Bilder Upload

MÄRKLIN Kupplungslehre 7001

#1 von DOCMOY , 09.01.2018 19:08

Servus in die Runde,

bekam gerade die Gebrauchsanleitung für die Kupplungslehre 7001 in die Hände, kann mich erinnern, das vor einiger Zeit ein Forenmitglied danach suchte.

Interessant dabei: Laut Druckdatum ist die Anleitung aus dem Jahr 1984, dargestellt ist aber immer noch die "urur"-alte breite Bügelkupplung. [URL=]Hier der Scan.[/URL

LG
Fritz

DOCMOY  
DOCMOY
Beiträge: 206
Registriert am: 02.03.2015

zuletzt bearbeitet 09.01.2018 | Top

RE: MÄRKLIN Kupplungslehre 7001

#2 von claus , 09.01.2018 20:15

Zitat von DOCMOY im Beitrag #1

Laut Druckdatum ist die Anleitung aus dem Jahr 1984, dargestellt ist aber immer noch die "urur"-alte breite Bügelkupplung.




Hallo Fritz,

für die neuzeitlicheren Kunststoffkupplungen ab 70-er Jahre ist die Lehre eher nicht gedacht... sondern grade eben für die alten nicht selten verbogenen Metallkupplungen...


Viele Grüsse,

Claus

 
claus
Beiträge: 14.157
Registriert am: 30.05.2007

zuletzt bearbeitet 09.01.2018 | Top

RE: MÄRKLIN Kupplungslehre 7001

#3 von Rumpelbahner , 10.01.2018 09:16

Moin,
und es ist völlig egal welche Form Bügel und Haken haben, die Höhe des unteren Stoßblech ist wichtig - dann stimmt auch der Rest. Zum Zusammenkuppeln !!!!
Eigentlich müsste es auch eine Lehre für die Klauenkupplungen geben, fällt mir so ein wo ich hier schreibe ....

Gruß ... Thomas

 
Rumpelbahner
Beiträge: 1.267
Registriert am: 29.03.2010


RE: MÄRKLIN Kupplungslehre 7001

#4 von M Gleis Fan , 17.01.2018 11:34

Hallo Fritz
ich weiß zwar nicht, wer da Interesse hatte, aber ich kann was dmait anfangen, also danke dafür
@ Claus neuzeitlich ist witzig
Gruß Arno


Gruß Arno
Nach einigen Jahren wieder zurück in der MoBa Welt :-)
Anlage ohne Namen im Bau

 
M Gleis Fan
Beiträge: 417
Registriert am: 15.11.2016


RE: MÄRKLIN Kupplungslehre 7001

#5 von Wellnessi , 17.01.2018 18:14

Moin Freunde diese kleinen Dings,

bescheiden Klein, immer nicht gleich auffindbar und unglaublich nützlich.

Im Rahmen meiner bescheidenen Spielereien und Umbauten meiner Rückbau-Flotte, gehöhrt zu den Arbeiten auch das Einstellen der Kupplungen.
Ich biege Telex- und andere Kupplungen aus Metall mit der Prallplattenunterkante auf das Niweau der unteren Führung. Das hat den Vorteil, das auch KKs ( die bei mir aber jetzt alle durch Kuststoff-Bügel-Kupplungen ersetzt werde ) gekuppelt werden können.

Das herunterbiegen der Kupplung erfordert aber das Anpassen der Prallplatte und des Zapfenwinkels, weil sich diese in den Winkeln hierdurch verändern.

Bei Rangier-Spielen mit sauber eingestellten Kupplungen und meinem 6600 für die Telex-Loks, kuppeln die Wagen "butterweich" zusammen. Sogar die, die mit Pusten auf dem Gleis anfangen sich zu bewegen.

Ich kann das Ding nur emphehlen.

Mit Gruss in die Runde
Wolfgang - der Verkuppler


Märklinist - Fallerist - Gitarrist - und das gnadenlos Analog ( geht das noch ? ) - FuBa

 
Wellnessi
Beiträge: 125
Registriert am: 05.04.2012


RE: MÄRKLIN Kupplungslehre 7001

#6 von SET800 , 17.01.2018 18:17

Hallo,
so ein Teil gehört indie Haushaltsgrundaustattung....

Gruß wolfgang


.... und auch genutzt.

SET800  
SET800
Beiträge: 490
Registriert am: 28.12.2011


RE: MÄRKLIN Kupplungslehre 7001

#7 von SET800 , 17.01.2018 18:23

Hallo, ergnzend gefragt, absichtlich hier wegen des Mischbetriebes, wie stellt man die PIKO-Metallkupplungen von Güterwaggons richtig ein?

Kuppeln klappt hervorragend, aber es gibt immer wieder Trennungen wenn mal wegen Steigungswechsel oder Geschwindigkeitsänderungen Waggons schieben. Den Trick um das zu vermeiden habe ich nicht bisher rausbekommen.

Gruß Wolfgang

SET800  
SET800
Beiträge: 490
Registriert am: 28.12.2011


RE: MÄRKLIN Kupplungslehre 7001

#8 von Rumpelbahner , 17.01.2018 22:20

Moin,

bei mir gibts zwar nur drei Piko-Wagen, die auch gerne verlorengehen aber so richtig einen Kopf habe ich mir nicht gemacht. Bisher vermute ich nur daß der Bügel zu leicht ist und gern hochruckelt im Betrieb.

Gruß ... Thomas

 
Rumpelbahner
Beiträge: 1.267
Registriert am: 29.03.2010


   

neue Märklin Digitalloks mit alten Trafos fahrbar ?
Unbekannte (Lok- oder Triebwagen-)Drehgestelle von MÄRKLIN

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen