Bilder Upload

Meine Märklin Schrankanlage

#1 von Nick , 29.11.2007 20:47

Leider ist nicht viel an Bildern von meiner 3. Moba übriggeblieben.
Jedenfalls handelt es sich um eine Anlage, die in einem Schrank von ca. 185 cm Länge und 145 cm Höhe untergebracht war. Mein Vater hatte diese Konstruktion seinerzeit gebaut, da die zuvor gebaute Segmentanlage in ihre Einzelteile zu zerfallen drohte. Ein weiterer Vorteil war, das man nach dem spielen die Anlage ganz bequem verschwinden lassen konnte. Staub oder ähnliches auf der Moba gab es nicht und Bastelleien unter der Anlage konnte man problemlos im Stehen machen.
1987 wurde nach diversen Umbauten und Erweiterungen die Bahn abgebaut, der Schrank verschrottet und das Moba Material verkauft.

Hier mal ein Bild meiner alten Moba:



PS: Der Aschenbecher ist nicht meiner !!!!

 
Nick
Beiträge: 436
Registriert am: 13.11.2007


RE: Meine Märklin Schrankanlage

#2 von pepinster , 30.11.2007 14:34

Hallo Nick,

existiert denn noch ein Gleisplan der Anlage?

Gruss von
Axel

(PS ... und wo werden die Getränke abgestellt? )


Trix Express Mini-Anlage im Koffer vorhanden, Interimsanlage Märklin und Trix Express in Betrieb, Neuaufbau Märklin C-Gleis Regalbahn als Zukunftsprojekt, Märklin wird gefahren digital mit 6021; bevorzugte Vorbilder: SNCB, CFL, SNCF - und nebenbei Schiebetrix 1:180

 
pepinster
Beiträge: 3.774
Registriert am: 30.05.2007


RE: Meine Märklin Schrankanlage

#3 von Nick , 01.12.2007 10:57

Zitat von pepinster
Hallo Nick,

existiert denn noch ein Gleisplan der Anlage?

Gruss von
Axel



Hallo Axel, ein Gleisplan hat es nie gegeben. Die Anlage hat damals mein Vater noch für mich gebaut. Später hatte ich dann noch ein paar Umbauten in der Landschaft hinzugefügt. Ich schau mal ob ich am Wochenende Zeit habe und Dir eine einfache Zeichnung zumindest davon machen kann.


Zitat von pepinster
(PS ... und wo werden die Getränke abgestellt? )


PS: Außer Sichtweise der Anlage. Der Ascher stand auch nur einmal dort, bevor er den Weg nach unten antrat.

 
Nick
Beiträge: 436
Registriert am: 13.11.2007


RE: Meine Märklin Schrankanlage

#4 von Mark Aurel , 01.12.2007 21:15

Hallo Nick, zuerst darf ich Dir für Deine freundliche Begrüßung vom 13.11. danken (Vorstellung neuer Mitglieder), ich bin froh dieses Forum gefunden zu haben. Du und Deine Familie kommen ja im Bericht über das Mini-Forumstreffen ganz groß raus! Gratuliere Dir auch zum wohlgeratenen Nachwuchs!
Schrankanlagen waren Ende der 60er und in den 70er-Jahren geradezu "in", in der MIBA jener Zeit gab es zahllose Artikel zu diesem Thema. Neben Selbstbau-Anleitungen wurden damals auch die Produkte einer auf Modellbahn-Schränke spezialisierten Möbelfirma vorgestellt. Das System hat sich - wenn auch vom Ansatz her durchaus interessant - offenbar nicht bewährt. Schade, daß Deine Anlage ein derartig unrühmliches Ende gefunden hat!
Viele Grüße und Salve!Mark Aurel

Mark Aurel  
Mark Aurel
Beiträge: 393
Registriert am: 20.11.2007


RE: Meine Märklin Schrankanlage

#5 von Nick , 03.12.2007 20:20

Zitat von Mark Aurel
Hallo Nick, zuerst darf ich Dir für Deine freundliche Begrüßung vom 13.11. danken (Vorstellung neuer Mitglieder), ich bin froh dieses Forum gefunden zu haben. Du und Deine Familie kommen ja im Bericht über das Mini-Forumstreffen ganz groß raus! Gratuliere Dir auch zum wohlgeratenen Nachwuchs!


Danke Danke, aber das mit dem "Groß rauskommen" war eher Zufall, als das ich es beabsichtigt hätte.


Zitat von Mark Aurel
Schrankanlagen waren Ende der 60er und in den 70er-Jahren geradezu "in", in der MIBA jener Zeit gab es zahllose Artikel zu diesem Thema. Neben Selbstbau-Anleitungen wurden damals auch die Produkte einer auf Modellbahn-Schränke spezialisierten Möbelfirma vorgestellt. Das System hat sich - wenn auch vom Ansatz her durchaus interessant - offenbar nicht bewährt. Schade, daß Deine Anlage ein derartig unrühmliches Ende gefunden hat!
Viele Grüße und Salve!Mark Aurel


Das war auch einer der Gründe, weshalb mein Vater sich für die Lösung der Schrankanlage interessierte. Das dieses System heute kaum noch auf interesse stößt, liegt vielleicht auch an der Tatsache, das bei heutigen Modelleisenbahnen die klassische Rechteckform mit nur einer Ebene ausgedient hat.

So am Wochenende hab ich meine Eltern mal nach Bildern "kramen lassen" und vola´hier ein weiteres Bild meiner Moba-Schrankanlage, nach diversen "Umbaumaßnahmen".

@Pepinster
Das mit dem Gleisplan wird wohl noch etwas dauern, aber vielleicht kannst Du anhand der weiteren Bilder das Ganze schon rekonsturieren.

 
Nick
Beiträge: 436
Registriert am: 13.11.2007


RE: Meine Märklin Schrankanlage

#6 von pepinster , 04.12.2007 13:43

Hallo Nick,

danke schonmal, bislang ist aus den 2 Bildern schon das erkennbar:



Gruss von
Axel


Trix Express Mini-Anlage im Koffer vorhanden, Interimsanlage Märklin und Trix Express in Betrieb, Neuaufbau Märklin C-Gleis Regalbahn als Zukunftsprojekt, Märklin wird gefahren digital mit 6021; bevorzugte Vorbilder: SNCB, CFL, SNCF - und nebenbei Schiebetrix 1:180

 
pepinster
Beiträge: 3.774
Registriert am: 30.05.2007


RE: Meine Märklin Schrankanlage

#7 von Nick , 04.12.2007 16:38

@Pepinster
Sieht schon recht gut aus Sorry, ich hatte leider die letzten Tage nicht so die Zeit was auf´s Papier zu bringen, zumal ich den Gleispaln mit Hilfe einer Gleisplanschablone (wenn auch von Fleischmann N) hatte nachzeichnen wollen.

 
Nick
Beiträge: 436
Registriert am: 13.11.2007


RE: Meine Märklin Schrankanlage

#8 von Mark Aurel , 04.12.2007 16:39

Hallo Nick, ich bekomme gleich ein flaues Gefühl im Magen, wenn ich daran denke was passiert, wenn man die Platte mit der Moba von der Horizontalen in die Vertikale kippt! Gleise, Signale, Bahnhofslampen kann man anschrauben, Häuser und Bäume ankleben, nur: nach einiger Zeit verlieren Verbindungen mit Polystyrol-Klebern ihre Haftfähigkeit, z.B. fallen Kleinteile an Modellhäusern ab (Dachrinnen, Antennen, Geländer, Ladegut u.s.w.). War das nicht etwas mühsam, jedesmal die heruntergefallenen Teile wieder einzusammeln? Und überhaupt: immer die ganze Anlage von den Loks und Wagen befreien, die Klebestellen erneuern, das Streumaterial ersetzen, den Schrank mit dem Staubsauger reinigen und dabei die abgefallenen Wiking-Autos einsaugen....
Also mich wundert es nicht, daß dieses System nicht populär wurde. In der neueren Literatur, z.B. in den Tipps von Bernd Schmid, wird zwar auch empfohlen, die Grundkonstruktion für ein Anlage zu kippen, aber nur während der Erbauungsphase, um Rückschmerzen beim Verkabeln zu vemeiden.
Trotzdem vielen Dank, daß Du uns dieses Schranksystem vorgestellt hast (jetzt kann sich mein Magen wieder entspannen!).
Salve! Mark Aurel

Mark Aurel  
Mark Aurel
Beiträge: 393
Registriert am: 20.11.2007


RE: Meine Märklin Schrankanlage

#9 von Micha K , 04.12.2007 18:53

Hallo Marc Aurel !

Auf die Gefahr hin, Deinen Magen wieder zu verspannen:
Meine Anlage klappt seit 40 Jahren



Sicherlich findet man ab und an ein Preiserlein oder Zubehörteil, das der Schwerkraft folgte. Etwas Sorgfalt beim Aufbau vorausgesetzt, liegt die Ursache für den Absturz meist an 'Lockerung' durch vorherige Wartungs- oder Abstaubaktionen.

Das Abräumen geht eigentlich auch ganz fix, in gut 10 Min. ist die Anlage
hochgeklappt (Bei voller Besetzung mit Zügen und Wikingern)

Viele Grüße

Micha


http://www.youtube.com/user/MichaKausS/videos

 
Micha K
Beiträge: 491
Registriert am: 30.05.2007


RE: Meine Märklin Schrankanlage

#10 von Mark Aurel , 04.12.2007 20:33

Hallo Micha, daß dieses System funktioniert, hätte ich nicht gedacht! Respekt! Danke für das aussagekräftige Bild, hast übrigens ein paar nette Wägelchen im (Schatten-?)Bahnhof stehen - ein paar sind aber wohl entgleist! Salve !Mark Aurel

Mark Aurel  
Mark Aurel
Beiträge: 393
Registriert am: 20.11.2007


RE: Meine Märklin Schrankanlage

#11 von Nick , 05.12.2007 18:56

@Pepinster

Hier erstmal der volständige Gleisplan der Anlage im Urzustand.




Ich hoffe Du kannst etwas damit anfangen. Das zusätzliche Abstellgleis im Bahnhof würde ich nicht realisieren. Der Außenkreis ist auf beiden Seiten mit einer Steigung versehen und in der Mitte befindet sich die bekannte Märklin Bogenbrücke. Im Innenkreis gab es neben dem Märklin Blechbahnübergang rechts davon noch den BF Zindelstein.
Die Strecke vom Außen in den Innenkreis wurde komplett mit Märklin Brückenteilen gebaut.
Was der Anlage in jedem Fall fehlt sind weitere Abstellgleise und ein weiteres Ausweichgleis im Bahnhof, damit auch im Innenkreis die Loks umgesetzt werden können.

@Mark Aurel
Also zu denden "abfallenden Teilen "hat der Micha sich ja schon geäußert. Bei mir war in der Tat der Nachteil, das die Wikinger und Märkliner immer den Platz nach dem Spiel räumen mußten.

 
Nick
Beiträge: 436
Registriert am: 13.11.2007


RE: Meine Märklin Schrankanlage

#12 von pepinster , 05.12.2007 19:51

Hallo Nick,

danke für die Mühe! Weil auf dem ersten Bild (das mit dem Aschenbecher) Tanklager und ein Firmen/Fabrikgebäude zu sehen waren, hatte ich gedacht/gehofft, da gäbe es noch irgendwelchen Anschluss- und Ladegleise, denn für mich macht erst der Rangierbetrieb mit Güterwagen eine Anlage dauerhaft interessant.

Gruss von
Axel


Trix Express Mini-Anlage im Koffer vorhanden, Interimsanlage Märklin und Trix Express in Betrieb, Neuaufbau Märklin C-Gleis Regalbahn als Zukunftsprojekt, Märklin wird gefahren digital mit 6021; bevorzugte Vorbilder: SNCB, CFL, SNCF - und nebenbei Schiebetrix 1:180

 
pepinster
Beiträge: 3.774
Registriert am: 30.05.2007


RE: Meine Märklin Schrankanlage

#13 von Nick , 05.12.2007 20:47

Zitat von pepinster
Hallo Nick,

danke für die Mühe! Weil auf dem ersten Bild (das mit dem Aschenbecher) Tanklager und ein Firmen/Fabrikgebäude zu sehen waren, hatte ich gedacht/gehofft, da gäbe es noch irgendwelchen Anschluss- und Ladegleise, denn für mich macht erst der Rangierbetrieb mit Güterwagen eine Anlage dauerhaft interessant.



Da gebe ich Dir vollkommen recht. Das war auch eines der Mankos, weshalb die Anlage irgendwann langweilig und letztendlich abgebaut wurde.

Bei meiner 2. Moba hatte ich für Tanklager/Fabrik wenigstens 1 gemeinsammes langes Abstellgleis gehabt. Aber leider gibt es von diesem Anlagenteil überhaupt keine Bilder.

 
Nick
Beiträge: 436
Registriert am: 13.11.2007


RE: Meine Märklin Schrankanlage

#14 von Ulli , 06.12.2007 10:00

Hi Leute

Zum Thema klppbare Anlagen kann ich nur sagen, dass meine seit Jahren funktioniert. Ein Vorteil ist, dass man im hochgeklapptem Zustand wenig Staub auf der Anlage hat. Beim letzten Angriff der Katze auf meine Verkabelung war ich froh die Anlage hoch klappen zu können.

Grüße
Ulli


Der völlig fertige

 
Ulli
Beiträge: 494
Registriert am: 11.06.2007


RE: Meine Märklin Schrankanlage

#15 von Epoche IV UIC ( gelöscht ) , 06.12.2007 10:07

und das problem mit den wikingern lässt sich heutzutage mit noch hin&weg kleber ja etwas besser lösen

Epoche IV UIC

   

was sind das für Personenwagen
Die Schändung der 3021...

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen