Bilder Upload

Bing Spur 1 zum leben erwecken

#1 von 1381 , 14.02.2010 11:57

Hallo kollegen. Wer kann mir bei der Reperatur meiner Bing - lok weiterhelfen. Habe eine komplette Spur 1 Anlage bekommen. Die Anlage war jahrelang auf dem Dachboden gelegen. Als Hobbymodellbahner möchte ich sie nun wieder zum leben erwecken. Ich habe diesbezüglich schon eine Anfrage unter der Rubrik " Märklin Spur 1 " eingestellt. Hier ein paar Fotos von der Lok. Also wer kann mir weiterhelfen?






1381  
1381
Beiträge: 6
Registriert am: 18.01.2010


RE: Bing Spur 1 zum leben erwecken

#2 von Pete , 14.02.2010 12:20

Hallo Rainer,

schöne Bilder von einer schönen Lok! Ich kann dir zwar leider sonst nicht weiterhelfen, wünsche dir aber ein gutes Gelingen bei der Restaurierung der Lok.

Gruß,
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos

 
Pete
Beiträge: 10.112
Registriert am: 09.11.2007


RE: Bing Spur 1 zum leben erwecken

#3 von AG Tinplate Spur 1 , 14.02.2010 21:20

Hallo Rainer,

die Lok lässt sich sicher mit wenig finanziellem Aufwand , jedoch mit einigen Stunden sorgfältiger Arbeit instandsetzen. Eine Umwicklung ist ja nicht erforderlich, da 18 Volt -Ausführung. Ich hoffe, dass die Wicklungen ok sind. Neue Kohlebürste/Messingbürste dürfte auch schnell zu beschaffen sein (ggf. Märklin-Replika-Ersatzteile einpassen). Dann eine ordentliche Motorreinigung, ( z.B. Rostentfernung an den Räderen). Evtl. müssen einige alte brüchige Kabel zu den Lampen bzw. der Steckvorrichtung für die Zugbeleuchtung im Führerhaus erneuert werden, und natürlich ein passender Schleifer besorgt werden (der feht ja wohl), wobei ich da auch eher zu einem Märklin Schleifern tendieren würde (Bing Replika Schleifer gibt es m.E. nicht am Markt). Der Einbau des Schleifers dürfte die meiste Arbeit machen, ist aber eigentlich kein so grosses Problem. Alle Teile gibt als Nachbau bei den einschlägigen Anbietern (Ritter, Behrendt, Becker, Bachor & Co. usw.)

das Lokgehäuse behutsam reinigen, alles etwas polieren und schon strahlt die Lok wie am ersten Tag....

Falls Probleme auftauchen, einfach zwischendurch berichten oder eine PN absenden.

Viel Erfolg und Grüsse.. Michael...

 
AG Tinplate Spur 1
Beiträge: 1.639
Registriert am: 03.10.2008


RE: Bing Spur 1 zum leben erwecken

#4 von Ypsilon , 14.02.2010 23:30

Hallo Rainer,

Michael schrieb ja schon eine Menge.

Meinen Senf dazu: lass den Lack der Lok wie er ist und kümmere Dich erstmal um die Technik. Die paar Roststellen stören erstmal nicht, und es gibt bestimmt eine Menge zu tun an der Anlage.

Die Bingmotoren haben mitunter ihre Tücken. Ich habe mich auch schon oft damit gequält. Nicht verzweifeln und immer dran glauben: zuletzt wird sie ja wohl gelaufen sein.

Viel Spaß damit!!


Gruß von Ypsilon

 
Ypsilon
Beiträge: 1.106
Registriert am: 26.01.2009


RE: Bing Spur 1 zum leben erwecken

#5 von Ypsilon , 14.02.2010 23:32

Vergessen: Die Lampenfassung gibt es von Bing nicht als Replikat. Hier wirst Du Dir erstmal behelfen müssen. Im Bastelladen habe ich mal E10-Fassungen mit angewalztem Lampenschirm gesehen, die kannst du zunäöchst verwenden, damit die Lok nicht einäugig bleibt.


Gruß von Ypsilon

 
Ypsilon
Beiträge: 1.106
Registriert am: 26.01.2009


Bing Spur 1 zum leben erwecken

#6 von 1381 , 17.02.2010 20:56

Hallo Kollegen. Vielen Dank für die doch sehr hilfreichen Informationen. Ein paar FRagen habe ich denoch. Kohle/Messingbürsten habe ich mir schon organisiert, weiß allerdings nicht wie diese eingesetzt werden. ( Kohle vorn oder Messingbürste vorn ) Außerdem muß ich mir noch einen Trafo zulegen. Hier wäre interesant mit wieviel Ampere diese arbeiten muß. Ansonsten möchte ich alle Teile die zu dieser Eisenbahn gehören so gut es geht im Orginalzustand belassen. Auch wenn dann schon mal hier und da Gebrauchsspuren erkennbar sind. Orginal ist immer noch am besten. Ist zumindest meine Meinung. Wenn ich mehr Erfahrung im Bilderhochladen habe, werde ich mal ein paar Bilder einstellen. Also dann bis bald. MfG Rainer

1381  
1381
Beiträge: 6
Registriert am: 18.01.2010


RE: Bing Spur 1 zum leben erwecken

#7 von Ypsilon , 17.02.2010 21:25

Hallo Rainer,

Kohle/Bürste vorn oder hinten ist egal. Strom fließt auch um die Ecke...

Trafo: Der kann nie stark genug sein. Von Märklin brauchst Du einen mit der Bezeichnung "C", den größten. Es gab da welche, die 22 Volt ausspucken, das ist ganz hilfreich. 80 Watt haben diese, das brauchst Du.

Von Bing und Electric gibt es auch sehr brauchbare Trafos. Ich habe selbst jahrelang mit einem 75 Watt-Trafo von bing gearbeitet. Der hat eine wunderbar schnelle Kurzschlußauslösung, die allerdings auch bei jedem kleinen Blitzer an einer Weiche auslöst und mich oft geärgert hat. Die Spannung war OK, aber die Leistung nicht. Eine große Lok kommt nicht in Schwung, trotz der angegebenen Leistung.

Bis ich dann den Märklin fand. (In den Fall bin ich parteiisch, sonst wenig)

Märklin-C-Trafos werden in gutem Zustand hoch gehandelt, aber mitunter findet man einen, der nicht glänzt, aber geht. Achte unbedingt auf die Primärspannung 220 Volt. (Wenn ein Trafo sehr billig ist, dann hat er 110 Volt)


Gruß von Ypsilon

 
Ypsilon
Beiträge: 1.106
Registriert am: 26.01.2009


Betr. Bing-Lok

#8 von blechotto , 18.02.2010 08:01

Hallo in die Runde,
gut passende Lampen - auch für die Starkstromloks - habe ich bei Herrn Becker, Flensburg gesehen.
Viel Glück beider Arbeit!

blechotto  
blechotto
Beiträge: 76
Registriert am: 19.01.2010


RE: Betr. Bing-Lok

#9 von Knorgels , 24.02.2011 17:19

Sag doch mal bitte was nun aus der Lok/Anlage geworden ist ! Dreht sie wieder ihre Runden ? Oder kann dir noch geholfen werden :-) ?

Grüßle aus OBÄFRANGN
Michl

 
Knorgels
Beiträge: 43
Registriert am: 26.01.2011


RE: Betr. Bing-Lok

#10 von Ypsilon , 25.02.2011 21:49

Stimmt, nach einem Jahr könnte man ja mal wieder was hören.


Gruß von Ypsilon

 
Ypsilon
Beiträge: 1.106
Registriert am: 26.01.2009


   

Bing Spur0 Anlage, bitte um Hilfe
Bing Spur 0 Packung von 1930

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen