Bilder Upload

RE: Wer kennt diese Märklin Messe-/Werksanlage(n) von 1966/67 ?

#151 von MMichael ( gelöscht ) , 28.10.2017 21:05

Hallo Adler,

sicher eine sehr schöne und liebevoll gebaute Anlage, aber ich muss den Vorschreibern zustimmen: ganz sicher ist dies keine Werksanlage.

MfG Michael

MMichael

RE: Wer kennt diese Märklin Messe-/Werksanlage(n) von 1966/67 ?

#152 von Marcus , 28.10.2017 21:14

Hallo,

in #147 ist die Boxenstop-Hausanlage zu sehen, konzipiert und gebaut im Jahr 2000.
Die Anlage funktioniert analog, es fahren bis zu sieben Züge zeitgleich. (Angaben aus dem Boxenstop Museumsführer)

Das Boxenstop hat jeden Winter eine Modellbahn Sonderschau und zeigt immer wieder andere Modellbahnen.
2016/17 wurde die "Märklin H0, Messeanlage 1966" nicht ausgestellt, mal sehen was dieses Jahr in die Ausstellung kommt.


Grüße

Marcus

Marcus  
Marcus
Beiträge: 71
Registriert am: 11.01.2013


RE: Wer kennt diese Märklin Messe-/Werksanlage(n) von 1966/67 ?

#153 von claus , 28.10.2017 21:33

Zitat von adler im Beitrag #147
Hallo
die Anlage ist unten eher freiluftverdrahtet.



Hallo,

danke für die ergänzenden Fotos. Weißt du zufällig wie groß die Ausstellungsanlage ist?
Die Hintergründe beider Anlagen sind in der Tat ähnlich, die Originalanlage aus dem MM 1966 / MÄ Katalog 1966 zeigt gar keinen Hintergrund.


Viele Grüsse,

Claus

 
claus
Beiträge: 14.129
Registriert am: 30.05.2007


RE: Wer kennt diese Märklin Messe-/Werksanlage(n) von 1966/67 ?

#154 von adler , 28.10.2017 22:01

Zitat
Weißt du zufällig wie groß die Ausstellungsanlage ist?


Ich schätze 3 - 4 m breit, grob geschätzt.


Gruss
Adler

 
adler
Beiträge: 293
Registriert am: 12.04.2010

zuletzt bearbeitet 28.10.2017 | Top

RE: Ausstellungsanlage

#155 von claus , 28.10.2017 22:06

Hallo Adler,

mercie, könnte mir schon vorstellen, dass sie noch länger als 3 m ist, wenn man mal einzelne Sequenzen der Fotoausschnitte zusammenfügt. Allein die querlaufende Brücke nimmt schon reichlich Platz in Anspruch.
Wäre schon einen Herausforderung, den Gleisplan grob nachzuvollziehen. Einen SBH hast du unter der Anlage nicht zufällig gesichtet?


Viele Grüsse,

Claus

 
claus
Beiträge: 14.129
Registriert am: 30.05.2007


RE: Ausstellungsanlage

#156 von adler , 28.10.2017 22:12

Hallo

Man sieht leider nur links von der Anlage, wo ein paar weisse und blaue Trafo stehen, ein paar Kabel fliegend unter der Platte verschwinden, von vorne her ist kein Einblick unter die Platte.


Gruss
Adler

 
adler
Beiträge: 293
Registriert am: 12.04.2010


RE: Wer kennt diese Märklin Messe-/Werksanlage(n) von 1966/67 ?

#157 von Gleis3601 , 29.10.2017 06:35

Zitat von claus im Beitrag #153




Hallo,

danke für die ergänzenden Fotos. Weißt du zufällig wie groß die Ausstellungsanlage ist?
Die Hintergründe beider Anlagen sind in der Tat ähnlich, die Originalanlage aus dem MM 1966 / MÄ Katalog 1966 zeigt gar keinen Hintergrund.
[/quote]

Hallo Claus ,

das für bestimmte Fotos der Hintergrund abgenommen wurde ist nichts ungewöhnliches . Dies wurde u.a. für Fotos getätigt ,bei denen Personen mit abgebildet werden sollten.
Anlagen mit einem " Berg " , oder einer sehr hohen Rampe die in einen Tunnel mündet, hatten immer eine Hintergrund Kulisse ,die abnehmbar war.

Bei der abgebildeten Anlage von Adler gibt es noch weitere Indizien : Die Baum Verteilung sieht sehr unnatürlich aus , Märklin Mitarbeiter der Abteilung hatten ein sehr gutes Gefühl für die Anlagen Begrünung , außerdem wirkt diese Anlage von den Gebäuden sehr überladen und gedrungen...


Gruß
Andreas

MÄRKLIN die 60er Jahre,Werbemittel,Gleispläne,Schauanlagen...und FALLER

 
Gleis3601
Beiträge: 1.175
Registriert am: 07.12.2015


RE: Wer kennt diese Märklin Messe-/Werksanlage(n) von 1966/67 ?

#158 von adler , 29.10.2017 09:42

In der Breite zähle ich ungefähr 17 Gerade a 18cm + die Kurven 2*60cm ergibt ca. 3,25m Anlagenbreite.


Gruss
Adler

 
adler
Beiträge: 293
Registriert am: 12.04.2010


RE: Wer kennt diese Märklin Messe-/Werksanlage(n) von 1966/67 ?

#159 von Gleis3601 , 29.10.2017 13:32

hallo Adler ,

wir brauchen jetzt über diese Anlage im BS hier nicht weiter besprechen , da es hier ja um Werksanlagen geht.


Gruß
Andreas

MÄRKLIN die 60er Jahre,Werbemittel,Gleispläne,Schauanlagen...und FALLER

 
Gleis3601
Beiträge: 1.175
Registriert am: 07.12.2015


RE: Wer kennt diese Märklin Messe-/Werksanlage(n) von 1966/67 ?

#160 von Marcus , 29.12.2017 19:52

Hallo,

das Boxenstop Museum Tübingen hat dieses Jahr wieder die Märklin Messe Anlage 1966 ausgestellt:


Im Museumsführer steht, "das rechts angesetzte Bahnbetriebswerk ... stammt von einem der Söhne der Familie Landgraf.

Und nun Bilder von unten:







Grüße

Marcus

Marcus  
Marcus
Beiträge: 71
Registriert am: 11.01.2013


RE: Wer kennt diese Märklin Messe-/Werksanlage(n) von 1966/67 ?

#161 von haraldkeib ( gelöscht ) , 29.12.2017 20:09

Hallo Marcus,

Vielen Dank für die Fotos, sehr aufschlußreich!

Viele Grüße
Harald

haraldkeib

RE: Wer kennt diese Märklin Messe-/Werksanlage(n) von 1966/67 ?

#162 von claus , 29.12.2017 20:18

Hallo Markus,

ganz herzlichen Dank für die tollen und aufschlussreichen Fotos der 66-er Werksanlage, die mich damals schon wie auch die Wittler-Anlage ohne Ende fasziniert hat.
Solltest du nochmal irgendwann rein zufällig an der originalen Gleisplan kommen .... lass den Scanner rechtzeitig warm laufen
Auch wenn wir den Gleisplan hier schon in "Eigenregie" anhand verschiedenster Originalfotos erstellt haben.


Viele Grüsse,

Claus

 
claus
Beiträge: 14.129
Registriert am: 30.05.2007


RE: Wer kennt diese Märklin Messe-/Werksanlage(n) von 1966/67 ?

#163 von Gleis3601 , 29.12.2017 20:39

Hallo Marcus ,

Dank für die klärenden Bilder .


Gruß
Andreas

MÄRKLIN die 60er Jahre,Werbemittel,Gleispläne,Schauanlagen...und FALLER

 
Gleis3601
Beiträge: 1.175
Registriert am: 07.12.2015

zuletzt bearbeitet 29.12.2017 | Top

RE: Winkelanlage Märklin-Katalog 1951

#164 von Henning928 , 01.04.2018 15:06

Hallo,

da ich auf der Suche nach einem Gleisplan für eine große Märklin 3600/3700 Anlage bin hole ich die Frage von Claus zur Anlage aus dem Katalog von 1951 noch raus.

Hat zu dieser Anlage oder einer Anderen mit ähnlichen Maßen einen Gleisplan ?
Gruß Henning

Zitat von claus im Beitrag #74
Zitat von Haennie im Beitrag #73

Die Winkelanlage mit dem Schiffsmotiv und den ST800 Zügen fand ich auch immer toll. Davon gibts keinen Plan, oder?
Gruß Hans


Hallo Hans,

hast du mal ein Foto dieser Anlage? Weiß im Moment nicht, welche du meinst, ggf. diese Anlage aus dem alten Märklin-Katalog 1951 in der Mitte des Kataloges?
Davon hab ich leider noch keinen Gleisplan... wäre doch mal eine neue Herausforderung (?)







Märklin bis 50er Jahre und Fleischmann H0 50er Jahre

Henning928  
Henning928
Beiträge: 292
Registriert am: 29.12.2014


RE: Winkelanlage Märklin-Katalog 1951

#165 von SET800 , 02.04.2018 08:13

Hallo,
ich meine mich zu errinnern daß es noch eine weitere Winkelanlage aus der Zeit gibt, da war aber andere Landschaft und auch ein Güterzug im rechten Anlagenteil.

wolfgang

SET800  
SET800
Beiträge: 490
Registriert am: 28.12.2011


RE: Winkelanlage Märklin-Katalog 1951

#166 von Preussenhusar , 03.04.2018 16:40

Ich habe eine Weile am ausgedruckten und zusammengepuzzelten Bild gegrübelt und versucht, eine Gleisplanlogik zu ermitteln.

Wenn es hier nicht hergehört, nehmt es bitte raus

Also - von außen nach innen betrachtend:

Gleis '1' Die beiden Treibzüge verkehren wohl im Blockbetrieb außen und queren das hintere Anlageneck, ähnlich im Gleisplan 16 aus Heft 0390.
Gleis '2' Der entgegenkommende lange Schnellzug könnte alleine seine parallel gehaltene Strecke befahren.

Gleis '3' Darauf ist ein kürzerer Personenzug parallel zum Triebzug unterwegs, er scheint in der Anlagenmitte (rechte Seite, nahe der Brücken) im "Tunnel" nach rechts abzubiegen und außen, ohne Kontakt zum Lokschuppenbereich, ebenfalls zu kreiseln.

Gleis '4' Hier ist etwas verdeckt vom Zug auf Gleis '3' ein weiterer kürzerer Zug unterwegs, der ebenfalls im Tunnel unter den 3 Bogenbrücken verschwindet, allerdings hat er die "option" über die Weiche am Lokschuppen dort eine Ehrenrunde zu drehen und dann erst wieder auf das Gleis '4' zu kommen.

Die am Lokschuppen stehende Dampflok könnte durch ihn gesteuert werden und so ggf sogar eine Gegenfahrt auf dem Gleis ausführen.
Die genauere Schaltung dazu überlasse ich mal den Tüftlern, bzw werde es mal selbst probieren.

Um die Stadt - links - herum scheinen dann nochmal 2 Gleise zu laufen, evtl sogar 3, die entweder nur um die Stadt kreisen, oder irgendwie (nicht zu erkennen) verdeckt etwas weiter unter die mittlere Berglandschaft zu führen und unter der Mauer an hinteren Triebzug zurückkommen.

So wären es ohne den Rangierbereich 6 oder 7 eigenständig rollende Züge.
Was ein Lärm

Gruß
Stefan

Preussenhusar  
Preussenhusar
Beiträge: 134
Registriert am: 10.05.2017

zuletzt bearbeitet 03.04.2018 | Top

RE: Winkelanlage Märklin-Katalog 1951

#167 von Henning928 , 05.04.2018 12:20

Danke Stefan,



Gruß Henning


Märklin bis 50er Jahre und Fleischmann H0 50er Jahre

Henning928  
Henning928
Beiträge: 292
Registriert am: 29.12.2014

zuletzt bearbeitet 05.04.2018 | Top

   

Märklin H0 MOBAGEBIRGE
Masseproblem mit dem 3016 Schienenbus

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen