Bilder Upload

Kleine Eisenbahn

#1 von Fedono58 , 26.02.2016 19:37

Hallo, hier das Bild dieser Eisenbahn, West Germany:

Gruss,
Ferruccio

 
Fedono58
Beiträge: 924
Registriert am: 20.05.2013


RE: Kleine Eisenbahn

#2 von joerx , 27.02.2016 16:23

Heyho,
das ist die Liliput - Eisenbahn Nr. 56 von der Firma Manurba aus Bamberg.
Lok mit fünf Wagen hat mal in den 50gern 50 Pfennige gekostet.



Grüsse vom Jörg

joerx  
joerx
Beiträge: 149
Registriert am: 13.06.2013


RE: Kleine Eisenbahn

#3 von Charles , 27.02.2016 16:33

Hallo,

endlich High-End-Modelle mit extrem niedrigen Spurkränzen. Ich hätte da auch noch etwas. Bilder dürfen nach Belieben benutzt werden :




















Grüße aus dem Odenwald

Charles

 
Charles
Beiträge: 3.527
Registriert am: 31.03.2009

zuletzt bearbeitet 27.02.2016 | Top

RE: Kleine Eisenbahn

#4 von Charles , 27.02.2016 16:43

Hallo,

vor etwa 10 Jahren kaufte ich bei einem großen Werbeversender eine Trommel mit Verlosungsartikeln. Ich traute meinen Augen nicht als unter den ganzen Chinoiserien plötzlich etwas auftauchte was ich noch als Margarine-Beipack aus den 50er Jahren kannte. Zwar jetzt aus Weichplastik gespritzt aber trotzdem unverkennbar.

Von einigen wenigen "Replika-Modellen" könnte ich mich schweren Herzens gegen angemessene Kostenerstattung trennen




Grüße aus dem Odenwald

Charles

 
Charles
Beiträge: 3.527
Registriert am: 31.03.2009


RE: Kleine Eisenbahn

#5 von Fedono58 , 27.02.2016 17:10

Hallo zusammen! Vielen Dank fuer's zeigen.
Hier ein Modell von Lido, USA:

Hersteller unbekannt, stammen aus den USA:


Strassenbahnen (verschiedene Formen b.z.w. Farben und Formennummern):

Reliable aus Kanada:


Gruss,
Ferruccio

 
Fedono58
Beiträge: 924
Registriert am: 20.05.2013


RE: Kleine Eisenbahn

#6 von horst-dieter , 27.02.2016 20:11

Hallo grüßt euch,
da werden die Kinderträume wieder war.
Immer Freitags, wenn Papa die Lohntüte nach Hause brachte,
durfte ich mir so ein Teil aussuchen.
Alles im Sandkasten verbuddelt.
Stimmt einem sehr traurig, wenn man die vergangene Zeit betrachtet.
Aber, wir blicken ja alle naqch vorne.


Grüße aus Langen Rhein-Main

 
horst-dieter
Beiträge: 1.175
Registriert am: 20.11.2014


RE: Kleine Eisenbahn

#7 von Kieffer , 15.03.2016 09:48

Hallo,

ich glaube, meine kleine Bahn muss wohl von der gleiche Hersteller sein?
Das hier ist eine, sieht amerikanisch aus...

Gruss, Kieffer


Kieffer  
Kieffer
Beiträge: 120
Registriert am: 06.03.2016


RE: Kleine Eisenbahn

#8 von Kieffer , 15.03.2016 09:57

Hallo,

und das sind meine andere. Schwierig zu fotografieren, auf der eine Seite steht 'Marg Union' und auf der andere 'Clever Stolz'
Ich nehme an dass es sich hier um eine Margarinemarke handelt?
Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie slecht ich geschlafen habe als kleines Kind kurz vor 'Sinterklaas', die Niederlandische St. Niklaus am 5.Dezember.
Eine Woche vorher setzen Kinder ein Schuh neben dem Herd. Mit eine Karotte fur's Pferd von Niklaus. Morgens liegt dann da was kleines geschenkt.
Ich hatte mich schon so eine Eisenbahn gewunscht, ws. hatte ich die schon irgendwo mal gesehen.
Statt Bahn war es ein Lego VW Bus, fand ich auch super...


Kieffer  
Kieffer
Beiträge: 120
Registriert am: 06.03.2016

zuletzt bearbeitet 15.03.2016 | Top

RE: Kleine Eisenbahn

#9 von Kieffer , 15.03.2016 10:01

Hallo,

Zubehor gibt's auch, mit 'Clever' beschriftet. Hier ein Richtunganzeige.



Gruss, Kieffer


Kieffer  
Kieffer
Beiträge: 120
Registriert am: 06.03.2016


Alles Beigaben zur Wagenschmiere

#10 von Charles , 15.03.2016 10:45

Hallo Kieffer,

Margarine Union ist richtig, der Laden heißt heute Unilever :

https://www.unilever.de/ueberuns/wer-wir...ere-geschichte/

Auch die Produktionsanlagen von Clever Stolz gehören zum Unilever Konzern. Clever Stolz wurde vor einigen Jahren wieder selbstständig, ging aber in die Insolvenz und Unilever übernahm die Liegenschaft wieder.

Die von mir eingestellten Effka Solo Modelle waren Beigaben zur Effka Solo Vorzugsmargarine.

Weitere Margarine Modelle :


Grüße aus dem Odenwald

Charles

 
Charles
Beiträge: 3.527
Registriert am: 31.03.2009

zuletzt bearbeitet 15.03.2016 | Top

RE: Alles Beigaben zur Wagenschmiere

#11 von Udo , 15.03.2016 11:00

Hallo,

diese Margarine-Züge hatte ich auch. Aber es war seinerzeit nicht einfach, sie zu bekommen. Das Kind des "Otto-Normalverbraucher" bekam nur die Aufstellsachen. Bewegliches wie Autos, Züge oder Flugzeuge als auch Bahnhöfe usw. erhielten bei uns im Ort die Kinder vom Apotheker, von Ärzten, Rechtsanwälten usw. und wir anderen Kinder mussten diese Sachen mühsam eintauschen.

Später bekam ich auf dem Flohmarkt eine Dose voll mit diesen Sachen. Viele Stücke kannte ich noch nicht. Und als ich las, dass es in Erkrath eine große Börse für diese "Margarine-Figuren" gab, bin ich da hin, um meinen Fund stolz zu präsentieren. Der Stolz war aber ganz schnell verflogen, als ich feststellen musste, dass es da Händler gab, die ganze Bananenkartons voll mit Autos, Zügen und Häusern hatten. Die hatten den Margarine-Fabriken wohl die ganzen Reste abgekauft.

Ein Händler bot einen Katalog für diese Produkte an, den ich kaufte, um informiert zu sein. Und tatsächlich gab es Objekte, die im Preis höher lagen. Nie vorher gesehen oder etwas davon gehört. Ich hatte nur ein etwas teureres Stück, das Olympia-Stadion von Berlin zur Olympiade 1936. Ist mir danach leider einmal von einer schnellen Hand geklaut worden.

Schönen Gruß
Udo

 
Udo
Beiträge: 3.572
Registriert am: 10.02.2014

zuletzt bearbeitet 15.03.2016 | Top

RE: Alles Beigaben zur Wagenschmiere

#12 von Charles , 15.03.2016 11:39

Hallo Udo,

mit der Beschaffung hatte ich keine Probleme. Mein Großvater mütterlicherseits war im 3. Reich ein strammer Rechtsaußen und zeitlebens bei vielen Mitbürgern wohlgelitten. Er war, bis er eingezogen wurde, am Sonntag immer als erster an der Kirche und hat aufgeschrieben wer dann alles noch gekommen ist. Schwamm drüber, er hat in Stalingrad und mit 9 Jahren in russischer Gefangenschaft gebüßt.

Im Gegensatz dazu baute der Großvater väterlicherseits in dieser Zeit Rollbahnen für Flughäfen und als ihm die braunen Machthaber einen Orden schickten, schickte er den kommentarlos zurück. Die Familie hat dann 6 Monate gezittert aber Opa war wohl von kriegswichtiger Bedeutung. Man kann sich vorstellen wie sehr sich die beiden Opas in den 50ern mochten.

Der Bezug der Margarinemodelle war jedenfalls kein Problem und Flugzeugmodelle gab es zum Bohnerwachs dazu.


Grüße aus dem Odenwald

Charles

 
Charles
Beiträge: 3.527
Registriert am: 31.03.2009

zuletzt bearbeitet 15.03.2016 | Top

RE: Alles Beigaben zur Wagenschmiere

#13 von joerx , 15.03.2016 19:17

Hallo,
es ist schon erstaunlich was Sammler mit: "Margarinefiguren, Olympiade 1936" assoziieren können

Hier eine kleine Info für Interessierte:


Grüsse vom Jörg

joerx  
joerx
Beiträge: 149
Registriert am: 13.06.2013


RE: Alles Beigaben zur Wagenschmiere

#14 von dabbelju , 19.03.2016 21:15

Tja, die Nachkriegsjahre.

Ich (*1948) bin im Haus der Oma, einer verwitweten Bäckersfrau mit meiner Familie aufgewachsen: kleines Dorf nahe bei Hannover. "Chefs" nach dem Krieg waren dort meine Tante und der "neue" Onkel, nachdem der Vater meiner Cousine in Russland gefallen war. Jede Menge Flüchtlingsfamilien gab es noch in dem großen Haus von 1878, einer "Rübenvilla" aus dunkelrotem Backstein.

Margarinefigürchen hatte ich schon relativ zahlreich, aber nur Bauernhof-Sachen. Einmal kam meine Mutter mit einem kleinen Eisenbahnzug: "Den habe ich Tante Anne aus der Nase gezogen!" - Ich habe tagelang gerätselt, wie das wohl vonstatten ging. Ich kannte diese Redensart bis dahin nicht.

Es war alles knapp. Nur Kuchen und Brot gab es reichlich - aber alles alt von mindestens vorgestern, denn das essen die Bäckersfamilien selbst, weil es nicht zu verkaufen ist.

Dann kamen die ersten Gummibärchen: ich bekam EINEN je Einkauf von meiner Tante - bei Oma gab es mehr, die steckte mir meist "ein paar Männeken" zu. Die dienten als Figürchen zum Spielen:quasi Playmobil-Vorläufer für uns, passend zu den ersten Drahtachser-Wiking-Autos. Wenn die Gummibärchen nach dem Spiel auf dem Fußboden dreckig und voller Teppichfusseln waren, wurden sie abgelutscht - das schmeckte dann wie es eigentlich schmecken sollte - und zum Trocknen auf den Ofen gestellt. Dann waren sie wieder wie neu; die nächste Spielrunde konnte beginen: die grünen waren Bauern und Förster, die vielen weißlichen waren Maler und Maurer, die roten waren Feuerwehrmänner. Einer war fehlfarben, ein violettes Einzelstück. Den nahmen wir als Pastor, das war kein "Arbeiterchen".

So war das . . . . Übrigens, Margarine-Fahrzeuge habe ich in meiner Sammlung keine mehr; auch wenn ich im allgemeinen "durchaus Einiges, Verschiedenes" im Fundus habe.

Uli


ALTE MODELLBAHN: alles, was veraltet ist
Spielen statt Nieten zählen.

 
dabbelju
Beiträge: 173
Registriert am: 16.01.2013

zuletzt bearbeitet 19.03.2016 | Top

Spanischer Zug

#15 von Fedono58 , 17.08.2016 19:08

Hallo, hier das Bild dieses kleines Zugs aus Spanien:

Keine Hersteller Angabe unten.
Gruss,
Ferruccio

 
Fedono58
Beiträge: 924
Registriert am: 20.05.2013


   

Kleine Plastikschiffe
kleine Kutschen aus Plastik

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen