Bilder Upload

Beschriftungen an alten GFN Modellen erneuern

#1 von Redfox1959 , 03.12.2014 20:30

Hallo Modellfreunde
Ich hatte Euch ja schon mal angesprochen, als es um die Erneuerung der Beschriftung an alten GFN Loks ging. Ihr habt mir alle super Tipps gegeben, von der Freihand über die Fingerprint bis zur Radiergummi-Druckmethode. Ich will Euch auch nicht länger damit nerven, da heute mit der Post endlich die Rettung nahte. Ich habe alle Eure Vorschläge ausprobiert, mein Versuchsopfer, eine GFN 1360 in US-Ausführung mußte alles über sich ergehen lassen. Vom komplett zugemalten Schriftzug ( alles war weiß, nicht nur die Zahlen), bis zum kompletten Fingerabdruck meines Zeigefingers der rechten Hand, hat sie alles erlebt. Nun hatte ich in der Bucht zwei Stempelkissen erworben, sie sind nicht mit transparenten Farben, sondern mit stark pigmentierten Farben getränkt. Ich habe es mit der Radiergummi Technik ( Hatte Jens empfohlen, glaube ich) dann noch einmal versucht. Heureka, es hat auf Anhieb geklappt, ich kann es noch gar nicht glauben. Meine alte US 1360ger hat wieder ihren Schriftzug am Führerhaus, ihr glaubt nicht, wie ich mich freue.
Ich hatte die Hoffnung ja schon fast aufgegeben, das ich das noch auf die Reihe kriege. Mir war das schon fast peinlich, alle bekommt ihr das hin, nur ich nicht, dabei habe ich normalerweise keine so ungeschickten Pfoten. Als Beweis kommen hier gleich noch zwei Bilder, eins ist vom Führerhaus der Lok, das andere von den Wunderstempelkissen und den Radiergummi Stempeln. Leute, heute ist ein schöner Tag. Juhu.....

Und hier ist das Werkzeug zu sehen....

Erstmal ganz frohe Grüße an Euch alle vom FL Gussmodell-Gherrt


 
Redfox1959
Beiträge: 1.016
Registriert am: 15.07.2014


RE: Beschriftungen an alten GFN Modellen erneuern

#2 von ostermannkl , 03.12.2014 20:49

Hallo Zusammen,

ich verstehe aber richtig, daß das nur mit erhabenen Nummern und Schriftzügen an der Lock geht ?

Gruß - KL



ostermannkl  
ostermannkl
Beiträge: 89
Registriert am: 16.12.2010


RE: Beschriftungen an alten GFN Modellen erneuern

#3 von Redfox1959 , 03.12.2014 21:07

Hei ostermannkl
Ja, leider geht das nur bei den Modellen mit erhabenen Zahlen oder Buchstaben im Guss, oder auch aufgesetzten Schildern mit erhabener Schrift. Für andere Beschriftungen geht es nicht, da müsste man erst Schablonen anfertigen lassen, und auch dann ginge das nur bedingt, da ja viele Buchstaben sich in so kleinen Schablonen nicht so einfach darstellen lassen. Da ich noch nie zugeschaut habe, wie in der Fabrik eine Lok beschriftet wird, kenne ich die dazu erforderlichen Werkzeuge und den Ablauf des Druckverfahrens nicht.
Man hört nur oft etwas vom Tampon-Druckverfahren, wie das aber genau vonstatten geht, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich denke mal, das einige der Profis hier im Forum sich da wesentlich besser auskennen.
Eventuell kann ja mal einer was dazu anmerken.
Viele Grüße sendet FL Gussmodell-Ghert


 
Redfox1959
Beiträge: 1.016
Registriert am: 15.07.2014


RE: Beschriftungen an alten GFN Modellen erneuern

#4 von *3029* , 03.12.2014 21:29

Hallo Ghert,

meinen Glückwunsch zu den tipp topp sauber ausgeführten Beschriftungen ...
Du hast den als wünschenswert, zumindest meinen, erachteten Idealzustand erreicht.

So perfekt hat es Fleischmann aber fast nie hinbekommen, sodass, wenn mir eine
entsprechend beschriftete Lok angeboten würde, sofort mein Misstrauen geweckt wäre ...
Aber das sollte dich nicht hindern weiterhin solche vorzeigbaren Ergebnisse zu präsentieren.

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 7.577
Registriert am: 24.04.2012


RE: Beschriftungen an alten GFN Modellen erneuern

#5 von JensB , 03.12.2014 21:40

Hallo Ghert,
Übung macht den Meister und Versuch macht kluch.
Das Ergebnis spricht für sich, die Bedruckung ist fast besser als original.
Saubere Arbeit, da hast du allen Grund, dich zu freuen!


Viele Grüße
Jens
~~~~~~~~~
Gleichstrombahner, Interesse an Fleischmann 50er/60er Jahre
Meine kleine GFN Sammlung
Meine kleine GFN Sammlung - Die Waggons
Meine Neuerwerbungen - von JensB
Anlagenrestauration oder "Bin ich denn bescheuert?"
BW-Komposition aus Fleischmann und Märklin


 
JensB
Beiträge: 1.164
Registriert am: 22.04.2013


RE: Beschriftungen an alten GFN Modellen erneuern

#6 von Redfox1959 , 03.12.2014 22:07

Hallo Hermann
Ja, ich freue mich immer noch, das ich für mich jetzt das Ei des Kolumbus gefunden habe. Ich sitze hier an meinem Schreibtisch und bin am Dauerprinten. Ich hatte ja schon ein paar Modelle hier stehen, bei denen es nur noch an der Beschriftung mangelte. Glück für mich, das fast alle alten GFN-Gussmodelle eine erhabene Beschriftung haben. Ich hatte hier auch noch eine alte V 200035 stehen, das Modell hat ja nun seitlich eine riesen Beschriftung. Sie war bei ihr nur noch Gussfarben, Jetzt ist sie wieder weiß und richtig schick. Aber so klitzekleine Fehler passieren auch hin und wieder, aber wie Du schon erwähntest, war das ja bei GFN auch so ab Fabrik. Aber Hermann, keine Angst, keines meiner instandgesetzten Modelle würde jemals als Original GFN Fabrikware meinen Besitz verlassen. Ich habe ja keine Vorfahren in einem bestimmten Beneluxland.... Grins... Ich habe auch eben gesehen, das meine US 1360ger unbedingt noch neue Griffstangen und Handläufe am Kessel braucht. Ich hatte sie schon ein wenig fertig gemacht, bevor ich hier zu Euch in dieses Forum kam. Damals hatte ich noch nicht die Idee mit dem rostfreien Dentaldraht, die Büroklammer- Technik versagt hier nämlich, die Dinger sind einfach viel zu kurz, um davon Handläufe zu basteln, außerdem rosten die Dinger auch nach längerer Zeit. Das Drama beginnt schon, wenn man ab und an ein Spülibad mit den Modellen macht. Ich bin immer noch auf der Suche nach dem " Zauberwachs ", was hier öfter zum Auffrischen der Modelle verwendet wird. Erwähnt wird es oft, aber was es genau ist habe ich noch nicht herausgefunden. Ich habe zwar verschiedene Wachsarten im Haus, aber ich glaube kaum, das nach Honig duftendes Lederwachs das richtige ist. Auch das Möbelwachs für meinen antiken Schreibtisch ist bestimmt nicht ok. Bohnerwachs vielleicht ???
Mal sehen, ob ein netter Modellbahnfreund es mir nicht doch verrät...
So nun will ich noch an zwei Loks ein wenig stempeln. Viele Grüße und bis bald ... Euer FL Gussmodell-Ghert


 
Redfox1959
Beiträge: 1.016
Registriert am: 15.07.2014


RE: Beschriftungen an alten GFN Modellen erneuern

#7 von *3029* , 03.12.2014 22:30

Hallo Ghert,

das sind doch super erfreuliche Nachrichten wenn ein Moba-Kollege mit seinen Arbeiten
richtig zufrieden ist, da freue ich mich für dich ... und wünsche noch viel Spass beim Printen

Von dem "Zauberwachs" habe ich auch schon gehört, aber weiss leider ebenfalls nichts darüber,
würde aber bei Versuchen vorsichtig sein, denn man weiss ja nie was für Reaktionen entstehen könnten
wenn bestimmte Wirkstoffe aufeinandertreffen ...

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 7.577
Registriert am: 24.04.2012


RE: Beschriftungen an alten GFN Modellen erneuern

#8 von Redfox1959 , 03.12.2014 22:31

Hei Jens
Ja, wie recht Du hast, probieren geht über studieren. Es hat haut ja nun endlich hin, der Tipp mit den Radiergummis war doch von Dir, oder irre ich da jetzt ? Heute kam eine größere Menge der alten Pappgleise ins Haus, jede Menge E-Weichen waren auch dabei. Ich habe in der Bucht auch schon eine kleine Platte von Noch entdeckt, ich hoffe sehr, das ich sie ergattern kann. Ich starte dann mit einem kleinen Nostalgie-Anlagenprojekt, nur mit den Pappschienen und altem Zubehör dazu. Mal schauen, ob ich alles zusammen kriege. Einen Uralt Trafo habe ich schon und die Gleise sollten locker reichen. Nur mit ganz alten Signalen und den passenden Häusern sieht es noch recht dünn bei mir aus. Naja, muß ja nicht alles auf einmal werden. Morgen will ich erst mal zum Zoll, mein GFN Paket aus Australien ist angekommen, sind ein paar alte Wagen von GFN darin. Wenn ich sie ausgepackt habe, werden sie hier vorgestellt.
So Leute, nun muß ich noch ein wenig aufräumen hier.
Bis bald und Grüße an Alle sendet FL Gussmodell-Ghert


 
Redfox1959
Beiträge: 1.016
Registriert am: 15.07.2014


RE: Beschriftungen an alten GFN Modellen erneuern

#9 von Udo , 04.12.2014 00:39

Hallo, Ghert,

das mit dem "Zauberwachs" mache ich so: Bei Netto gekauft "Mr. Polish, Glanzschwamm Farblos, Pflege und Glanz für alle Glattlederschuhe ohne Polieren". Netto-Nr. 4 316268 327350. Keine Inhaltsangabe sowohl von der Menge als auch von der Substanz. Dürfte aber Bienenwachs sein. Riecht ganz angenehm, aber der Geruch ist nach einigen Tagen verflogen, Die behandelte Lackfläche zieht keinen Staub an bzw. verklebt nicht mit Staub. Allerdings habe ich entgegen dem Aufdruck doch mit einem Tuch nachpoliert, so dass die benetzte Oberfläche extrem dünn ist und so keinen Angriffspunkt für Staub bietet.

Ich habe das zuerst bei einigen alten und defekten Waggonfragmenten ausprobiert. Keine nachteilige Wirkung.

Schönen Gruß
Udo


 
Udo
Beiträge: 3.798
Registriert am: 10.02.2014


RE: Beschriftungen an alten GFN Modellen erneuern

#10 von Redfox1959 , 04.12.2014 11:15

Hallo Udo
Vielen Dank für Deine Info, ein Netto Markt liegt auf dem Weg, wenn ich nach Hause fahre. Ich werde es dann heute gleich mal ausprobieren, gibt es da bei der Anwendung etwas besonderes zu beachten ? Ich will ja nix falsch machen, ich habe in dieser Sache absolut keine Erfahrung. Wie trägt man das am besten auf, die Gussbomber haben doch so viele Ecken und Winkel. Au weia, ich habe schon wieder viel zu viele Fragen. Nun, erstmal hole ich das Zeugs heute, und dann sehen wir weiter.
Vile Grüße sendet FL Gussmodell-Ghert


 
Redfox1959
Beiträge: 1.016
Registriert am: 15.07.2014


RE: Beschriftungen an alten GFN Modellen erneuern

#11 von Udo , 04.12.2014 15:53

Hallo, Ghert,

ich hab das so gemacht: Zuerst einmal mit dem getränkten Schwamm ganz vorsichtig eingerieben, damit die Schicht nicht zu dick wird. Dann habe ich einen Pinsel mit etwas festeren Borsten genommen (aber auch nicht zu feste Borsten, so ein Mittelding zwischen hart und weich) und diesen Pinsel auf das Schwämchen gestoßen, so dass der Wachs am Pinsel hängen blieb. Damit kommt man dann in alle Ecken. Danach mit einem Tuch nachpoliert und in den Ecken mit einem weiteren Pinsel poliert.

Anschließend sieht das Teil aus wie frisch aus der Fabrik.

Schönen Gruß
Udo


 
Udo
Beiträge: 3.798
Registriert am: 10.02.2014


RE: Beschriftungen an alten GFN Modellen erneuern

#12 von Redfox1959 , 04.12.2014 19:53

Hallo Udo
Ich habe das Zaubermittel heute im Netto-Markt bekommen, dummerweise habe ich nicht gleich den Schwamm mit gekauft. Ich denke aber, das ein Stück Schaumstoff es heute auch tut. Vielen Dank auch für Deine Anwendungstipps, ich werde es gleich mal an meine Heute eingetroffenen Australiern ausprobieren. Ich bin schon sehr gespannt, wie gut ich damit zurecht komme.
Hier noch ein Bild des Wundermittels mitsamt der Patienten.

So, dann will ich es mal testen. Vom Ergebnis werde ich berichten.

Viele Grüße vom FL Gussmodell-Ghert


 
Redfox1959
Beiträge: 1.016
Registriert am: 15.07.2014


RE: Beschriftungen an alten GFN Modellen erneuern

#13 von Udo , 04.12.2014 20:08

Hallo, Ghert,

ist denn oben in der Kappe kein Schwämmchen ? Ich habe allerdings eine andere Packung bekommen, so eine längliche, die man durch Abheben eines länglichen Deckels öffnen konnte und die mit einem getränkten Schwamm ausgestattet war. Aber im Prinzip kann man natürlich jeden Schwamm oder ein Tuch verwenden.

Schönen Gruß
Udo


 
Udo
Beiträge: 3.798
Registriert am: 10.02.2014


RE: Beschriftungen an alten GFN Modellen erneuern

#14 von Redfox1959 , 04.12.2014 20:43

Hei Udo
Doch klar ist oben ein Schwämmchen in der Kappe, nur paßt ein runder Schwamm immer so schlecht in kleine Ecken... Lach. Ich habe gerade mal einen von den flachen Ammis behandelt. Was soll ich Dir sagen, die Ladefläche sieht aus wie neu. Ich hab ihn vorher kurz mit Pressluft ausgeblasen und anschließend nach Deinen Angaben behandelt. Erste Sahne, das Ergebnis kann sich sehen lassen. Ich lasse es noch ein wenig einwirken und dann polier ich ihn nochmal kurz über. Deine Idee ist echt Klasse, ich habe den roten Skandinavier mal über das Dach gewischt, es glänzt jetzt,als hätte ich es mit einer Speckschwarte eingerieben. Hab es hoffentlich nicht zu sehr übertrieben mit der Dachpolitur. Ok, jetzt mache ich erst einmal eine Pause. In einer Stunde geht's dann weiter.
Viele Grüße sendet FL Gussmodell-Ghert


 
Redfox1959
Beiträge: 1.016
Registriert am: 15.07.2014


   

Kupplungsumrüstung bei Fleischmann Güterwagen mit ?
eine 1340 der Union Pacific entsteht

Xobor Ein eigenes Forum erstellen