Bilder Upload

Spur 0 - Te iii Eigenbau

#1 von LG , 01.02.2018 20:12

Hallo zusammen,

Meine D 1/3 Limmat Lok ist bald fertig, jetzt kann man auf nächstes Projekt denken.

Für mein erster Versuch hatte ich am Anfang nur unterschiedliche Bleche zusammengebogen, ohne wirklich eine Zeichnung zu machen. Also erst ein Chassis, dann Kessel, dann ...

Dieses mal wollte ich ein bisschen besseres machen, und ich habe erstmal mit CAD-Zeichnungen angefangen, um mit 3D Drücker Entwurfe "live" zu sehen.

Als Modell habe ich den HO-HAG-Freunde sehr bekanntes Te iii genommen.



Da ein 12920-er Motor gerade reinpasst, ich brauche nicht, wie Klaus ein spezielles Motor nach Mass zu fertigen :




Im Zeichnung muss ich noch die Getriebe machen, aber ich habe einige Teile schon bestellt :




bekommen :




und ein zweites Entwurf gemacht : (die erste Variante war um 1 cm zu hoch)





Es ist zurzeit nicht funktionsfähig, aber so sieht man in welche Richtung es geht...

Louis


 
LG
Beiträge: 143
Registriert am: 19.09.2012


RE: Spur 0 - Te iii Eigenbau

#2 von joha30 , 01.02.2018 21:32

OK, ich werde alt. Ich hatte meine Ideen noch 2D zu Papier gebracht, aber das ist ja nun wohl auch schon eher retro.


Viele Grüße, JoHa


joha30  
joha30
Beiträge: 2.195
Registriert am: 11.02.2013


RE: Spur 0 - Te iii Eigenbau

#3 von Eisenbahn-Manufaktur , 01.02.2018 21:56

Zitat von joha30 im Beitrag #2
OK, ich werde alt. Ich hatte meine Ideen noch 2D zu Papier gebracht, aber das ist ja nun wohl auch schon eher retro.


JoHa, Du bist nicht allein....


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012


RE: Spur 0 - Te iii Eigenbau

#4 von LG , 02.02.2018 00:07

Hallo,

Das ist bisher noch nur ein Entwurf... das schwierige Teil bleibt noch die Umsetzung ins Blech!

Aber als Ingenieur in Elektronikbereich war es mir einfacher, so anzufangen. Aber mit Euere Kommentare habe ich den Eindruck, zu viel geschummelt zu haben...

Grüsse,

Louis


 
LG
Beiträge: 143
Registriert am: 19.09.2012


RE: Spur 0 - Te iii Eigenbau

#5 von Sammelwahn , 02.02.2018 01:04

Hallo Louis,
nein, geschummelt hast du bestimmt nicht, aber du bist eine ganz andere Generation. Heutzutage wird eben so gearbeitet.
Aber ich käme auch nie auf die Idee erstmal eine 3D Zeichnung zu machen. Meine Entwürfe sind ein paar schnell hingeschmierte Striche und ein paar Maße. Für die meisten Modelle, die ich baue, reicht mir das. Dabei ist es auch egal wie groß und aufwändig etwas sein soll, es gibt eigentlich nur einfache Skizzen.

mit bestem Gruß
Arne


Sammelwahn  
Sammelwahn
Beiträge: 1.213
Registriert am: 30.03.2010


RE: Spur 0 - Te iii Eigenbau

#6 von Eisenbahn-Manufaktur , 02.02.2018 06:09

Zitat von LG im Beitrag #4
Hallo,

Das ist bisher noch nur ein Entwurf... das schwierige Teil bleibt noch die Umsetzung ins Blech!

Aber als Ingenieur in Elektronikbereich war es mir einfacher, so anzufangen. Aber mit Euere Kommentare habe ich den Eindruck, zu viel geschummelt zu haben...

Grüsse,

Louis


Um Gottes Willen, nein, Louis, Du hast doch nicht geschummelt! Im Gegenteil: Du zeigst uns Zeichenbrett- und Rapidographen-Oldies, was es heute für Möglichkeiten gibt! Auch wir (zumindest ich) haben bisher "Vorab-Modelle" gebaut, z.B. aus Pappe. Um z.B. die Kurventauglichkeit meiner Modelle vorab zu testen, fertige ich Holz-Fahrgestelle an. Oder um ein kniffeliges Blechteil herzustellen, z.B. den konischen Kessel-Schuß bei der 23er, mache ich mir Schnittmuster aus Papier.

Also: Deine neue Lok wird wunderbar!


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012


RE: Spur 0 - Te iii Eigenbau

#7 von Jonas , 02.02.2018 12:03

Hallo,
Das wird eine tolle Lok ! Ich habe auch dann und wann Sachen in 3D vorgeplant. Leider ist meine Schülerlizenz für Inventor abgelaufen. Werde mich wohl um ein Freeware Programm bemühen müssen.
Zeichnen in 3D am Rechner macht auch einfach Spaß finde ich und es erhöht die Übersicht. Ich freue mich schon darauf deine Lok in Blech zu sehen.

Liebe Grüße !


Und er läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft......


 
Jonas
Beiträge: 313
Registriert am: 03.02.2009


RE: Spur 0 - Te iii Eigenbau

#8 von joha30 , 02.02.2018 21:45

Louis ich bin einfach nur neidisch. Habe mal mit 3D CAD Versuche angestellt. Aber mit Selbstlernen ist das nicht so einfach und ich war nicht geduldig genug.
Ich baue Modelle aus Holz. Dafür ist eine 3D Vorplanung hilfreich da jedes einzelne Element räumlich ist.
In der Blechbauweise kommt man mit 2d schon gut hin.
Letztlich bin ich aber auch so klar gekommen.


Viele Grüße, JoHa


joha30  
joha30
Beiträge: 2.195
Registriert am: 11.02.2013


RE: Spur 0 - Te iii Eigenbau

#9 von LG , 11.02.2018 20:59

Hallo zusammen,

Ihr braucht nicht neidig zu sein - ich bin zurück auf die gute alte Arbeitsweise gekommen, und habe am Wochenende ein bisschen getan :





Es fehlt noch ein bisschen Justage und zusammenlöten von Dach, Vorbau und Kabine.

Dann wird die Karosserie fertig und ich muss mehr am Fahrwerk denken.

Grüße,

Louis


 
LG
Beiträge: 143
Registriert am: 19.09.2012


RE: Spur 0 - Te iii Eigenbau

#10 von joha30 , 11.02.2018 21:21

Früher sagte man: gutes Werkzeug, halbe Arbeit, heute wohl eher: gutes CAD, halbe Arbeit.
Naja, was soll man da viel sagen?
Außer: baust Du mir eine mit?
Das Spitzenlicht würde ich entweder weglassen (Du willst ja eine Lok bauen und keinen Lampenladen) oder zumindest bündig mit dem Gehäuse abschließen, also Fassung hinter die Wand ins Führerhaus verbannen. Jetzt sieht die Rillenröhre gebastelt aus.
Märklin hat nur sehr selten ein Dreilicht verwendet, oft aber eine mittlere blinde Laterne aus Bleiguss. Das wäre also nicht unbedingt gegen den Tinplate-Stil.


Viele Grüße, JoHa


joha30  
joha30
Beiträge: 2.195
Registriert am: 11.02.2013


RE: Spur 0 - Te iii Eigenbau

#11 von LG , 11.02.2018 21:51

Um die Dritte Lampe bin ich nicht fertig : ich muss noch eine Art Halbrunde Umantelung machen - aber vielleicht fällt sie dann weg (es wäre mir auf jeden Fall vien einfacher).

Ich überlege daran. Da im Ursprungmodell von HAG nur diese Lampe vorhanden ist, ich habe es blöd kopiert! Aber Du bist richtig, da selbst das ganze Krokodil Serienmässig keine hatte, warum sollte diese Halb-Krokodil ein haben ?

Grüsse,

Louis


 
LG
Beiträge: 143
Registriert am: 19.09.2012


RE: Spur 0 - Te iii Eigenbau

#12 von joha30 , 11.02.2018 22:06

Louis,
ein Dreilicht ist schon schön! Das hat etwas! Wenn Du es hinbekommst dann mache es, nur jetzt sieht es unfertig aus.
Es ist ja auch noch die andere Seite des Führerhauses, die hast Du nicht gezeigt.

Vielleicht nimmst Du auch andere Lampen, E5,5 oder gar die Stecklampen, die mit dem Wulst am Sockel. Dafür brachst Du nur ein Röhrchen einzulöten, Lampe von innen eingesteckt, Federblech dagegen, fertig.


Viele Grüße, JoHa


joha30  
joha30
Beiträge: 2.195
Registriert am: 11.02.2013

zuletzt bearbeitet 11.02.2018 | Top

RE: Spur 0 - Te iii Eigenbau

#13 von Udo , 12.02.2018 00:01

Hallo,

zur Frage, wieviel Lampen und wohin und warum gibt es einen interessanten Beitrag hier im Forum

Stromlinien-Lok BR 05 mit Märklin double-clockwork in Spur 0 (3)

Beitrag # 62 von (weichenschmierer) Wolfgang.

Schönen Gruß
Udo


 
Udo
Beiträge: 3.797
Registriert am: 10.02.2014

zuletzt bearbeitet 12.02.2018 | Top

RE: Spur 0 - Te iii Eigenbau

#14 von ElwoodJayBlues , 12.02.2018 06:49

Der Beitrag trifft hier leider nicht zu, da es sich um eine schweizer Lok handelt.


Warte, warte nur ein Weilchen....


 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 3.032
Registriert am: 10.07.2011


RE: Spur 0 - Te iii Eigenbau

#15 von LG , 12.02.2018 10:49

Hallo,

Ich habe inzwischen mehr Info bekommen über die vorbildrechte Verwendung der Lichter im Rangierbetrieb :

Kurzfassung : 3 "Vorne" und 2 "Hinten" ;

Längere Version : ganz unten auf diese Seite !

Grüße,

Louis


 
LG
Beiträge: 143
Registriert am: 19.09.2012


RE: Spur 0 - Te iii Eigenbau

#16 von KanadaSachse , 13.02.2018 23:45

Hallo Louis,

Aus was welchem Material haben Sie die 3D-gedruckten Teile machen lassen? Ich kannte bis jetzt nur normales Plastik, aber Ihre Teile sehen aus wie Metall.

LG,
Chris


KanadaSachse  
KanadaSachse
Beiträge: 4
Registriert am: 02.02.2017


RE: Spur 0 - Te iii Eigenbau

#17 von LG , 14.02.2018 09:58

Hi Chris,

Die Teile habe ich bei Shapeways bestellt : dort wird im 3D Druck ein Wachsmodell gemacht, der wird nachgegossen.

Mögliche Materialen sind Messing, Silver, Gold, ...

Mit andere Verfahren können andere Materialen verwendet werden.

Louis


 
LG
Beiträge: 143
Registriert am: 19.09.2012


RE: Spur 0 - Te iii Eigenbau

#18 von joha30 , 14.02.2018 17:31

Louis, würdest Du sowas auch für Andere machen?
Ich sag mal so: auflötbare Lüftungsgitter für E-Loks usw. aus Messinggus für die hier üblichen Maßstäbe gibt es kaum. Man findet nur etwas aus dem Schiffsmodellbau, aber wir bauen ja Loks und keine Schiffe. Das wäre schon eine feine Idee. Ich tue mich nur schwer mit der 3-D-Modellierung.


Viele Grüße, JoHa


joha30  
joha30
Beiträge: 2.195
Registriert am: 11.02.2013


RE: Spur 0 - Te iii Eigenbau

#19 von LG , 14.02.2018 18:13

Hallo JoHa,

Wenn jemand in mein Kompetenzbereich Hilfe braucht, natürlich bin ich Hilfsbereit !

Sowie ich weiss, es sind hier Personen, die mir gerne helfen, wenn ich etwas brauche.

Louis


 
LG
Beiträge: 143
Registriert am: 19.09.2012


RE: Spur 0 - Te iii Eigenbau

#20 von Franz57.0.4 , 14.02.2018 18:50

Hallo Louis,

darf ich mal fragen, welches 3D-Cad bei Dir zum Einsatz gekommen ist?

Grüße
Franz


Franz57.0.4  
Franz57.0.4
Beiträge: 16
Registriert am: 17.01.2018


RE: Spur 0 - Te iii Eigenbau

#21 von LG , 14.02.2018 22:37

Hallo,

Ich habe mit OpenSCAD gezeichnet.

Als Elektroniker / Informatiker war es mir am einfachsten.

Louis


 
LG
Beiträge: 143
Registriert am: 19.09.2012


RE: Spur 0 - Te iii Eigenbau

#22 von LG , 15.02.2018 18:34

Hallo,

Gestern Abend ging es weiter, ich habe alle Elemente zusammengelötet.

Es fehlen noch die Treppe, die bestellt wurden.

Dritte Lampe wurde gedeckt, und die Messing Zurüstteile (Lüftungsgitter und Isolator) wurden gelötet.





Nahaufnahme von Dachleitung und Lüftungsgitter (davon bin ich eher stolz, ich muss es gestehen)




Jetzt geht es weiter mit Chassis.

Viele Grüße,

Louis


 
LG
Beiträge: 143
Registriert am: 19.09.2012


RE: Spur 0 - Te iii Eigenbau

#23 von Eisenbahn-Manufaktur , 15.02.2018 20:05

Louis,

ich kann nur staunen....


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 15.02.2018 | Top

RE: Spur 0 - Te iii Eigenbau

#24 von joha30 , 15.02.2018 20:14

Yep. Dito!


Viele Grüße, JoHa


joha30  
joha30
Beiträge: 2.195
Registriert am: 11.02.2013


RE: Spur 0 - Te iii Eigenbau

#25 von LG , 27.02.2018 12:40

Hallo,

Kleine Update : jetzt mit Treppe !



Grüße,

Louis


 
LG
Beiträge: 143
Registriert am: 19.09.2012


   

Identifizierung erbeten. Spur 1 Wagen
Spur 1 alter Bahnhof aus Holz

Xobor Ein eigenes Forum erstellen