Bilder Upload

3102

#1 von NordinB , 07.12.2007 21:03

ich habe gehört, das diese Lok die einzige von Märklin sein soll ohne reales Vorbild.

Mir wurde erzählt, das es diese Lok nur auf dem Reissbret gegeben haben soll.
Weil Hitler eine haben wollte die Stark war, viel Steigung bewältigen konnte und lange ohne nachtanken fahren sollte.
Damit wollte er Russland in die Knie zwingen.

So und nun seid ihr dran, stimmt das soweit,
ist diese Lok rar oder häufig , was kann man für so ein Teil (bespielt mit leichten Spuren aber gut in Schuss) bekommen und last but not least, hat jemand interesse???


Besucht uns doch mal im schönen Hasetal

www.ferienhof-schade.de

 
NordinB
Beiträge: 404
Registriert am: 25.09.2007


RE: 3102

#2 von NordinB , 09.12.2007 22:57

Hmm, weiss es keiner ???
schade, es interessiert mich nämlich wirklich


Besucht uns doch mal im schönen Hasetal

www.ferienhof-schade.de

 
NordinB
Beiträge: 404
Registriert am: 25.09.2007


RE: 3102

#3 von Heinz-Dieter Papenberg , 09.12.2007 23:06

Hallo Barbara,

ja das ist alles richtig. Diese Lok gab es nie im Original. Als diese Lok im Jahr 1979 auf den Markt kam gab es da im Märklin Katalog einen kleinen Bericht drüber. Nur ob der auch wirklich stimmte konnte nie belegt werden.

Bei Ebay gehen diese Loks meist so um 80 - 120 € weg. Diese Angabe ist aber ohne Gewähr.

Gruß

Heinz-Dieter Papenberg


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://www.facebook.com/pages/Forum-Alte...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/

 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 19.637
Registriert am: 28.05.2007


RE: 3102

#4 von NordinB , 09.12.2007 23:07

Danke


Besucht uns doch mal im schönen Hasetal

www.ferienhof-schade.de

 
NordinB
Beiträge: 404
Registriert am: 25.09.2007


RE: 3102

#5 von abit , 10.12.2007 07:39

Hallo,

diese Lok stellte einen Entwurf der Lokomotivfabrik BORSIG dar als Vorschlag für einen schwere Güterzuglok. Bei Märklin in den Katalogen war auch immer die Rede davon, dass diese Lok einen Entwurf darstellt, bis man bei Märklin offensichtlich einen alten Herren aufgetrieben hatte, der es nicht verneint hat, dass Teile der Lok damals gebaut wurden. Mir erscheint dies etwas unwahrscheinlich, da dieser Entwurf von BORSIG m.E. gar nicht der favorisierte Entwurf der Reichsbahn gewesen ist.

Gruß
Andreas

abit  
abit
Beiträge: 625
Registriert am: 14.06.2007


RE: 3102

#6 von Mark Aurel , 10.12.2007 08:48

Hallo Barbara,
die Entwürfe zu einer 3.Kriegslokomotive (nach BR 52 und 42) sind gültig beschrieben in: Alfred B. Gottwaldt, Kriegslokomotiven, Stuttgart 1970 (Frankh'sche Verlagshandlung). Danach legten - nach Aufstellung der Baugrundsätze im Oktober 1943 - 10 deutsche Lokfabriken bzw. Konstruktionsbüros 15 verschiedene Entwürfe für eine Kriegslok vor, bei der die Erfahrungen im Krieg gegen die Sowjetunion besonders berücksichtigt werden sollen. Wie andere Lokfabriken auch ( Henschel, KM, Krupp, MBA) stellte Borsig zwei verschiedene Planungen vor. In den meisten Entwürfe wird eine Abkehr von den traditionellen Bauprinzipien
einer Reichsbahnlok vollzogen und es fanden (damals) moderne Bautechniken Eingang in den deutschen Lokomotivbau (Feuerschirmtragrohre, Doppelschlote, Achslastumsteller u.v.m.). Auf Grund des bekannten Kriegsverlauf waren die Gebiete für die die 3.Kriegslok gebaut werden sollte, im Frühjahr 1944 nicht mehr unter deutscher Kontrolle. Vom Entwurf Borsig II (nicht "Borsig I" wie im Märklin-Katalog steht) wurden Arbeiten am Rahmen begonnen, aber sehr bald wieder eingestellt.
Noch Fragen?
Salve!Mark Aurel

Mark Aurel  
Mark Aurel
Beiträge: 393
Registriert am: 20.11.2007


RE: 3102

#7 von Lothar , 10.12.2007 09:34

Hallo Barbara,

hattest du ein Bild eingestellt? Wenn ja, dann stimmt etwas mit den Einstellungen meines Browswers nicht. Interesse habe ich.


Gruß
Lothar

 
Lothar
Beiträge: 80
Registriert am: 27.11.2007


RE: 3102

#8 von sulka , 10.12.2007 20:57

hallo barbara,

gerüchten zufolge war eine lok bereits bei borsig in bau, wurde dann aber bei einem bombenangriff vernichtet. danach hatte sich, wie bereits erwähnt, die lage geändert und man benötigte solch eine lok nicht mehr.
der entwurf einer mallettype war durchaus schlüssig. durch die hohe anzahl der achsen konnte die achslast niedrig gehalten werden was für den schwächeren oberbau in osteuropa von großer bedeutung war. die mallet drehgestellkonzeption erlaubte das durchfahren kleiner gleisradien.

märklin hat mir der Borsig mit (Henschel-)Kondensationstender, neben dem bestreben "super dicke loks" im programm zu haben, durchaus konsequent den faden aufgegriffen. mit kondenstender wären die loks in der lage gewesen ein großdeutsches reich ohne aufnahme von wasser zu durchmessen. zudem verrieten sich kondensloks nicht durch eine auspuffahne, der abdampf wurde im tender ja wieder kondensiert.

es gibt sehr interessante entwürfe für die 2. einheitslok generation für die reichsbahn, welche leider aus bekannten gründen nicht zu ende verfolgt wurden. wirklich schade, denn man war sich mit der zeit bewußt geworden, daß die einheitsloks wagnerscher prägung nicht wirklich das gelbe vom ei waren, im internationalen vergleich mittelklasse bis unter ferner liefen. gerade leider auch das vorbild der SK 800. das war eigentlich edelausschuß. glücklicherweise wird das märklin modell seinem vorbild nicht gerecht )

die geschichte der dampflok ist eine unendliche, von was wäre wenn und hätte man bishin zu einem kleinen kreis an "verrückten" die noch heute an der dampflok weiter entwickeln. in england wird gerade eine A1 pacific komplett neu gebaut, weil keine davon überlebt hat. und eine black five (2-3-0) wird nach neusten gesichtspunkten wiederaufgebaut und modernisiert.

auch eine deutsche lok wurde erst vor wenigen jahren umfangreich wiederaufgebaut und modernisert. es ist die 52 8055 die in der schweiz aufgebaut wurde und ganz hervorragende resultate im vergleich zur ausgangsbauart liefert. leider wird diese lok vom EBA als neubau (!) betrachtet und so wäre eine millionenschwere komplettabnahme fällig. so ist diese ungewöhnliche lok nur in der schweiz in aktion zu sehen.

hach, da gäbe es soviel zu schreiben ...

gruß
klaus


 
sulka
Beiträge: 549
Registriert am: 19.11.2007


   

Alte Loks für den Neueinsteiger
TT 800

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen