Bilder Upload

Andere sehr große Eisenbahnen

#1 von SNCF231E , 27.01.2018 23:00

In dem Thema über den BRIANNE "Train Géant" wurde erwähnt, dass andere Hersteller auch große Modelllokomotiven hergestellt haben. Natürlich gibt es Miniatureisenbahnen, die Passagiere befördern, aber es gab auch andere große Eisenbahnen, in denen der Fahrer nicht auf der Lokomotive oder wagen sitzen sollte. Bassett Lowke aus England war einer der Macher von diesen, wie Sie in diesen Katalogseiten von einem Katalog von 1909 sehen können, den ich vor Jahren fand. Bassett Lowke baute ein komplettes System mit Zügen, Gleisen, Wagen und Gebäuden. Spurbreite war 82mm und Maßstab um 1:18. Auch einige Bilder der Bassett Lowke Atlantic Lokomotive 251 aus der Katalog, die ich habe. Es ist im Prozess der Wiederherstellung in den laufenden Zustand. Es ist eine alkoholbetriebene Dampflokomotive.











Hier die Bilder der Bassett Lowke Atlantic Lokomotive.




Gruss
Fred


Meine Webseite: http://sncf231e.nl/


 
SNCF231E
Beiträge: 170
Registriert am: 05.03.2017


RE: Andere sehr große Eisenbahnen

#2 von timmi68 , 28.01.2018 10:06

Hallo zusammen,

wer konnte sich denn so etwas leisten?
Ich habe gerade mal überschlagen, dass bei einem Wechselkurs von etwa 1:15 (Pfund zu Mark) der Preis der
Atlantic Type 251 bei 675 Mark lag und der der Atlantic Type „Aberdonian“ bei sagenhaften 706,50 Mark.
Zum Vergleich: für das Haus, dass meine Urgroßelter 2 Jahre zuvor gebaut haben, wurde ein Kredit von 800 Mark aufgenommen,
den meine Uroma 50 Jahre lang abbezahlt hat!
Ich wusste ja schon immer, dass Modellbahn ein teures Hobby sein kann, aber das zeigt mir schon, wo meine Altvorderen in
der „Nahrungskette“ standen.

Von diesen trüben Gedanken mal abgesehen: ein toller Katalog und vielen Dank fürs Zeigen!

Viele Grüße
Jörg


Dem Ingeniör ist nichts zu schwör (Erika Fuchs)


 
timmi68
Beiträge: 2.709
Registriert am: 13.11.2013


RE: Andere sehr große Eisenbahnen

#3 von Skimble , 28.01.2018 22:49

Hallo Fred,

die Verwandtschaft zu LBSCs berühmter MAISIE ist unverkennbar...
Könnte das hier das fehlende Vorlaufdrehgestell sein?

da.

Viele Grüße

Holger


If brute force does not work....you are just not using enough of it!

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:

 
Skimble
Beiträge: 1.148
Registriert am: 15.12.2009


RE: Andere sehr große Eisenbahnen

#4 von SNCF231E , 29.01.2018 10:09

Hallo Holger,

Die Maisie von LBSC basierte ebenfalls auf dem GNR Atlantic; Die Maisie wurde im Jahr 1935 entworfen und soweit ich weiß Kohle gefeuert. Und es sollte Passagiere (gut, zumindest der Fahrer) ziehen.
Der Rahmen des Vorlaufdrehgestell war gebrochen (es ist ein Gussteil); es ist jetzt repariert:

Gruss
Fred


Meine Webseite: http://sncf231e.nl/


 
SNCF231E
Beiträge: 170
Registriert am: 05.03.2017


RE: Andere sehr große Eisenbahnen

#5 von Udo , 29.01.2018 11:08

Fred, eine saubere Reparatur !
Schönen Gruß
Udo


 
Udo
Beiträge: 3.798
Registriert am: 10.02.2014


RE: Andere sehr große Eisenbahnen

#6 von Sammelwahn , 29.01.2018 12:11

Zitat von timmi68 im Beitrag #2
Hallo zusammen,

wer konnte sich denn so etwas leisten?
Ich habe gerade mal überschlagen, dass bei einem Wechselkurs von etwa 1:15 (Pfund zu Mark) der Preis der
Atlantic Type 251 bei 675 Mark lag und der der Atlantic Type „Aberdonian“ bei sagenhaften 706,50 Mark.
Zum Vergleich: für das Haus, dass meine Urgroßelter 2 Jahre zuvor gebaut haben, wurde ein Kredit von 800 Mark aufgenommen,
den meine Uroma 50 Jahre lang abbezahlt hat!
Ich wusste ja schon immer, dass Modellbahn ein teures Hobby sein kann, aber das zeigt mir schon, wo meine Altvorderen in
der „Nahrungskette“ standen.

Von diesen trüben Gedanken mal abgesehen: ein toller Katalog und vielen Dank fürs Zeigen!

Viele Grüße
Jörg


Hallo Jörg,
nur mal ein einfacher Vergleich laut Angaben von Wikipedia:

Jährliches Durchschnittsentgelt 1909 waren 1046 Mark

Die 706,50 Mark sind davon 67,5%

Jährliches Durchschnittsentgelt 2018 sind 37.873 Euro

Davon 67,5% sind 25564 Euro

Wenn man heutzutage eine Echtdampf "Atlantic" Lok in 3,5 Zoll Spur bauen würde wäre der Preis mit Sicherheit ähnlich.

Es gab zu allen Zeiten immer Leute, welche sich so etwas leisten konnten.

Und, nebenbei bemerkt, ich sehe täglich Autos auf der Straße welche mehr kosten als ich für mein Haus bezahlt habe.

mit bestem Gruß
Arne


Sammelwahn  
Sammelwahn
Beiträge: 1.213
Registriert am: 30.03.2010


RE: Andere sehr große Eisenbahnen

#7 von caepsele , 29.01.2018 12:33

Zitat von Skimble im Beitrag #3
Hallo Fred,

die Verwandtschaft zu LBSCs berühmter MAISIE ist unverkennbar...
Könnte das hier das fehlende Vorlaufdrehgestell sein?

da.

Viele Grüße

Holger

Hallo Holger,

B-L und LBSC?!
B-L Haus- und Hof-Engineer war Henry Greenly.

Aber man erkennt wie viel weiter die Engländer hinsichtlich der Vorbildgetreue waren. Die Bommer'sche Coupe-Vent ist doch noch eher Spielzeug...

Für die feineren englischen Kreise war es eben damals schon ein Hobby. Und die konnten es sich leisten!

Gruß
Harry



caepsele  
caepsele
Beiträge: 766
Registriert am: 03.12.2009

zuletzt bearbeitet 29.01.2018 | Top

RE: Andere sehr große Eisenbahnen

#8 von Skimble , 29.01.2018 12:44

Ich finde es immer wieder faszinierend, was die kleinen Dinger ziehen.
So eine TICH oder RAINHILL ist schon faszinierend, wenn sie ihren Lokführer wegzieht.
Eine 5" Lok kann man nicht so einfach unter den Arm klemmen wie 3,5"


If brute force does not work....you are just not using enough of it!


 
Skimble
Beiträge: 1.148
Registriert am: 15.12.2009


RE: Andere sehr große Eisenbahnen

#9 von caepsele , 29.01.2018 20:47

Wir hatten es schon mal vor einiger Zeit um das Thema LBSC und Greenly / B-L
Übrigens kann man sich das Buch Steam Locomotives von Greenly downloaden. Sehr interessant!
https://archive.org/details/modellocomotive00greegoog

Was für ein Fachwissen die Jungs hatten!
Alle Achtung!

Gruß
Harry



caepsele  
caepsele
Beiträge: 766
Registriert am: 03.12.2009


   

Die Lok und das Gemälde
Hilfe für meine Kraus-Fandor 1015/18

Xobor Ein eigenes Forum erstellen