Bilder Upload

Unbekanntes Teil

#1 von plattenwechsler , 07.01.2008 11:39

Moin,
ich fand gestern auf einem Gleis meiner Anlage folgendes Teil:

Kann das jemand identifizieren? Für mich sieht es aus wie ein Teil eines Umschalters einer Lok. Ich habe daraufhin die Loks, die ich in letzter Zeit im Einsatz hatte, auf ihr Umschaltverhalten überprüft - alles einwandfrei. Was könnte das für ein Teil sein?
Gruß
Marc

Edit: Es kommen nur alte Märklin H0 Loks bis 1980 in Frage


plattenwechsler  
plattenwechsler
Beiträge: 204
Registriert am: 20.09.2007


RE: Unbekanntes Teil

#2 von 410 NG , 07.01.2008 13:04

...soweit es das Foto hergibt hätte ich hier auf einen Arretierstift ( die sind normalerweise kantiger ) von einem Motorschild für Bürstenfeder getippt, da gibt es ja auch verschiedene, früher waren die geschraubt, aber dann müßte im Umkehrschluß irgendeine Lok nicht mehr so gut fahren lol

Gruß 410 NG

410 NG  
410 NG
Beiträge: 988
Registriert am: 06.01.2008


RE: Unbekanntes Teil

#3 von ccs800 , 07.01.2008 18:34

Hallo!

Das Teil kommt mir sehr bekannt vor, ich hatte es schon mehrmals in der Hand gehabt. Das mit dem Haltestift für die Bürstenfeder könnte stimmen. 100% sicher bin ich mir aber nicht.

Gruß Christopher



Mein Forum für alle Freunde alter Röhrenradios!
http://www.dampfradioforum.de/

 
ccs800
Beiträge: 196
Registriert am: 28.06.2007


RE: Unbekanntes Teil

#4 von modellbahner , 07.01.2008 22:50

Zitat von ccs800
Hallo!

Das Teil kommt mir sehr bekannt vor, ich hatte es schon mehrmals in der Hand gehabt. Das mit dem Haltestift für die Bürstenfeder könnte stimmen. 100% sicher bin ich mir aber nicht.

Gruß Christopher


Hallo Christopher und alle Anderen,
das ist zu 100% ein Bolzen für die Bürstenfedern.

Gruss
Oswin


 
modellbahner
Beiträge: 1.593
Registriert am: 04.06.2007


RE: Unbekanntes Teil

#5 von plattenwechsler , 08.01.2008 09:38

Moin,
danke für die Antworten. Es handelt sich also um so ein Teil:


Dann weiß ich ja, was ich zu tun habe... es kommen noch 56 Loks in Frage
Gruß
Marc


plattenwechsler  
plattenwechsler
Beiträge: 204
Registriert am: 20.09.2007


RE: Unbekanntes Teil

#6 von sulka , 08.01.2008 12:41

hallo marc,

falls keiner der kandidaten schlechter laufen sollte, könnte folgendes in betracht kommen.
solch ein teil fällt ja normalerweise nicht einfach so vom motorschild herab. möglicherweise ist das teil schon länger bei einer wartung/reparatur abgetaucht, hatte sich irgendwo im fahrgestell versteckt und hat dann erst nach längerer zeit den weg ins freie gefunden, derweil am motorschild selbst alles (schon) wieder in ordnung ist.

gruß
klaus


 
sulka
Beiträge: 550
Registriert am: 19.11.2007


RE: Unbekanntes Teil

#7 von plattenwechsler , 08.01.2008 13:35

Dann müßte es aber bei einer Lok fehlen, was zur Folge hätte, daß die Feder auch abfällt oder mindestens die Kohle oder Bürste nicht mehr fest andrückt. Seltsam ist nur, daß bis jetzt keine Lok von selbst stehen geblieben oder lahm geworden ist, was eigentlich die logische Folge sein müßte. Ich werde also systematisch nach und nach jede Lok öffnen und kontrollieren müssen...
Gruß
Marc


plattenwechsler  
plattenwechsler
Beiträge: 204
Registriert am: 20.09.2007


RE: Unbekanntes Teil

#8 von sulka , 08.01.2008 15:42

hallo marc,

hab mich vielleicht komisch ausgedrückt.
wenn alle loks gut fahren spricht das dafür das alles drinnen ist.
dein fundstück ist vielleicht, nicht bei dir, schon früher mal in den tiefen des inneren verschwunden und wurde durch ein anderes teil ersetzt.
aber jeder hat sein eigenes prozedere ))
ich hab eine kleine sammelkiste wo alle seltsamen funde reinkommen, irgendwann finde ich dann auch mal den ursprünglichen besitzer )

gruß
klaus


 
sulka
Beiträge: 550
Registriert am: 19.11.2007


RE: Unbekanntes Teil

#9 von ccs800 , 08.01.2008 17:02

Hallo!

Mir kam aus einer fabrikneuen Lok mal eine Kohlebürste beim ersten öffnen entgegengepurzelt. Die beiden Bürsten am Motor waren aber noch dran. War wohl bei der Montage reingefallen und hatte sich dann versteckt.

Gruß Christopher



Mein Forum für alle Freunde alter Röhrenradios!
http://www.dampfradioforum.de/

 
ccs800
Beiträge: 196
Registriert am: 28.06.2007


RE: Unbekanntes Teil

#10 von plattenwechsler , 16.01.2008 18:20

Moin,
die betroffene Lok war die RET 800. Warum sich das nicht im Fahrverhalten bemerkbar gemacht hat, ist mir schleierhaft. Jedenfalls habe ich eine gute Stunde gebraucht, um den Pin wieder reinzufriemeln
Gruß
Marc


plattenwechsler  
plattenwechsler
Beiträge: 204
Registriert am: 20.09.2007


   

ich und meine alte 01097
Märklin SK 800 mit zweifarbiger unbekannter Lack

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen