Bilder Upload

ROKAL: Neues Bauprojekt

#1 von Flanders , 05.02.2018 21:31

Hallo Forum,

heute brachte der Paketbote mein neues ROKAL-Bauprojekt... hier ein paar Fotos:

VG, Frank


Wie Weihnachten


Auspacken


Verpackungschaos


Trümmerkiste


Gesamtansicht


Ein hübscher Rücken


Beflockung löst sich von alleine


Badesee


Wer kennt diesen Bahnhof?


Die Post ist geschlossen


Bretterbude


Ländliche Idylle


Bahnhof


Beute gesichert


ROKAL rockt!!! TINPLATE aber auch!!!

 
Flanders
Beiträge: 1.322
Registriert am: 02.02.2010


RE: ROKAL: Neues Bauprojekt

#2 von *3029* , 06.02.2018 00:33

Hallo Frank,

dann mal auf ein Neues ...

Eine interessante Gleisführung, wo gleichzeitiger Zweizugbetrieb möglich ist.

Bei dem Bahnhof handelt es sich um das Kibri-Modell "Wildenranna",
Bausatz Art.Nr. 9492, letztmalig im Katalog 1970/71 angeboten für damals DM 6,90.
Gab es auch als Fertigmodell, DM 12,50.

Viel Spass mit dem Projekt.

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.473
Registriert am: 24.04.2012


RE: ROKAL: Neues Bauprojekt

#3 von Klein_Elektro_Bahn , 06.02.2018 14:36

Hallo Frank,

Glückwunsch zur neuen Projektbasis!

Ich bin schon gespannt, mit welchem Ergebnis die Suche nach dem Hersteller dieses Fertiggeländes enden wird und was Du daraus zaubern wirst.

K_E_B


Gruß aus Lobberich, der Heimatstadt der ROKAL-Bahn



Infos für ROKAL-Bahner: www.ROKAL-Freunde-Lobberich.de

 
Klein_Elektro_Bahn
Beiträge: 1.008
Registriert am: 15.08.2008

zuletzt bearbeitet 06.02.2018 | Top

RE: ROKAL: Neues Bauprojekt

#4 von aus_Kurhessen , 06.02.2018 14:43

Hallo Frank,

ein interessantes neues Projekt. Wo hast Du das Gelände denn aufgetrieben? Ich habe keine Ahnung, wer der Hersteller sein könnte.
Ich bin schon gespannt auf Deinen Restaurierungsbericht.

Gruß
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.615
Registriert am: 10.01.2014


RE: ROKAL: Neues Bauprojekt

#5 von Flanders , 06.02.2018 20:26

Hallo Forum,

dieses Gelände stand schon einige Wochen bei ebay-Kleinanzeigen zum Verkauf. Mit dem Suchbegriff "ROKAL" war es auch problemlos zu finden. Es sollte 90 Euro kosten. Ich habe mir die Anzeige mehrfach angesehen und bin zu dem Schluss gekommen, dass es sich lediglich um "Kernschrott" handelt. Erst einige Tage später dämmerte es mir... nicht das ROKAL-Material ist interessant, sondern das Gelände selbst. Manchmal sehe ich den Wald ja vor lauter Bäumen nicht! Zum Glück war der Verkäufer kooperativ. Er wich von seinem kategorischen "Kein Versand - nur Abholung" ab. Ich habe es dann via Paketdienst beim Verkäufer an der Haustür in Bayern abholen lassen. Zwischenzeitlich habe ich recherchiert. Aber: Nix! Keinerlei Infos... Ich habe auch schon an ein ehemaliges DDR-Produkt gedacht. Aber auch diese Spur verlief im Sand. Die Brücke stammt von Vau-Pe (B200) und passt exakt. Auch die Kurvenradien passen perfekt zur ROKAL-Gleisgeometrie. Es sind nur westdeutsche Gebäude verbaut. Vermutlich also doch "Made in West-Germany". Ich werde also versuchen, dieses Gelände im "Vau-Pe-Stil" der 60'er Jahre zu gestalten. Ich stelle mir eine Optik vor, die von den üblichen Sehgewohnheiten (geprägt von Faller usw.) deutlich abweicht. Sollte es sich um ein Gelände aus ehemaliger DDR-Produktion handeln, finde ich den Stil der frühen Auhagen Modelle sehr charmant. Auch die Kunststoff Modelle von Temos, Mamos usw. haben ihren Reiz (obwohl ich davon keine Ahnung habe). Mal sehen... Erstmal wird das Gelände "nackich" gemacht.

Fortsetzung folgt!

VG, Frank


ROKAL rockt!!! TINPLATE aber auch!!!

 
Flanders
Beiträge: 1.322
Registriert am: 02.02.2010


RE: ROKAL: Neues Bauprojekt

#6 von Klein_Elektro_Bahn , 06.02.2018 21:32

Hallo Frank,

an ein "DDR-Produkt" mag ich nicht glauben. Das unbekannte Fertiggelände ist ein aufwändiges Tiefziehteil, das einen entsprechenden Werkzeugeinsatz notwendig macht. In der DDR wurden für so etwas nicht die erforderlichen Resourcen frei gegeben. Die DDR-Fertiganlagen entstanden - ähnlich wie die Lünenschloss-Arbeiten - rein handwerklich auf altbekannter Basis der Werkstoffe Holz, Leim, Papier, Farbe, Nägel und Modellbahn-Zubehör. Aus diesem Grund vermute ich einen westdeutschen Hersteller Deines "Fangs".

Der Kibri-Bahnhof sowie die Faller-Post und -Reihenhäuser untermauern diese Vermutung. Die Produktionszeit liegt irgendwo zwischen 1962 (neues Fahrpult 0051 mit Kühlluftschlitzen) und 1966 (Ende des Produktionszeitraums der 3. Gleisgeneration). Wenn Du uns zeigst, was ansonsten noch im kleinen Zubehör-Karton drin ist, könnte man die Produktionszeit vielleicht etwas genauer bestimmen ...

K_E_B


Gruß aus Lobberich, der Heimatstadt der ROKAL-Bahn



Infos für ROKAL-Bahner: www.ROKAL-Freunde-Lobberich.de

 
Klein_Elektro_Bahn
Beiträge: 1.008
Registriert am: 15.08.2008

zuletzt bearbeitet 08.02.2018 | Top

RE: ROKAL: Neues Bauprojekt

#7 von Flanders , 05.03.2018 13:00

Hej hej,

in den letzten Wochen ging es nur schleppend vorwärts... doch der alte Schmocker ist jetzt endlich von dem Geländeteil runter. Von nun an, werden die Aufbauarbeiten angenehmer!Auf die Schnelle noch eine Stell- und Stilprobe mit Vau-Pe Häuschen. Ungewohnte Optik... aber das ist das Ziel! Eine neue Brücke liegt auch schon bereit. Weiter geht's!

VG, Frank






ROKAL rockt!!! TINPLATE aber auch!!!

 
Flanders
Beiträge: 1.322
Registriert am: 02.02.2010


RE: ROKAL: Neues Bauprojekt

#8 von aus_Kurhessen , 05.03.2018 21:47

Hallo Frank,

gute Idee, mal was mit Vau-Pe Plastikmodellen zu machen. Die sieht man sonst fast gar nicht auf Anlagen.
Bei der Brücke müssen aber noch mal die Metall - äh - Plastikbauer ran.

Gruß
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.615
Registriert am: 10.01.2014


RE: ROKAL: Neues Bauprojekt

#9 von Flanders , 11.03.2018 18:59

Hej hej,

in den letzten Tagen habe ich das Geländeteil stabilisiert. Um eine 16mm starke Tischlerplatte habe ich einen Rahmen aus Fichtenholz geleimt. Dieser Rahmen nimmt das Plastikteil auf und es kann nicht verrutschen. Auf eine weitere Befestigung habe ich verzichtet. So kann das Gelände problemlos abgehoben werden um Zugang zur Verdrahtung zu bekommen. Die ursprüngliche Verlattung habe ich mittels Heißkleber mit dem Geländeteil verklebt. Jetzt sollte die Konstruktion stabil genug sein. Der Neuaufbau kann beginnen!

VG, Frank








ROKAL rockt!!! TINPLATE aber auch!!!

 
Flanders
Beiträge: 1.322
Registriert am: 02.02.2010


   

ROKAL - Altes Foto
ROKAL: Lobberich/F ???

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen