Bilder Upload

Spur 0: Hehr-Modellweichen, Umbau des Antriebs

#1 von Eisenbahn-Manufaktur , 25.01.2018 15:15

Hallo Leute,

vor ein paar Tagen konnte ich ein Paar Hehr- / Becker-Modellweichen Spur 0 bei Ebay ersteigern.

Diese Weichen wurden ohne Antrieb angeboten. Der Verkäufer packte mir aber auf meine Nachfrage hin zwei elektrische Antriebe dazu.

Allerdings: die Antriebe mußten überarbeitet werden, sie waren sozusagen "zweite Wahl". Und: es gab nur noch Antriebe für Links-Weichen.



Was nun tun?

Die linke Weiche war nach Instandsetzung des Antriebs recht zügig komplett, aber was sollte ich mit der rechten Weiche und dem zweiten linken Antrieb anfangen? Wie bringe ich die beiden Teile zusammen?

Ich bin dann auf die Idee gekommen, den linken Antrieb so an die rechte Weiche zu montieren, daß er nicht auf der Seite mit dem geraden Gleis, sondern im Innenbogen sitzt.

Hier provisorisch zusammengelegt:




Das hat den Charme, daß so eine Weiche zur Verfügung steht, die eingesetzt werden kann, wenn bei der "normalen" Anordnung des Antriebs eine gewünschte Gleis-Figur nicht möglich ist, z.B. bei der Verlegung der Gleise nahe an einer Wand.

Ich habe das mal zusammengesteckt, und mit einem 40cm-Wagen ausprobiert. Der Wagen kommt an der Laterne vorbei!








Dann die E18 von Hehr, auch sie kommt mit ihren breiten Treppen "gerade so" vorbei, aber immerhin, sie eckt nicht an!




An dem Antrieb sind nun, nach der technischen Instandsetzung, folgende Umbau-Arbeiten nötig: Versetzen von zwei der vier Befestigungsgewinde-Boppel und Entfernen / Begradigen des Bogens in der Bodenplatte. Anschließend Anpassung und Montage des Stelldrahtes, und abschließend die Justierung des Weichenantriebs.

Wenn Interesse besteht, werde ich an dieser Stelle über die Schritte des Umbaus berichten.

Ein Wort noch zu den Modellweichen von Hehr bzw. Becker: es gibt nichts besseres! Nicht nur die Präzision, mit der sie gefertigt sind, sondern auch der Umstand, daß sie optisch und vom Material her 100% zu den originalen Märklin-Modellgleisen passen (keine Schwellen aus Plastik oder ähnliche "Fehltritte") sowie der sinnvolle schmale Doppelspulen-Antrieb, der schlanke Weichenstraßen erst möglich macht, machen diese Weichen für mich zum Non-plus-Ultra! Das Gleiche gilt natürlich in gleicher Weise für die entsprechenden Modell-Gleise von Hehr bzw. Becker. Wann auch immer diese angeboten werden, man sollte zugreifen!


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 29.01.2018 | Top

RE: Spur 0: Hehr-Modellweichen, Umbau des Antriebs

#2 von Eisenbahn-Manufaktur , 27.01.2018 17:54

Hallo Leute,

heute habe ich mich an den eigentlichen Umbau gemacht.

Als Erstes wurden an der Bodenplatte die beiden zu versetzenden Befestigungs-Boppel demontiert (vorsichtig von der Unterseite her herausgeschlagen) und die Rundung beseitigt (abgesägt und sauber gefeilt, dann die Sägekante mit schwarzer Farbe nachlackiert):



Hier sind die Befestigungs-Boppel wieder in neue Bohrlöcher eingepreßt und verstemmt:



Die beiden kreisrunden Löcher mußten nun ovalförmig vergrößert werden:



Nach Anpassen des Stelldrahtes auf die neue Positionierung (der Stelldraht mußte um 3 mm verlängert werden, dazu habe ich einfach die vorhandene Draht-Öse aufgebogen, und ein Stück weiter vorne wieder neu gebogen, der Draht war lang genug dazu) konnte der Antrieb an die Weiche montiert werden:





Ansicht von unten. Hier sieht man auch, warum die beiden runden Löcher vergrößert werden mußten:



Zum Schluß muß noch die linke Laterne gegen eine rechte Laterne getauscht werden.


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 29.01.2018 | Top

RE: Spur 0: Hehr-Modellweichen, Umbau des Antriebs

#3 von Eisenbahn-Manufaktur , 28.01.2018 13:06

Hallo Leute,

hier der "klassische" Fall, bei dem man nicht umhin kommt, den Antrieb auf die Innenbogen-Seite zu versetzen:

Links im Bild: normale Anordnung des Weichenantriebs. Geht nicht:



Links im Bild: versetzte Anordnung des Weichenantriebs. Geht:



Das ist ein weiterer Vorteil der Hehr- / Becker-Weichen gegenüber den originalen Märklin- und vielen Weichen anderer Hersteller: Der Antrieb läßt sich mit ein wenig Geschick versetzen!


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 29.01.2018 | Top

RE: Spur 0: Hehr-Modellweichen, Umbau des Antriebs

#4 von Eisenbahn-Manufaktur , 08.02.2018 15:15

Hallo Leute!

Jetzt auch mit passender Laterne:



Die "rechte" Laterne mußte auf den "linken" Antrieb durch Drehen der Bodenplatte um 180° angepaßt werden, damit das Lochmuster für die Aufnahme der Betätigungsstange wieder paßte.


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 08.02.2018 | Top

RE: Spur 0: Hehr-Modellweichen, Umbau des Antriebs

#5 von bulli66 , 08.02.2018 19:13

Hallo Klaus,
dass mit wechseln der Antriebsseite ist eine schicke Sache.
Ich als alter Blechschienenfahrer ärgere mich jedes Jahr über die normalen Märklinweichen. Gerade bei beengten Verhältnissen wie bei mir ist das besonders ärgerlich.
Aber jetzt auf einen kompletten Gleiswechsel zu setzen, wäre mir dann doch zu viel. So muss ich halt arrangieren.
Ich bin ja auch in Spur 0m von Alpinline unterwegs. Die Weichen dort gab es zwar erst einmal nur als Handweichen mit zurüstbarem Antrieb, dafür konnte man da den Stellhebel ganz einfach abnehmen auf der anderen Seite montieren. Einfach genial.
So etwas gibt es für den Märklin-Blechbahner leider nicht.
Schön wer da auf Modellgleise und Bastelgeist setzen kann wie Du.
Stephan


 
bulli66
Beiträge: 220
Registriert am: 02.11.2016

zuletzt bearbeitet 09.02.2018 | Top

RE: Spur 0: Hehr-Modellweichen, Umbau des Antriebs

#6 von Lastra 38 , 09.02.2018 08:55

Hallo Stephan,

stimmt nicht. Bei den Weichen von Merkur kann der elektr. Antrieb wahlweise rechts oder links montiert werden. Auch bei Lionel Weichen ist ein wahlweiser Anbau des Weichenantriebes möglich.

MfG Lastra



Lastra 38  
Lastra 38
Beiträge: 1.127
Registriert am: 08.10.2009


RE: Spur 0: Hehr-Modellweichen, Umbau des Antriebs

#7 von bulli66 , 09.02.2018 10:25

Hallo Lastra,
danke für den Hinweis. Habe meinen Beitrag entsprechend enger gefasst.
Stephan


 
bulli66
Beiträge: 220
Registriert am: 02.11.2016


   

Spur 0-Spielertreffen in Hessen
Modellbahnanlage Deutsche Verkehrsaustellung 1925

Xobor Ein eigenes Forum erstellen