Bilder Upload

RE: Arnold Veteranen

#26 von Willoughby , 03.11.2009 20:42

Das Zerlegen geht folgendermaßen: Auf der Unterseite sind zwei Schrauben, die Größere davon losschrauben, an der anderen Seite ist das Gehäuse lediglich im Chassis eingerastet. Die Raste und die Aussparung kann man auf Führerstandsseite 2 vorne auch sehen.

 
Willoughby
Beiträge: 1.115
Registriert am: 07.08.2008


RE: Arnold Veteranen

#27 von RadiBLN , 03.11.2009 23:07

Dann werde ich mein Glück mal versuchen und betont souverän mit dem Schraubendreher in der Hand in die Second Hand-Abteilung stürmen. Der Kollege dort hinter dem Tresen ist nämlich in Sachen N nicht allzu bewandert (meine persönliche Einschätzung) und vielleicht läßt er sich ja breitschlagen. Andernfalls erscheinen mir 35 Euro nämlich ein bißchen heftig....
Was hast du sonst noch so in Sachen Arnold N?


... Customers are reminded that smoking is not permitted anywhere on the london underground...

RadiBLN  
RadiBLN
Beiträge: 34
Registriert am: 08.10.2009


RE: Arnold Veteranen

#28 von Willoughby , 03.11.2009 23:14

BR 23, 55, 75, 78, 89 (T-3), 93, 96, 98 (T-2), E 63, 69, 17, 18, V 200, Köf II, VT 89.

 
Willoughby
Beiträge: 1.115
Registriert am: 07.08.2008


RE: Arnold Veteranen

#29 von Willoughby , 03.11.2009 23:15

..BR 36...

 
Willoughby
Beiträge: 1.115
Registriert am: 07.08.2008


RE: Arnold Veteranen

#30 von RadiBLN , 03.11.2009 23:23

Hattest du die Liste griffbereit oder wußtest du das auswendig ?
Auf die BR 36 bín ich auch scharf. Hornby hat die ja als Neuauflage angekündigt. Was hältst du so von denen? Ich habe mir das frisch renovierte Schweineschnäuzchen (HN2042) geleistet und bin recht zufrieden mit dem kleinen Flitzer. Feinere Radsätze als früher, gute Langsamfahreigenschaften, aber leider nach wie vor mit nach unten offenem Motor. An Gleisschrauben bleibt der prompt hängen...


... Customers are reminded that smoking is not permitted anywhere on the london underground...

RadiBLN  
RadiBLN
Beiträge: 34
Registriert am: 08.10.2009


RE: Arnold Veteranen

#31 von Willoughby , 03.11.2009 23:24

..und die neu konstruierte T-3

 
Willoughby
Beiträge: 1.115
Registriert am: 07.08.2008


RE: Arnold Veteranen

#32 von Willoughby , 03.11.2009 23:30

..nein, zufälligerweise lasse ich grade meine Arnoldloks fahren und verzweifle mal wieder an meinen Problemfällen (Br 55, 93), daher stehen sie grade alle griffbereit auf meinem Tisch. Mein Schweinschnäuzchen ist übrigens nicht fahrfähig...der zweite Motor durchgebrannt, eine bedauerliche Arnoldkrankheit bei Modellen der späten 80er frühen 90er, meine T-3 (Neukonstruktion) hat schon drei(!!!) Motoren verschlissen, jetzt liegt ein Faulhabermotor bereit. Die 36 hat gute Fahreigenschaften, nur ist die Zugkraft etwas begrenzt, da der Motor zwar im Tender ist, der Antrieb über Kardanwelle in der zierlichen und daher leichten Lok sitzt.

 
Willoughby
Beiträge: 1.115
Registriert am: 07.08.2008


RE: Arnold Veteranen

#33 von RadiBLN , 03.11.2009 23:44

Wozu Dampfer unbedingt einen Kardan-Antrieb brauchen, werde ich sowieso nie begreifen. Daß man gut funktionierende Tenderantriebe bauen kann, beweist nicht zuletzt Fleischmann, aber auch GF hat das mittlerweile im Griff. Da gab es doch mal eine Arnold 01 mit Silikonschlauch als Kardanwelle, oder? Kann mich dunkel daran erinnern, daß das nicht gerade für die Ewigkeit gebaut war....

Durchgebrannte Motoren hatte ich früher allerdings nicht. Muß dann wohl erst nach "meiner" ersten Mobahner-Zeit aufgetreten sein. Die erheblich ramponierte T3 mit Schlepptender, die als einziges von damals überlebt hat, fährt jedenfalls noch mit dem ersten Motor. Gibt es eigentlich noch die Kohlebürsten zu kaufen?


... Customers are reminded that smoking is not permitted anywhere on the london underground...

RadiBLN  
RadiBLN
Beiträge: 34
Registriert am: 08.10.2009


RE: Arnold Veteranen

#34 von Willoughby , 04.11.2009 06:18

Es liegt an der Motorkonstruktion, Scheibenkollektor, während des von mir erwähnten Zeitraums. Das Spiel der Kohlebürsten in ihrer Halterung reichte aus um die am Rande der Kollektorscheibe angelöteten Litzen abzureißen und außerdem fraß sich der Motor gern in dem vorderen Lager fest. Eine sehr frustrierende Erfahrung für mich. Es betraf im Übrigen die neue T-3, die Baureihen 74, 75, 93, den VT 89. Daher ist beim Gebrauchtkauf dieser Modele etwas Vorsicht geboten. Einige Modelle wurden von Arnold nicht ohne Grund ünerarbeitet...so die BR 93 und der VT 89.
Ersatzteile bekommt man noch tw. im Fachhandel...Altbestände...oder angeblich hier: http://www.arnold-ersatzteile.de/
01 mit Kardan? Habe ich so noch nicht gehört.

 
Willoughby
Beiträge: 1.115
Registriert am: 07.08.2008


RE: Arnold Veteranen

#35 von Willoughby , 04.11.2009 06:32

Achj so, die neukonstruierte 01 und auch die 18201 und die BR 18 haben den von Dir erwähnten Antrieb glaube ich.

 
Willoughby
Beiträge: 1.115
Registriert am: 07.08.2008


RE: Arnold Veteranen

#36 von RadiBLN , 04.11.2009 22:22

N'Abend,

die Arnold-E69 habe ich mir heute mal näher angesehen und durfte sie natürlich nicht aufschrauben. Wo kämen wir denn da hin, wenn das jeder wollte oder so ähnlich....

Dafür konnte ich sie immerhin mal fahren sehen, aber sensibilisiert wie ich dank dir jetzt bin konnte ich mich dann doch nicht durchringen, einen Kauf zu tätigen. Irgendwas an den mahlenden Getriebegeräuschen hat mich abgehalten...

Dafür hat's mir eine grüne SNCF-Lok angetan. Die fuhr sehr passabel, aber ich muß noch mal drüber schlafen, ob die mir wirklich 125 Euro wert ist.

Sind deine Loks eigentlich alles Alt-Bestände oder wo kaufst du die so in der Regel? Mit Ebay habe ich sehr durchwachsene Erfahrungen gemacht, mit Tausch- und Verkaufsbörsen nicht minder...


... Customers are reminded that smoking is not permitted anywhere on the london underground...

RadiBLN  
RadiBLN
Beiträge: 34
Registriert am: 08.10.2009


RE: Arnold Veteranen

#37 von Willoughby , 05.11.2009 07:26

Hallo, das mit dem mahlenden Geräusch kann bis zu einem gewissen Grad auch normal sein, sie hat ein relativ lautes Fahrgeräusch...bei mir ist das so eine Mischung aus "agressiven Summen" und einem dezenten mahlen.
Bis auf die Baldwin Diesellok, zwei RE 4/4 I und eine T-3 der ersten Serie sind alle meine Arnoldloks Neukäufe...die jetzt allerdings natürlich bis zu über 30 Jahren zurück liegen. Ich selbst bin auch sehr vorsichtig bei Gebrauchtkauf, daher habe ich auch bislang nur 4 achsige Arnoldloks aus der Mitte der 60er gekauft, da deren Konstruktion und Motor eigentlich zu robust ist als das da was defekt sein könnte.
Auf die SNCF-Lok habe ich auch schon lange ein Auge geworfen, jedoch bin ich bislang immer vor dem doch recht hohen Preis zurückgewichen, wobei ich sie noch nie billiger angeboten gesehen habe. Die mir bekannten Preise liegen so um die 120€.

 
Willoughby
Beiträge: 1.115
Registriert am: 07.08.2008


RE: Arnold Veteranen

#38 von Willoughby , 05.11.2009 14:29

Der Einfachheit halber:



Meine Oldtimer, allesamt Gebrauchtkäufe.



Mein 89/80er Ensemble: T-3 neu, T-3 alt, T-3 ganz alt, 80er


















Die hatte ich beim Gruppenbild noch vergessen:

 
Willoughby
Beiträge: 1.115
Registriert am: 07.08.2008

zuletzt bearbeitet 07.05.2012 | Top

RE: Arnold Veteranen

#39 von RadiBLN , 05.11.2009 22:51

Hi,

das ist ja eine beeindruckende Sammlung, die du da hast. Ich wünschte, ich hätte meine Loks damals nicht meinem kleinen Bruder überlassen, der mit meiner milden Gabe nicht sonderlich zimperlich umgegangen ist. Alles, was ich aus der Zeit noch habe, ist eine T3 mit Schlepptender und ein Kittel-Dampftriebwagen, der bescheiden läuft, aber immerhin...
Was mir unbedingt noch fehlt, ist der Ü-Strab (oder ET 184, wenn ich mich recht erinnere) in rot/beige. Der sieht so schön nach Berliner S-Bahn aus

Am Wochenende soll bei mir übrigens Grundstein-Legung für die N-"Nostalgie"-Anlage sein. Wenn ich das einigermaßen hinbekomme, poste ich dann Montag einen ersten Baubericht. Vorlage wird eine Märklin-Werksanlage von 1939 sein, Gleismaterial allerdings Minitrix wegen der 30°-Radius 1-Weichen, ohne die der Plan nicht funktionieren würde. Bin gespannt, ob meine Briten das auch meistern


... Customers are reminded that smoking is not permitted anywhere on the london underground...

RadiBLN  
RadiBLN
Beiträge: 34
Registriert am: 08.10.2009


RE: Arnold Veteranen

#40 von Willoughby , 06.11.2009 16:12

..naja, in 38 Jahren Spur N ist halt so einiges zusammen gekommen
Allerdings sind sie tw. nicht mehr in einem so guten Zustand, die BR 78 und die E 63 habe ich damals mehr oder minder im Dauereinsatz gehabt, daher sind sie jetzt entsprechend verschlissen. Bei der E 63 bspw. ist das Getriebe und die Achslager so ausgefahren, daß sie beim Fahren stark eiert und bei der 78 wundere ich mich, daß überhaupt sie noch fährt...allerdings nur noch in einer Stufe, nämlich Höchstgeschwindigkeit. Die BR 55 ist meiner Meinung nach eine technische Fehlkonstruktion, was auch für die BR 93 gilt...letztere bekommt mal, wenn ich das Geld dafür über haben sollte, einen Motor mit dem sie dann auch mal wirklich fährt. Die 75 hat bereits einen Faulhabermotor und seitdem...traumhaft.
Die von Dir angesprochene Ü-Strab ist seit ihrem Erscheinen (1977) ein Traum von mir, bei dem es leider auch geblieben ist.


Achja, wenn es Dir um die Berliner S-Bahn geht, die gab es mal von Rivarossi für N:

 
Willoughby
Beiträge: 1.115
Registriert am: 07.08.2008


RE: Arnold Veteranen

#41 von Nick , 06.11.2009 19:02

Zitat von Willoughby

Die von Dir angesprochene Ü-Strab ist seit ihrem Erscheinen (1977) ein Traum von mir, bei dem es leider auch geblieben ist.



Diesen Traum kann man sich aber halbwegs günstig noch erfüllen.
Die Bahn wird für ca. 50-60 Euro auf den diversen Börsen angeboten, der Beiwagen meist für 30 Euro oder billiger. Mein Dealer hat derzeit auch eine Ü-Strab in Grün/Beige für den Kurs im Angebot. Wenn ich denn die anderen Wunsch-Trams von Arnold usw.zusammen habe, dann werde ich mich auch noch nach diesen Modellen umschauen.

 
Nick
Beiträge: 433
Registriert am: 13.11.2007


RE: Arnold Veteranen

#42 von RadiBLN , 07.11.2009 09:54

Hi Willoughby,

du hast nicht zufällig vor, deine S-Bahn zu verkaufen ?

Das war doch, wenn ich mich recht erinnere, so eine Art Co-Produktion zwischen Arnold und Rivarossi, oder irre ich mich da?

Daß du deinen Loks neue Motoren spendierst, gefällt mir persönlich übrigens sehr gut, auch wenn die Hardcore-Sammler-Fraktion sicherlich dabei aufstöhnt. Ich will aber auch mit meinen Modellen spielen (!) und dazu sollten sie fahren können. Hast du da einschlägige Umbau-Erfahrungen?


... Customers are reminded that smoking is not permitted anywhere on the london underground...

RadiBLN  
RadiBLN
Beiträge: 34
Registriert am: 08.10.2009


RE: Arnold Veteranen

#43 von Willoughby , 07.11.2009 15:25

...das mit den neuen Motoren ergibt sich ganz von selbst, da die alten durchgebrannt oder sonstwie kaputt sind....dann noch mal den Gleichen einzubauen (bei der T-3 wäre es dann der 4.) um auf das gleiche Ergebnis zu warten macht für mich keinen Sinn. Die BR 75 habe ich umbauen lassen, der Spaß kostete mich dann 120€....im Vergleich dazu hat die Lok neu mich damals so 150-170 DM gekostet : . Die T-3 will ich selbst versuchen umzubauen...laut Hersteller SB-Modellbau Schwierigkeitsgrad 2, zumindest Fräsarbeiten nicht notwendig. Man muß nur die originale Motorhalterung kürzen und man soll den Motor festkleben(!), so die Einbauempfehlung des Herstellers. Wenn ich mal die Geduld dazu habe und es gelingt werde ich davon berichten.
P.S.: Gebe zu, daß ich die S-Bahn fast nie benutze und sie stammt tatsächlich aus der Zeit wo Rivarossi und Arnold zumindest einen gemeinsamen Katalog hatten. Ich meine mich aber zu erinnern können, daß sie auch nicht so toll fährt....werde das mal testen.

 
Willoughby
Beiträge: 1.115
Registriert am: 07.08.2008


RE: Arnold Veteranen

#44 von pepinster , 07.11.2009 21:36

Hallo Willoughby,

Deine 55 von Arnold hast Du als Problemfall genannt. Ich hatte mal eine (um 1985 neu gekauft). Ich fand die Lok sehr gut - selbst im Vergleich mit der Flm 94 oder der Flm 78. Was mich an der Lok geärgert hat, war, dass eine Lok, die Rangier- und Ablaufberg-Dienste geleistet sowie Gleisarbeitszüge befördert hat, keine Kupplung vorn hatte. Da hatte ich mir dann etwas gebastelt, um die Lok mit vorbildgemäßen Zügen fahren zu können. Was ist sonst schlecht an Deiner 55 ?

Für meine Fleischmann 65 hatte ich mir damals einen SB Umbausatz gegönnt. Ein Kumpel hat das Fräsen übernommen, die Lok lief anschliessend traumhaft (für eine N-Lok...)

Gruss von
Axel


Trix Express Mini-Anlage im Koffer vorhanden, Interimsanlage Märklin und Trix Express in Betrieb, Neuaufbau Märklin C-Gleis Regalbahn als Zukunftsprojekt, Märklin wird gefahren digital mit 6021; bevorzugte Vorbilder: SNCB, CFL, SNCF - und nebenbei Schiebetrix 1:180

 
pepinster
Beiträge: 3.772
Registriert am: 30.05.2007


RE: Arnold Veteranen

#45 von Willoughby , 08.11.2009 14:26

Meine 55 ist die letzte Version mit Epoche IV Beschriftung und stammt aus dem Anfang der 90er. Das Fahrgeräusch ist extrem kreischend und als ich deswegen etwas großzügiger geschmiert habe war nach einer länger Pause erst mal alles verklebt...klar. Nach einer Reinigung und normalen Schmieren und ölen wieder dieses Geräusch und auf dem Umlaufblech sammelten sich nach ein paar Runden schon die ersten feinen Messingspäne, was mich nicht grade beruhigte. Denke langfristig darüber nach die Messingschnecke gegen eine solche aus Kunststoff zu ersetzen.

 
Willoughby
Beiträge: 1.115
Registriert am: 07.08.2008


RE: Arnold Veteranen

#46 von pepinster , 09.11.2009 01:25

Na ja,

die allerleiseste war die 55er nicht, ich hätte ihr Fahrgeräusch aber eher mit "Rasseln" als mit "Kreischen" charakterisiert. Dafür hatte die Lok eine wirklich gute Stromabnahme auf meinen Arnold Gleisen.

Gruss von
Axel


Trix Express Mini-Anlage im Koffer vorhanden, Interimsanlage Märklin und Trix Express in Betrieb, Neuaufbau Märklin C-Gleis Regalbahn als Zukunftsprojekt, Märklin wird gefahren digital mit 6021; bevorzugte Vorbilder: SNCB, CFL, SNCF - und nebenbei Schiebetrix 1:180

 
pepinster
Beiträge: 3.772
Registriert am: 30.05.2007


RE: Arnold Veteranen

#47 von Willoughby , 09.11.2009 05:43

...das stimmt allerdings, bin auch zumindest begeistert davon, daß der Strom zusätzlich über alle Tenderachsen aufgenommen wird.

 
Willoughby
Beiträge: 1.115
Registriert am: 07.08.2008


RE: Arnold Veteranen

#48 von pepinster , 10.11.2009 21:08

Hallo zusammen,

das Sammeln alter N-Fahrzeuge scheint mir recht taschengeldfreundlich, wenn ich das mit Märklin oder Trix H0 vergleiche...

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?View...e=STRK:MEWAX:IT

Gruss von
Axel


Trix Express Mini-Anlage im Koffer vorhanden, Interimsanlage Märklin und Trix Express in Betrieb, Neuaufbau Märklin C-Gleis Regalbahn als Zukunftsprojekt, Märklin wird gefahren digital mit 6021; bevorzugte Vorbilder: SNCB, CFL, SNCF - und nebenbei Schiebetrix 1:180

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:
 
pepinster
Beiträge: 3.772
Registriert am: 30.05.2007


RE: Arnold Veteranen

#49 von UlfHaN , 10.11.2009 21:29

Zitat von pepinster
Hallo zusammen,

das Sammeln alter N-Fahrzeuge scheint mir recht taschengeldfreundlich, wenn ich das mit Märklin oder Trix H0 vergleiche...



Hallo Axel,

so ist es. Manche Antiquität ist auf Ebay billiger als die Versandkosten oder kann auf Börsen aus dem "Wühltisch" gerettet werden.

Unter der Mehrheit der gegenwärtigen Digital-N-Bahner scheint mir historisches Material noch völlig verkannt zu werden.
Da wird regelrecht "abgewrackt".

Also zugreifen, zumal auch das Volumen nur 1/8 von HO ist und man daher auch mehr Stücke in die Vitrine bringt.

Grüße
Ulf


AC oder DC?
Dumme Frage, natürlich AC/DC - Rock'n'Roll Train!
-----------
Hast Du nix als Stress? Brauchst Du TRIX Express!

 
UlfHaN
Beiträge: 711
Registriert am: 04.12.2007


RE: Arnold Veteranen

#50 von Willoughby , 02.12.2009 17:52

..nachdem ich ja, ungeachtet ihrer Alters und somit Tauglichkeit für das Forum, bereits alle meine Arnold-Loks vorgestellt habe, kann ich nun zu den Wagen überwechseln:





Ein Klassiker, der allerdings meine Kindheit nicht ganz unbeschadet überstanden hat (siehe Geländer vorne links). Immerhin sind noch 8 original Arnold Autos drauf.

 
Willoughby
Beiträge: 1.115
Registriert am: 07.08.2008


   

Weitere Lünenschloß-Modellbahn ? (Arnold Gleisplan)
Noch eine Lünenschloss-Modellbahn unbekannter Spurbreite >> Arnold rapido?

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen