Bilder Upload

Re: Winkelanlage Märklin-Katalog 1951

#76 von claus , 03.01.2015 18:28

Hallo Hans,

eine Zeichnung? Das wäre dann schon mehr als heftig geil.
Ich meine aber, von dieser Anlage noch andere Fotos irgendwo in einem alten Heft zu haben, wo auch ersichtlich ist, dass es m.E. wohl eine Ausstellungsanlage war.
Ist aber schon so lange her, werde mal danach suchen und dann ein Foto anfertigen.
Wer suchet, der...
Schönes Wochenende.


Viele Grüsse,

Claus

 
claus
Beiträge: 14.157
Registriert am: 30.05.2007

zuletzt bearbeitet 03.01.2015 | Top

RE: Re: Winkelanlage Märklin-Katalog 1951

#77 von Omm33 , 04.01.2015 21:18

Hallo Claus,

die Fotos mit den US-Zügen im Katalog 67/68 auf den Seiten 28/29 stammen übrigens auch von besagter (Messe-)Anlage.

Zur Winkelanlage 1951:
ich denke, dass die Grundlage schon ein Foto ist; früher wurden alle Katalogfotos (oder gern auch Postkarten) retuschiert und handcoloriert, weil die Farbfotografie noch nicht einsatzfähig war.
Diese alten Druckvorlagen der Fahrzeugaufnahmen haben sich lange in den Katalogen gehalten.
Je nach Fähigkeit und Wissen des Retuscheurs hatten sich dabei sicherlich auch technische oder perspektivische Fehler eingeschlichen, wie z.B. die Gleisführung an der Drehscheibe - und, je nach Art und Umfang der Retusche, wenn das ganze Bild komplett nachgezeichnet ist, wirkt es eher wie eine Zeichnung oder ein Gemälde.

Gruß, Frank


Märklin der 50er und 60er Jahre; Werksanlagen; Gleispläne
Frankenthal 1966

Omm33  
Omm33
Beiträge: 243
Registriert am: 12.11.2009


RE: Re: Winkelanlage Märklin-Katalog 1951

#78 von Eugen & Karl , 04.01.2015 22:52

Hallo,

bei der Kolorierung wurden auch der Gepäckwagen und der letzte Wagen mit den Schlusslichtern des Schürzenwagenzuges blau.

(vergl.: Dr. Fritz Rinderknecht, Vorführanlagen der Firma Märklin, Vortrag am 20. Tinplate- Forum 2006, Seite 30/31)


Viele Grüße

 
Eugen & Karl
Beiträge: 2.451
Registriert am: 06.02.2011


RE: Re: Winkelanlage Märklin-Katalog 1951

#79 von claus , 04.01.2015 23:14

Moin,

wenn das ursprünglich ein s/w Foto war, welches nachträglich coloriert worden ist, heißt das doch, dass es die Anlage auch " in natura " gegeben haben muss (?)

Zitat von Eugen & Karl im Beitrag #78

(vergl.: Dr. Fritz Rinderknecht, Vorführanlagen der Firma Märklin, Vortrag am 20. Tinplate- Forum 2006, Seite 30/31)



Gibt es zu dem o.a. Vortrag ggf. einen Link zu dem Tinplate-Forum rsp. Protokoll/Broschüre?


Viele Grüsse,

Claus

 
claus
Beiträge: 14.157
Registriert am: 30.05.2007

zuletzt bearbeitet 04.01.2015 | Top

RE: Re: Winkelanlage Märklin-Katalog 1951

#80 von Eugen & Karl , 05.01.2015 07:17

Hallo,

die schriftlichen Unterlagen aller Tinplate- Foren seit 1999 sind noch beim Veranstalter zu beziehen, wie der Vorstandsvorsitzende auf dem Forum im vergangenen Jahr noch einmal betonte.


Viele Grüße

 
Eugen & Karl
Beiträge: 2.451
Registriert am: 06.02.2011


RE: Re: Winkelanlage Märklin-Katalog 1951

#81 von Blech , 05.01.2015 08:11

...aber nicht liefert.
Anfrage an die Herren Dietz oder Meinel, weitergegeben an die Führungsspitze -dort nachgefragt: Keine Antwort.
Schade. Aber vielleicht braucht man ja kein Geld.
Schöne Grüße
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 12.025
Registriert am: 28.04.2010


RE: Re: Winkelanlage Märklin-Katalog 1951

#82 von Wolko , 05.01.2015 12:46

Ich kann Botho nur beipflichten und ergänzen, dass ich vor 5 Jahren eine schriftliche Anfrage zu einem anderen Thema nach Rendsburg gesendet habe und nie eine Antwort bekam. Mich würde diese Anlage ebenfalls interessieren, aus diesem Grund habe ich mir noch etliche H0-Teile samt Schienen und Zubehör aufgehoben. Der Katalog von 1951 war in meiner Kindheit ein dauerhaftes Nachschlagewerk, konnte diese Wünsche aber erst Jahrzehnte danach realisieren.
Sonnige Grüße aus dem Taunus
Wolfgang

Wolko  
Wolko
Beiträge: 336
Registriert am: 14.12.2014


RE: Re: Winkelanlage Märklin-Katalog 1951

#83 von DL 800 ( gelöscht ) , 05.01.2015 14:02

...und das ,obwohl das Tinplate-Forum sich laut eigenen Angaben neuen Leuten "öffnen"möchte ... Von den 95,- € "Eintrittsgebühr Ihrer Veranstaltungen, sowie Anreise u. Hotelkosten ganz abgesehen...

Bis vor kurzen gab es auf deren HP noch Beiträge als PDF zum runterladen...dies scheinbar nicht mehr möglich .

In meinem Archiv habe ich einen solchen Beitrag über die 1939 Messeanlage Spur 00 ,damals runter geladen...das Tnplate-Forum ist schon eine super Arbeits-Gruppe die spannende Themen seriös Aufarbeitet,allerdings sieht es bei der "Verbreitung der Ergebnisse" eher traurig aus !

DL 800

RE: Re: Winkelanlage Märklin-Katalog 1951

#84 von Eugen & Karl , 06.01.2015 11:06

Hallo,

zu # 79:

die Messeanlage von 1951 hat es gegeben. Sie ist kurz in dem Wochenschau- Beitrag zur zweiten deutschen Spielwarenmesse in Betrieb zu sehen.
Auch dieser Filmausschnitt ist auf dem Tinplate- Forum 1997 gezeigt worden.

Auf dem Tinplate- Forum 2006 lag übrigens der Gleisplan und die Stückliste der Messeanlage von 1952 aus.


Viele Grüße

 
Eugen & Karl
Beiträge: 2.451
Registriert am: 06.02.2011


RE: Re: Winkelanlage Märklin-Katalog 1951

#85 von claus , 06.01.2015 11:52

Lieber Bodo,

das sind doch mal tolle Infos, besten Dank.

Lag ich doch nicht so verkehrt mit meiner Annahme, dass ich diese Anlage schon vor langer Zeit auf Fotos gesehen hatte.
In den tiefen meiner alten FP hab ich noch nichts wiedergefunden, hoffe nur, dass sich die Fotos nicht auf einer der unzähligen 5" Disketten befinden...
Schade, dass es es weder das Filmchen noch Pläne sowie Fotos im Netz gibt.


Viele Grüsse,

Claus

 
claus
Beiträge: 14.157
Registriert am: 30.05.2007


RE: Re: Winkelanlage Märklin-Katalog 1951

#86 von Eugen & Karl , 06.01.2015 12:09

Hallo,

die Wochenschau ist heute im Netz zu finden.


Viele Grüße

 
Eugen & Karl
Beiträge: 2.451
Registriert am: 06.02.2011


RE: Re: Winkelanlage Märklin-Katalog 1951

#87 von konstanz , 06.01.2015 17:29

Moin moin
Im Netzt gibt es ein recht grosses Foto von dieser Winkelanlage

KLICK!!!

Weiter Anlagen

KLICK!!!


Grüßle Horst


Präzision zeugt nicht von Überheblichkeit sondern von können !
Gut ist nicht gut genug, solange man es selber verbessern kann.

 
konstanz
Beiträge: 1.856
Registriert am: 12.09.2011

zuletzt bearbeitet 06.01.2015 | Top

RE: Re: Winkelanlage Märklin-Katalog 1951

#88 von claus , 06.01.2015 17:39

Hallöle Horst,

besten Dank.... das Gute liegt in der tat manchmal so nahe..
Jetzt fehlt uns nur noch der Link zu der Wochenschau-Ausgabe, wo diese Anlage kurz gezeigt wird, wie Bodo schrieb.


Viele Grüsse,

Claus

 
claus
Beiträge: 14.157
Registriert am: 30.05.2007

zuletzt bearbeitet 24.11.2015 | Top

RE: Re: Winkelanlage Märklin-Katalog 1951

#89 von konstanz , 06.01.2015 17:46

Zitat von claus im Beitrag #88
Hallöle Horst,

besten Dank.... das Gute liegt in der taqt manchmal so nahe..
Jetzt fehlt uns nur noch der Link zu der Wochenschau-Ausgabe, wo diese Anlage kurz gezeigt wird, wie Bodo schrieb.



Jo Claus und gleich noch einen drauf
Warum der Link sich nicht einbinden lässt, ?? Keene Ahnung

https://www.google.de/search?biw=1024&bi...nlage+gleisplan

Grüßle Horst


Präzision zeugt nicht von Überheblichkeit sondern von können !
Gut ist nicht gut genug, solange man es selber verbessern kann.

 
konstanz
Beiträge: 1.856
Registriert am: 12.09.2011


RE: Re: Winkelanlage Märklin-Katalog 1951

#90 von claus , 06.01.2015 18:09

Zitat von konstanz im Beitrag #89

Warum der Link sich nicht einbinden lässt, ?? Keene Ahnung

https://www.google.de/search?biw=1024&bi...nlage+gleisplan

Grüßle Horst


Hallo Horst,

weiß ich im Moment auch ( noch ) nicht, aber, wie weit muss ich denn scrollen oder wo in etwa steht der Gleisplan?
Meistens ist rechts außen zu einem bestimmten Foto auch die HP verankert / Link direkt zu der jeweiligen Seite.
Hab noch ncihts entdecken können.


Viele Grüsse,

Claus

 
claus
Beiträge: 14.157
Registriert am: 30.05.2007


RE: Re: Winkelanlage Märklin-Katalog 1951

#91 von fliegender Hamburger , 06.01.2015 18:45

Hallo Bodo,

Zitat
Auch dieser Filmausschnitt ist auf dem Tinplate- Forum 1997 gezeigt worden.

Auf dem Tinplate- Forum 2006 lag übrigens der Gleisplan und die Stückliste der Messeanlage von 1952 aus.


Viele Grüße



Zitat
Hallo,

die Wochenschau ist heute im Netz zu finden.


Viele Grüße



Frage: was würde passieren, wenn du statt kryptischer Andeutungen einen Link (oder am Ende sogar Bilder) einstellen würdest? Wäre das wirklich das Ende der Welt, so wir wie sie kennen?

Wie sagt man so schön bei uns Norddeutschen: "nun mal Butter bei die Fische!!!"

Danke!

Viele Grüsse aus der Schweiz,
Nils

 
fliegender Hamburger
Beiträge: 341
Registriert am: 10.09.2011


RE: Re: Winkelanlage Märklin-Katalog 1951

#92 von konstanz , 06.01.2015 18:46

Zitat von claus im Beitrag #90
Zitat von konstanz im Beitrag #89

Warum der Link sich nicht einbinden lässt, ?? Keene Ahnung

https://www.google.de/search?biw=1024&bi...nlage+gleisplan

Grüßle Horst


Hallo Horst,

weiß ich im Moment auch ( noch ) nicht, aber, wie weit muss ich denn scrollen oder wo in etwa steht der Gleisplan?
Meistens ist rechts außen zu einem bestimmten Foto auch die HP verankert / Link direkt zu der jeweiligen Seite.
Hab noch ncihts entdecken können.



Hmmmmmmmmmmmm Claus
Wer suchet der findet /oder auch nicht
Ich bin auch noch nicht fündig geworden das Bild der Winkelanlage stammt aus diesem Forum
(FAM) hab ich noch nie gehört

Grüßle Horst


Präzision zeugt nicht von Überheblichkeit sondern von können !
Gut ist nicht gut genug, solange man es selber verbessern kann.

 
konstanz
Beiträge: 1.856
Registriert am: 12.09.2011


RE: Re: Winkelanlage Märklin-Katalog 1951

#93 von fliegender Hamburger , 06.01.2015 19:01

Nochmal Hallo an alle,

nach längerem Betrachten des Fotos im '51er Katalog würde ich folgende Aussagen zu der Winkel-Anlage wagen:

- die Anlage dient zur Demonstration des automatischen Blocksystems (siehe Katalogtext)
- die Anlage besteht aus 3 voneinander unabhängigen Anlagen.
- die 1. ist die zweigleisige umlaufende Hauptstrecke ohne Oberleitung, von der hinten nur ein Gleis zum Hafen abzweigt.
- die 2. Anlage ist eine zweigleisige elektrifizierte Hauptstrecke, die als 2-fach verschlungene "8" gebaut ist.
- die 3. Anlage (klein, auf dem rechten Flügel) ist ein kleines Schienenoval mit Ausweichgleis und nach innen führenden Abstell-/Ladegleisen und der Drehscheibe. Nicht elektrifiziert.

Eine Besonderheit scheint mir der praktisch vollständige Verzicht auf Weichen (Ausnahme Hafen) für die beiden Hauptstrecken zu sein. Für die Demo auf einer Messe toll, für interessanten Fahrbetrieb daheim vielleicht etwas eintönig. Allerdings gebe ich zu, dass ich den Gleisplan und andere Fotos nicht kenne und meine "Erkenntnisse" nur aus dem bekannten Foto abgeleitet habe. Da lasse ich mich aber gerne eines besseren belehren....

Vielleicht würde sich für diese '51er Anlage ein eigener Faden lohnen?

Viele Grüsse,
Nils

 
fliegender Hamburger
Beiträge: 341
Registriert am: 10.09.2011


RE: Re: Winkelanlage Märklin-Katalog 1951

#94 von telefonbahner , 06.01.2015 21:08

Hallo Horst,
da wird's aber langsam Zeit das du im Zeitalter des Abküfi mit der Bezeichnung FAM was anfangen kannst

Zitat von konstanz im Beitrag #92

Hmmmmmmmmmmmm Claus
Wer suchet der findet /oder auch nicht
Ich bin auch noch nicht fündig geworden das Bild der Winkelanlage stammt aus diesem Forum
(FAM) hab ich noch nie gehört

Grüßle Horst


Heinz- Dieter hat sogar schon eine Leuchtwerbung in Erfurt installieren lassen


Gruß Gerd aus Dresden

 
telefonbahner
Beiträge: 9.239
Registriert am: 20.02.2010


RE: Re: Winkelanlage Märklin-Katalog 1951

#95 von konstanz , 06.01.2015 21:18

Zitat von telefonbahner im Beitrag #95
Hallo Horst,
da wird's aber langsam Zeit das du im Zeitalter des Abküfi mit der Bezeichnung FAM was anfangen kannst

Zitat von konstanz im Beitrag #92

Hmmmmmmmmmmmm Claus
Wer suchet der findet /oder auch nicht
Ich bin auch noch nicht fündig geworden das Bild der Winkelanlage stammt aus diesem Forum
(FAM) hab ich noch nie gehört

Grüßle Horst


Heinz- Dieter hat sogar schon eine Leuchtwerbung in Erfurt installieren lassen


Gruß Gerd aus Dresden



Hallole Gerd

FAM = Faller Auto Motor
= Fleischmann außer Märklin
= Für alle Märklin
Grüßle Horst


Präzision zeugt nicht von Überheblichkeit sondern von können !
Gut ist nicht gut genug, solange man es selber verbessern kann.

 
konstanz
Beiträge: 1.856
Registriert am: 12.09.2011


RE: Re: Winkelanlage Märklin-Katalog 1951

#96 von telefonbahner , 06.01.2015 21:22

Hallo Horst,
FAM = Feine Alte Modellbahnen

Gruß Gerd aus Dresden

 
telefonbahner
Beiträge: 9.239
Registriert am: 20.02.2010


RE: Re: Winkelanlage Märklin-Katalog 1951

#97 von konstanz , 06.01.2015 21:34

Zitat von telefonbahner im Beitrag #97
Hallo Horst,
FAM = Feine Alte Modellbahnen

Gruß Gerd aus Dresden



OK GERD

Feine ADE Modelle

Horst


Präzision zeugt nicht von Überheblichkeit sondern von können !
Gut ist nicht gut genug, solange man es selber verbessern kann.

 
konstanz
Beiträge: 1.856
Registriert am: 12.09.2011

zuletzt bearbeitet 06.01.2015 | Top

RE: Re: Winkelanlage Märklin-Katalog 1951

#98 von claus , 08.01.2015 10:13

Zitat von fliegender Hamburger im Beitrag #93


Vielleicht würde sich für diese '51er Anlage ein eigener Faden lohnen?

Viele Grüsse,
Nils


Moin Nils,

ich denke, mehrere Fäden in einem Thread vereinigt bzgl. eines Themas wie hier " Werks- oder Messeanlagen " halten besser zusammen.
Habe allerdings meinen ursprünglich Threadtitel entsprechend angepasst.


Viele Grüsse,

Claus

 
claus
Beiträge: 14.157
Registriert am: 30.05.2007


RE: Re: Winkelanlage Märklin-Katalog 1951

#99 von Eugen & Karl , 08.01.2015 11:51

Hallo,

im # 91 kam ein Wunsch auf, der trotz der unbeherrschten Vortragsweise gerne auch noch einmal öffentlich beantwortet werden soll.
Bilder und Weiterleitungen stellen hier weder Bodo noch Botho ein. Dafür kann es verschiedene Gründe geben.

Über die zweite Nürnberger Spielwarenmesse berichtete die Neue Deutsche Wochenschau vom 13.03.1951 und die Welt im Film vom 16.03.1951. Die fragliche kurze Szene mit der Anlage kommt in dem Beitrag der Welt im Film vor.

Viele öffentliche und nichtöffentliche Archive stellen heute Auszüge aus ihren Archivalien gratis einsehbar in das Netz.

Einen Eindruck der genannten Neuen Deutschen Wochenschau bietet die neue Filmothek des Bundesarchives.

Die o.g. Welt im Film findet man seit vielen Jahren auf den Seiten der Deutsche Wochenschau GmbH, es ist sogar ein kleines Standbild der entsprechenden Szene abrufbar. "Märklin" ist hier in vorbildlicher Weise verschlagwortet.


Viele Grüße

 
Eugen & Karl
Beiträge: 2.451
Registriert am: 06.02.2011


RE: Re: Winkelanlage Märklin-Katalog 1951

#100 von Haennie , 08.01.2015 19:00

Hallo,
vielleicht hab ich ja etwas überlesen oder nicht kapiert. Jedenfalls hab ich bisher keine Möglichkeiten gefunden die genannten Filme zu sehen. Da ich kein Filmprofi bin, kann ich mich auch nicht anmelden. Also, ich würde mich sehr freuen, falls Jemand einen funktionierenden Link bekannt macht und man die Anlage von 1951 mal bewundern kann...
Viele Grüße
Hans


und immer Ha Ho He, Hertha BSC

 
Haennie
Beiträge: 626
Registriert am: 10.09.2007


   

Märklin H0 MOBAGEBIRGE
Masseproblem mit dem 3016 Schienenbus

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen