oder Katalog geholt, dann gerechnet. Stunden Später dann im Laden zugeschlagen. Oft kam es dann zu Ausgaben in ungeplanter Höhe...
Meine Alternativen sind nun Salzburg oder Linz.

Gruß Ralph

 
plastiklok
Beiträge: 1.521
Registriert am: 07.04.2009


RE: Kleinbahnloks ticken anders

#14 von KaHaBe , 27.02.2015 22:54

Hallo Ralph,

die KLEINBAHN-Damen waren 2012 auf der Intermodellbau in Dortmund mit einem Stand, Ich habe mich "beschwert", dass die Filiale in Innsbruck dicht ist. Wohl vergeblich. Dafür habe ich den Verkäufer aus der Griesgasse vorletztes Jahr am Schottenring wiedergetroffen. Salzburg war ihm als Piefke zu "langweilig".

Ja, auch ich muss jetzt immer eine Ausrede finden, wenn ich mehr Geld ausgeben will als geplant, allein schon wegen der Anfahrt von Mittenwald nach Salzburg. Da in der Nähe von Innsbruck treibe ich mich übers Jahr gesehen monatelang rum. "Was sollen wir in Salzburg, da ist es immer so voll. Kauf doch im Internet." Aber das macht mir in Bezug auf KLEINBAHN keinen Spaß. Und was mein Fachhändler hat, kaufe ich bei dem. Jetzt sind es halt fast nur noch Autos. Weil, Märklin-Blech hat er nicht...

LG

Klaus Hinrich

 
KaHaBe
Beiträge: 2.370
Registriert am: 20.11.2012

zuletzt bearbeitet 27.02.2015 | Top

RE: Kleinbahnloks ticken anders

#15 von noppes , 04.06.2015 12:28

Hallo zusammen,

das mit dem Umpolen erledigt jetzt ein elektronischer Fahrtrichtungsumschalter



Was soll ich sagen? Sie läuft!!!

Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage

 
noppes
Beiträge: 6.435
Registriert am: 24.09.2011


   

Frage zur CSD E499
Kleinbahnfreaks where are you

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen