Bilder Upload

RE: der Tiefladewagen 1494 (1494G/5298/5299)

#26 von martin67 , 05.03.2014 21:33

Hallo,

jetzt sind aber die Rennbahnelemente auf der einen Seite gebogen und unten eingekerbt, während die Hochtief-Elemente oben spitz zulaufend und unten gerade sind. Die Teile haben nichts miteinander zu tun, schaut mal genau!

Schönen Gruß,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite

 
martin67
Beiträge: 7.286
Registriert am: 17.06.2007


RE: der Tiefladewagen 1494 (1494G/5298/5299)

#27 von pepinster , 05.03.2014 22:06

Hallo Martin,

da ging es eher um die Dywidag-Ladung, nicht die Hochtief Betonträger.

Gruss von
Axel


Trix Express Mini-Anlage im Koffer vorhanden, Interimsanlage Märklin und Trix Express in Betrieb, Neuaufbau Märklin C-Gleis Regalbahn als Zukunftsprojekt, Märklin wird gefahren digital mit 6021; bevorzugte Vorbilder: SNCB, CFL, SNCF - und nebenbei Schiebetrix 1:180

 
pepinster
Beiträge: 3.787
Registriert am: 30.05.2007


RE: der Tiefladewagen 1494 (1494G/5298/5299)

#28 von martin67 , 06.03.2014 06:46

Oh, stimmt, man muß alles lesen

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite

 
martin67
Beiträge: 7.286
Registriert am: 17.06.2007

zuletzt bearbeitet 06.03.2014 | Top

RE: der Tiefladewagen 1494 (1494G/5298/5299)

#29 von adlerdampf , 15.11.2014 12:52

Hallo Leute,

mir wurde heute ein weiterer Tiefladewagen mit Castor zugestellt. Der Wagen ist lose auf einem Gleis mit Teppichrasen drumherum und einem kleinen Datenblatt:



Der Castor selbst scheint aus Metall zu sein, ebenso das Haltegestell für den Castor. Das Haltegestell wiederum ist am Tiefladewagen angeschraubt.


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann? Was sonst!

 
adlerdampf
Beiträge: 2.148
Registriert am: 10.03.2010

zuletzt bearbeitet 15.11.2014 | Top

RE: der Tiefladewagen 1494 (1494G/5298/5299)

#30 von Kranmann , 16.11.2014 12:46

Hallo,

mein Wagen ist etwas abgeändert.


er hat 2 Widerlager für den Transport einer Brücke erhalten.


mit Hilfe zweier 90to Kräne wird die Brücke an der Baustelle aus und wieder eingebaut.
Das ist reiner Spielbetrieb und macht einfach Spaß.

Gruß
Heinrich

 
Kranmann
Beiträge: 171
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 16.11.2014 | Top

RE: der Tiefladewagen 1494 (1494G/5298/5299)

#31 von Redfox1959 , 25.11.2014 16:23

Hallo Leute
Heute hat der Postbote mir auch einen Schwerlastwagen gebracht, er stammt aus der Bucht und war mit knapp 20 Euronen inkl. Versand nicht mal so teuer. Seine Fracht gibt mir allerdings Rätsel auf, kennt einer von Euch eventuell dieses Ungetüm von einem Industrieteil ? Einsteckrungen waren nicht dabei, ich weiß aber auch nicht, ob die bei jedem Wagen dabei sind, oder nur bestimmte aus der Serie die mit in der Schachtel hatten. Weiß einer von Euch da etwas genaueres ? Die beiden Holzstapel kenne ich ja vom Kranzug.
Ich hab so ein Teil vorher noch nie gesehen. Das Ladegut sitzt ganz sauber in der Aussparung des Wagens, ich habe an dem Frachtteil keinen Hinweis auf den Hersteller gefunden. Hier nun mal ein Bild vom Wagen.

Viele Grüße sendet Euer rätselnder FL Gussmodell-Ghert

 
Redfox1959
Beiträge: 995
Registriert am: 15.07.2014


RE: der Tiefladewagen 1494 (1494G/5298/5299)

#32 von *3029* , 25.11.2014 17:23

Hallo Ghert,

die Beladung schaut ja interessant aus, noch nie gesehen,
ist die aus Metall?

Ich bin mal gespannt ...

Einen schönen Abend

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.274
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 25.11.2014 | Top

RE: der Tiefladewagen 1494 (1494G/5298/5299)

#33 von Redfox1959 , 25.11.2014 18:16

Hallo Hermann
Nein, das Ladegut ist aus grünem Kunststoff, der silbern lackiert ist mit sehr vielen kleinen Details in der Spritzung. Vermutlich ist die Lackierung aber vom Hersteller gemacht, es sieht jedenfalls so aus. Es sitz wirklich wie angegossen in dem Wagen, ich kann beim besten Willen nicht sagen, was es denn nun genau sein soll. An dem Teil sind jede Menge Rohrflansche erkennbar, es müßte daher etwas aus der Schwerindustrie darstellen. Hier bei uns im VW Werk habe ich so einen Apparillo noch nicht gesehen, vielleicht gibt es so etwas ja in der Chemischen Industrie oder vielleicht bei der Rohölverarbeitung. Es wäre auf jeden Fall sehr interessant zu erfahren, was dieses öminöse Teil denn nun sein soll. Nun, vielleicht ist es ja ein Antischwerkraft-Generator vom Raumschiff Enterprise. Ob Mr. Spock das Teil schon vermisst ? Lach....
Also Leute, was kann es sein ? Ich mache auch gerne noch mehr Bilder....
Viele Grüße Euer FL Gussmodell-Ghert

 
Redfox1959
Beiträge: 995
Registriert am: 15.07.2014


RE: der Tiefladewagen 1494 (1494G/5298/5299)

#34 von Kranmann , 25.11.2014 18:17

Hallo,

bei dem Ladegut handelt es sich um einen Trafo aus diversen Bausätzen von Kibri.



Zur Verdeutlichung habe ich die Tragschnäbel dran gelassen.

Gruß
Heinrich

 
Kranmann
Beiträge: 171
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 25.11.2014 | Top

RE: der Tiefladewagen 1494 (1494G/5298/5299)

#35 von Redfox1959 , 25.11.2014 18:30

Hallo Heinrich
Du bis ein Ass, ich hätte es bestimmt nicht raußgefunden. Ich habe von Kibri noch nicht so viel gesehen, aber durch Deine Hilfe ist mir jetzt alles klar. Ich hatte den Wagen in der Bucht entdeckt und fand ihn einfach schick, ist mal etwas anderes als Ladegut drauf, dachte ich mir so.
Nun bin ich mal gespannt, denn in den nächsten Tagen kommt noch ein Schwerlast Wagen zu mir. Er kommt von einem Bekannten, und ich habe noch keine Ahnung, was er als Ladegut hat.
Vielen Dank nochmal an Dich und Grüße an Alle vom FL Gussmodell-Ghert

 
Redfox1959
Beiträge: 995
Registriert am: 15.07.2014


RE: der Tiefladewagen 1494 (1494G/5298/5299)

#36 von telefonbahner , 25.11.2014 18:43

Hallo Ghert,
da waren andere viel fixer als ich, trotzdem noch ein Bild hinterher:


Links oben steht der Trafo zum Strassentransport bereit.

Gruß Gerd aus Dresden

 
telefonbahner
Beiträge: 8.956
Registriert am: 20.02.2010


RE: der Tiefladewagen 1494 (1494G/5298/5299)

#37 von Kranmann , 25.11.2014 19:00

Hallo Gerd und Ghert,

nein Ghert ein Ass bin ich sicherlich nicht, das hier ist Zufallswissen. Da gibt es hier im Forum besser informierte Kollegen. Wir hatten vor einigen Jahren den Plan mit funktionstüchtigen 90to Kränen so einen Trafo von der Schiene auf die Straße umzuladen und umgekehrt.
Es scheiterte am zu hohen Gewicht der Einheit. Was noch ging waren die beiden Tragschnäbel ohne Nutzlast.
Dabei sollten die Schwerlastroller noch als Faller Car System unterwegs sein. Ein ehrgeiziges Projekt, bei dem wir dann aber doch an Grenzen gestoßen sind, die wir nicht mehr überwinden konnten.

Und jetzt wieder zurück zum GFN Schwerlastwagen.

Gruß
Heinrich

 
Kranmann
Beiträge: 171
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 25.11.2014 | Top

RE: der Tiefladewagen 1494 (1494G/5298/5299)

#38 von Redfox1959 , 25.11.2014 19:11

Hallo Gerd
Donnerlüttchen, das nenn ich mal einen Schwerlastwagen, kann das Riesending auch auf der Anlage laufen ? Ich kann mir das kaum vorstellen, aber es ist echt beeindruckend. Ich habe aus einer Geschäftsauflöung noch einige der 4 achsigen Drehgestelle vom GFN Schwerlastwagen, es fehlen mir nur die Mittelteile davon. Eventuell könnte man ja davon etwas ähnliches mal auf die Räder stellen.
Gerd, vielen Dank auch an Dich. Ist schon Klasse, wie supi das hier im Forum läuft. Dank Eurer Hilfe muß auch so einer wie ich nicht dumm sterben...... Schmunzel
Viele Grüße an Alle sendet FL Gussmodell-Ghert

 
Redfox1959
Beiträge: 995
Registriert am: 15.07.2014


RE: der Tiefladewagen 1494 (1494G/5298/5299)

#39 von telefonbahner , 25.11.2014 19:13

Hallo Heinrich,
einen Trafo dieser Größe mit EINEM 90 t Kran anheben ? Das konnte ja nicht gut gehen.
Da brauchst du mindesten 2 dieser Kranwagen im Tandemhub und selbst diese kommen dann an ihre Belastungsgrenze.

Gruß Gerd aus Dresden

 
telefonbahner
Beiträge: 8.956
Registriert am: 20.02.2010


RE: der Tiefladewagen 1494 (1494G/5298/5299)

#40 von Kranmann , 25.11.2014 19:21

Hallo Gerd,

es waren auch 2 Kräne im Duo vorgesehen. Aber selbst mit 2 Kränen ist es nicht gegangen.
Bei einem Kran dreht auch die Last um die Hochachse und lässt sich nicht präzise absetzen.

Aber spannend waren die Tests allemal.

Gruß
Heinrich

 
Kranmann
Beiträge: 171
Registriert am: 11.02.2012


RE: der Tiefladewagen 1494 (1494G/5298/5299)

#41 von Kranmann , 26.11.2014 21:22

Hallo Alle,

Auf dem Foto wird die Ladung von einem Schwerlastwagen auf den anderen umgeladen. Das passiert mit Hilfe von 2 freundlichen 90to Kränen. Die Kräne haben jeweils 3 Motoren und werden über Schalter angesteuert.
Die Kräne sind von mir selbst umgebaut



Die "Anlage" besteht aus einem Oval mit R=250mm und einem Testgleis. Die Bremsloks sind GFN "Anna", die farblich etwas verändert sind. Daraus lässt sich natürlich auch ein Diorama entwickeln.
Dabei reichen auch Kräne ohne Motoren.
Ach ja, das dicke Teil im Schaukasten von Gerd ist der Uai 839 von Trix. Er hat 32 Achsen und kann ab R= 375 mm eingesetzt werden.

Gruß
Heinrich

 
Kranmann
Beiträge: 171
Registriert am: 11.02.2012


RE: der Tiefladewagen 1494 (1494G/5298/5299)

#42 von telefonbahner , 26.11.2014 21:43

Hallo Heinrich,
der 32achser bewältigt sogar den Piko-Innenkreis mir 360 mm incl. Gegenbogen.
Das sieht zwar verboten aus, aber es rollt ohne zu klemmen.
irgendwie hab ich das komische Gefühl das sich diese Trafowagen auf wundersame Art und Weise heimlich still und leise vermehren.
Ich muss wohl mal den Ede in die Spur schicken das er alles zusammensammelt was da so rumkullert. DAS sind bei weitem nicht alle...



Auch auf Straßenfahrzeugen verladene Trafos müssen da so einige in Kisten und Kästen liegen
Gruß Gerd aus Dresden

 
telefonbahner
Beiträge: 8.956
Registriert am: 20.02.2010


RE: der Tiefladewagen 1494 (1494G/5298/5299)

#43 von Kranmann , 26.11.2014 21:55

Hallo Gerd,
diese heimliche, bei mir schon fast unheimliche, Vermehrung beobachte ich auch seit geraumer Zeit.

Ja, es ist schon krass was da teilweise raus kommt.



Ein Tragschnabelwagen der ÖBB (keine Ahnung wieso ich den gekauft habe) auf R 250 mm. Mit den Trix Teil probiere ich das besser nicht.



In der Kurve darf dann nix mehr im Weg stehen.

Gruß
Heinrich

 
Kranmann
Beiträge: 171
Registriert am: 11.02.2012


RE: der Tiefladewagen 1494 (1494G/5298/5299)

#44 von telefonbahner , 26.11.2014 21:59

Hallo Heinrich,
der kommt mir ebenfalls sehr bekannt vor...
Mal sehen wo der bei mir abgeblieben ist.

Gruß Gerd aus Dresden

 
telefonbahner
Beiträge: 8.956
Registriert am: 20.02.2010


RE: der Tiefladewagen 1494 (1494G/5298/5299)

#45 von Redfox1959 , 26.11.2014 22:36

Hallo Heinrich Hallo Gerd
Ich staune nicht schlecht, ich hätte nie gedacht, das solche dicken Dinger tatsächlich fahrtauglich sind. Nun, eine Oberleitung dürfte da gewisse Probleme verursachen, aber auf einer weitläufigen Anlage, ist so ein Zug bestimmt gut in Szene zu setzen. Ich könnte so etwas leider nicht fahren lassen, schon in der ersten Kurve oder einem der Tunnel wäre es aus mit dem Schwertransport. Die beiden motorgesteuerten 90 Tonner gefallen mir auch ganz dolle viel..... Ich hatte als Junge eine ganze Menge von den Fleischmann-Kurier Heften. In einem davon war der Umbau des 90 t Krupp Krans auf Motorbetrieb genau beschrieben. Der Modellfreund, der das damals gemacht hatte, verwendete Piccolo Motoren von GFN. Leider sind die Hefte durch ein Wasser-Unglück damals bei uns im Keller verloren gegangen. Daher kann ich nichts Näheres mehr dazu sagen, was aus heutiger Sicht sehr schade ist.
Gut Leute, ich will noch kurz meine beiden Neuankömmlinge im "AW " ein wenig vorbereiten...
Bis bald und viele Grüße sendet Euer FL Gussmodell-Ghert

 
Redfox1959
Beiträge: 995
Registriert am: 15.07.2014


RE: der Tiefladewagen 1494 (1494G/5298/5299)

#46 von adlerdampf , 27.11.2014 10:45

Hallo Ihr "Langdingsfahrer",

einen solchen Trafotransportwagen verwende ich zum Testen neuer Streckenabschnitte. Wenn der ohne anzuecken durchkommt, dann kommen alle anderen auch durch. Und das mit der Oberleitung habe ich ganz einfach gelöst, da wo die schon ist, habe ich Rohrausleger verwendet und der entsprechende Turmmast steht auf der Außenseite des Kreises.


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann? Was sonst!

 
adlerdampf
Beiträge: 2.148
Registriert am: 10.03.2010


RE: der Tiefladewagen 1494 (1494G/5298/5299)

#47 von Kranmann , 29.11.2014 09:21

Hallo Ghert,

kannst Du dich noch erinnern wann (Jahrgang) der Kranumbau mit Piccolo Motoren im Flm-Kurier gestanden hat?
Da ich auch einige Jahrgänge von der Zeitschrift habe kann ich mal schauen ob es dabei ist.

Gruß
Heinrich

 
Kranmann
Beiträge: 171
Registriert am: 11.02.2012


RE: der Tiefladewagen 1494 (1494G/5298/5299)

#48 von frankenmafia , 29.11.2014 18:32

Hallo Heinrich,

Heft 45 - Jahrgang 72










frankenmafia


frankenmafia  
frankenmafia
Beiträge: 419
Registriert am: 02.02.2012


RE: der Tiefladewagen 1494 (1494G/5298/5299)

#49 von Kranmann , 29.11.2014 18:41

Hallo Frankenmafia,

danke fürs reinstellen, denn so weit reicht meine Sammlung nicht zurück.

Heute Abend werde ich mir den Text in Ruhe anschauen und wahrscheinlich staunen was da ohne digitale Technik möglich ist.

Gruß
Heinrich

 
Kranmann
Beiträge: 171
Registriert am: 11.02.2012


RE: der Tiefladewagen 1494 (1494G/5298/5299)

#50 von Ochsenlok , 30.11.2014 10:42

Hallo frankenmafia,

vielen Dank auch von mir. Sehr interessant!!!

Dennis

 
Ochsenlok
Beiträge: 2.390
Registriert am: 03.04.2010


   

AUTOWAGEN 3 achsig
Fleischmann Bobber Caboose 1434 (Güterzug-Begleitwagen)

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen