Bilder Upload

RICO

#1 von FRANK , 17.09.2011 18:04

Hallo
habe diese kleine Lok mit Federwerk im Bestand. Ich weis aber nicht welche Gleise und Zubehör es gab.
Viele Grüße Frank

FRANK  
FRANK
Beiträge: 185
Registriert am: 04.09.2009

zuletzt bearbeitet 17.09.2011 | Top

RE: RICO

#2 von plastiklok , 17.09.2011 18:09

Hallo Frank,

bei deinem Link zum Bild war die Klammer verrutscht. Weiter kann ich dir bei deiner Suche nicht helfen.



Gruss Ralph

PS: ...ich sehe gerade, da war einer schneller...

 
plastiklok
Beiträge: 1.521
Registriert am: 07.04.2009

zuletzt bearbeitet 17.09.2011 | Top

RE: RICO

#3 von FRANK , 17.09.2011 18:48

Danke, ich hatte es selber schon gemerkt,
Gruß
Frank

FRANK  
FRANK
Beiträge: 185
Registriert am: 04.09.2009


RE: RICO

#4 von mpipa , 17.09.2011 19:55

Hello (sorry fro the English...),
This loco appears in a Rico catalogue which I have some scans given to me by a Spanish collector friend. It seems the catalogue is from the 1930'ties, but I am not really sure, I would guess later, 1940'ties, but just a guess!
The black loco comes with two coaches and over some tracks, impossible to identify, even its type... and the reference number is 274 or 275. Again I don't know what is the meaning of this two numbers, maybe two Sets with different contents, although not explained what? Maybe one version to run in tracks and another just to run in the floor? I would bet in this last one because I have seen the coaches both with floor wheels and flanged wheels.
The loco exists also in red... and also with bigger gauge, S I think.
I include also pictures of other small trains in the catalogue, both floor trains.
Regards,
Manuel








mpipa  
mpipa
Beiträge: 74
Registriert am: 09.03.2011


RE: RICO

#5 von Blech , 21.09.2011 10:24

RICO ist (war) in Ibi (Alicante) gleich neben PAYA.
Das Werk (gepflegt) besteht noch, hat heute aber eine andere Ausrichtung.
Paya hat einige Werkzeugzeuge von Rico übernommen oder deren Modelle nachempfunden.
So genau ist das nicht auszumachen, bei der neuen Paya-Fertigung in China.
Im Nachempfinden war Paya schon immer groß...viele Modelle der Nürnberger wurden kopiert.
Aber es wurden auch sehr schöne Modelle daraus -man denke nur an das Motorradgespann mit dem Tutut-Mann im Beiwagen oder die Autos.
Die Eisenbahn war aber eigenständig -sogar mit dem größeren Gleisabstand um 1.5mm...
In Ibi ist das Spielzeugmuseum für jeden Sammler einfach ein Muss!
Dort gibt es auch noch immer Restbestände der schönen und großen Paya-Neuauflagen.
Schöne Grüße aus Benissa-Montemar (ca. 150 km bis Ibi)
Blech

Blech  
Blech
Beiträge: 11.795
Registriert am: 28.04.2010


   

Bing Tischbahn Uhrwerk Reparatur
Bing 000

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen