Bilder Upload

RE: und gleich noch ein AMS Neuling

#51 von volvospeed , 04.01.2017 20:22

Hallo Michael,

Ökolit ist Dämmstoff aus Recycling, Verarbeitung und Festigkeit ähnlich Styrodur.


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de

 
volvospeed
Beiträge: 1.383
Registriert am: 10.01.2011


RE: und gleich noch ein AMS Neuling

#52 von JensB , 04.01.2017 22:34

Hi Manuel,

dein Video ist klasse. Die Wägelchen sausen ja richtig ordentlich um die Strecke!
Auch ist dein Baubericht mal wieder alle erste Sahne. Ich bin schon gespannt wie es da weiter geht.

P.S. "Ökolit" kannte ich bislang auch noch nicht...


Viele Grüße
Jens
~~~~~~~~~
Gleichstrombahner, Interesse an Fleischmann 50er/60er Jahre
Meine kleine GFN Sammlung
Meine kleine GFN Sammlung - Die Waggons
Meine Neuerwerbungen - von JensB
Anlagenrestauration oder "Bin ich denn bescheuert?"
BW-Komposition aus Fleischmann und Märklin

 
JensB
Beiträge: 1.164
Registriert am: 22.04.2013


RE: und gleich noch ein AMS Neuling

#53 von volvospeed , 05.01.2017 09:45

Moin zusammen,

vielen Dank für dein Feedback Jens

Heute morgen kam ich von der Nachtschicht nach Hause und wie üblich bastel ich dann meistens noch so ein bisschen zum Herunterfahren.

Punkt 7 Uhr die Stichsäge angeschmissen und das Loch für Schalter und Buchsen gesäbelt und wo ich schon mal das Ding an hatte, schnibbelte ich auch gleich die 4mm Makrolon Platte auf Maß. Auf der Schutzfolie wird auch gleich der Ausschnitt übertragen, so das nacher auch die Schalter und Buchsen passen.



Warum Makrolon ?

Plexiglas hat die doofe Angewohnheit, das es sehr spröde ist und springt, zudem läßt es sich nicht sehr gut bearbeiten. Zum Bohren braucht man spezielle Bohrer mit anderem Winkel und darf nur sehr langsam Bohren. Makrolon hingegen läßt sich ähnlich wie PS Verarbeiten und ist zudem auch noch Schlagfest. Übrigens, wird sowas auch bei einigen Automaten als Frontscheiben verwendet.

Zuerst zeichne ich alle benötigten Löcher auf die Schutzfolie auf und bohre dann mit einem 2mm Bohrer vor, damit größere Bohrungen auch exakt werden und nicht verrutschen



Beim Bohren sollte man trotz allem etwas unterlegen. Man kann zwar auch frei bohren, aber so ist es einfacher und die Bohrung wird einfach besser.
Neben den Markierungen schreibe ich mir übrigens auch noch en Durchmesser der letzlichen Bohrung auf. Zu oft ist es mir bei anderen Projekten schon passiert, das ich das ein oder andere Loch im falschen Maß gebohrt hatte.



Nachdem das Loch auf Endmaß gebohrt wurde, entgrate ich das mit einem Handentgrater. Maschinel geht auch, aber das Material ist relativ weiche, daher besser von Hand.



Im nächsten Step klebe ich auf der Vorderseit die Löcher mit Klebeband ab, das später der Sprühnebel die Seite nicht verunreinigt.



Auf der Rückseite ziehe ich nun die Schutzfolie ab



Nun wird die Rückseite mattiert. Am besten geht das mit einem Schwing-, oder Dreiecksschleifer. 120er bis 240er Körnung ist optimal. Gröber darf es nicht sein. Durch die aufgerauhte Fläche hält später der Lack besser und es ist nichts mehr davon zu sehen. Schlieren und Furchen sollte man trotzdem vermeiden. Nachdem die Fläche und die Seiten angeschliffen wurden, breche ich die Kanten mit einem Schleifklotz fein. Zum Schluß der Prozedur reinige ich die gesamte Fläche mit Isopropanol.



Bevor ich nun mit normaler Farbe aus der Spraydose, in dem Fall Fa. Kwasny, Reinweiß RAL 9010 lackiere stelle ich die Dose für ca 10 min in 40 Grad Wasserbad. Die Farbe in der Dose wird dadurch leicht erwärmt und läßt sich besser spritzen. Aus dem Bad rausgenommen, die Dose abgetrocknet und gut geschüttelt, kann nun die Farbe in mehreren dünnen Kreuzgängen auf die rückseite der Makrolonplatte gespritzt werden. Die Platte nebst Drehteller lege ich dann für 30 min neben die Heizung, dann folgt der nächste Kreuzgang. Der Vorgang wird mehrfach wiederholt, bis es ein gleichmäßiger Lackauftrag ergibt. Übrigens, wenn man die Oberfläche gegen das Licht hält, kann man das sehr gut erkennen. Lieber mehrere dünne Schichten als einmal zu viel und überrall Rotznasen.



Nach er letzten Schicht lege ich das Ganze nochmals kurz in den Backofen bei ca. 50 Grad. und lasse es für ca 15 min im Ofen. Nach der Zeit ist der Lack schon handfest. Schalter und Buchsen werden erst nach 24 Std und kompletten Aushärten eingeschraubt.



Nun kann man auf der Vorderseite ebenfalls die Schutzfolie abziehen und auch hier die Kanten fein mit einem Schmirgelpapier abziehen.




Für den Bericht habe ich nun mal die Schalter und Buchsen locker eingesetzt, richtig festgeschraubt wird aber erst frühstens morgen.

War doch nun nicht so schwer oder ? Ich hab für die Platte nun ca. 30min gebraucht. Trocknungsphasen nicht einberechnet.
Es gibt zwar auch Plexiglas in Milchglasoptik fertig zu kaufen, trotzdem wollte ich mal meine Vorgehensweise mal zeigen, denn vielleicht mag der ein oder andere ja auch eine ansprechendes Panel in seiner Wunschfarbe ;-)



Aufteilung meines Panels

Jede Fahrbahn wird wegen separater Stromversorgung einzeln aufgebaut. Der 2 polige Kippschalter dient für den Fahrtrichtungswechsel, die rote und schwarze Buchse für den Drücker. Desweiteren kann man bei genauen Hinsehen noch 3 angekörnte Bohrungen erkennen, welche vorsorglich schon mal gesetzt wurden, derzeit aber noch nicht belegt werden. Die Bohrung unter der schwarzen Buchse ist gedacht, um ggf. später da noch eine Buchse für die Bremse einbauen zu können. Die linken beiden Körnung könnten für Anzeige, oder aber auch einen weiteren Schalter, zum Umschalten von Gleichstrom auf Wechselstrom, oder eventuell auch Digitalstromversorgung dienen. Das wird sich im weiteren Bau ergeben.

Beschriftung des Panels

werde ich mir demnächst von einem Schaufensterdekorateur plotten lassen. Die Beschriftung werde ich mir die Tage anfertigen lassen.
Das Panel selbst wird später mit 6 Schrauben befestigt, auch hier werde ich mir noch passende Schrauben besorgen, da ich derzeit nur Senkkopfschrauben habe. Ein paar schöne Inbus, oder Torxschrauben mit Linsenkopf würden sich hier sehr gut machen.


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de

 
volvospeed
Beiträge: 1.383
Registriert am: 10.01.2011


RE: und gleich noch ein AMS Neuling

#54 von volvospeed , 06.01.2017 19:22

Hallo zusammen,

Landschaftstechnisch kann man auf dem kleinen Platz natürlich nicht so viel anstellen, aus dem Grund gibts hier auch nur dezente Erhebungen.
Im Außenkurvenbereich ließ ich noch ausreichend Platz für Randstreifen.



Für die Erhebungen nutze ich die Reste des Ökolits, sowie Styrodur. Beides Verklebte ich wieder mit Ponal



Die Löcher in den Fahrbahnteile spachtelte ich zu. Die Randstreifen werden später mit rot / weißen Markierungen versehen.


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de

 
volvospeed
Beiträge: 1.383
Registriert am: 10.01.2011


RE: und gleich noch ein AMS Neuling

#55 von volvospeed , 09.01.2017 01:01

Hallo zusammen,

derzeit sieht es auf der kleinen Bahn fast so aus, wie vor der Haustüre. Weiß!

Die groben Spachtelarbeiten sind abgeschlossen, es folgt noch hier und da der Feinschliff, dann kanns auch schon ans Grundieren gehen.
Die Landschaftskonturen sind nun besser zu erkennen. Die Bilder sind noch von gestern Abend. Wie man am Gips erkennen kann war dieser zu dem Zeitpunkt noch nicht durchgetrocknet. Daher ließ ich ihn bis heute Mittag ruhen.



Randstreifen habe ich direkt mit Decofill ausgearbeitet.



Hier noch besser zu erkennen





Hier läuft nach unten weg, die Strecke fiktiv weiter





Hier an der engsten Stelle werde ich mir noch was einfallen lassen.


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de

 
volvospeed
Beiträge: 1.383
Registriert am: 10.01.2011


RE: und gleich noch ein AMS Neuling

#56 von volvospeed , 09.01.2017 06:53

Hallo zusammen,

da ich Winter nicht sonderlich mag, wird es Zeit das auf das Weiß mal etwas Farbe drauf kommt. Deshalb hab ich mal den Pinsel geschwungen. Kunststoffteile mit Acryl, Landschaftsteile mit Abtönfarbe, als Grundierung.

Erstmal eine Gesamtansicht, denn es tat sich so einiges. Jetzt wo Farbe drauf kann man besser erkennen wo die Reise hingehen soll. Im Bereich der Boxengasse habe ich allerdings noch nichts gestaltet, da ich hier noch am überlegen bin. Was mir nicht gefällt das die Boxengasse direkt, ohne Schutz an der Rennstrecke liegt. Auch bin ich mir noch nicht im klaren, wie es hinter den Boxen mal aussehen soll.

Schön zu erkennen, die angespachtelten Fahrbahnränder, in den kritischen Bereichen. Den Verlauf des unteren Randes ist noch nicht ganz so harmonisch, das werde ich bei der Landschaftsgestaltung selbst etwas kaschieren.



Hier soll die Boxengasse mal entstehen. Zwei Punkte die mich ein wenig stören:
1. kein Schutz
2. die Boxen selber sind mit Banden geschlossen. Eine offene Box, wo man auch ein Auto reinstellen könnte wäre mir eigentlich lieber.



Hier der Hauptzugang zur Rennstrecke, zum Fahrerlager etc. Die Rennteams, Rennleitung usw. können nur zwischen den Rennen aus dem mittleren Bereich raus ins freie Gelände. Zumindest ein Fußgängerübergang wäre eventuell noch eine brauchbare Lösung.



Natürlich fehlt hier entsprechene Streckensicherungen, aber soweit bin ich ja noch lange nicht.



Hier schön zu sehen meine angespachtelten Randstreifen. Die rot/weißen Markierungen, sowie die Linien selbst, habe ich Freihand aufgepinselt. Eigentlich wollte ich die FB-Teile selbst nicht einfärben, allerdings hatte ich keine Chance den Originalton der Faller Schienen auch nur annähernd zu treffen, daher entschied ich mich dazu sie komplett neu zu gestalten. Vor dem Lackieren schliff ich die Leiter soweit an, das ein Klackern weitgehenst vermieden wird. Die Stromleiterschienen reinigte ich direkt nach dem Abtrocknen der Farbe mittels einem Ofenschaber.



Den Verlauf der Strecke finde ich durch die Randsteine nun sehr harmonisch und es ergibt eine optisch eine flüssige Linie, was meint Ihr ?





Porsche und Mercedes im harten Zweikampf....



Der Porsche kam in dem Fall aber schneller aus der Ecke...
Hier kann man erkennen, wie ich die Seitenstreifen wieder verjüngt habe.



Hier der Übergang des Seitenstreifens vom Innenbogen zum Außenbogen.



Weit abgeschlagen steht der Opel noch immer an der Box, das Opel Team scheint wohl Kaffee zu Trinken... ?!



Bin schon sehr auf Eure Meinung gespannt!


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de

 
volvospeed
Beiträge: 1.383
Registriert am: 10.01.2011


RE: und gleich noch ein AMS Neuling

#57 von pete , 09.01.2017 07:40

Hallo Manuel,

mir gefällt's! Vor allem weil die Bahn nicht aufgesetzt, sondern in die Lanschaft integriert ist, ganz mein Ding.

Gruß
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos

 
pete
Beiträge: 10.252
Registriert am: 09.11.2007


RE: und gleich noch ein AMS Neuling

#58 von JIm&Molly , 09.01.2017 11:48

Hallo Manuel,

ich würde den Boxenbereich so lassen, da er dem Vorbild entspricht. Ich ahb da mal einen Link zu beigepackt: http://www.pro-steilstrecke.de/1000km/nu...rennen_1964.htm
Was die Boxen als Garage angeht, es gab von Faller eine Variation der Boxengasse mit Garagen für die Gokart Strecke.
Ich hätte die Fahrbahn nicht bemalt, da gerade bei alten Strecken die Piste häufig aus großen Betonplatten bestand, die auch unterschiedliche Schattierungen aufwiesen. Wie früher die Autobahnen.
Aber das ist Geschmackssache.

Hermi

JIm&Molly  
JIm&Molly
Beiträge: 217
Registriert am: 21.09.2014


RE: und gleich noch ein AMS Neuling

#59 von volvospeed , 09.01.2017 15:11

Hallo zusammen,

vielen Dank für Euer Feedback.

@Hermi
Die Boxengasse für Karts habe ich bei der Suche auch entdeckt. Aber Du hast Recht, ich werde es höchstwahrscheinlich so lassen. Ansich, wird die Bahn aber diesesmal nicht im Retrostyle aufgebaut, sodern mit aktuellem Grünmaterial. Später sollen hier nicht nur AMS Autos fahren ;-)

@all

mein Kontrollpanel ist inzwischen auch schon mal Vorverkabelt, Beschriftung Panel, sowie weitere Buchsen fehlen noch.



Auf der Rückseite sieht es denn mal so aus.
Die Kabel sind mit 0,5mm² Querschnitt auf jeden Fall ausreichend für die kleine Bahn, zumal hier ja auch nur kurzzeitige Spannungsspitzen, und keine dauerhaft hohen Ströme zu erwarten sind. Das Panel ist je Slot separat aufgebaut. Natürlich sind die Kabel ( am Ende ) auch beschriftet. Vom Panel weg, unter die Anlage verlaufen die Kabel dann aber als Kabelbaum weg. Die fehlenden Buchsen für event. Regler mit Bremse wird noch ergänzt.



Detailaufnahme

Um die Fahrtrichtung wechseln zu können habe ich die 2 poligen Umschalter entsprechend angeschlossen. Die Verbindungen am Schalter selbst sind mit Schaltdraht und Schrumpfschlauch zwecks Isolierung versehen. Alle Kabel sind ordentlich verlötet und sicherheitshalber auch Durchgemessen.

Die farbigen Ringe der Buchsen lassen sich einfach austauschen. Bei der letzlichen Montage, wenn alles fix und fertig ist, werden Buchsen und Schalter zusätzlich noch mit Schraubensicherungslack gegen Lockern gesichert.



Die ich ja nun die Originalstecker der Faller Drücker nicht mehr verwenden kann, habe ich auch diesen gegen 4mm Bananenstecker ausgetauscht. Die Kabel zu den Drückern sind nur vorübergehend, sie werden noch mal gegen Spiralkabel ausgetauscht, wenn ich dann mal passendes finde.
Sinnigerweise zeigt die Schalterstellung immer in Fahrtrichtung, es sei denn ein Fahrzeug ist mit Selenschleifer versehen, welche eine Umpolen erfordern.


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de

 
volvospeed
Beiträge: 1.383
Registriert am: 10.01.2011


RE: und gleich noch ein AMS Neuling

#60 von Michaelos , 09.01.2017 17:49

Hallo Manuel,

fein gemacht - und löten kannst du ja auch noch sauber .

Ich hatte Mal die Schienenfarbe ausmessen lassen: Am Besten passte Kieselgrau (RAL 7032).


Viele Grüße
michael

 
Michaelos
Beiträge: 22
Registriert am: 06.10.2013


RE: und gleich noch ein AMS Neuling

#61 von volvospeed , 09.01.2017 21:57

Hallo zusammen,

so endlich hat meine kleine Bahn auch einen Ansprechenden Namen, sie heißt ab sofort Circuit de Malomi

Ma = Manuel
Lo = Lothar
Mi = Michael

Die beiden Kollegen haben mich so richtig infiziert mit der AMS, Lothar hatte die Idee zu dem Namen.

@Michael

Ich gebe mir Mühe, außerdem habe ich so auch auf länge Frist Ruhe ;-)

Ich hab es mir hier einfacher gemacht und einfach Revell Nr. 47 Mausgrau, wie ich es auch bei meinen Eisenbahnen nutze genommen.


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de

 
volvospeed
Beiträge: 1.383
Registriert am: 10.01.2011


RE: und gleich noch ein AMS Neuling

#62 von volvospeed , 10.01.2017 03:48

Moin zusammen,

and ÄÄääääktschääännn

Viel Spaß beim Schauen


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de

 
volvospeed
Beiträge: 1.383
Registriert am: 10.01.2011


RE: und gleich noch ein AMS Neuling

#63 von metallmania , 10.01.2017 04:16

Hallo Manuel,

toller Film, macht Lust auf mehr. Schade, dass die Strecke so kurz ist.

Ich träume immer noch von der Anlage 4971 ODER dem Nürburgring wie in AMS-POST 1 beschrieben.

Für die Boxengasse habe ich mal eine einspurige Ausweiche aus der Rennstrecke mit anschließenden 3-4 einspurigen 20cm-Fahrbahnen angedacht. Dort könnten dann genügend Autos geparkt werden und ab und an zum wechseln eingesetzt werden..


Gruß
Werner

Zu Weihnachten ins Wohnzimmer
Esstischbahn von minitrix
Märklin/NOCH Schaufensteranlage 0422
KIBRI WESTERNBAUTEN 1968
Noch eine TRIX-EXPRESS-ANLAGE
TEXAS WESTERN BERGWERK

 
metallmania
Beiträge: 1.621
Registriert am: 03.12.2014


RE: und gleich noch ein AMS Neuling

#64 von volvospeed , 10.01.2017 12:15

Hallo Werner,

kurz ist relativ, als ich meine 4007 aufgebaut habe, habe ich festgestellt das einige Kurven, besonders die ganz engen nicht gerade optimal sind, und auf Dauer den Spaß doch sehr trüben. Um flüssig fahren zu können, würde ich also daruf definitiv verzichten. Das hier ist meine erste Bahn, sie ist nicht die Längste, dafür aber transportabel und man kann flüssig drauf fahren. Auf lange Frist also mehr Spaß, weniger Ärger. MIt der Boxengasse ist auch so ein Ding, habe ja extra zuvor meine einspurige Weiche getestet, da ich die eigentlich auch einbauen wollte. Allerdings, ab einer gewissen Geschwindigkeit schaltet die Weich durch den darüberfliegenden Leitstift selbstständig, d.h. sie macht bei schnellen Rennen auch nur Ärger. Vll. wäre das da besser wenn man ein Servo oder anderen selbstfixierenden Antrieb drunter hätte. Auch die Rückstellung wenn man auf Abzweig fährt, funktioniert ab einer gewissen Geschwindigkeit nicht immer reibungslos.

Gerne kannst Du auch mal mit ein paar Deiner Autos zu mir kommen und wir machen uns einen schönen Fun Tag damit ;-)


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de

 
volvospeed
Beiträge: 1.383
Registriert am: 10.01.2011


RE: und gleich noch ein AMS Neuling

#65 von Michaelos , 10.01.2017 13:35

Hallo Manuel,

Klasse!

Mindestens ein paar Löcher oder Schlitze in der Boxengasse lassen die Autochens nicht so hochgebockt aussehen .


Viele Grüße
michael

 
Michaelos
Beiträge: 22
Registriert am: 06.10.2013

zuletzt bearbeitet 10.01.2017 | Top

RE: und gleich noch ein AMS Neuling

#66 von Blech , 10.01.2017 15:00

Manuel,
ist die Streckenlänge beider Fahrbahnen gleich?
Wenn es schon mal erwähnt worden ist, sorry, dann habe ich das überlesen.
Danke für die Antwort!
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.782
Registriert am: 28.04.2010


RE: und gleich noch ein AMS Neuling

#67 von metallmania , 10.01.2017 15:03

Hallo Manuel,

ja das können wir machen, aber erst wenn der Winter weg ist und mein Husten, die 3. Woche läuft, die Nase (noch) nicht.


Gruß
Werner

Zu Weihnachten ins Wohnzimmer
Esstischbahn von minitrix
Märklin/NOCH Schaufensteranlage 0422
KIBRI WESTERNBAUTEN 1968
Noch eine TRIX-EXPRESS-ANLAGE
TEXAS WESTERN BERGWERK

 
metallmania
Beiträge: 1.621
Registriert am: 03.12.2014


RE: und gleich noch ein AMS Neuling

#68 von volvospeed , 12.01.2017 03:50

Hallo zusammen,

vielen Dank fürs Feedback.

@Michael
Ist bereits notiert ;-)

@Botho
Nein, der Außenring dürfteschätzungsweise ca. 20 cm länger sein. Da es sich in erster Linie um eine Teststrecke und Spaßbahn handelt ist das nicht so gravierend. Für richtige Rennen zu Fahren ist die Bahn sowieso zu klein.

@Werner
Na, das will ich aber hoffen. Ich freue mich immer auch mal neue Gleichgesinnte auch persönlich kennenzulernen. Allerdings sage ich Dir gleich, bring Zeit mit ;-)

@all

Eigentlich war ich auch nie so richtig der Fan von Slotcars, allerdings muß ich sagen, das ich wohl nun infiziert bin. Gestern war ich sogar bei meinen Eltern im Keller, weil ich noch wußte das ich in ganz frühen Jahren auch mal Rennbahnen hatte. Insgesamt 2,5 Stück
Eine Stabo wovon es aber nur Schienen gab ( die habe ich heute eingetauscht, da ich hiermit nichts anfangen kann ), eine Carrera 132 Universal ( welche bis auf Autos komplett ist ) und eine Carrera Servo 140 ( welche ich noch nicht gefunden habe ).
Naja, mal sehen was da noch auftaucht, auf jeden Fall werde ich das wieder komplettieren, da es sich noch um Teile meiner Kindheit handelt.

Nun aber wieder zur Faller!

In meiner Nähe habe ich einen Kollegen gefunden, der sich ausschließlich Faller AMS und andere Slotcars sammelt und befasst. Hier habe ich meine Stabo Schienen eingetauscht.

Mein neuer Porsche, sehr guter Zustand, nur die Reifen auf der Anriebsachse müssen getauscht werden.



von unten



Bis jetzt habe ich daran nichts gemacht, nur auf die Bahn gestellt und getestet. Er läuft soweit recht gut. Demnächst steht die bei mir übliche Reinigung und Komplettwartung an. Passende Reifen muß ich mir, ebenso, wie Ersatzschleife besorgen.



Für meinen Ford Capri, dessen Karosse ich in den tiefen der Verpackung meiner AMS 4007 fand, habe ich auch das passende Chassie bekommen.
An der Frontschürze fehlt zwar eine kleine Ecke, aber ansonsten ist die Karo noch in Ordnung, für zum Düsen ist der noch gut!



Als Chassie gehörte hier ein Aurora G-Plus dazu. Die Schleifer sind fertig, da müssen neue drauf. Die Hinterreifen waren fertig, allerdings war der Kollege so nett und hat mir an Ort und Stelle nagelneue Moosgummis draufgepackt.



Auch hier steht Reinigung und Komplettwartung an. Das Fahrzeug, läuft bis auf Schleiferprobleme recht gut. Allerdings, ist das ne richtige Kampfsau und für meine kleine Bahn schon viel zu schnell. Ausfahren unmöglich.



Im Vergleich:

Porsche Zivil- und Rennversion



Ford Capri, Zivil- und Rennversion



und hier mal mein bescheidener einsatzfähige Fuhrpark in einigermaßen gutem Zustand, nicht auf dem Bild ist mein Lkw mit Pritsche
3 Chassies fehlen mir noch, dann sind alle Autos ( Opel Kapitän, MB 220SE ) & Lkw ( Lkw mit Tankaufbau ) einsatzfähig.



und von hinten



Desweiteren habe ich meine Aurora Regler auf mein Steckersystem ( 4mm Banane ) umgerüstet, damit ich die beiden neuen Fahrzeuge ordentlich bewegen kann und in mein Panel 2 Betriebsanzeigen ( 3mm grün ) eingebaut.


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de

 
volvospeed
Beiträge: 1.383
Registriert am: 10.01.2011

zuletzt bearbeitet 12.01.2017 | Top

RE: und gleich noch ein AMS Neuling

#69 von loddar m , 12.01.2017 05:22

Hallo Manuel

Wenn die Reifen zu sehr abgefahren sind schleift das Chassi auf den Schienen, das ist normal.
Ich glaube, wenn du Silikonreifen auf deine Stadt/Rennautos aufziehst, siehst du nochmal ein verbessertes Gripverhalten.
Jetzt fehlt dir noch ein Jaguar D-Type ein Rennmercedes und ein Rennkäfer.


Schöne Grüße
Lothar

loddar m  
loddar m
Beiträge: 525
Registriert am: 04.09.2007


RE: und gleich noch ein AMS Neuling

#70 von Eisenfresser , 12.01.2017 13:37

Manuel das sieht alles super aus.

Die Autos - Bombe.

Ich glaube wir kommen Alle mal vorbei um wieder für
1 Stunde Kind zu sein.

Bitte noch mehr Bilder!

Lieben Gruß,
Micha


immer Dankbar für gute Ratschläge

 
Eisenfresser
Beiträge: 868
Registriert am: 01.01.2016


RE: und gleich noch ein AMS Neuling

#71 von Michaelos , 12.01.2017 14:49

Hallo Manuel,

ja, die G-Plus sind richtige Geschosse, aber die MT-Chassis gehen auch gut ab .

Die Differenz zwischen zwei Strecken der Faller a.m.s. (parallelen) Schienen in einem mehr oder weniger verschlungenen Kreis beträgt immer etwa 213 mm, egal wie lang sie ist! (2*pi*(r2-r1), mit r2-r1=34mm für Faller a.m.s). Gleiche Streckenlängen erhältst du über eine einfache, dreifache, ... Acht. Manchmal wird ein Streckenausgleich über ausladende Kurven (Spitzkehre) oder Schlängeleien (Baustelle) angenähert. Aber auch dann sind die Bahnen in der Regel nicht gleich, oder nur nahezu bei einem symmetrischen Streckenaufbau.

Deshalb werden die Ungleichheiten bei Rennveranstaltungen meist durch zyklischen Wechsel der Spuren ausgeglichen.


Viele Grüße
michael

 
Michaelos
Beiträge: 22
Registriert am: 06.10.2013


RE: und gleich noch ein AMS Neuling

#72 von volvospeed , 14.01.2017 22:26

Hallo zusammen,

heute gings mal ein bisschen weiter.

Zuerst habe ich feinen melierten Schotter, den ich noch in meiner Grünzeugsbox fand genommen und Kiesbettstreifen angelegt. Richtig große Kiesbette, wie im echten Leben sind auf der kleinen Bahn natürlich nicht möglich. Ein Andeuten muß hier also ausreichen.
Hier an der Engstelle der Start/Zielgerade und dieser Kurvenkombination sichtere ich mittels leicht modifizierten Faller AMS Leitplanken. Bei den Füßen der Planke habe ich die Krallen abgeschnitten, 3mm Löcher in die Platte gebohrt und eingeklebt. Somit haben sie auch bei heftigeren Aufprall genügend Halt. Zwar hätte man filigranere H0 Planken nehmen können, aber hier zählt Betriebssicherheit und Stabilität.



Im nächsten Step habe ich den braun vorgrundierten Boden, nochmals mit braunem Sand, bzw. Erde vorbehandelt und dann darauf die erste grundbegrünung geschossen. Leider hab ich versäumt von der Vorbehandlung ein Bild zu machen. Mittels meinem Eigenbau Begraser schoss ich 6mm Dunkelgrün, teils frei mit mittelgrün gemischt als Grundbegrünung auf.



Hier mal eine Detailaufnahme, nach dem ersten Absaugen.



Hier mal ein etwas größerer Ausschnitt, in der Gegenrichtung. Noch wirkt es ein wenig wie englischer Rasen, aber das wird sich sehr bald ändern!



links im Bild kann man eine vorbehandelte Stelle mit braunen Sand sehen, im Hintergund meinen Eigenbaubegraser ( 10 kv )



Mal ein Probebild



Hier sieht man bereits den Tribünenbereich, ebenfalls vorbehandelt mit braunem Sand. Zäune und andere Sachen klebe ich grundsätzlich vor dem Begrasen, da man so einfacher arbeiten und genauer anpassen kann, weiterhin, kann man so auch besser später kaschieren.

.

Hier mal ein weiterer Eindruck für Euch. Zwar hat mir die BP Tribüne, wie auch der Dunlopturm eigentlich besser gegenüber der Boxengasse gefallen, allerdings während des Betriebs blieb man nur allzugerne daran hängen, deswegen habe ich mich umentschieden und gestalte nun die beiden Tribünen, als Waldtribünen, so wie ich es noch sehr dunkel vom Hockenheim in Errinnerung hatte.
Die Bäume und auch die kleine Tribüne stehen nur locker fürs Bild da, da zuerst der Boden fertig gestaltet werden muß.
Natürlich fehlen noch viele Details, wie auch weitere Streckenabsicherungsmaßnahmen ( z.B. Strohballen[bereits in Arbeit] ).
Eins nach dem anderen.


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de

 
volvospeed
Beiträge: 1.383
Registriert am: 10.01.2011


RE: und gleich noch ein AMS Neuling

#73 von volvospeed , 15.01.2017 12:26

Hallo zusammen,

freut mich sehr das es Euch gefällt.

Nach dem ich die Gebäude noch etwas weiter bearbeitet hatte, habe ich sie kurz vor dem Einbauen noch mit matten, teils auch mit seidenmattem Klarlack versiegelt. Der Lack stammt von C.Kreul und ist damit ebenfalls Markenware, genauso wie Belton, oder K1. Die Dosen werden nur je nach Sortiment mit anderen Ettiketten versehen. Ein Blick auf das kleingedruckte reicht und man weiß wo man dran ist. In dem Fall hier mit Ettiket für eine große Baumarktkette ***a.



Da ich gleich auf meine lange Spätschicht ( 14.00 bis 0.38 ) tappern darf, komme ich heute mal wieder nicht zum Basteln *grummel

Dafür gibts ein Bild zum Sonntag. Auf der Tribüne habe ich schon mal ein paar Zuschauer drapiert, welche zur Rennbahnpassen und in meinem Sammelsorium lagen.


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de

 
volvospeed
Beiträge: 1.383
Registriert am: 10.01.2011


RE: und gleich noch ein AMS Neuling

#74 von *3029* , 16.01.2017 01:53

Hallo Manuel,

es macht echt Freude dein neues Projekt mit zu verfolgen ...

Ich hatte damals, glaube, das war 1965, mit der 4002 begonnen.
In der Packung waren der MB Heckflosse und ein MB 190 SL.
Zur Ergänzung kam noch der Jaguar Typ E in rot dazu, den ich noch irgendwo haben muss -
alles andere ist verschollen.

Später als ich zur Spur N mit Arnold rapido gewechselt habe gab es den Faller N-Bus,
der noch vorhanden und hier mit der Rokal TT zu sehen ist:



Seit ein paar Jahren kaufe ich sporadisch AMS-Autos, Fahrbahnen usw,
die dann irgendwann als Stadtverkehr auf einer Modellbahn aufgebaut wird.

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.185
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 16.01.2017 | Top

RE: und gleich noch ein AMS Neuling

#75 von Eisenfresser , 16.01.2017 09:20

Hallo Manuel,

es ist eine ganz ganz tolle Anlage geworden.

Super.

Bin gespannt ob es in 4 Tagen zum Geburtstag noch ein Highlight gibt?

Liebe Grüße,
Micha


immer Dankbar für gute Ratschläge

 
Eisenfresser
Beiträge: 868
Registriert am: 01.01.2016


   

Faller Werbemittel
FALLER AMS Ausschmückung # 4050 Leitplanken, Leitpfosten Steine

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen