Bilder Upload

Ein echter Fund?

#1 von Battli , 22.01.2012 22:34

Hallo Egger-Bahnfreunde!
Es ist ein lieber Kollege gestorben, der einiges an Egger-Bahn hinterlassen hat. Leider haben mein Freund, der die Sache verwaltet und ich selbst keine Ahnung von dieser Bahn, bzw. keinen Bezug dazu. Bei der Durchsicht des Materials sind uns verschiededene Weichenarten aufgefallen. Neben handbedienten gibt es auch welche mit elektrischem Antrieb. Es gibt aber auch Weichen mit unterschiedlichem Abzweigwinkel. Die "Strecken"-Weichen scheinen aber von einem anderen Fabrikat zu sein? Die kleineren Weichen scheinen Egger-Weichen mit Feldbahnkarakter zu sein.
Ich, wir suchen Hilfe um die Eggerbahn besser verstehen zu koennen! Soviel haben wir schon herasubekommen: Die Dieselloks sind nicht nur Egger, sondern auch von Jouef. Von den Dampfloks gibt es welche mit Schieber und welche ohne. Zudem haben wir eie Loekelchen gefunden, das scheint Kunststoffgestaenge zu haben. Der Motor ist auch kleiner als bei den anderen. Es ergeben sich also Fragen an Fragen. Ebenfalls geht es um Schienenmaterial: Alt, neu? Es gibt Schienen, die sind etwas fleckig grau, andere sind top mit glaenzender Oberflaeche. Der eine Fund ist eine Packung mit Diesellok und vier Kipploren. Schienenmaterial ist auch dabei, jedoch fehlt ein Fahrpult/Trafo.
Den Hinweis von wegen naechstem Haendler und dergleichen (Gaestebereich) stellt sich bei uns als wertlos heraus, da wir in Suedafrike wohnen und das Material alles hier in SA liegt. Weit und breit kein Haendler...
Vielleicht findet sich ein Egger-Bahn Freund, der mich/uns etwas aus dem Dunkel fuehren kann. Grundsaetzlich: Wir wollen nicht verkaufen, jedoch moechten wir etwas mehr ueber diese Bahn erfahren. Vielleicht auch gar etwas ueber den Betrag, des Ganzen? Alles ist in Pfund oder Radn angegeben. Doch wann ist das gekauft worden und was hatten die Waehrungen damals fuer einen Wechselwert? Eigentliche gal, es geht hier um den ideellen Wert primaer, erst sekundaer um einen (unwichtigen) materiellen.
Erst mal freuen wir uns ueber Zuschriften hier im Forum. Spaeter vielleicht kann man sich per PN naeher unterhalten!?
Besten Dank
Battli alias
Hans Beat Schweizer, Somerset West/Cape Town, RSA

 
Battli
Beiträge: 78
Registriert am: 22.01.2012

zuletzt bearbeitet 22.01.2012 | Top

RE: Ein echter Fund?

#2 von olli74 , 23.01.2012 09:11

Hallo Hans,

die Egger Modelle sind die Ursprungsversion, Egger wurde nach deren Produktionsende von Jouef weiterfabriziert. Die Weichen gab es sowohl mit Hand, als auch mit Elektrischem Antrieb.
Von verschiedenen Abzweigwinkeln weiss ich nichts, eventuell sind das aber auch N Weichen von Trix oder so.
Das bei den Startpackungen kein Trafo dabei ist, ist normal. Ich habe die Egger Mondseebahn Startpackung, Lok, 3 Wagen und ein Gleisoval. Kein Fahrgerät.

Um herauszufinden was Du da genau hast stellst Du am besten mal ein paar Bilder hier ein.

Gruß Olli


Meine Anlagen Märklin wie in den 50er, 60er Jahren
Noch ´ne kompakte Altanlage

 
olli74
Beiträge: 796
Registriert am: 14.03.2010


RE: Ein echter Fund?

#3 von Cargo , 23.01.2012 11:04

Hallo Hans,
guckst Du mal da: www.egger-bahn.nl
Da bekommst du eigentlich alle Antworten.
Viel Spass Rene

Cargo  
Cargo
Beiträge: 34
Registriert am: 17.07.2011


RE: Ein echter Fund?

#4 von Battli , 23.01.2012 19:19

Hallo Egger-Bahner!
Ich danke fuer die Antworten! Besonderen Dank an Cargo, der den entscheidenden Link angegeben hat.
Es sind vorhanden: Diesellok 101 und 1001; Dampflok 1002a (2x), b, h; Kipploren 2010 (4x); Drehschemel 2020 (6x); Kiste 2030(4x).
Viel Weichen- und Schienenmaterial incl. Entkupplungsschiene. usw, usw... Muss mich wohl daran machen, ein Diorama aufzubauen.
Cheers
Battli

 
Battli
Beiträge: 78
Registriert am: 22.01.2012


RE: Ein echter Fund?

#5 von musiker , 08.02.2012 11:03

Danke besonders für den Link www.egger-bahn.nl

Hier sind, bei den Güterwaggons, eindeutig Verbindungen zur Firma Liliput Wien nachweisbar, lange vor Übernahme der Zillertal - Bahn!

lg
musiker


www.bahnmuseum.at Österreichs Modellbahngeschichte!

 
musiker
Beiträge: 198
Registriert am: 13.01.2009


RE: Ein echter Fund?

#6 von Battli , 22.06.2012 10:56

Hallo Foriker!
Dank den Hinweisen hat sich nun in den vergangenen Monaten einiges getan.Man weiss nun woher die Modelle stammen und was sie hergeben. Es sind teilweise alte Fahrzeuge, die sich von neueren Produktionen (Liliput) unterscheiden. Die Fahrzeuge (fast alle) sind an einer sehr interessierten Person haengen geblieben und werden dort nach und nach auf einer noch im Bau befindlichen Feldbahn innerhalb einer H0-Anlage , eingesetzt und in Ehren gehalten!
Da ich selbst noch andere Trouvaillen besitze (Tinplate), werde ich mich bestimmt mit Fragen dazu in einem anderen Thread melden...
Ich bedanke mich hiermit
Cheers, Battli

 
Battli
Beiträge: 78
Registriert am: 22.01.2012


RE: Ein echter Fund?

#7 von Schwellennagel , 15.11.2012 23:03

....was so alles in einen Schuhkarton passt!?

incl. dem Mief der letzten x-Jahre

Schwellennagel  
Schwellennagel
Beiträge: 43
Registriert am: 15.11.2012


   

Egger - Jouef
Diverse EGGER- (Jouef) Loks aus meiner "Sammlung"

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen