Bilder Upload

B-Lok mit Tender von Bub

#1 von Ulli , 11.11.2007 13:53

Tach auch

Zu meinem Fundus gehört auch eine Spur 0 -Lok von Bub aus einem Konvolut vom Trödelmarkt. Mir war nur nicht bekannt, dass die mit 2-Leiter Gleichstrom fahren. Hat jemand noch mehr Infos dazu und ist die Stromabnahme auf der einen Seite durch Schleifer auf die Räder richtig oder ist das selbstgefummelt? Ich möchte sie verkaufen, möchte eben auch angeben können, dass sie original ist oder halt nicht.








Schönen Sonntag
Ulli


Der völlig fertige

 
Ulli
Beiträge: 494
Registriert am: 11.06.2007


RE: B-Lok mit Tender von Bub

#2 von Ulli , 23.10.2008 17:40

Nabend


Tante Edith sagt, dass der Fred noch einmal in Erinnerung gebracht werden muss in der Hoffnung auf Antworten

Grüße
Ulli


Der völlig fertige

 
Ulli
Beiträge: 494
Registriert am: 11.06.2007


Bub Lok

#3 von AG Tinplate Spur 1 , 24.10.2008 08:32

Moin Ulli, mir ist bekannt, dass die Stromabnahme über die Feder auf die Räder so bei Carl Bub werksseitig gebaut wurde. Da ist also nichts dran gebastelt worden an Deiner Lok. Sie dürfte wohl in den frühen 50 er Jahren das Licht der Welt erblickt haben. Es hat noch weitere 2 Leiter-Gleichstromausführungen von Bub gegeben.
und...
es hat wohl mit dem gleichen Motor eine Batterieversion gegeben (3 Volt), da wurden dann die Babyzellen durch das Führerhaus in den Kessel gesteckt.

Dir einen schönen Tag.

Gruss... Michael..

 
AG Tinplate Spur 1
Beiträge: 1.644
Registriert am: 03.10.2008


Re: Bub Lok

#4 von Ulli , 24.10.2008 09:59

Zitat von AG Tinplate Spur 1

es hat wohl mit dem gleichen Motor eine Batterieversion gegeben (3 Volt), da wurden dann die Babyzellen durch das Führerhaus in den Kessel gesteckt.


Gruss... Michael..



Hi Michael

Das erklärt auch den offenen Durchblick im Führerhaus. Ich habe es mal ausprobiert, es passen zwei Batterien prima rein.

Grüße
Ulli


Der völlig fertige

 
Ulli
Beiträge: 494
Registriert am: 11.06.2007


RE: B-Lok mit Tender von Bub

#5 von Dampfmaschinenjoe 1967 ( gelöscht ) , 28.02.2009 09:07

und, Ulli, Läuft sie jetzt ?
MfG Joe

Dampfmaschinenjoe 1967

RE: B-Lok mit Tender von Bub

#6 von Ulli , 02.03.2009 09:18

Zitat von Dampfmaschinenjoe 1967
und, Ulli, Läuft sie jetzt ?
MfG Joe



Moin Joe

Jau, laufen würde sie, wenn sie die passenden Schienen hätte (Zweileiter). So muss sie halt aus der Vitrine zuschauen Aber deswegen schaffe ich mir nicht noch ein Schienensystem an.

Grüße
Ulli


Der völlig fertige

 
Ulli
Beiträge: 494
Registriert am: 11.06.2007


RE: B-Lok mit Tender von Bub

#7 von Dampfmaschinenjoe 1967 ( gelöscht ) , 03.03.2009 09:19

Ich frage deswegen, weil ich in einem Konvolut von 13 Lokomotiven aus den 1910er bis 1950er Jahren des Letzten Jahrhunderts auch eine B- gekuppelte elektrische BUB -Lokomotive habe . Wenn sie mit Zweileiter -Gleichstrom laufen, kann man sie zusammen mit FLM - Spur 0 Loks fahren und das macht den Interessentenkreis wieder ein bisschen größer. Ich selbst würde für tinplate auch das Dreischienen - Gleichstromsystem bevorzugen, egal ob für elektrische , Uhrwerk - oder live steam - Loks! Bei letzteren beiden Betriebsarten bleibt der Trafo selbstverständlich unangeschlossen

mit freundlichem Gruß

Joe

Dampfmaschinenjoe 1967

   

BING Bahnschranke mit Kurbelaufzug
Bing Spirituslok Spur 1 (ca. 1912 - 1932)

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen