Bilder Upload

Wie entferne ich Preisschildreste von alten Wikingern ?

#1 von Redfox1959 , 31.12.2017 19:46

Hallo Moba-Freunde

Heute war ich ja zur Börse in Hannover. Da habe ich zum Jahresende noch einmal richtig schicke Sachen ergattert.
Meine Ausbeute seht ihr auf dem ersten Bild...



Aber es geht hier natürlich um die alten Wiking-Modelle auf dem folgenden Foto. Warum kleben diese Deppen die Preisschilder immer mitten auf das Modell ? Ich hab hier im Forum unter den Beiträgen schon geschaut, aber ich konnte dazu nicht so richtig etwas finden, nur über Knete in alten Wikingern, da hab ich was gefunden.
Bei fast allen konnte ich die Schilder fast rückstandsfrei entfernen, aber auf dem Foto seht ihr, das auf dem Feuerwehr-Benz, dem Sinalco-Getränkelaster und dem olivgrünen Bulli noch richtig viele Klebereste der Schilder sind.
Schaut euch das mal an...



Hat da eventuell einer von Euch eine richtig gute Idee ? Ich kann ja nicht mit einer Klinge rumkratzen und mit scharfer Chemie haut das auch nicht hin.
Ich weiß aber genau, das dieses Klebezeug sehr hartnäckig auf den Modellen haftet.
Ach ja, auf dem Polente-Bomber fehlt leider das Blaulicht, das hab ich nicht übersehen. Er war aber dafür echt günstig.

So, nun will ich mal ein wenig die heute frisch ergatterten Ersatzteile einsortieren.

Ich wünsche Euch allen einen richtig guten Rutsch ins neue Jahr !!!

Viele Grüße sendet allen Euer GG1 Ghert


 
Redfox1959
Beiträge: 1.017
Registriert am: 15.07.2014


RE: Wie entferne ich Preisschildreste von alten Wikingern ?

#2 von gs800 , 31.12.2017 19:52

Hoi Ghert,

da hast du ja zum Jahresausklang am Tönniesberg noch mal gut zugeschlagen.

Ich entferne solche Klebereste von Preisschildern mit Spiritus.

Das klappt seit 40 Jahren wunderbar. Damit gehen auch andere Verunreinigungen weg.


Gruss aus Züri
Rei


Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. Aber Nichts wissen macht auch nix :-)


 
gs800
Beiträge: 3.106
Registriert am: 26.02.2012


RE: Wie entferne ich Preisschildreste von alten Wikingern ?

#3 von Redfox1959 , 31.12.2017 20:13

Hallo Rei

Ganz lieben Dank für Deinen Tipp, ich habe mich nur nicht getraut da gleich mit etwas ranzugehen. Ich baue da auf die große Erfahrung und das geballte Wissen dieser Truppe hier... Schmunzel !

Ich werde das gleich mal ausprobieren, bin schon richtig gespannt auf das Ergebnis.
Ja, es hat sich wirklich gelohnt , aber ich hab auch wirklich alles abgegrast. Es hat sich aber gezeigt, das man kurz vor Toresschluss noch mal richtige Schnäppchen machen kann.

Viele Grüße sendet der GG1 Ghert


 
Redfox1959
Beiträge: 1.017
Registriert am: 15.07.2014


RE: Wie entferne ich Preisschildreste von alten Wikingern ?

#4 von Fahri01 , 31.12.2017 20:22

Hallo Ghert,
wir haben früher Kontakt 60 genommen. Unsere Geräte sollten ja noch an Kunden verkauft werden.


War nett heute, die Beute ist schon verstaut.

Gruß
Karsten


 
Fahri01
Beiträge: 152
Registriert am: 29.08.2017


RE: Wie entferne ich Preisschildreste von alten Wikingern ?

#5 von aus_Kurhessen , 31.12.2017 20:57

Hallo Ghert,

ich habe gute Erfahrungen mit pflanzlichem Lampenöl, für Innenräume geeignet, (Inhaltsstoff Fettsäuremethylester) gemacht. Den Lappen damit tränken und dann ein wenig reiben. Hat sogar auf lackierten Flächen geholfen mit nur ganz minimalem Farbabtrag (Lappen gefärbt aber am Modell nichts feststellbar) während bei Spiritus die Farbe schnell weg sein kann, aber die alten Wikingmodelle sind ja - soweit ich weiß - nicht lackiert sondern aus durchgefärbten Kunststoff.

Gruß
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...


 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.666
Registriert am: 10.01.2014


RE: Wie entferne ich Preisschildreste von alten Wikingern ?

#6 von U 406er , 31.12.2017 22:43

Zitat von gs800 im Beitrag #2
Hoi Ghert,

da hast du ja zum Jahresausklang am Tönniesberg noch mal gut zugeschlagen.

Ich entferne solche Klebereste von Preisschildern mit Spiritus.

Das klappt seit 40 Jahren wunderbar. Damit gehen auch andere Verunreinigungen weg.


Gruss aus Züri
Rei




Hallo
Bei Spiritus oder Lux muß man jedoch achtgeben wenn Aufdrucke vorhanden sind,
die sind dann auch weg.
Die Klebereste gehen aber auch mit einem Klebeband,z.B.Tesa,weg.Klebeband immer
wieder auf die Stelle mit den Rückständen aufdrücken und abziehen ... solange bis die Rückstände weg sind.
Gruß und einen Guten Rutsch ins neue Jahr 2018
von
Uwe



 
U 406er
Beiträge: 827
Registriert am: 18.08.2011


RE: Wie entferne ich Preisschildreste von alten Wikingern ?

#7 von Peter R. , 31.12.2017 22:53


 
Peter R.
Beiträge: 29
Registriert am: 08.12.2016


RE: Wie entferne ich Preisschildreste von alten Wikingern ?

#8 von Redfox1959 , 31.12.2017 23:46

Hallo liebe Wiking-Freunde
Vielen Dank für Eure ganzen Anmerkungen, ich habe die Modelle mit Spiritus wunderbar sauber bekommen. Da es sich ja um ältere Wikinger handelt, die aus durchgefärbten Kunststoff bestehen, war das Reinigen kein Problem.
Ich werde die fertig gesäuberten Modelle später hier zeigen.
Jetzt aber bereite ich mich auch auf das neue Jahr vor....

Allen hier im Forum nochmals einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Viele Grüße sendet der GG1 Ghert


 
Redfox1959
Beiträge: 1.017
Registriert am: 15.07.2014


   

Seuthe Ampulle auf einer Börse gefunden.
Märklin C Gleis Weichen Antriebe

Xobor Ein eigenes Forum erstellen