Bilder Upload

..und nun Werbung..

#1 von schabbi ( gelöscht ) , 14.09.2010 10:56




Was für Ideen hatte da die Leute und ganz ohne Computer.

Gruss Tino

schabbi

RE: ..und nun Werbung..

#2 von adlerdampf , 14.09.2010 17:12

Hallo Leute,
hm, Fleischmannwerbung. Interessante Sache, schaun wir mal, was so rumliegt:


eine Thekenbeleuchtung


verschiedene Aluminiumschildchen


ein Orden, Anstecknadeln, ein Anstecker aus Kunststoff


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann? Was sonst!

 
adlerdampf
Beiträge: 2.148
Registriert am: 10.03.2010

zuletzt bearbeitet 23.01.2017 | Top

RE: ..und nun Werbung..

#3 von aus_usa , 15.09.2010 00:17

Im Laufe der Zeit habe Ich auch so einigen Sachen zusammengesammelt……

Die grosse beleuchtete Außen-Lichtwerbung möchte Ich an meinem Haus befestigen (draußen).
Aber die Gemeinde macht es nicht möglich, kein Genehmigung.
Warum nicht ? Ich weiß es nicht…..


 
aus_usa
Beiträge: 1.317
Registriert am: 24.02.2008

zuletzt bearbeitet 05.11.2014 | Top

RE: ..und nun Werbung..

#4 von ET426 , 15.09.2010 08:38

Wie keine Genehmigung. Der Gemeinde kann es doch wurst sein, was Du an Deinem Haus befestigst. Das ist Dein Grundstück und Dein Haus, da kannst Du doch schalten und walten, wie Du willst. Oder ticken in Amerika die Uhren anders (würde mich nicht wundern).

Grüße,
Flo


 
ET426
Beiträge: 4.075
Registriert am: 06.06.2007


RE: ..und nun Werbung..

#5 von herribert73 , 15.09.2010 09:53

Nene Flo, Leuchtschilder an der Fasade sind eine Fasadenänderung in fast der gesamten westlichen Welt, damit genehmigungspflichtig...langweilig aber war...und fuer mich, der solche Anträge im Kundenauftrag stellen darf, einfach genial. Ganz besonders mau sieht es bei Schildern aus, die keinem kommerziellen Zweck (sprich Steuereinkommen aus Umsatzsteuer) dienen...

Also Jungs, ich habe den Eindruck das hier in der Fleischmannbranche nach langem Dornröschenschlaf richtig toll was los ist. Sammlerleitfäden, Expertenhilfe, You name it (ooops)... ich finde das genial und ich denke euch allen gebuehrt ein ordentliches Schulterklopfen, immer noch klein aber fein. Herzlichen Dank auch an den Mod der ja scheinbar alles im extrem guten Zustand besitzt was rollt und wo Fleischmann draufsteht... das musste ich einfach mal loswerden.

Ist ja ne Menge Werbung, aber die erste, von Tinos, die ist ja echt witzig, wo ist die denn her?

Gruss
Fred

herribert73  
herribert73
Beiträge: 2.192
Registriert am: 26.11.2009


RE: ..und nun Werbung..

#6 von ET426 , 15.09.2010 10:00

Hallo Fred,

heißt das also, wenn ich an meinem Haus - auch wenn die Wand von der Straße, also dem öffentlichen Raum aus nicht einsehbar ist - ein Leuchtschild oder so etwas anbringen möchte, brauche ich eine Genehmigung dafür???? Wie verrückt ist unsere Welt. Regeln und Bestimmungen, die man nicht braucht...

Grüße,
Flo


 
ET426
Beiträge: 4.075
Registriert am: 06.06.2007


RE: ..und nun Werbung..

#7 von herribert73 , 15.09.2010 10:14

Hallo Flo,
nja, so pauschal kann man das nicht sagen, der Krux liegt in "einsehbar" und in lokalen Bestimmungen. Ein Anruf beim Bauamt ist immer besser als Ärger mit Nachbarn....wenn das Schild nähmlich nachts deinen Nachbarn beim Schlafen stört, oder er das in seiner grenzenlosen Einfalt und fachtechnischen Ignoranz einfach so sieht das es ihn beeinträchtigt, giebt es Zoff. Selbst wenn das aus gutem Grund nicht immer so gesagt wird, sind alle Baugenehmigungen auch ästhetisch, und auf mögliche Folgen fuer Andere kontrolliert, mit mehr oder weniger befriedigendem Ergebniss und Kompetenz und frei nach dem Motto: "ueberwiegender Vorteil gewinnt". Ich habe damit auch täglich Probleme, allerdings geht es da eher um Engstirnigkeit....auf der anderen Seite sind gerade Stadtbauregeln die einzige Chans gegen kurzsichtiges Privatinteresse.
Satelitenschuesseln, so zum Beispiel, sind auch in vielen Ländern genehmigungspflichtig...leider nicht in allen
Also: Bauamt fragen, die bezahlt Ihr schliesslich durch Steuern, und egal wie man es im einzelnen sieht, die arbeiten fuer Euer Aussenmiljö. Es hilft da manchmal dezent auf den letzten Fakt hinzuweisen sowie bestimmt anzudeuten das das KGV (kleinste gemeinsame Vielfache) in einer modernen Welt, und insbesonder fuer Dich als Antragsteller und Stuetze der Gesellschaft, nicht massgebend ist (Sonst landet die Entscheidung nämlich genau beim KGV). Politiker werden in der Regel erst eingeschaltet wenn das Bauamt Konfliktpotential sieht.
Gruss
Le Fred

herribert73  
herribert73
Beiträge: 2.192
Registriert am: 26.11.2009

zuletzt bearbeitet 15.09.2010 | Top

RE: ..und nun Werbung..

#8 von ET426 , 15.09.2010 10:22

Hallo Fred,

danke für die Info .

Das ist meiner Meinung alles sowas von überflüssig. Damit mischt sich die Regulierungsbehörde wieder in die Privatsphäre ein. Wenn ein Nachbar durch das Leuchtschild nicht schlafen kann, dann habe ich es halt vergessen auszumachen. Ich persönlich würde doch kein Leuchtschild des Nachtens brennen lassen, wenn ich sowieso schlafe. Da verbraucht es nur Energie und ich kann mich nicht daran erfreuen.

Das heißt also auch, dass ich hier in Bayern kein Klinkerhaus mit Reetdach bauen darf und in Norddeutschland ein schönes Fachwerkhaus mit Lüftlmalerei verboten ist? Wenn man also einen missgünstigen Nachbarn hat, dann kann der immer meckern und einem somit das Leben schwer machen. Sei es über die spielenden Kinder im Garten, den Grill auf der Terrasse oder das Gartenhäuschen, was ich für meinen Rasenmäher in meinem Garten aufbau... - verrückte Welt. Wie solche Nachbarn wohl reagieren, wenn man sich eine 80 tonnen schwere Dampflok in den Garten stellt - als Grill...

Grüße,
Flo

PS: Jetzt muss ich aufhören, über die Regulierungsbehörden zu schimpfen, denn Meinungsfreiheit gibt es in unseren schönen Land zwar, sie wird aber argwöhnisch beäugt und ich möchte keinen unangenehmen Besuch. Außerdem ist das hier schon sehr OT!


 
ET426
Beiträge: 4.075
Registriert am: 06.06.2007

zuletzt bearbeitet 15.09.2010 | Top

RE: ..und nun Werbung..

#9 von herribert73 , 15.09.2010 10:38

Flo ich versteh Dich, aber es giebt (und dass muss ich rein proffessionel glauben) immer Wege rund....wie zum Beispiel bewiesen durch den Typen bei Berlin der eine 80er in seinem Kleingarten hat. Etwas Regulierungssuechtigeres als eine (ost.?)-deutsche Kleingartenanlage muss man erstmal treffen. Jede Architektonische Meisterleistung ist auch zu 100% ein Beispiel von einem schwierigen und frustrierendem Weg durch die Instanzen, sowie, und das ist wichtig, ein kalkuliertes Einfangen von etwas Unvorhersehbaren, fantastischem: "The Sublime" kurzgesagt. Ob nun Chartre oder BMW Fabrik in Leipzig...es geht anders. So wie wir bauen und leben ist aus meiner Sicht völlig bescheuert, aber auch dies ist dem zum Leitfaden gewordenen KGV und ideelosen Kurzzeitdenken geschuldet. Oi, jetzt muss ich mich auch mal kurzfassen....wenn es nach mir geht habe ich nicht mehr gegen Nachbars Fleischmann-Leuchtreklame als gegen rote Hosen die der Hippi an der Ecke anhat, es belebt das Bild, und es sind deren entscheidungen und damit muessen die leben.
Gruss
Fred

herribert73  
herribert73
Beiträge: 2.192
Registriert am: 26.11.2009


RE: ..und nun Werbung..

#10 von ET426 , 15.09.2010 10:41

Hallo Fred,

vielen Dank für Deine Worte. Schön zu sehen, dass ich mit meinen Gedanken nicht alleine bin.

Viele Grüße,
Flo


 
ET426
Beiträge: 4.075
Registriert am: 06.06.2007


RE: ..und nun Werbung..

#11 von arokalex , 15.09.2010 13:13

Hallo zusammen,

normalerweise ist es kein Problem ein Aussentransparent anzubringen,
sofern es nicht einen wesentlichen Eingriff in die öffentlichen Interessen darstellt.

Eine Baugenehmigung ist allerdings erforderlich, in der Regel eine Formsache.

Das sind meine persönlichen Erfahrungen.

Eine Thekenleuchte innerhalb der Wohnung/Haus wäre die einfachere Variante... -
wenn nicht eine gewerbliche Nutzung beabsichtigt ist.

Viele Grüsse

Alex

arokalex  
arokalex
Beiträge: 762
Registriert am: 24.07.2008

zuletzt bearbeitet 15.09.2010 | Top

RE: ..und nun Werbung..

#12 von adlerdampf , 06.04.2013 20:40

Hallo Leute,

den hole ich aus "alter Zeit" noch einmal vor, warum?
Nun mir ist aus den Tiefen des Webs soetwas zugelaufen:


Lustig, gelle?


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann? Was sonst!

 
adlerdampf
Beiträge: 2.148
Registriert am: 10.03.2010


RE: ..und nun Werbung..

#13 von Fliwatüt , 07.04.2013 00:36

Hallo Adlerdampf
Tolles Teil!

Ich wußte doch , das Fleischmann schon immer irgendwie Probleme mit dem Maßstab hatte!
Für welche Spur sind die 380 Volt?

Duck und wech............
Grüße aus Duisburg

Norbert


Wege entstehen dadurch, daß man sie geht! (Kafka)

Fliwatüt  
Fliwatüt
Beiträge: 522
Registriert am: 30.12.2011


RE: ..und nun Werbung..

#14 von vwlucas , 26.05.2013 20:25

Und das?



Ich fand diesen Bleistift an der Unterseite von einer Box


Für mich ist Fleischmann immer Recht!
Selbst wenn er falsch ist.

 
vwlucas
Beiträge: 295
Registriert am: 05.01.2013


RE: ..und nun Werbung..

#15 von vwlucas , 14.06.2013 23:15

Die Ausstellungsplakat.
gefunden in der "Tim und Struppi" 15 sep 1954.


Für mich ist Fleischmann immer Recht!
Selbst wenn er falsch ist.

 
vwlucas
Beiträge: 295
Registriert am: 05.01.2013

zuletzt bearbeitet 14.06.2013 | Top

RE: ..und nun Werbung..

#16 von vwlucas , 08.08.2013 16:54

Hallo,

Ein Schlüsselbund Werbung von 1966.



Wer erkennt das Blatt?
FS 8 66 Ho "in Deutschland gedruckt".


Für mich ist Fleischmann immer Recht!
Selbst wenn er falsch ist.

 
vwlucas
Beiträge: 295
Registriert am: 05.01.2013

zuletzt bearbeitet 08.08.2013 | Top

RE: ..und nun Werbung..

#17 von adlerdampf , 02.03.2014 11:40

Hallo Leute,

diese kleine Sammlung an Aufstellern konnte gesichert werden:



Die beiden mittleren sind aus Kunststoff mit einem Pappeinleger, die äußeren sind aus Pappe. Der Schlüsselanhänger ist für Frankreich produziert worden,
denn auf der Rückseite steht:" Fleischmann bon voyage trains miniatures"



und diesen Anstecker mit einer 39


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann? Was sonst!

 
adlerdampf
Beiträge: 2.148
Registriert am: 10.03.2010

zuletzt bearbeitet 02.03.2014 | Top

RE: ..und nun Werbung..

#18 von adlerdampf , 10.08.2014 11:59

hallo Leute,

und diese Leuchte kam im Laufe der Woche hinzu:



Die ist mit einer Lechtstoffröhe bestückt. Die Elektrik im Inneren habe ich jedoch umgebaut und mit einem sog. elektronischen Vorschaltgerät versehen. Dadurch leuchtet die Lampe sofort mit dem Einschalten, ein Flackern der Lampe gibt es nicht.


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann? Was sonst!

 
adlerdampf
Beiträge: 2.148
Registriert am: 10.03.2010

zuletzt bearbeitet 11.08.2014 | Top

RE: ..und nun Werbung..

#19 von claus , 10.08.2014 12:50

Hallo Karsten,

meinen Glückwunsch zu der wunderschönen Errungenschaft, sieht einfach klasse aus, insbesondere weil auch noch zwei Loks mit abgebildet sind.
Weißt du, aus welchem Jahr die Leuchtreklame stammt? Vielleicht vertue ich mich - bin nicht wirklich ein Fleischmann-Kenner - aber war der untere Schriftzug in den frühen 60-ern nicht anders/ältere Schrift?
Das Flackern beim Einschalten hat mich bei meiner neueren Märklin-Leuchtreklame auch genervt, dazu noch die schrägen Töne.
Und im Vergleich zu der Fleischmann kann die neueren Datums entstammende Märklinleuchte bei weitem nicht mithalten.
Auch passte sie nicht mehr zu der seit 2007 im Bau befindlichen Nostalgie-Anlage, da gibt es richtig schön passende alte Leuchtreklamen.

Zum Vergleich hier ( die ich allerdings zu einem Superkurs verkaufen konnte - und tschüss ):


Viele Grüsse,

Claus

 
claus
Beiträge: 13.839
Registriert am: 30.05.2007


RE: ..und nun Werbung..

#20 von *3029* , 10.08.2014 12:55

Hallo Karsten,

toller Fund, und wie es ausschaut noch in einem sehr guten Zustand ...

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.274
Registriert am: 24.04.2012


RE: ..und nun Werbung..

#21 von *3029* , 10.08.2014 13:02

Hallo Claus,

bin zwar nicht der Karsten, aber weil ich deine Frage eben gelesen habe:

Das Fleischmann Transparent für Innenräume stammt aus Anfang der 1980er Jahre,
lässt sich wegen dem Zusatz "Die Modellbahn der Profis" ziemlich exakt bestimmen.

Claus, damals in den 60er Jahren war das Fleischmann-Logo noch in "Schreibschrift"
ausgeführt. (Edit: siehe bitte # 22)

Viele Gtüsse

Hermann

PS. Dein Modellbahnzimmer ist aber echt sehenswert ...


 
*3029*
Beiträge: 7.274
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 10.08.2014 | Top

RE: ..und nun Werbung..

#22 von *3029* , 10.08.2014 13:14

Hallo Claus,

das Fleischmann Logo in den 1960er Jahren, bereits mit dem Zusatz "H0 International":
(ursprünglich nur "Fleischmann")



Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.274
Registriert am: 24.04.2012


RE: ..und nun Werbung..

#23 von claus , 10.08.2014 13:32

Danke Hermann,

genau den alten Fleischmann-Schriftzug hatte ich noch in Erinnerung. Klasse.
Dann war es wohl bei mehreren Firmen zu der Zeit mit der ( Nostalgie-) Schrift vorbei und man wechselte zu " geraden und aufrecht stehenden " Buchstaben, die für viele bestimmt auch leichter zu lesen waren.


Viele Grüsse,

Claus

 
claus
Beiträge: 13.839
Registriert am: 30.05.2007


RE: ..und nun Werbung..

#24 von *3029* , 10.08.2014 13:52

Bitte,

Claus

Man war einfach dem Zeitgeschmack folgend "modern",
obwohl die alten Logos eine wesentlich höhere "Wiedererkennung"
bzw. Produktidentifikation aufweisen.

Wiking hat diesbezüglich genau den umgekehrten Weg beschritten.
Der sachliche nüchtern anmutende Namenszug wich nach der Übernahme
durch die Sieper-Gruppe einem "Wertigkeit" vermittelnden Logo,
das wesentlich besser mit den Modellen harmoniert.

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.274
Registriert am: 24.04.2012


RE: ..und nun Werbung..

#25 von BW-Werner , 10.08.2014 17:03

Hallo Hermann,

Hermann schrieb:
"Das Fleischmann Transparent für Innenräume stammt aus Anfang der 1980er Jahre,
lässt sich wegen dem Zusatz "Die Modellbahn der Profis" ziemlich exakt bestimmen."

Deine zeitliche Zuordnung von Karstens schöner Werbeleuchte auf die frühen 80er ist mit ziemlicher Sicherheit knapp daneben. Die Loks sind mit Profikupplung ausgerüstet, die gabs ab 1985, die Dampflok ist die 39.0 (pr. P 10), die kam 1987 in H0 raus, jetzt sind wir also schon eher am Ende der 80er Jahre.

Gruß Werner

BW-Werner  
BW-Werner
Beiträge: 283
Registriert am: 11.07.2011


   

Filmchen über die Fleischmann Produktion in den 80ern.
Fleischmann Impressionen

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen