Bilder Upload

Hilfe für PWG

#1 von Doc1981 , 08.02.2018 20:54

Hallo,
habe bei dem PWG die defekte Achse (roter Pfeil) entfernt und eine Achse( schwarze Pfeile) von dem kaputten alten Güterwagen eingesetzt.Zur besseren Demo Schleifer wieder entfernt.

Für Probefahrt an verschiedene Loks angekuppelt, die dann nicht gefahren sind .Jedoch ohne Wagen dann problemlos. Das Licht am Wagen hat jetzt ( vorher schon) auch nicht gebrannt, auch nicht dann in der Lokliege. Die Achse sieht ja anders aus. Ist das eine nichtisolierte Wechselstromausführung ,die den Strom durchschleift und Kurzschluß verursacht ? kann man das irgendwie erkennen, da ja oft Achsen bei Bucht angeboten werden? Hatte noch die beiden Schrauben der Schleiferplatte etwas gelöst, kann das die Probleme verursachen ?

Gruß
Bernd

Doc1981  
Doc1981
Beiträge: 69
Registriert am: 03.01.2018


RE: Hilfe für PWG

#2 von telefonbahner , 08.02.2018 21:36

Hallo Bernd,
da will ich mich mal aufs TRIX Territorium begeben.
Wenn du den Wagen in deiner Lokliege hast kannst du doch erst mal die beiden Drähte vom Trafo an die beiden Schleifer halten.
Ist da innerhalb des Wagens alles in Ordnung muss die Beleuchtung funktionieren, sonst musst du da drin weitersuchen (Kontaktproblem, Glühlampe locker/defekt)
Wenn du kein Messgerät zum Widerstandmessen hast kannst du mit einer einfachen Prüfmethode feststellen ob das eine "Märklinsche Kurzschlußachse" ist.
Wieder die 2 Drähte vom Trafo:
Einmal an eine der beiden Radscheiben , beim anderen Draht eine Glühlampe (Hausbeleuchtung, Bahnhofslampe -egal, Hauptsache diese ist in Ordnung) an den
Draht anschleißen und das andere Beinchen deiner Lampe an die 2, Radscheibe.
Wenn jetzt dein Lämpchen leuchtet hast du eine Kurzschlußachse.
Einfacher gehts natürlich mit einem Messgerät.
Da reicht so ein 5€ Messeisen aus dem Wühltisch:



Gruß Gerd aus Dresden

 
telefonbahner
Beiträge: 8.966
Registriert am: 20.02.2010


RE: Hilfe für PWG

#3 von aus_Kurhessen , 08.02.2018 22:01

Hallo Bernd,

aber das sind doch alles Kunststoffräder oder sehe ich da was falsch Die sind doch von Natur aus isoliert.
Erfolgt die Stromaufnahme denn nicht nur über die beiden Schleifer?

Zitat von Doc1981 im Beitrag ein zu wenig beachteter kleiner Wagen




Vielleicht gibt es einen Kurzschluss zwischen den beiden Schleifern, die müssten ja wohl sauber getrennt sein.

Gruß
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.524
Registriert am: 10.01.2014


RE: Hilfe für PWG

#4 von Heinrich , 08.02.2018 23:08

Hallo Jürgen,

du hast recht es sind original Trix Express Achsen mit Kunststoffrädern.
Die Stromaufnahme erfolgt nur duch die Schleifer.
Den Schleiferhalter kann man auch abschrauben.
Da drunter befindet sich die Gehäuseschraube, wenn man diese löst kommt man an die gesamte Elektrik, wie die interne Glühlampe.

Euer Heinrich

Heinrich  
Heinrich
Beiträge: 76
Registriert am: 18.09.2008

zuletzt bearbeitet 08.02.2018 | Top

RE: Hilfe für PWG

#5 von Doc1981 , 08.02.2018 23:16

Hallo,

vielen Dank euch beiden. Jürgen hatte recht.Hatte eine Schleiferplatte falsch rum , mit dem langen Ende zur Mitte , montiert.
Jetzt richtig herum. Läuft prima. Zum Glück gibt es das Forum.

Gruß
Bernd

Doc1981  
Doc1981
Beiträge: 69
Registriert am: 03.01.2018


RE: Hilfe für PWG

#6 von koef2 , 09.02.2018 19:47

HAllo zusammen,

hätte mir auch passieren können

Das vergisst man dann auch nicht mehr.

Viele Grüße
Kai
Koef2

 
koef2
Beiträge: 1.446
Registriert am: 30.10.2010


RE: Hilfe für PWG

#7 von Doc1981 , 09.02.2018 20:07

Hallo Kai,

danke für die tröstenden Worte. Kann ich gut gebrauchen zur Zeit bei all meinen Lok Baustellen .

VG
Bernd

Doc1981  
Doc1981
Beiträge: 69
Registriert am: 03.01.2018


RE: Hilfe für PWG

#8 von koef2 , 10.02.2018 12:52

Hallo BErnd,

irgendwann bist du nach den ganzen Erfahrungen so fit, dass Du automatisch sogar KAbeldurchgänge mit dem Ultimeter prüfst oder einfach mit dem Finger an Kontaktübertragungsstellen drückst, um zu schauen was passiert. Ich mache mehr Märklin H0 und nur etwas Trix Express, aber durch Erfahrungen und das Forum hier bin ich über die Jahre fitter geworden.

Und hier helfen wirklich alle Mobafreunde uns untereinander. Das finde ich sehr schön.

Bei seltenen Fehlern schreibe ich mir in 7 Stichpunkten schon mal auf, was der Fehler war und wie ich ihn beheben konnte.

Viele Grüße und viel Erfolg
Kai
Koef2

 
koef2
Beiträge: 1.446
Registriert am: 30.10.2010


   

Kupplungsbügel
ein zu wenig beachteter kleiner Wagen

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen