Bilder Upload

G 800 ?

#1 von CCS , 07.11.2007 21:15

CCS  
CCS
Beiträge: 780
Registriert am: 24.06.2007


RE: G 800 ?

#2 von mittelschiene , 07.11.2007 21:40

Hallo CCS,

wahrscheinlich ist das ein Umbau mit dem Fahrwerk von Wilhelm Herrmann Stolpmünde (nach dem 2.WK irgendwo in Bayern) hat aber mit den Teddys nichts zu tun...

Die Umbauten aus diesem Haus sind in der Regel wie folgt gekennzeichnet:



Bei späteren Umbauten musste er das M-Logo immer entfernen.


Grüße
knut

mittelschiene  
mittelschiene
Beiträge: 2
Registriert am: 30.09.2007


RE: G 800 ?

#3 von pepinster , 07.11.2007 21:41

Hallo CCS,

Lokgehäuse und Tender sehen wie von einer HR 800 aus, das Fahrgestell kann ich nicht zuordnen, insbesondere die vielen Kuppelräder ohne Spurkränze sind nicht Märklin-typisch.

Gruss
Axel


Trix Express Mini-Anlage im Koffer vorhanden, Interimsanlage Märklin und Trix Express in Betrieb, Neuaufbau Märklin C-Gleis Regalbahn als Zukunftsprojekt, Märklin wird gefahren digital mit 6021; bevorzugte Vorbilder: SNCB, CFL, SNCF - und nebenbei Schiebetrix 1:180

 
pepinster
Beiträge: 3.774
Registriert am: 30.05.2007


RE: G 800 ?

#4 von Heinz-Dieter Papenberg , 07.11.2007 21:44

Hallo,

also eine G 800 ist das nicht. Ich kenne keine Märklin Lok die so aussieht. Wenn ich mir so das Lokgehäuse ansehe könnte das eine HR 700, also 01 sein die auf eine BR 44 umgebaut wurde. Es könnte aber auch eine Trix Lok sein aber das weiß ich nicht.

Gruß

Heinz-Dieter Papenberg


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://www.facebook.com/pages/Forum-Alte...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/

 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 20.156
Registriert am: 28.05.2007


RE: G 800 ?

#5 von pepinster , 07.11.2007 21:47

Hallo Heinz-Dieter,

gegen HR 700 spricht die Lage der Bürstenführungen, also eher HR 800.

Gruss
Axel


Trix Express Mini-Anlage im Koffer vorhanden, Interimsanlage Märklin und Trix Express in Betrieb, Neuaufbau Märklin C-Gleis Regalbahn als Zukunftsprojekt, Märklin wird gefahren digital mit 6021; bevorzugte Vorbilder: SNCB, CFL, SNCF - und nebenbei Schiebetrix 1:180

 
pepinster
Beiträge: 3.774
Registriert am: 30.05.2007


RE: G 800 ?

#6 von Heinz-Dieter Papenberg , 07.11.2007 21:50

Hallo Axel,

dann müßte das aber eine der ersten HR 800 gewesen sein. Mein Tipp mit der HR 700 war wegen der Birnen.

Gruß

Heinz-Dieter Papenberg


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://www.facebook.com/pages/Forum-Alte...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/

 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 20.156
Registriert am: 28.05.2007


RE: G 800 ?

#7 von ET426 , 08.11.2007 15:14

Es gibt bisher nur ein Vorkriegsmodell der G800, das steht als Prototyp (leider) in GP und wurde aufgrund des vermaledeiten Krieges nicht zur Serienreife entwickelt. Das hat ein nicht knickbares Fahrwerk, ganz im Gegenteil zur G800, bei der das Fahrwerk doch eine DER Innovationen ist. Läuft die Maschine so doch durch alle Radien und hat trotzdem alle Treibradsätze angetrieben, sowie bei allen Spurkränze, was das Vorkriegsmodell, aufgrund des festen Fahrwerkes nicht hat.

Das weist die "Phantom-Lok" auch nicht auf, deshalb gehe ich davon aus, dass diese ebenfalls kein Knick-Fahrwerk besitzt.

Was interessant ist, die Radsätze weisen eine frappierende Ähnlichkeit mit denen der CCS800.1 auf, nur eben in einer anderen Farbe lackiert.

Die Zylinder sehen denen der Vorkriegs-HRs auch ähnlich - Gußblöcke mit Löchern drin...

Was interessant ist, ist der Umlauf - der scheint nicht von einer HR zu sein, denn der Luftkessel darunter war bei der HR nicht üblich. Außerdem scheint mir ein Durchblick zwischen Kessel und Umlauf möglich (wenn man mal die roten Kabel verfolgt), das heißt für mich, dass der Kessel auf den Umlauf gesetzt ist, vielleicht also doch eine "Bastelei"?

Aber ziemlich eindeutig ist, dass Teile einer Vorkriegs-HR verwendet worden sind. Kessel, Pufferbohle, Schlepptender....

Die abgebildete Lok ist mir vor kurzem schon aufgefallen, sie geistert seit ungefähr 2 Wochen durchs Internet. Ein wirklich schönes Modell, hätte sie auch gerne oder wüsste, was sich dahinter verbirgt.

Ich tippe beim Gehäuse auch auf eine frühe HR, die Räder allerdings sind ein Knackpunkt und vielleicht auch das Gestänge? Dass die Maschine aus GP kommt, können wir das ausschließen?

grüße,
Flo


 
ET426
Beiträge: 4.071
Registriert am: 06.06.2007


RE: G 800 ?

#8 von B12 ( gelöscht ) , 08.11.2007 20:06

Die 44 aus Göppingen sieht aber ganz anders aus...

B12

RE: G 800 ?

#9 von ET426 , 08.11.2007 20:19

Stimmt, die ist es. Hatte vorhin nach einem Bild gesucht, aber erfolglos.

Also ist die gesuchte Lok vielleicht doch ein Selbstbau?

Grüße,
Flo


 
ET426
Beiträge: 4.071
Registriert am: 06.06.2007


RE: G 800 ?

#10 von B12 ( gelöscht ) , 08.11.2007 20:44

ja, das nehme ich stark an.
Siehe dir mal die Steuerung genau an,
da sind unterschiedliche Nieten verwendet..

Aber das stück ist absolut KLASSE gemacht !
Ich grübel schon mir selber eine zu bauen :

Daniel

B12

RE: G 800 ?

#11 von ET426 , 08.11.2007 20:49

Hallo Daniel,

das mit der Steuerung ist mir auch schon aufgefallen. Zumindest die Kuppelstange ist Selbstbau. Beim Rest sind wohl auch Teile der HR verwendet worden.

Ich würde das Teil auch gerne Nachbauen, dazu sind aber noch weitere Angaben / Details vonnöten.

Grüße,
Flo


 
ET426
Beiträge: 4.071
Registriert am: 06.06.2007


RE: G 800 ?

#12 von B12 ( gelöscht ) , 08.11.2007 21:01

Eigentlich sehe ich da kaum ein Problem,
ausser der Beschaffung der erforderlichen Teile
und der notwendigen Zeit ...

Gruss
Daniel

B12

RE: G 800 ?

#13 von ET426 , 08.11.2007 21:05

Ok, Zeit und Teile, das ist ein Argument. Der Rest wird wohl Tüfteln sein. Die Größe ist durch das Gehäuse der HR bereits vorgegeben.

Mich würden aber trotzdem noch die genauen Umstände hinter dieser Lok interessieren. Woher kommt sie...

Grüße,
Flo


 
ET426
Beiträge: 4.071
Registriert am: 06.06.2007


RE: G 800 ?

#14 von SBO , 22.11.2007 22:37

Hallo Knut!

Von WHS kannte ich bisher nur diese eine Lok:

Das Bild habe ich mal bei Ebay gefunden.

Mit bestem Gruss

Günther


SBO  
SBO
Beiträge: 17
Registriert am: 22.11.2007


RE: G 800 ?

#15 von CCS , 22.11.2007 23:50

Hallo Günter,

das ist aber interessant. Die Lok habe ich in Echt noch nie gesehen.

mfg

CCS

CCS  
CCS
Beiträge: 780
Registriert am: 24.06.2007


RE: G 800 ?

#16 von B12 ( gelöscht ) , 23.11.2007 00:25

sieht wie eine verlängerte HS800 aus..

Gibt es dazu weitere Informationen ?

Daniel

B12

RE: G 800 ?

#17 von ET426 , 23.11.2007 16:40

Hallo Daniel,

auf dieser Basis wird das Modell wohl auch entstanden sein. Mir ist auch noch kein Original begegnet, bestimmt bitterselten.

Aber sieht klasse aus. Vielleicht ist WHS eine Art Vorläufer von Schnabel?

By the Way, weiß man denn schon was neues zu unserer Phantom-44er?

Grüße,
Flo


 
ET426
Beiträge: 4.071
Registriert am: 06.06.2007


RE: G 800 ?

#18 von CCS , 23.11.2007 23:12

Zitat von Dr. Florian Krautheim


By the Way, weiß man denn schon was neues zu unserer Phantom-44er?

[/color]



Hallo Florian,

jemand aus diesem Forum hatte mir per PN Bilder versprochen, aber leider habe ich die bisher nicht bekommen. Ich werde die dann wohl auch nicht zeigen dürfen.

mfg

CCS

CCS  
CCS
Beiträge: 780
Registriert am: 24.06.2007


RE: G 800 ?

#19 von ET426 , 23.11.2007 23:32

Hallo Christoph,

das ist schade, vielleicht kannst Du ja nochmal nachhaken? Ohne jetzt unhöflich zu wirken...

Grüße,
Flo


 
ET426
Beiträge: 4.071
Registriert am: 06.06.2007


RE: G 800 ?

#20 von pepinster , 23.11.2007 23:50

Hallo zusammen,

die E-Lok sieht, wenn ich mit Abbildungen im Koll vergleiche, sogar noch mehr nach HS 700 als nach HS 800 aus.

Gruss von
Axel


Trix Express Mini-Anlage im Koffer vorhanden, Interimsanlage Märklin und Trix Express in Betrieb, Neuaufbau Märklin C-Gleis Regalbahn als Zukunftsprojekt, Märklin wird gefahren digital mit 6021; bevorzugte Vorbilder: SNCB, CFL, SNCF - und nebenbei Schiebetrix 1:180

 
pepinster
Beiträge: 3.774
Registriert am: 30.05.2007


RE: G 800 ?

#21 von SBO , 10.12.2007 21:37

Zitat von mittelschiene
Hallo CCS,

wahrscheinlich ist das ein Umbau mit dem Fahrwerk von Wilhelm Herrmann Stolpmünde (nach dem 2.WK irgendwo in Bayern) hat aber mit den Teddys nichts zu tun...

Die Umbauten aus diesem Haus sind in der Regel wie folgt gekennzeichnet:



Bei späteren Umbauten musste er das M-Logo immer entfernen.


Hallo Knut!

Endlich habe von meinem Sammlerkameraden die versprochenen Bilder der WHS-44 erhalten. Es handelt sich um Bilder einer früheren Ebay-Versteigerung. Sie sind leider alle nicht besonders gut, deshalb habe ich das beste herausgesucht.



Mit bestem Gruss

Günther


SBO  
SBO
Beiträge: 17
Registriert am: 22.11.2007


RE: G 800 ?

#22 von ET426 , 10.12.2007 22:05

Hallo Günther,

KLASSE, vielen Dank... - das ist eine Spur. Für mich sieht es so aus, alsob das Rätsel gelöst ist und das gesuchte Modell tatsächlich von Wilhelm Herrmann Stolpmünde auf der Basis einer HR800 gebaut worden ist.

Gibt es vielleicht noch mehr Fotos?

Grüße,
Flo


 
ET426
Beiträge: 4.071
Registriert am: 06.06.2007


RE: G 800 ?

#23 von B12 ( gelöscht ) , 24.03.2008 16:12

hier mal das Ergebniss meines ersten Versuches ...
Das Fahrwerk kommt insgesamt noch eine Kleinigkeit nach hinten
und die Lufttanks fehlen noch - sonst aber doch schon ganz manierlich...



Gruss
Daniel

B12

RE: G 800 ?

#24 von ET426 , 25.03.2008 10:43

Hallo Daniel, respekt, das sieht sehr gut aus.

Was hast Du als Fahrwerk genommen? Halte uns bitte weiter auf dem Laufenden...

Irgendwann hab ich so ein Ding auch..

Grüße,
Flo


 
ET426
Beiträge: 4.071
Registriert am: 06.06.2007


RE: G 800 ?

#25 von B12 ( gelöscht ) , 25.03.2008 14:00

Das Fahrwerk ist von einer G800, den Vorläufer habe ich
inzwischen gegen einen etwas längeren von einer TT800 getauscht.
Bis das ganze aber wirklich funktioniert ist noch ein Stück Weg ...

Gruss
Daniel

B12

   

Ist der noch zu retten?
zwei nicht ganz so alte Wagen

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen