Bilder Upload

Bahnhof aus Holz - VauPe?

#1 von UlfHaN , 06.12.2009 00:34

Heute/Gestern auf der Börse in KA habe ich diesen schönen Holzbahnhof mit beweglichen Balsaholzschiebetüren am Güteranbau gekauft, der Händler vermutete VauPe, stimmt das?:




Was gehört in das Loch über der Eingangstür - eine Uhr wie auf der Bahnsteigseite, eine Lampe oder ein rundes Fenster?



Wie man auf dem letzten Bild sieht, fehlt dem Bahnsteigdach eine oder zwei Stützen.
Hat jamand diesen Bahnhof auch und kann mir zeigen, wie das Teil auszusehen hat?

Grüße
Ulf


AC oder DC?
Dumme Frage, natürlich AC/DC - Rock'n'Roll Train!
-----------
Hast Du nix als Stress? Brauchst Du TRIX Express!

 
UlfHaN
Beiträge: 711
Registriert am: 04.12.2007


RE: Bahnhof aus Holz - VauPe?

#2 von 101 ( gelöscht ) , 06.12.2009 11:11

VauPe-Gebäude aus Holz haben immer eine "Briefmarke" an der Unterseite, schau dort mal hin.

Die Machart deutet durchaus auf VauPe hin, vor allem die Art und Weise der Pflasterdarstellung mit den gekreuzten Strichen.

Gruss
Jens

101

RE: Bahnhof aus Holz - VauPe?

#3 von schabbi ( gelöscht ) , 06.12.2009 12:01

Kein Bahnhof eines Ostherstellers?Mist dann fliegt er wieder raus ,ich hab einen ähnlichen Bahnhof aus DDR Produkt gekauft.Hersteller steht keiner unten drauf.




Gruss Tino

schabbi

RE: Bahnhof aus Holz - VauPe?

#4 von UlfHaN , 06.12.2009 13:25

Zitat von 101
VauPe-Gebäude aus Holz haben immer eine "Briefmarke" an der Unterseite, schau dort mal hin.

Gruss
Jens



Hallo Jens,

danke für den gut gemeinten Hinweis, die Unterseite schaue ich mir bei Holzgebäuden natürlich immer an - die meisten Hersteller haben ja irgendeine Art von Markierung verwendet.
Da dieses Objekt an der Unterseite keine Marke hat, habe ich mir es gespart ein Bild davon einzustellen.

Dein Hinweis auf die Machart ist interessant. Ich wußte nicht, daß die gekreuzte Strichelung des Pflasters ein Alleinstellungsmerkmal für VauPe ist. Danke.

@Tino/Schabbi

Danke für die Bilder deines Bahnhofs - das Loch über der Eingangstür ist dann wohl mit einer Uhr zu füllen, das wäre dann also auch geklärt.
Das Bahnsteigdach wird bei Dir von 2 quadratischen grauen Stützen getragen - dann vermute ich mal, bei meinem haben die Fehlenden ähnlich ausgesehen.
Sei doch so nett und meß mal nach, wie dick die Stützen sind.

Grüße
Ulf


AC oder DC?
Dumme Frage, natürlich AC/DC - Rock'n'Roll Train!
-----------
Hast Du nix als Stress? Brauchst Du TRIX Express!

 
UlfHaN
Beiträge: 711
Registriert am: 04.12.2007


RE: Bahnhof aus Holz - VauPe?

#5 von knuldes , 06.12.2009 14:20

Hallo Tino
ich kenne da eine Bahnhofsammler aus Aachen, der würde den Bahnhof unter Umständen in die West-Heimat holen
mfg
Rei


knuldes  
knuldes
Beiträge: 1.102
Registriert am: 02.01.2008


RE: Bahnhof aus Holz - VauPe?

#6 von schabbi ( gelöscht ) , 07.12.2009 10:28

da habe ich doch glatt das messen vergessen ,Hallo Ulf die Stützen sind 4mm mal 4mm .

Gruss Tino

schabbi

RE: Bahnhof aus Holz - VauPe?

#7 von UlfHaN , 07.12.2009 19:16

Hallo Tino,

grüße
Ulf


AC oder DC?
Dumme Frage, natürlich AC/DC - Rock'n'Roll Train!
-----------
Hast Du nix als Stress? Brauchst Du TRIX Express!

 
UlfHaN
Beiträge: 711
Registriert am: 04.12.2007


RE: Bahnhof aus Holz - VauPe?

#8 von schabbi ( gelöscht ) , 09.12.2009 11:19

Hat jemand Interesse an diesen Bahnhof ?10 Euro plus Versand .

Gruss Tino

schabbi

RE: Bahnhof aus Holz - VauPe?

#9 von 101 ( gelöscht ) , 09.12.2009 11:29

Zitat von schabbi
Hat jemand Interesse an diesen Bahnhof ?10 Euro plus Versand .

Gruss Tino



Hast PN

Gruss
Jens

101

RE: Bahnhof aus Holz - VauPe?

#10 von schabbi ( gelöscht ) , 09.12.2009 13:23

Der Bahnhof ist verkauft.

Gruss Tino

schabbi

RE: Bahnhof aus Holz - VauPe?

#11 von UlfHaN , 31.01.2010 18:27

Hallo zusammen,

ich habe die fehlenden Bahnsteigdachstützen nachgebaut und provisorisch eingesteckt:





Bevor ich sie endgültig festklebe eine Frage an die Fachleute:
Sind die Stützen so akzeptabel, oder sollte ich irgendetwas ändern?

Grüße
Ulf


AC oder DC?
Dumme Frage, natürlich AC/DC - Rock'n'Roll Train!
-----------
Hast Du nix als Stress? Brauchst Du TRIX Express!

 
UlfHaN
Beiträge: 711
Registriert am: 04.12.2007


RE: Bahnhof aus Holz - VauPe?

#12 von Georg , 31.01.2010 18:59

Ulf,

die Stützen sind in der Dimension so richtig. Bei Vau-Pe entsprachen die Pfleiler aber farblich den Gebäudewänden. Wenn du willst, kannst Du das ja noch anpassen.

Viele Grüße Georg

Georg  
Georg
Beiträge: 793
Registriert am: 08.08.2007


RE: Bahnhof aus Holz - VauPe?

#13 von UlfHaN , 31.01.2010 19:43

Hallo Georg,

danke für Deine Antwort.
Bist Du Dir in der Farbfrage sicher? Ich habe mich bei der Farbe an dem Bahnhof von Schabbi/Knuldes in diesem Thread orientiert.
Und hier: http://alte-modellbahnen.foren-city.de/topic,5871,15,-holz-pappe-perlen-der-50er-von-vau-pe.html
zeigt Mark Aurel am 18 Jan 2010 22:08 einen Bahnhof, der meinem sehr ähnlich ist.
Auch hier sind die Dachstützen grau wie das Bahnsteigpflaster.
Ist die Farbfrage jetzt vielleicht abhängig von der Bauversion?

Grüße
Ulf


AC oder DC?
Dumme Frage, natürlich AC/DC - Rock'n'Roll Train!
-----------
Hast Du nix als Stress? Brauchst Du TRIX Express!

 
UlfHaN
Beiträge: 711
Registriert am: 04.12.2007


RE: Bahnhof aus Holz - VauPe?

#14 von Georg , 31.01.2010 20:59

Ulf,

ich habe noch mal nachgesehen. Weiße Stützen für das Bahnhofsdach kann ich nicht nicht belegen. Demnach sind die grauen wohl richtig. - Aber ich habe ein Bild von einem Vau-Pe Wohnhaus gefunden, bei der das Vordach durch weiße Stützen gestützt wird. Möglichweise habe ich da etwas verwechselt.

Viele Grüße Georg

Georg  
Georg
Beiträge: 793
Registriert am: 08.08.2007


RE: Bahnhof aus Holz - VauPe?

#15 von Mark Aurel , 01.02.2010 12:24

Hallo Ulf, hallo Georg,
beim schon früher gezeigten Vaupe-Bahnhof Kat.Nr.206 (siehe link oben) haben die Stützen einen blau-grauen Farbton und sind dem Bahnsteigpflaster angeglichen. Die Seitenlänge beträgt 4 mm, die Höhe muß individuell angepaßt werden, da sich das Vordach oft verzogen hat. Oben sind die Stützen etwas abgeschrägt, die Höhe beträgt etwa 32 mm. Hier nochmal ein Bild:
[img]

[/img]

Ulf, laß doch die von Dir angebrachten Stützen so wie sie sind, sieht doch nicht schlecht aus. Manchmal ist es ja wünschenswert, wenn man die Geschichte des Modells erkennen kann.

Das von Georg genannte Wohnhaus ist die Kat.Nr. 161, wurde ebenfalls schon im VauPe-Holz-Pappe-Perlen-Beitrag gezeigt und hat weiße Rundhölzer als Dachstützen. Dagegen ist bei meinen beiden Exemplaren die Farbe der Hauswände eher gelblich, was aber auch dem Alter zugeschrieben werden kann. Zur Verdeutlichung auch hier noch ein Bild:
[img]

[/img]

Salve! Mark Aurel

Mark Aurel  
Mark Aurel
Beiträge: 393
Registriert am: 20.11.2007


RE: Bahnhof aus Holz - VauPe?

#16 von Georg , 01.02.2010 13:38

Hallo zusammen,

genau das Haus hatte ich im Sinn. Aber offensichtlich gibt es bei den Säulen des Hauses auch keine einheitliche Linie. Bei diesem Haus sind die Säulen eckig.



Viele grüße Georg

Georg  
Georg
Beiträge: 793
Registriert am: 08.08.2007


RE: Bahnhof aus Holz - VauPe?

#17 von UlfHaN , 02.02.2010 21:32

Hallo Georg, ave Marke*,

besten Dank für Eure Mithilfe - ich habe die Stützen des Bahnhofdaches wie abgebildet festgeklebt.


Zitat von Georg
...offensichtlich gibt es bei den Säulen des Hauses auch keine einheitliche Linie


auf dem folgenden Bild am linken Bildrand das Haus 1026 - mit einer naturbelassenen Holzbraunen Dachstütze:

Grüße
Ulf

*für nicht-Lateiner: das e am Ende ist der Vokativ


AC oder DC?
Dumme Frage, natürlich AC/DC - Rock'n'Roll Train!
-----------
Hast Du nix als Stress? Brauchst Du TRIX Express!

 
UlfHaN
Beiträge: 711
Registriert am: 04.12.2007


RE: Bahnhof aus Holz - VauPe?

#18 von Mark Aurel , 03.02.2010 15:12

Hallo Ulf, Du hast oben einen Zahlendreher in der Kat.Nr.drin!
Auch mein Siedlerhaus Kat.Nr. 1206 zeigt sich mit naturbelassener, rechteckiger Dachstütze.
Hier noch ein paar Bilder:
[img]

[/img]
[img]

[/img]
[img]

[/img]
[img]

[/img]

Salve! Mark Aurel

Mark Aurel  
Mark Aurel
Beiträge: 393
Registriert am: 20.11.2007


RE: Bahnhof aus Holz - VauPe?

#19 von UlfHaN , 03.02.2010 19:14

Zitat von Mark Aurel
Hallo Ulf, Du hast oben einen Zahlendreher in der Kat.Nr.drin!
Auch mein Siedlerhaus Kat.Nr. 1206 zeigt sich mit naturbelassener, rechteckiger Dachstütze.



Ave Marke,

die 1026 ist schon richtig:


allerdings ist , bei genauerem Hinsehen, die Dachstütze doch nicht wirklich naturbelassen: da ist so eine dünne karminrote Lasur drauf - oder ist das Holz als Ergebnis des Alterungsprozesses einfach nachgedunkelt? (Der Tisch, auf dem ich photographiert habe, war auch mal helle Kiefer natur...)

Unsere beiden Häuser 1206 bzw. 1026 sind auch etwas verschieden; vergleich mal die Fenster der rückwärtigen Giebelwand:


Schönen Abend noch, Grüße
Ulf


AC oder DC?
Dumme Frage, natürlich AC/DC - Rock'n'Roll Train!
-----------
Hast Du nix als Stress? Brauchst Du TRIX Express!

 
UlfHaN
Beiträge: 711
Registriert am: 04.12.2007


RE: Bahnhof aus Holz - VauPe?

#20 von Mark Aurel , 03.02.2010 22:34

Hallo Ulf,
Du hast Recht! So wie ich das sehe, ist Dein Häuschen älteren Datums (Fenster aus Papierstreifen) und meine Nr.1206 wurde später produziert (Nachfolgemodell mit Faller-Fenster), Dein Haus hat auch noch die typische VauPe-knallrote Dachfarbe. Beides sind einfach nur Traumhäuser und auch nicht an jeder Ecke zu finden.
Davon unabhängig ist die Sortiment-Nummerierung bei VauPe scheinbar ohne erkennbares System. Mir fehlt (noch) ein aussagefähiger Katalog von 1956/57, wie Andreas ihn hat, das würde vielleicht etwas mehr Licht in die Sache bringen.
Neue Bilder kommen in Kürze!
Salve! Mark Aurel

Nota bene: Deine Weihnachtsanlage ist allerliebst! So ein Karussel als Christbaumanhänger habe ich auch. Für einen Märklinisten sind die Trix-Bakelitgleise allerdings etwas gewöhnungsbedürftig.

Mark Aurel  
Mark Aurel
Beiträge: 393
Registriert am: 20.11.2007


RE: Bahnhof aus Holz - VauPe?

#21 von DL 800 ( gelöscht ) , 03.02.2010 22:38

Hallo Ulf,

etwas anders schon ,aber Du hast die etwas "frühere" Version da gab es noch keine Kunststoff Fertigteile.

Ich sehe das auch bei VAU-Pe so,daß da die Qualitätskontrolle,nicht nach heutigem Verständnis durchgeführt wurde!-In der Spielzeug Herstellung der 30er-50er Jahre wurde oftmals in sogenannten "Auflagen" produziert,d.h. die Firma hält für die Anzahl XXXX das Material des Art.xY vorrätig,es wird nach Muster produziert,für die Saison z.b. 1938 dann ist diese Auflage beendet.-dies heißt aber nicht das für 1939 der Art. fehlt,sondern es gibt eine erneute Auflage...

Es kann auch innerhalb einer Saison mehrere Auflagen geben!

Auch bei Zubehör von FALLER u.a. gibt es nicht immer nur Versionen/Varianten sondern zusätzlich noch die" kleinere Maßeinheit" der" Auflagen",bei der sich durch Wechsel eines Zulieferers z.b. Änderungen
in Farbe und Material ergeben konnten.Also mach die Stützen einfach so wie Sie sind.

Siehe auch die Ausführungen von 410NG bei MÄRKLIN -Onkel Koll teilt Quasi in grobe Versionen ein,und 410 in die Saisonalen Auflagen,wenns dann heißt: den Schocko crossie gab es in der Farbe aber nur 1958 usw.

DL 800

RE: Bahnhof aus Holz - VauPe?

#22 von DL 800 ( gelöscht ) , 03.02.2010 22:56

Hallo Mark,

Mittlerweile habe ich noch weitere ganz frühe Kataloge von VAU-PE erworben...
Generell scheint es so zu Sein, daß V. sein Nr.System von Ursprünglich 3-stellig auf 4-stellig ,Ende der 50er, ähnlich MÄRKLIN umgestellt hatte.

Desweiteren gab es einige Modelle in einer großen und kleinen Version !(Hintergrundmodell),eine andere Spurweite schließe ich aus(Spur" N"),
da es keinerlei Bahnhf,Stellwerke,Güterschuppen in "klein" gab.---dort gibt es ähnliche Art.Nr.(z.b. Schwarzwaldhaus klein 116 1 und groß 116)(Windmühle groß 114 und klein 114 1)

DL 800

RE: Bahnhof aus Holz - VauPe?

#23 von collect-60 , 03.02.2010 22:58

Hallo Andreas,

könnte man von dir Farbkopien dieser Kataloge gegen Unkostenerstattung erhalten? Ich habe einige Vau-Pe Holzhäuser und hätte gerne Unterlagen dazu.

Danke für deine Antwort.

Gruss

Kurt

Anfrage hat sich erledigt.....

collect-60  
collect-60
Beiträge: 648
Registriert am: 09.01.2008


RE: Bahnhof aus Holz - VauPe?

#24 von Thal Armathura , 03.02.2010 23:02

Hallo Andreas,

Bitte schau' mal nach meiner Frage wegen eines Neuffens Katalogs unter "Denkmal" in diesem Thema.

Neuffen und alte Vau-Pe Kataloge muessen wir auch hier im Forum auch scannen lassen wenn vorhanden.

Gruesse,
Thal


Märklin von 1859 bis 1969, Eisenbahn und Spielzeug, seit 60 Jahren Sammler von feinem deutschen Spielzeug wie Märklin, Holzhäuser der Creglinger Modellspielwarenfabrik, RS Modell, Vau-Pe, Faller, Neuffen, usw., Blechspielzeug von Schuco, Gama, Gescha, JNF, TippCo, Köhler, CKO-Kellerman, Technofix-Einfalt, usw. und der Gründer des Spielzeug Museums Stuttgart- Altstadt (Ehemalig).

 
Thal Armathura
Beiträge: 1.472
Registriert am: 29.01.2010


RE: Bahnhof aus Holz - VauPe?

#25 von UlfHaN , 03.02.2010 23:49

Zitat von Mark Aurel
Beides sind einfach nur Traumhäuser und auch nicht an jeder Ecke zu finden.


Da stimme ich voll zu, auch der Blumenschmuck an den Fenstern ist bei diesen Häusern immer wieder sehr hübsch.

Danke für die Blumen die Weihnachtsanlage betreffend - das Bakelitgleis ist ein vortrefflicher Resonanzkörper - wenn da Blechwaggons drüberfahren rattert und klappert es - ein Höllenlärm!
Da brauch ich keinen Sounddecoder!

Zurück zum VauPe-Thema:
@Andreas: Deine Ausführungen über Auflagen und Varianten sind sehr interessant, danke dafür. Das ist für mich auch ein weiterer schöner Aspekt des Sammelns alter Häuser: es gleicht kaum ein Modell dem anderen.
Bei den verkleinerten "Hintergrund"modellen kann man Spur N aus einem ganz einfachen Grund ausschließen: in den 50er Jahren gab es noch keine Spur N (jedenfalls kein allgemein verbreitetes ARNOLD rapido oder MINITRIX electríc).

Besten Dank für diese interessante Diskussion - ist schon Klasse, wie sich manch ein Thread entwickelt.
Grüße
Ulf


AC oder DC?
Dumme Frage, natürlich AC/DC - Rock'n'Roll Train!
-----------
Hast Du nix als Stress? Brauchst Du TRIX Express!

 
UlfHaN
Beiträge: 711
Registriert am: 04.12.2007


   

Vau-Pe 103
Rätsel zum Mittwochabend

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen