Bilder Upload

18. Kerpener Eisenbahntag

#1 von Eisenbahner , 07.11.2017 16:34

Hallo zusammen,
am 4. November 2017 wurden alle Eisenbahnsammler und Modellbahner zum
jährlich stattfindenden Eisenbahntag der Modell Eisenbahn Gemeinschaft
Kerpen - Düren in neue Räume eingeladen.
Man ist von der Erfthalle Türnich in die Aula der Europaschule des Gymnasiums
Kerpen nach Kerpen mit dieser großen Veranstaltung umgezogen.
Was sofort auffiel war die nach meinem Gefühl doppelt so große Präsentations-
fläche an der neuen Stelle.
Es wurden wieder die ca. 40 m lange H0 Modulanlage und die ca. 30 m lange
N-Bahn Modulanlage aus dem Vereinsbesitz gezeigt.
Die Schüler der Europaschule zeigten auch eine eigene sehr große Modulanlage.
Auch eine große Anlage von Dampfmodellbau Ralph Reppingen aus Nörvenich
mit hochwertigen und tollen Fahrzeugen der Spur 1 und größer mit Dampfantrieb
und Fernsteuerung war vertreten. Man hörte schon von weitem wo es zischte
und pfiff.
Es waren ebenfalls viele Austeller anwesend, es gab ein Angebot, dass wohl keine
Wünsche offen ließ. Dementsprechend groß war auch der Besucherandrang.

Hier einige Bilder:




die N-Bahn Modellanlage








die große Anlage von Modellbau Reppingen, da wo es "dampfte, zischte und pfiff"






Die Modulanlage der Europaschule





Die Tombola der Schüler




Die große H0 Anlage des Vereins, jeder Anlagenschenkel ist 20 m lang.
Diese 40 m lange Modulanlage wurde in ca. 20 Jahren vom Verein gebaut.
Sie ist für mich etwas sehr besonderes, denn ich habe alles auf der Anlage
gezeigte in Natura erlebt und gesehen.
Blick auf Bahnhof Kerpen aus Richtung Langenich.



Von der anderen Seite aus Richtung Mödrath im Vordergrund die Erftbrücke
an der Strecke , die parallel zur B 264 verlief. Dahinter die Fußgängerbrücke
heute in Neu-Mödrath mit dem alten Kerpener Friedhof. Auf diesem Friedhof
haben zwei meiner Kerpener Vorfahren, Urur- und Urgroßvater, von ca. 1860
bis 1921 ihren Dienst verrichtet als Angestellte der damaligen Gemeinde Kerpen.



Rechts hinter den Bäumen Bahnhof Türnich - Balkhausen mit
gegenüberliegendem Werkstatt Gebäude der Roddergrube AG.
Im Vordergrund das Magazin in dem mein Großvater gearbeitet hat,
dahinter die Werkstatt in der mein Vater arbeitete. Zu beiden
Gebäuden lief ich gerne mittags nach Schulschluss hin.



Hier einige Detailbilder dieser fantastischen Anlage:

Bahnhof Kerpen, hier steht heute das Rathaus




Bahnhof Türnich-Balkhausen mit "Bügeleisen", so wurde er bei uns genannt.
Von hier aus fuhr ich mit meiner Mutter sehr oft mit diesem Triebwagen.



Brikettfabrik "Hubertus" in Brüggen/Erft. In dieser Fabrik war auch Brikettverkauf an
die Bevölkerung. Ich stand öfter in meiner Jugendzeit mit dem Handwagen meines
Großvaters geduldig in der Schlange vor der Einfahrt, bis ich mit meiner Brikettkarte
an der Reihe war.



Bahnhof Brüggen/Erft



Eine verkleinerte Ausführung des Rangierfeldes am Bahnhof Brüggen,
der zwischen zwei Brikettfabriken, Hubertus und Concordia Nord, lag.
Im Hintergrund Brikettfabrik Hubertus.




Ein Blick in die Kaffeeteria, hier gab es vieles zu zivilen Preisen .



Der Vorsitzende des Vereins und Organisator der Veranstaltung Dieter Kempf.



Ich freue mich schon auf die nächste Veranstaltung in einem Jahr:






Gruß
Hans-Gerd


 
Eisenbahner
Beiträge: 1.412
Registriert am: 30.03.2008

zuletzt bearbeitet 12.11.2017 | Top

RE: 18. Kerpener Eisenbahntag

#2 von dieKatze , 12.11.2017 19:33

Hallo Hans-Gerd,

danke für den Bericht. Ich war auch da. Ganz schön gruselig. Nicht die Ausstellung als solche, aber das war meine alte Schule und sie haben nichts, aber auch gar nichts verändert. Im Sinne der Bausubstanz sicherlich angemessen, aber mir hat sich gleich wieder der Magen umgedreht. Nicht nur weil ich an die Qualität des damaligen Essens dachte...


Schönen Gruß,
Ralf

 
dieKatze
Beiträge: 1.260
Registriert am: 30.06.2007


RE: 18. Kerpener Eisenbahntag

#3 von Udo , 12.11.2017 20:49

Hallo, Hans-Gerd,

schöne Bilder. Ich wäre auch gerne vorbei gekommen, aber ich wusste nichts von dieser Veranstaltung.

Vllt hast du das ja mal vor einem Jahr oder so angekündigt, aber besser ist bei einer so großen Veranstaltung immer noch eine zusätzliche kurzfristige Information.

Nächstes Jahr bin ich möglicherweise als Zuschauer dabei.

Schönen Gruß
Udo

 
Udo
Beiträge: 3.417
Registriert am: 10.02.2014


RE: 18. Kerpener Eisenbahntag

#4 von Gussflieger , 12.11.2017 23:59

Ich war am 4.11. auch vor Ort, aber leider nicht dort....

Weilte in Pulheim.

Hätte ich von der Veranstaltung gewusst, bzw. von der Verlagerung von Türnich in das THG, wäre ich sicher auch vorbei gekommen. Schade.

Hätte mir gerne meine ebenfalls alte Schule nochmal von innen angeschaut. Wie Ralf schon sagte, hat sich scheinbar nicht viel verändert...
Das Essen hoffentlich schon, denn das war wirklich gruselig.

Gruß
Christian


Gussflieger  
Gussflieger
Beiträge: 401
Registriert am: 14.05.2012


   

Das Unterforum Ausstellungsberichte
Hornby-Weißblech auf dem DUTCH HRCA-Layout auf der Eurospoor 2017 in Utrecht

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen