Bilder Upload

Frage zu Aluminiumgleis Spur 0

#1 von Minormanie , 29.12.2017 20:01

Hallo zusammen,

ich schon wieder.
Kann jemand etwas zu Aluminiumgleis, Spur 0 (Zweileiter-Dreischienengleis) sagen ?
Ich habe da was auf dem Kieker...
Über Stromleitfähigkeit habe ich mich informiert.
Wie sieht es jedoch mit Kontaktkorrosion beim Befahren der Gleise mit den üblichen Lokrädern ?

Vielen Dank im voraus und viele Grüße,
Stefan


 
Minormanie
Beiträge: 271
Registriert am: 12.10.2016


RE: Frage zu Aluminiumgleis Spur 0

#2 von spurnullo , 29.12.2017 23:18

Hallo Stefan
Aluminium-Gleis gab's z.B. vom Schweizer Spur 0 Hersteller BUCO, in der Anfangszeit, so um 1946. Die Kontaktkorrosion ist ein Thema, es entsteht mit der Zeit ein schwarzer Schmutzfilm auf den Schienen. Wie schnell dieser entsteht, kann ich dir nicht sagen, da ich hauptsächlich BUCO vernickelte Stahlschienen verwendete. Wenn du die BUCO Aluschienen antesten willst: können wir arrangieren, meine E-Mail hast du ja.
Beste Grüße
spurnullo


 
spurnullo
Beiträge: 349
Registriert am: 21.06.2012


RE: Frage zu Aluminiumgleis Spur 0

#3 von morkunas , 30.12.2017 10:40

Hallo Stefan,
handelt es sich um Böschungsgleis?


 
morkunas
Beiträge: 106
Registriert am: 05.06.2010

zuletzt bearbeitet 30.12.2017 | Top

RE: Frage zu Aluminiumgleis Spur 0

#4 von pvmann , 30.12.2017 13:21

Hallo Stefan,

PV aus Ungarn baute auch Alugleise mit Bakelitschwellen in der späteren Herstellungsperiode. Ich hatte immer Vorurteil und habe sie nie benutzt aber soweit ich das kenne, es wird nur von sehr wenigen "die-hard" PV Fans benutzt. Es gibt immer wieder Kontaktprobleme.

Viele Grüße!
Sandor


 
pvmann
Beiträge: 261
Registriert am: 12.11.2013


RE: Frage zu Aluminiumgleis Spur 0

#5 von Minormanie , 30.12.2017 13:45

Hallo zusammen,

es geht um dieses Angebot:

https://www.ebay.de/itm/Spur-O-viele-Sch...353.m1438.l2649

Gefällt mir irgendwie und sieht nach großem Radius aus.
Kontaktprobleme gibt es wahrscheinlich, wenn die Eloxatschicht sich bildet. Muss man bestimmt immer wieder anschleifen.
Ich hatte eher Sorge um das rollende Material.

Gruß, Stefan

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:

 
Minormanie
Beiträge: 271
Registriert am: 12.10.2016


RE: Frage zu Aluminiumgleis Spur 0

#6 von morkunas , 30.12.2017 14:47

Hallo Stefan,

das sind Liebman/ Stadtilm Gleise. schön sauber und trocken halten. Gleisköpfe fein anschleifen nicht ölen um vor Korrision zu schützen.
Gleiseverbindungen mit Polfett leicht einschmieren, aber auch diese vorher säubern, nicht auf die Gleisköpfe schmieren. Wenn es passiert mit Waschbenzin wieder entfernen.
Schienen soweit pflegeleicht und trittsicher, ruhiger Lauf, keine großen Unebenheiten, da das Profil sehr robust ist.
Da machst nichts verkehrt, wenn der Preis stimmt.

VG Morkunas


 
morkunas
Beiträge: 106
Registriert am: 05.06.2010


RE: Frage zu Aluminiumgleis Spur 0

#7 von Minormanie , 30.12.2017 14:52

Hallo Morkunas,

vielen Dank für die ausführlichen Informationen.
Dann werde ich mich mal um den Posten bemühen und sollte es klappen, hier berichten.

Viele Grüße, Stefan


 
Minormanie
Beiträge: 271
Registriert am: 12.10.2016


RE: Frage zu Aluminiumgleis Spur 0

#8 von morkunas , 30.12.2017 14:58

Na denn, viel Glück.
schönes WE und guten Rutsch ins Neue Jahr. Wünscht Morkunas


 
morkunas
Beiträge: 106
Registriert am: 05.06.2010


RE: Frage zu Aluminiumgleis Spur 0

#9 von joha30 , 30.12.2017 17:07

Stefan,
sags doch gleich, Liebmann-Gleis.
Das sind leider Magnesium-Gleise mit relativ geringem Alu-Anteil. Das ist ein Unterschied zu Aluminium und man sieht es an der Korrosion.
Wioe schon gesagt wurde: Die Gleise funktionieren, aber sie müssen trocken bleiben. Öl schadet meines Wissens nicht.
Das Problem ist nur, dass die Gleise auch in den Bohrungen der Stifte korrodieren. Kontakt bleibt nur, wenn regelmäßig verlegt wird.
Vorteil: Die Gleise waren original schwarz, das lässt sich leicht wieder machen. Stabil- Weitgehend prteiswert, vor allem in dem Zustand.
Nachteil: eigene Geometrie, etwas mehr als der 12er Radius von Märklin.
Wenn Du Liebmann fahren willst, dann ist das stilistisch erste Wahl. Wenn Du Blech allgemein fahren lassen illst, dann nimm Zeuke oder Märklin.


Viele Grüße, JoHa


joha30  
joha30
Beiträge: 2.195
Registriert am: 11.02.2013


RE: Frage zu Aluminiumgleis Spur 0

#10 von Minormanie , 30.12.2017 18:04

Danke Joha,
ich denke darüber nach.

Viele grüße, Stefan


 
Minormanie
Beiträge: 271
Registriert am: 12.10.2016


RE: Frage zu Aluminiumgleis Spur 0

#11 von morkunas , 31.12.2017 20:19

Hallo Joha,
ich habe nicht geschrieben, dass Öl den Schienen schadet.
Es ist nicht förderlich für die Traktion.
Schwarz waren die Schienen nicht immer, sie wurden auch in Natur angeboten.
Die Schienen sind gut, wenn man diese schön trocken hält, aber dies gilt denke für alle Schienen.
Bei diesen Schiene ist der Vorteil, diese biegen sich nicht durch, also sie haben einen sehr guten Verlauf.
So nun eine guten guten Rutsch, sagt Morkunas


 
morkunas
Beiträge: 106
Registriert am: 05.06.2010

zuletzt bearbeitet 31.12.2017 | Top

RE: Frage zu Aluminiumgleis Spur 0

#12 von Minormanie , 06.01.2018 07:50

Nur zur abschließenden Info.
Habe die Auktion verpennt.

Gute Nacht, Stefan


 
Minormanie
Beiträge: 271
Registriert am: 12.10.2016


   

Bassett-Lowke, meine erste Lok
Dörfler-Adler -Versuch einer Dokumentation-

Xobor Ein eigenes Forum erstellen