Bilder Upload

Doll Diesel- Fragen an die Profis- gab es die ab Werk auch als E-Lok?

#1 von mastermurkser , 05.09.2016 20:20

Hallo an die Profis :-)

Seit ca. 2 Jahren besitze ich diese Lokomotive. Meinem "Halbwissen" nach, ist es die erste Spielzeuglok, die eine Streckendiesellok nachbildet. Produziert in einer Zeit, als es Streckendieselloks beim Vorbild Reichsbahn nur als Prototypen gab. (und die waren weitgehend erfolglos, der Diesel konnte sich zunächst nur für Rangierloks durchsetzen). Also- interessant für einen Sammler, der seine Anlage als privates technisches Museum sieht. Es entstand die Idee, diese Lok in Doppeltraktion einen langen Zug von 2- achsigen Bing-Kesselwagen ziehen zu lassen. Doppeltraktion hat einen doppelten Charme- erstens sieht es natürlich gut aus. Zweitens kopple ich die Loks elektrisch mit "Puppenstubensteckern". Fällt nicht groß auf. Und wenn sich 8 Räder und 4 Stromabnehmer in die Stromversorgung teilen, dann läuft der Zug perfekt, auch wenn bei mir gilt: Gleise, Weichen, Fahrzeuge: Aus jedem Dorf ein Hund. Das ist mit der Zeit so gewachsen.









Hier nun mein Neuzugang aus der Bucht- und die Frage: Sind die Stromabnehmerfragmente das Werk eines Vorbesitzers? oder waren sie original? Ich will die Lok authentisch wieder aufbauen. Wenn sie ab Werk Stromabnehmer hatte, dann richte ich diese so originalgetreu wie möglich wieder her. Dazu wären Fotos hilfreich.
Oder- Die Profis im Forum sind sicher- ab Werk gab es keine E-Lok Variante. Dann baue ich sie zurück auf Diesel.
Was mich zweifeln läßt: Aus meinen (geringen) Literaturkenntnissen kenne ich nur die Dieselvariante- andererseits habe ich die E-Lok Variante in der Bucht auch schon gesehen. Nur ein Mal- andererseits, so häufig wird diese Lok auch nicht angeboten.....ca. 2 mal im Jahr.









Also, liebe Profis, erleuchtet mich :-)

Viele Grüße

Reinhard Hummel

mastermurkser  
mastermurkser
Beiträge: 16
Registriert am: 09.11.2013

zuletzt bearbeitet 05.09.2016 | Top

RE: Doll Diesel- Fragen an die Profis

#2 von Udo , 05.09.2016 21:33

Hallo,

jetzt mal anders: Bilder und keine Fragen. Meistens ist es ja umgedreht.
Mal sehen, was uns Mastermurkser sonst noch so zu sagen hat. Und was er fragen wollte.

Zumindest erst einmal Folgendes:

Die erste Lok ist eine Doll-Diesellok 4/723/0 ohne Aufschriften, zwei Dachisolatoren, in der Mitte fehlt keine Griffstange, die Löcher waren ohne Stange, Handgriff zum Umschalten fehlt oder es ist die Ausführung mit Fernumschaltung, Ausführung mit mittlerem Lüftungsgitter, wohl Ausführung ohne die Kuppelstangen, vorne 2 Stirnlampen anstatt beidseitig je eine Stirnlampe, ziemlich gute Erhaltung. Wohl eine späte Ausführung.

Die zwete Lok ist die Doll-E-Lok 4/724/0, Pantographen fehlen, Lampen fehlen, Mutter Dachbefestigung fehlt, weitere Fehlteile, falsche Kupplungen.

Schönen Gruß
Udo

 
Udo
Beiträge: 3.464
Registriert am: 10.02.2014

zuletzt bearbeitet 06.09.2016 | Top

RE: Doll Diesel- Fragen an die Profis

#3 von Udo , 05.09.2016 21:35

Aha, Reinhard hat auch gemerkt, dass die Buchstaben fehlten. Jetzt sind seine Fragen zu sehen.
Schönen Gruß
Udo

 
Udo
Beiträge: 3.464
Registriert am: 10.02.2014


RE: Doll Diesel- Fragen an die Profis

#4 von Eils Wolfgang Kaeppel , 05.09.2016 23:54

Hallo Zusammen

Der Udo weis bescheid, dem kann man glauben.

Schöne Grüße aus dem Taunus

Wolfgang


Eils Wolfgang Kaeppel  
Eils Wolfgang Kaeppel
Beiträge: 542
Registriert am: 27.10.2013


RE: Doll Diesel- Fragen an die Profis

#5 von joha30 , 06.09.2016 01:02

Die Lok gibt es mit und ohne Panthografen. Ohne stellt sie eher eine Tunnellok als eine Diesellok dar.


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 1.937
Registriert am: 11.02.2013


RE: Doll Diesel- Fragen an die Profis

#6 von ElwoodJayBlues , 06.09.2016 07:08

Hallo,

Das Vorbild dieser Loks ist keine Diesellok, sondern eine Elektrolok der Londoner U- Bahn.
Diese hat ihren Strom aus einer seitlichen Stromschiene bekommen.

Sie wird heute wieder in Spur 0 produziert, wobei LEDs an den Drehgestellen den Funkenschlag der Stromabnehmer imitieren.

Gruß,
Felix


Warte, warte nur ein Weilchen....

 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 2.653
Registriert am: 10.07.2011


RE: Doll Diesel- Fragen an die Profis

#7 von Udo , 06.09.2016 08:29

Hallo, Joha und Felix,

an die Tunnellok habe ich gar nicht gedacht. Ich war durch das Wort "Diesellok" und den Hinweis auf den Rangierbetrieb fehlgeleitet worden.

# Joha: Du schreibst, dass es die Lok mit und ohne Pantographen gibt. Welche meinst du, die 723 oder die 724 ? So wie ich das schon geschrieben habe, gibt es die 723 ohne Pantographen und die 724 mit Pantographen. So hat Doll zwei verschiedene Nummern an die im Prinzip gleichen Loks vergeben. Oder gibt es da noch mehr ?

# Felix: Im Beitrag # 20 über die Hochbahn von BING

Die Hochbahn von BING von 1905/ 1910

habe ich geschrieben:

"So schön der Pariser Metro-Zug auch war, Märklin wollte noch mehr und bot einen Triebwagenzug der Berliner Hochbahn an. Der war sehr ansprechend konstruiert und hatte sogar eine Stromabnahme an einer seitlich angeordneten Stromschiene, an der eine federnde Zunge entlang glitt."

Frage: Gibt es iwo Hinweise auf diese Stromschiene von Märklin, also Bilder bzw. Berichte usw. ? Vllt weißt du das (oder auch andere).

Schönen Gruß
Udo

 
Udo
Beiträge: 3.464
Registriert am: 10.02.2014

zuletzt bearbeitet 06.09.2016 | Top

RE: Doll Diesel- Fragen an die Profis

#8 von ElwoodJayBlues , 06.09.2016 08:54

Hier ein Bild der Vorbildlok.

Es handelt sich um die "Vickers" Lokomotiven der Metropolitan Line.
In Natura waren sie braun und so wurden sie auch von vielen Blechspielzeugherstellern lackiert.


Warte, warte nur ein Weilchen....

 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 2.653
Registriert am: 10.07.2011


RE: Doll Diesel- Fragen an die Profis

#9 von Udo , 06.09.2016 11:48

Hallo, Felix,

und jetzt noch das entsprechende Bild von Märklin. Wie sahen diese Lok und die Gleise aus ?

Jetzt sehe ich aufgrund deiner Angaben "Metropolitan" und Lokfarbe braun die Verbindung zu DOLL 4/723, die genau diese Aufschrift hat, in braun lackiert worden ist und keine Pantographen hat.

Schönen Gruß
Udo

 
Udo
Beiträge: 3.464
Registriert am: 10.02.2014


RE: Doll Diesel- Fragen an die Profis

#10 von joha30 , 06.09.2016 16:38

Udo,
irgendwo gibts doch einen Doll-Sammlerleitfaden. Ob da die Lok enthalten ist weiß ich nicht und mit Nummern habe ich es nicht so. Ich kenne diese Lok ausschließlich in grün, was aber nicht heißen soll, dass es sie auch in braun gab. Das gezeigte Modell hat die Reste die Panthos drauf, in der Regel fehlen diese. Sie waren aus Draht zusammen gelötet und zerfallen bei ruppiger Behandlung.
Das Gehäuse wurde auch bei der eckigen 1B1-Maschine verwendet, dort nur anders gekantet.


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 1.937
Registriert am: 11.02.2013


RE: Doll Diesel- Fragen an die Profis

#11 von Udo , 06.09.2016 21:33

Hallo, Joha,

den Sammlerleitfaden DOLL kenne ich nicht. Ich habe mal im Schiffmann Band 8 nachgeschaut.

Schönen Gruß
Udo

 
Udo
Beiträge: 3.464
Registriert am: 10.02.2014


RE: Doll Diesel- Fragen an die Profis

#12 von joha30 , 06.09.2016 21:37


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 1.937
Registriert am: 11.02.2013


RE: Doll Diesel- Fragen an die Profis

#13 von nürnberger , 01.02.2017 18:43

Hallo

Beim Stöbern im Forum stieß ich auf die Frage nach der DOLL "Diesellok". Dass sie eine Seitenstrom-Elok darstellt, ist bereits gesagt worden.
Für meinen damaligen Vortrag am TINPLATEFORUM erhielt ich Fotos einer braunen Lok von einem Sammlerfreund, dessen Bilder ich hier zeigen möchte.




Braune METROPOLTAN Elok von DOLL




DOLL Packung mit brauner Elok




Die grüne Elok-Version mit Pantos kann ich auch zeigen (DOLL Nr 4/724)

















Diese Lok gab es als grüne Elok (ohne Pantos) mit dem großen Motor unter Nr. 4/523 und mit dem kleinen Motor unter 4/723.
Und als grüne Elok (mit Pantos) mit großem Motor unter Nr.4/524 und mit kleinem Motor unter Nr. 4/724.


Gruß
Manfred

nürnberger  
nürnberger
Beiträge: 158
Registriert am: 04.09.2014

zuletzt bearbeitet 01.02.2017 | Top

RE: Doll Diesel- Fragen an die Profis

#14 von caepsele , 01.02.2017 21:32

Und zur Abrundung - hier die Vickers von Hornby:

http://www.uktoyauctions.com/Pic286bbb.jpg

Auch nur zweiachsig, aber recht nah am Original - finde ich.
Wobei die Doll schon etwas skurril wirkt - was ich auch schon wieder mag :-)

Gruß
Harry


caepsele  
caepsele
Beiträge: 709
Registriert am: 03.12.2009

zuletzt bearbeitet 01.02.2017 | Top

RE: Doll Diesel- Fragen an die Profis

#15 von joha30 , 01.02.2017 21:39

Und ich suche schon sehr lange das Zwischenzahnrad für diesen Motor mit 36 Zähnen und Modul 0,6. Gibts einfach nicht!


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 1.937
Registriert am: 11.02.2013


   

DOLL 5/551 und Varianten: 2 achsiger Personenwagen
DOLL 5/570: offener Güterwagen

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen