Bilder Upload

elektrischer Umbau Mä Stellwerk 13729/6

#1 von gunter , 06.01.2018 19:45








Hallo,

zu aller erst möcht ich allen ein gesundes neues Jahr wünschen und schön gesund bleiben, ich habe viele Fragen.
Da ich ja das Schienensystem von Lionel/Märklin nutze,sind meine Weichen mit einer Endabschaltung ausgestattet.
Die bekannte Innenverdrahtung des o.g. Stellwerks ermöglicht mir nur den Anschluß von 3 Weichenbzw. Signalen. (Endabschaltung)
Deshalb habe ich mich heute hingesetzt, um ein erstes Stellwerk technisch umzubauen. Dabei habe ich zusätzlich noch das Licht abschaltbar gestaltet.
Nachfolgend ein paar Bilder. Vielleicht ist es ja für den Einen oder Anderen hilfreich.












Schöne Grüße
Gunter


Märklin Digital H0 CS2 und WDP, Märklin Spur 0

gunter  
gunter
Beiträge: 265
Registriert am: 25.06.2009


RE: elektrischer Umbau Mä Stellwerk 13729/6

#2 von tinplatetrains , 06.01.2018 20:37

Interessanter Bericht.

Mit Umbauten kenne ich mich nicht aus.

Allerdings ist mir aufgefallen, dass auch bei deinem Stellwerk die originale Stellplatte, also dort wo die roten Knöpfe drauf sind und insbes. dort wo die elektrischen Buchsen sich befinden - aus was eigentlich? Karton? so komisch verbogen ist.
Das ist bei mir auch der Fall.

Ich frage mich schon länger, warum. Scheinbar nur begrenzt alterungsbeständig.

Grüssle Roman @tinplatetrains

tinplatetrains  
tinplatetrains
Beiträge: 58
Registriert am: 13.12.2017

zuletzt bearbeitet 06.01.2018 | Top

RE: elektrischer Umbau Mä Stellwerk 13729/6

#3 von joha30 , 06.01.2018 21:08

Zitat von gunter im Beitrag #1
Deshalb habe ich mich heute hingesetzt, um ein erstes Stellwerk technisch umzubauen.


80 Jahre hat es überstanden, dann kam Gunter. Voll Klasse, mit Sperrholz und Heißklebepistole in das Vorkriegs-Märklin-Spielzeug rein. Das soll uns hier im Forum sicher ein Spitzenvorbild sein. Mehr fällt mir dazu nicht ein. Doch eins noch: wir dürfen auf Fortsetzung hoffen, denn es ist ja nur das erste Stellwerk.


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 2.165
Registriert am: 11.02.2013

zuletzt bearbeitet 06.01.2018 | Top

RE: elektrischer Umbau Mä Stellwerk 13729/6

#4 von ElwoodJayBlues , 06.01.2018 21:18

Zitat von tinplatetrains im Beitrag #2
aus was eigentlich? Karton?


Nein, kein Karton.

Das Material heißt Vulkanfiber.

Gruß

Felix


Warte, warte nur ein Weilchen....

 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 3.017
Registriert am: 10.07.2011


RE: elektrischer Umbau Mä Stellwerk 13729/6

#5 von ElwoodJayBlues , 06.01.2018 21:32

Hallo Gunter,

So ganz lässt sich Johas Argument nicht von der Hand weisen.
Da hätten es doch auch ein paar Ein Euro Märklin Stellpulte getan und das alte Stellwerk hätte man mittels Relais zum Schalten von Lichtstromkreisen nehmen können.

Deine Methode finde ich auch nicht so besonders toll...

Gruß

Felix


Warte, warte nur ein Weilchen....

 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 3.017
Registriert am: 10.07.2011


RE: elektrischer Umbau Mä Stellwerk 13729/6

#6 von joha30 , 06.01.2018 21:54

Felix, was Du nur hast! Lüsterklemmen mit Kreuzschlitzschrauben sind doch voll die ästhetische Weiterentwicklung! Immer diese blöden Telefonbuchsen! Die haben zudem nicht mal das richtige Maß und gehören alle aufgebohrt, wenn nicht gar durch Lüsterklemmen ersetzt.


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 2.165
Registriert am: 11.02.2013

zuletzt bearbeitet 06.01.2018 | Top

RE: elektrischer Umbau Mä Stellwerk 13729/6

#7 von gunter , 06.01.2018 21:55

Hallo,

für mich ist das Spielzeug. Ich kann euch aber beruhigen,
es kann alles wieder in den Originalzustand zurückversetzt werden.

Grüße Gunter


Märklin Digital H0 CS2 und WDP, Märklin Spur 0

gunter  
gunter
Beiträge: 265
Registriert am: 25.06.2009


RE: elektrischer Umbau Mä Stellwerk 13729/6

#8 von haraldkeib ( gelöscht ) , 07.01.2018 04:47

Hallo Gunter,
Bitte wieder rückrüsten! Es wäre genauso schlimm eine gut erhaltene Märklin MS 800 zu digitalisieren.
Eine Frage an alle: Kann man verzogenes Vulkanfiber wieder richten? Z.B mit Dampf?
Gruß
Harald

haraldkeib

RE: elektrischer Umbau Mä Stellwerk 13729/6

#9 von joha30 , 07.01.2018 09:02

Ja. In Wasser einweichen und pressen. Dabei ständig die Beilagen wechseln damit das Wasser aus der Mitte kommt. Es ist der gleiche Vorgang wie bei Pappe.


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 2.165
Registriert am: 11.02.2013


RE: elektrischer Umbau Mä Stellwerk 13729/6

#10 von gunter , 07.01.2018 10:57

Hallo Harald,

ich habe keine feste Anlage und bin somit auf eine flexible Nutzung angewiesen. Ich möchte dies noch mindestens 20 Jahre
so nutzen. Für Laien bzw. Besucher gibt es keinen Unterschied zu erkennen. Die finden nur die Stellwerke toll.
Übrigens habe ich das Stellwerk in einem nicht kompletten Zustand gekauft und jetzt ist es wieder nutzbar.
Der Rückbau ist innerhalb 1-2 Stunden erledigt und keiner sieht etwas.

Grüße Gunter


Märklin Digital H0 CS2 und WDP, Märklin Spur 0

gunter  
gunter
Beiträge: 265
Registriert am: 25.06.2009


RE: elektrischer Umbau Mä Stellwerk 13729/6

#11 von Skimble , 07.01.2018 12:39

Hallo Gunter,

es gibt einen einfachen Schaltungstrick, mit dem man Zweispulenweichen (Lgb, Lionel usw), egal ob mit oder ohne Endabschaltung, mit nur einem Taster steuern kann.
Das ganze geht ohne Veränderungen an Weiche oder Stellwerk, da es nur eine kleine Schaltung ist, die zwischen Stellwerk und Weiche eingesetzt wird.
Ich habe eine Märklin 12er Weiche, die jemand mal auf LGB-Antrieb umgebaut hat, seit Jahren im Einsatz.

Vielle Grüße

Holger


If brute force does not work....you are just not using enough of it!

 
Skimble
Beiträge: 1.135
Registriert am: 15.12.2009

zuletzt bearbeitet 07.01.2018 | Top

RE: elektrischer Umbau Mä Stellwerk 13729/6

#12 von ElwoodJayBlues , 07.01.2018 12:59

Wäre es nach dieser Ankündigung nicht auch sinnvoll, den Trick zu zeigen oder wenigstens zu erklären?


Warte, warte nur ein Weilchen....

 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 3.017
Registriert am: 10.07.2011


RE: elektrischer Umbau Mä Stellwerk 13729/6

#13 von Eisenbahn-Manufaktur , 07.01.2018 13:10

... ich hab hier noch einen Satz Märklin Spur 0- HR-Räder rumliegen, deren Spurkränze hat jemand auf NEM-Maß abgedreht.......

Gunter, nimm's mir nicht übel, aber irgendwie tut mir das arme Stellwerk leid.....


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus

 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.456
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 07.01.2018 | Top

RE: elektrischer Umbau Mä Stellwerk 13729/6

#14 von t.horstmann , 07.01.2018 22:38

Hallo allerseits,

Zitat von Skimble im Beitrag #11
... es gibt einen einfachen Schaltungstrick, mit dem man Zweispulenweichen (Lgb, Lionel usw), egal ob mit oder ohne Endabschaltung, mit nur einem Taster steuern kann.
Das ganze geht ohne Veränderungen an Weiche oder Stellwerk, da es nur eine kleine Schaltung ist, die zwischen Stellwerk und Weiche eingesetzt wird.
...
Holger

Zitat von ElwoodJayBlues im Beitrag #12
Wäre es nach dieser Ankündigung nicht auch sinnvoll, den Trick zu zeigen oder wenigstens zu erklären?


Ganz so einfach ist das mit der Ansteuerung durch nur einen Taster leider nicht. Mir fallen spontan 3 Möglichkeiten ein:



1.
Die erste Möglichkeit besteht in der Verwendung einer kleinen Elektronik in Zusammenspiel mit einem konventionellen Relais mit einem Wechslerkontakt. Kern der Elektronik wäre ein sog. Flipflop pro Weiche. Die Schaltung ist zwar simpel, jedoch werden sich nur wenige unter uns zutrauen, eine solche Schaltung selbst herzustellen. Ich habe auch keine entsprechend vorgefertigte Elektronik im Modellbaubereich gefunden. - Aber vielleicht kann uns Holger ja eine Quelle nennen.


2.
Eine besonders trickreiche Variante ist die Verwendung von 3 konventionellen Relais ohne Elektronik. Die Relais müssen allerdings jeweils 4 Wechslerkontakte haben. Die Gesamtverdrahtung wird dann ein übler und fehlerträchtiger Kabelverhau, wenn man das selbst mit Bordmitteln anfertigen will. Auch hier habe ich keine vorgefertigte Platine im Modellbaubereich gefunden, auf der passende Printrelais nur noch aufgelötet werden müssten. - Aber vielleicht kennt jemand eine passende Quelle. Die Schaltung verlinke ich hiermit: Haltegliedsteuerung.

Die dort abgebildete Schaltung ist rechts oben leicht zu modifizieren: Der dortige Schaltkontakt "K3" ist durch einen Wechslerkontakt zu ersetzen. Und statt der einen Lampe "H1" sind die beiden Weichenspulen an den Wechslerkontakt anzuschließen. (Selbstverständlich wird die Schaltung in unserem Bereich nicht mit Netzspannung (L1 und N) betrieben sondern mit z.B. 20V Wechsel- oder Gleichspannung.)


3.
Eine weitere Möglichkeit besteht in der Verwendung eines bistabilen Relais. Die kleinen, einfachen und kostengünstigen Varianten kommen hier aber leider nicht in Betracht, weil sie entweder mit 2 Spulen oder mit Umpolung oder mit Hilfe eines Entregungswiderstandes arbeiten und damit leider nicht ohne Weiteres mit einem einfachen Taster angesteuert werden können.

Im Installationsbereich gibt es jedoch sog. Stromstoß-(Serien-)Schalter. Diese arbeiten bistabil nach dem Kugelschreiberprinzip. Leider sind die meisten dieser Stromstoßschalter für Hutschienenmontage gedacht und damit sehr sperrig. Ich habe jedoch von der Firma Finder den Typ Finder 26.03.8.024 entdeckt, der eigentlich für Unterputzdosen-Montage gedacht ist und daher etwas kleiner ist (ca. 4,5cm x 4,7cm x 2,2 cm pro Weiche). In der verlinkten pdf-Datei ist es der Typ in der ganz rechten Spalte. Wenn man die Kontaktbezeichnungen von Finder verwendet, sieht die Schaltung so aus:

Die Schaltung ist simpel: Ein- und Ausschalter des Relais werden durch die Verbindung der Kontakte 1 und 3 zu einem Wechselkontakt modifiziert. Die Ansteuerung mittels Taster erfolgt auf die Relaisspule zwischen A1 und A2, welche ihrerseits den internen Mechanismus nach dem Kugelschreiberprinzip antreibt. Das Relais ist für eine Ansteuerung mittels Wechselspannung ab ca. 19V geeignet. Da es mit einem Taster angesteuert wird, ist jedoch ein Betrieb mit entsprechender Gleichspannung ebenfalls zulässig. Mit der gezeigten Schaltung sollten nur Weichen mit automatischer Endabschaltung angesteuert werden, weil sonst immer eine der beiden Weichenspulen unter "Dauerfeuer" steht.

Die Schaltung kann jedoch ganz leicht für Weichen ohne Endabschaltung modifiziert werden:

(Man erkennt, dass ledigl. der Anschluss für die Relaiskontakte 1 und 3 etwas verändert werden muss.)

Das genannte Finder-Relais 26.03.8.024 wird z.B. hier sehr günstig angeboten. Noch günstiger findet man manchmal alte Stromstoßschalter aus der ehem. DDR, die dann aber meist für 12V ausgelegt sind und wieder die große Bauform für Hutschienenmontage haben. - Aber auch hier gilt, dass uns vielleicht jemand eine noch kleinere Bauform als die von Finder nennen kann.

Viele Grüße

Thomas

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:
 
t.horstmann
Beiträge: 661
Registriert am: 27.10.2010


RE: elektrischer Umbau Mä Stellwerk 13729/6

#15 von gunter , 07.01.2018 23:01

Hallo Thomas,

besten Dank für die Erläuterungen. Aus meiner persönlichen Sicht ist das ein unnötiger Aufwand. Mein Ziel, 6 Weichen zu schalten habe ich erreicht. Funktioniert ausgezeichnet.
Ein Rückbau wäre in kurzer Zeit erledigt, habe ich aber nicht vor, da der Nutzungszeitraum sehr lang angelegt ist.
Außerdem bin ich Spieler und will Spaß haben.
Grüße Gunter


Märklin Digital H0 CS2 und WDP, Märklin Spur 0

gunter  
gunter
Beiträge: 265
Registriert am: 25.06.2009


RE: elektrischer Umbau Mä Stellwerk 13729/6

#16 von t.horstmann , 09.01.2018 22:30

Hallo,

noch einmal zurück zu meinem Beitrag #14. Die dort unter 3. vorgestellten Stromstoßschalter sind natürlich die eleganteste Lösung. Leider sind die genannten Relais von Finder etwas sperrig. Man sollte dabei jedoch beachten, dass sie 2 Bohrungen haben, so dass man mit 2 langen Schrauben sehr schön z.B. 6 Stück davon zu einem kompakten Stapel zusammenfassen kann.

Inzwischen wurde mir per PN mitgeteilt, dass es doch eine deutlich kleinere Bauform, nämlich von der Firma Dold gibt. Diese Stromstoßrelais sind jedoch etwas teurer. Beschaffbar sind die beiden Typen OB 5693.11/9002L1 (Nennspannung 12V Gleichspannung) und OB 5693.11/9005L1 (Nennspannung 24V Gleichspannung) hier.

Jetzt noch die geänderte 2. Abbildung aus meinem genannten Beitrag, modifiziert für die Kontaktbezeichnungen von Dold. Ich zeige die zweite Schaltungsvariante, die auch für Weichenantriebe ohne Endabschaltung geeignet ist:


Viele Grüße

Thomas

 
t.horstmann
Beiträge: 661
Registriert am: 27.10.2010


RE: elektrischer Umbau Mä Stellwerk 13729/6

#17 von joha30 , 09.01.2018 23:36

Thomas, das sind richtig gute Vorschläge und ich danke Dir von Herzen, dass Du sie hier postest und Dir diese gaze Mühe machst. Das hat ja sicher mehr als eine Stunde Zeit benötigt. So wissen nun auch allle Nachahmer, dass es auch elegante Lösungen geben kann. Fernab von Lüsterklemmen, Heißkleber und Kreuzschlitzschrauben.


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 2.165
Registriert am: 11.02.2013


RE: elektrischer Umbau Mä Stellwerk 13729/6

#18 von Eisenbahn-Manufaktur , 10.01.2018 08:06

Hallo Thomas, auch von mir einen dicken Dank für Deine exakte und aufwändige Darstellung.


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus

 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.456
Registriert am: 11.02.2012


RE: elektrischer Umbau Mä Stellwerk 13729/6

#19 von geopiri , 10.01.2018 08:30

Hallo Thomas,

auch ich schliesse mich zu #17 und #18 sehr gerne an, dein Wissen, deine Geduld und Durchsetzungen sind einfach Gold wert....
(wenn ich z.B. an meine E66 zurückdenke, danke...)

mit Grüssen Georg


wehe dem, der allein ist........( Salomo )

 
geopiri
Beiträge: 660
Registriert am: 16.08.2016


RE: elektrischer Umbau Mä Stellwerk 13729/6

#20 von Gerd , 10.01.2018 19:56

Auch mir widerstrebt es, antike Teile zu verändern.
deshalb plane ich, mein Stellwerk mit doppelten Tastern
zu verändern.
z.Zt. fahre ich meine Anlage auf 14 Einzelschaltkreisen ,
teilweise per Schalter, teilweise per Taster.
nach Forumsvorbild mit 2 Trafos - vor und zurück.
so kann ich unabhängig auf jedem Abschnitt den zug
vor- und zurück- laufen lassen.
Die Weichen, auf Thul- oder Becker- Antrieb- geändert,
werden per Taster auf links- oder rechts- geschaltet.
dazu reicht eine Litze + 2 Dioden - für linka bzw. rechts.

die org. MÄ-Schaltung - abwechselnd links und rechts -
stört mich, ich möchte eine eindeutige Reaktion je nach
Betätigung des Tasters; >>> links - oder -rechts.
P.

Gerd  
Gerd
Beiträge: 610
Registriert am: 30.12.2011


RE: elektrischer Umbau Mä Stellwerk 13729/6

#21 von t.horstmann , 10.01.2018 20:18

Hallo,

so ein Stellwerk mit 6 Tastern hat von Haus aus 3 doppelte Taster ...

... Duck und weg!

Thomas

 
t.horstmann
Beiträge: 661
Registriert am: 27.10.2010


   

Märklin Gleise R8, 4x links und 4x rechts gebogen
Hilfe zu Ersatzbürsten + Ersatzteile TWE 12930

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen