Bilder Upload

RE: Umbau Unikate Die 01 5 aus der 3048

#801 von gorontzi , 14.02.2017 19:35

Hallo Ronny Pikologe

Auf deinen mehrfach geäußerten Wunsch in deinem Tread zu den 01 5ern hier mal meine, die kürzlich entstandene auf der Basis Märklin 01 3048.
Die Lok ist aus Kostengründen von mir so gebaut worden, denn Tante M für die neue 01 5 rd 500 € in den Rachen zu schmeißen, dazu kann ich mich nicht hinreissen. Die Lok entstand - nur für die Sammler - aus zusammengesuchten Teilen, die nicht gerade gut waren.

Mich überzeugt das Ergebnis jedenfalls und wer meckern will, nur zu.










Trotzdem vielleicht eine Anregung
Eberhard


und immer schön artig sein , gelle?

gorontzi  
gorontzi
Beiträge: 69
Registriert am: 03.01.2017

zuletzt bearbeitet 18.02.2017 | Top

RE: Umbau Unikate Die 01 5 aus der 3048

#802 von ginne2 , 14.02.2017 19:59

Na ja - Bild 1 ist nicht besonders aussagefähig. Man kann es ja durchaus nochmals probieren, wenn der erste Foto-Schuss nicht gelang . . .


beste Grüße aus dem Schwabenland
Günther

 
ginne2
Beiträge: 955
Registriert am: 19.05.2010


RE: Umbau Unikate Die 01 5 aus der 3048

#803 von Pikologe , 15.02.2017 10:03

Hallo,

danke für Deine Bilder. Welche Teile von welchem Hersteller hast Du verbaut? Hast Du die Domverkleidung von Piko genommen und auf den vorhandenen Kessel aufgesetzt?

Pikologe


Die Deutsche Reichsbahn - sie ist unvergessen!Güter gehören auf die Schiene!

"Kampfaktion Güterwagen"
"Fahren und Bauen"
Wir sind nä"h"mlich vom Bw Gormorgstod !

Berufe mit Zugkraft - bei der Deutschen Reichsbahn

---------------------------------------------------------------------------------
Die Thüringerwaldbahn - die besondere Bahn auf schmaler Spur!
www.thueringer-waldbahn.de
www.waldbahn-gotha.de

 
Pikologe
Beiträge: 3.184
Registriert am: 26.06.2010


RE: Umbau Unikate Die 01 5 aus der 3048

#804 von gorontzi , 15.02.2017 12:58

Ronny

das tut mir leid, kein Piko verbaut, alles selbst gemacht aus Messing - stimmt bis auf drei Teile, die beiden Pumpen und die Sicherheitsventile.
Dom ist verschraubt, aus Messing gekantet.
Front aus M-Streifen gelötet und ebenfalls geschraubt.
Seitenschürzen nach Marienberger Modell aus Messing geschnitten und mit kleinsten Profilen verlötet.
Dann das Ganze lackiert und das war es dann.
Zur Illustration noch ein paar hoffentlich bessere Bilder.
Grüße

Eberhard










und immer schön artig sein , gelle?

gorontzi  
gorontzi
Beiträge: 69
Registriert am: 03.01.2017


RE: Umbau Unikate Die 01 5 aus der 3048

#805 von BR44Berge , 17.02.2017 09:15

Hallo gorontzi,

Umbauberichte sind hier immer das Salz in der Modellbahnsuppe . Wer hat schon solche Einzelstücke . Deshalb Gratulation zu deiner BR 01.5 .

Aber sag einmal , das mit der Qualität der eingestellten Fotos deiner Lok könnte vielleicht doch noch ein bisserl besser werden .

Nichts für ungut . Gerhard

 
BR44Berge
Beiträge: 268
Registriert am: 20.08.2010

zuletzt bearbeitet 17.02.2017 | Top

RE: Umbau Unikate Die 01 5 aus der 3048

#806 von gorontzi , 17.02.2017 11:50

Mensch Gerhard

Sag mir was, was nicht besser werden könnte.
Aber du kannst ja mal Nachhilfe geben, was das Knipsen angeht, bist herzlich eingeladen.

Soweit Danke
Eberhard

PS sonst Danke für die Blumen


und immer schön artig sein , gelle?

gorontzi  
gorontzi
Beiträge: 69
Registriert am: 03.01.2017

zuletzt bearbeitet 17.02.2017 | Top

RE: Umbau Unikate Die 01 5 aus der 3048

#807 von ginne2 , 17.02.2017 12:22

Bin zwar nicht Gerhard - aber bei den Fotos der meist im Apparat eingebauten Schärferegelung Zeit geben, zu wirken (also Motiv fixieren und Finger leicht auf den Auslöseknopf - nicht durchdrücken - damit die Fixierung in der Optik wirken kann). Und Fotos, die nix geworden sind, einfach noch mal machen. Kostet zwar etwas Zeit, ist aber höflicher zu den "Beschauern" . . .


beste Grüße aus dem Schwabenland
Günther

 
ginne2
Beiträge: 955
Registriert am: 19.05.2010


RE: Umbau Unikate Die 01 5 aus der 3048

#808 von BR44Berge , 17.02.2017 16:26

Zitat von gorontzi im Beitrag #806
Mensch Gerhard

Sag mir was, was .... besser werden könnte.
Aber du kannst ja mal Nachhilfe geben, was das Knipsen angeht, bist herzlich eingeladen.

Soweit Danke
Eberhard

PS sonst Danke für die Blumen


kein Problem , ich gebe Dir gerne den ein oder anderen Tipp . Ich habe auch nur eine gebrauchte billige Digitalkamera oder ich nehme mein Smartphone.

1. Die Lok / das Objekt , dass Du fotografieren willst , nicht in die Sonne oder in hell/dunkel-Kontraste stellen.
2. fast jede heutige Kamera/jedes Smartphone hat einen sogenannten Makro- oder Nahbereichs-Schalter. Diese Makro-Funktion einstellen , reicht auch für H0-Fahrzeuge.
2. wenn möglich einen neutralen einfarbigen (nicht weißen) Hintergrund schaffen , sei es eine Decke , ein Laken oder ein Stück Packpapier .
3. Lok darauf mit ein zwei zusammengesteckten Gleisen stellen.
4. Kameraoptik auf Höhe des Lokfahrwerkes ausrichten und Kamera möglichst auf wackelfreier Fläche aufstützen, das gibt scharfe kontrastreiche Bilder.
4. Keinen Blitz verwenden , sondern möglichst schattenloses indirektes Tageslicht .

Dann machst Du ein paar Übungs-/Probeaufnahmen und ruckzuck hast Du klasse Bilder für Dich und dein Forum.

Hier ein kleines Bildbeispiel: Untergrund ist Tischplatte , Lok auf 2 C-Gleise , hellgrauer oder beiger Karton im Hintergrund und fertig is.



Grüße. Gerhard

PS : und bei Dampfloks immer die "Bellingrodt-Stellung" . Das heißt Kuppelstangen nach unten auf "6 Uhr" stellen . Dann sieht die Steuerung richtig Schick aus.

 
BR44Berge
Beiträge: 268
Registriert am: 20.08.2010

zuletzt bearbeitet 17.02.2017 | Top

RE: Umbau Unikate Die 01 5 aus der 3048

#809 von gorontzi , 18.02.2017 12:36

Gerhard

Lieben Dank, aber was ist ein smartphone?
Will ich nicht/brauch ich nicht.

Die übrigen Tips werd ich ausprobieren - wenn ich denn dafür noch lernfähig sein sollte.

Danke Eberhard


und immer schön artig sein , gelle?

gorontzi  
gorontzi
Beiträge: 69
Registriert am: 03.01.2017


RE: Umbau Unikate Die 01 5 aus der 3048

#810 von Omm33 , 18.02.2017 14:57

Hallo Eberhard,

unter "wichtige Tipps" findest du
Kleine Tipps zum besseren Bild
Da gibt es einige Informationen zum Fotografieren.
Im Übrigen bringt es nichts, dermaßen unscharfe Bilder einzustellen, auf denen alles Mögliche erkennbar ist, nur nicht das Objekt, um das es geht...

Gruß, Frank


Märklin der 50er und 60er Jahre; Werksanlagen; Gleispläne
Frankenthal 1966

Omm33  
Omm33
Beiträge: 163
Registriert am: 12.11.2009


RE: Umbau Unikate Die 01 5 aus der 3048

#811 von 67Brauni , 20.02.2017 16:38

Moin zusammen,

ich hatte im Urlaub Zeit auch ein bisschen zu Basteln. Ich hoffe es gefällt, auch wenn der Umbau nicht gaaaaanz orginalgetreu ist.

Grundlage waren eine ziemlich heruntergekommene 3048 die ich günstig im bekannten Onlineauktionshaus geschossen hatte und ein Spur 00-Bausatz von Dapol der "Battle of Britain Squadron 257".

Der Rahmen der Märklin konnte ohne Veränderungen genutzt werden (ev. mache ich nochmal Boxpokräder dran) das Lokgehäuse brauchte aber Ausschnitte für die Steuerung. Der Tender basiert auf einem Lima BR38 Tender.

Das Dreilicht-Spitzen-Signal ist auch nicht wirklich orginalgetreu. Bei den englischen Lokomotiven waren ja bis zu 5 Lampen im Einsatz, welche den Zugtyp kennzeichneten. Mir gefällt es aber so, genauso wie die nicht orginale Farbgebung.

Hier mal ein paar Bilder:

















liebe Grüße
67Brauni

 
67Brauni
Beiträge: 21
Registriert am: 15.07.2013


RE: Umbau Unikate Die 01 5 aus der 3048

#812 von Blech , 20.02.2017 16:45

Das staun' ich aber!
Blech

Blech  
Blech
Beiträge: 11.398
Registriert am: 28.04.2010


RE: Umbau Unikate Die 01 5 aus der 3048

#813 von hajoscho , 20.02.2017 17:15

Finde ich gut.

Hans

 
hajoscho
Beiträge: 23
Registriert am: 10.03.2015


RE: Umbau Unikate Die 01 5 aus der 3048

#814 von horst-dieter , 20.02.2017 18:46

Hallo Brauni ?,
finde ich Toll deinen Umbau.
Mal was anderes und es gefällt.
Weiter so.


Grüße aus Langen Rhein-Main

 
horst-dieter
Beiträge: 1.170
Registriert am: 20.11.2014


Man sollte nicht so viel lesen - E32 mal anders

#815 von ente_38 , 23.02.2017 12:59

Hallo zusammen,
ich meine hier im FaM einen Hinweis auf einen Artikel in einem der Nachbarforen bekommen zu haben, namens Reines Blech. Die dort abgebildete E44.5 ließ mich irgendwie nicht los. Ich habe eine Primex BR 132 mit verhunztem Gehäuse und eine E44 mit zersägtem Fahrwerk. Als ich in der Bucht ein neues Gehäuse schießen konnte, war der Startschuss gefallen. Als ich das Gehäuse anhielt, stellte ich fest, dass genau an der Stelle, an der im Gehäuse die Befestigungsöffnung ist, im Fahrwerk der E44 auch eine Bohrung ist ... Da kommt man auf komische Gedanken ...

Man nehme die besagte E44



Das Gehäuse der E32



und voila die E44.5 - OK, die Kupplungen müssen noch gekürzt und die Beschriftung geändert werden, aber das kommt noch ...



OK, ein bisschen geschummelt, es ist nicht die gleiche E44, aber na ja ... ansonsten schließe ich mich dem Beitrag im Stummi Forum an ...
"Ja, aber..? Die Blenden rund um die beiden äußeren Führerstandsfenster?? Und der markante, mit Aussparungen versehene Brückenrahmen??? Kommt schon, Leute! Es ist PRIMEX!!!"

Ich hoffe, es gefällt.

VLG
Olaf


BR 50 - mehr Varianten wie Märklin erlaubt!

 
ente_38
Beiträge: 358
Registriert am: 11.03.2010


RE: Man sollte nicht so viel lesen - E32 mal anders

#816 von gorontzi , 23.02.2017 16:07

Gute Ente !!!


und immer schön artig sein , gelle?

gorontzi  
gorontzi
Beiträge: 69
Registriert am: 03.01.2017


RE: Man sollte nicht so viel lesen - E32 mal anders

#817 von Silbergräber , 25.02.2017 23:55

Nicht schlecht! Und wie macht sich der E44-Kasten auf dem E32-Fahrgestell?

LG

Jörn

Silbergräber  
Silbergräber
Beiträge: 23
Registriert am: 17.12.2014


RE: Man sollte nicht so viel lesen - E32 mal anders

#818 von Pikologe , 27.02.2017 10:52

... E44.6 für das schlesische Netz. Also:

RBD BRESLAU
BW HIRSCHBERG


Die Deutsche Reichsbahn - sie ist unvergessen!Güter gehören auf die Schiene!

"Kampfaktion Güterwagen"
"Fahren und Bauen"
Wir sind nä"h"mlich vom Bw Gormorgstod !

Berufe mit Zugkraft - bei der Deutschen Reichsbahn

---------------------------------------------------------------------------------
Die Thüringerwaldbahn - die besondere Bahn auf schmaler Spur!
www.thueringer-waldbahn.de
www.waldbahn-gotha.de

 
Pikologe
Beiträge: 3.184
Registriert am: 26.06.2010


3029 - Kürzung auf 2 Achsen

#819 von MartinR , 27.02.2017 21:47

Guten Abend,
hier zwei Bilder, eines Umbaus einer 3029 von 3 auf 2 Achsen. Der kurze Text dazu unter der Rubrik 3029 "eingedampft" oder in der Kürze liegt die Würze..
Viele Grüße
Martin



Der Weg ist manchmal das Ziel!

 
MartinR
Beiträge: 31
Registriert am: 22.05.2015


BR 06002 für Märklin

#820 von Eisenbahner , 20.03.2017 18:22

Hallo zusammen,
vor längerer Zeit habe ich eine aus Messing hergestellte BR 06 bekommen.
Sie wurde Anfang der 1950er Jahre von einem Modellbauer aus Norddeutschland
gebaut.
Das Messing Fahrwerk ist mit Märklin Rädern der HR/F 800 (BR 01) bestückt, die
beiden Drehgestelle sind ebenfalls von Märklin.
Angetrieben wird sie durch einen selbstgebauten Wechselstrom Motor, zum Fahrt-
richtungswechsel befindet sich ein altes Märklin Relais im Tender.
Die drei hinteren Tenderachsen sind feststehend, die beiden vorderen in einem
Drehgestell gelagert.
Im Tender befindet sich, wie bei der alten HR 800, echte Kohle.
Die Steuerungen der Maschine sind kompletter Eigenbau, die Zylinder aus Messing.
Am Tenderende befindet sich eine breite alte Bügelkupplung.
Die Lok ist unbeleuchtet und hat vorne eine Zweilicht Spitzenbeleuchtung als Attrappe.
Bei der Lokomotive sind der erste und der dritte Radsatz ohne Spurkranz.
Das Gewicht dieser Maschine aus Messing beträgt 1200 g.
Sie läuft gut, nicht zu schnell und fährt am besten auf großem Radius.

Hier die Bilder








Gruß
Hans-Gerd


 
Eisenbahner
Beiträge: 1.362
Registriert am: 30.03.2008


RE: BR 06002 für Märklin

#821 von noppes , 20.03.2017 19:02

Hallo Hans-Gerd,

wo du immer diese wahnsinns Teile hervorzauberst? Superschöner "Messingklumpen"!! Auch wenn sie auf Heinhausen mit den Radien sich schwer tun wird; bringst du sie im April mit???

Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage

 
noppes
Beiträge: 5.978
Registriert am: 24.09.2011


BR 85003 aus Messing

#822 von Eisenbahner , 20.03.2017 21:34

Hallo Norbert,
hier noch ein weiterer "Messingklumpen" aus der gleichen Manufaktur,
auch aus der Zeit Anfang der 1950er Jahre aus Norddeutschland.
Ebenfalls wieder Märklin Räder und Laufgestelle, diesmal von der Märklin G 800
(BR 44) und der Märklin TP 800 (BR 64).
Aufbau und Fahrgestell sind komplett aus Messing.
Im Inneren befindet sich ein Wehrmachtsmotor und von diesem ausgehend
die erste Kardanwelle. Sie geht bis ans vordere Teil des Fahrgestells und über zwei
Zahnräder wird die Kraft auf eine darunterliegende zweite Kardanwelle
übertragen, die dann alle Achsen antreibt.
Sie hat eine sehr hohe Übersetzung und läuft daher auch nicht sehr schnell.
Eine sehr aufwändige Konstruktion.
Auf dem Bild von unten ist der runde Wehrmachtsmotor im Führerstand
zu sehen.
Die Maschine läuft z.Zt. nicht, ich werde sie aber wieder für den Märklin Betrieb
herrichten.
Längere Zeit lief sie mit einem modereren Motor, aber ich habe diesen Motor
wieder ausgebaut und den Wehrmachtsmotor wieder eingesetzt, um die
Originalität des Modells zu erhalten.

Hier die Bilder












Gruß
Hans-Gerd


 
Eisenbahner
Beiträge: 1.362
Registriert am: 30.03.2008

zuletzt bearbeitet 20.03.2017 | Top

RE: BR 85003 aus Messing

#823 von Pikologe , 22.03.2017 10:13


Die Deutsche Reichsbahn - sie ist unvergessen!Güter gehören auf die Schiene!

"Kampfaktion Güterwagen"
"Fahren und Bauen"
Wir sind nä"h"mlich vom Bw Gormorgstod !

Berufe mit Zugkraft - bei der Deutschen Reichsbahn

---------------------------------------------------------------------------------
Die Thüringerwaldbahn - die besondere Bahn auf schmaler Spur!
www.thueringer-waldbahn.de
www.waldbahn-gotha.de

 
Pikologe
Beiträge: 3.184
Registriert am: 26.06.2010


RE: BR 62010 aus Messing für Märklin

#824 von Eisenbahner , 22.03.2017 17:46

Hallo Norbert,
hier noch ein weiterer "Messingklumpen" aus der gleichen Manufaktur,
auch aus der Zeit um 1950 aus Norddeutschland.
Ebenfalls wieder Märklin Räder ( T 800) und Drehgestelle (HR/SK 800)
Aufbau und Fahrgestell sind auch komplett aus Messing.
Im Inneren befindet sich ein Selbstbau Wechselstrommotor und von diesem ausgehend
wird die Kraft auf eine Kardanwelle übertragen, die dann alle Achsen antreibt.
Sie läuft schneller als die beiden anderen Maschinen und meistert auch den normalen
Radius im Gegensatz zu den beiden anderen Maschinen, BR 85 und BR 06, die am besten
auf dem großen Radius fahren.
Sie ist schon vor längerer Zeit von mir von 3L= auf 3LWechselstrom umgebaut worden
und zieht, dank des hinteren Haftreifenradsatzes von der DA 800 problemlos alle Züge.

Hier die Bilder:












Gruß
Hans-Gerd


 
Eisenbahner
Beiträge: 1.362
Registriert am: 30.03.2008

zuletzt bearbeitet 23.03.2017 | Top

RE: BR 62010 aus Messing für Märklin

#825 von MS 800 , 22.03.2017 20:39

Hallo, Hans-Gerd,

die Vor- bzw. Nachlaufdrehgestelle sind aber nicht von der G 800, sondern von der SK (oder HR) 800. Sonst sind alle drei schöne Fahrzeuge, nach denen sich jeder Märklinist die Finger leckt - men Glückwunsch.

Solche Basteleien, sowohl "am Küchentisch" als auch in der Profi-Werkstatt, waren für mich in den 50ern gefühlt häufiger anzutreffen als heutzutage.

VlG

MS 800


Wer sich an das Absurde gewöhnt hat, findet sich in unserer Zeit gut zurecht (Eugène Ionesco).
Als Kinder haben wir uns am Rattern unserer Züge auf den Blechschienen erfreut ... heute brauchen Sie dazu Sounddecoder.

 
MS 800
Beiträge: 2.588
Registriert am: 08.01.2011

zuletzt bearbeitet 25.03.2017 | Top

   

3D Druck - Brückenpfeiler als Ersatz Märklin 467P
Hamo, die nächste!

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen