Bilder Upload

Märklin G 800 FRU Reparatur

#1 von Redfox1959 , 25.12.2017 23:43

Hallo Bastelfreunde
Heute habe ich mal ein Problem mit einem Märklin FRU vom Typ 800-5 GP ( Ich hoffe der Typ ist richtig ) in einer G 800. Es ist eine von meinen beiden Weihnachts-Maschinen, als sie kam stellte ich sie auf meinen Testkreis und es tat sich gar nix. Aus dem Tender war nur ein schwaches Brummen zu hören. Also hab ich das Tendergehäuse entfernt und siehe da.... Die beiden Drähte, die normalerweise an die Kontaktplatte des FRU´s gelötet sind, hingen da etwas nutzlos frei im Raum rum. Von einer Kontaktplatte ist bis auf den Rest unter der Schraube, nix mehr zu sehen. Ach ja, die Schaltschieberfeder ist ebenfalls abgängig ( Geflüchtet ? ). Die Beleuchtung ging ebenfalls nicht, wie auch, das Kabel dafür lag sauber zusammengerollt in der Nähe des Motors. Davon hab ich aber leider vergessen ein Bild zu schiessen. Leute, das sah echt verschärft aus.

Der Verkäufer hatte die Maschine als voll funktionsfähig angeboten. Er hatte sie nur wegen der Original-Verpackung und des Waschzettels gekauft, die beiden Dinge brauchte er für seine andere G 800. Es tat ihm sehr leid, er hatte sich auf die Angaben des Verkäufers, von dem er die Lok gekauft hatte, verlassen. Na, wer möchte wissen woher er die Lok hatte ? Nun ja, sie stammte von Willi W....., ein Schelm ist der, der jetzt Böses denkt.

Ich selbst habe aus der Quelle auch schon einiges gekauft, aber immer mit dem Wissen, das ich Modelle mit mehr oder weniger starken Macken kaufe, zum Basteln eben.....
Zu meinem Ebay-Kauf möchte ich noch anmerken, das der Verkäufer mir die Zusendung von Originalteilen für die Reparatur der G 800 zugesichert hat. Das finde ich persönlich sehr fair von Ihm, mal schauen, wann sie bei mir eintreffen. Eine Bewertung gebe ich erst nach dem Erhalt der E-Teile ab. Das ist auch mit dem Verkäufer abgesprochen.

Nun aber endlich hier das erste Bild.



Nachdem ich fertig war mit dem Staunen, habe ich unser Mitglied gn800 ( Johannes ) angerufen. Er gab mir nicht nur den Tipp einen defekten, moderneren FRU für die Reparatur zu schlachten, er half mir durch eine FRU-Teile Spende auch bei der Umsetzung des Basteleingriffes.

Auf dem folgenden Bild seht Ihr so einen Spender-FRU bzw. das Teil, wovon ich mir eine neue Kontaktplatte gebastelt habe. Wenn man nur einen kompletten FRU hat, dann muss man das Kunststoffteil mit der Kupferwicklung beim FRU ausbauen, gut, es geht auch ohne Zerlegung, aber dann geht es einfacher.
Man schneidet mit einem scharfen Messer ( Cutter o. ähnliches ) einfach das Ende mit den Kontakten sauber ab und schon hat man eine neue Kontaktplatte gebastelt !
Wenn Ihr die Bilder hier genau anschaut, dann erklärt sich eigendlich alles von allein.
Man muss bei der Montage der neuen Platte nur gleich die Kontaktbügel etwas justieren, aber auch das ist echt kein großes Problem. Auch die kleine Schaltwalze muss etwas verstellt werden, um dann mit den neu eingebauten Kontakten eine gute Zusammenarbeit zu leisten. OK, etwas Feingefühl sollte man dabei schon haben.
Das hat ja wohl Jeder hier, oder ?



Das folgende Bild zeigt den reparierten FRU mit der gebastelten Kontaktplatte. Ich kann euch versichern, es funzt einwandfrei.
Eventuell muss man die Kontaktplatte im Bereich der Schraube etwas nacharbeiten, sie ist leider etwas dicker als die Pertinax-Ausführung. Ich musste das nicht, bei mir passte das alles prima.



Nun hab ich noch ein Bild von einem 800-5 GP FRU. Er war mir aber zu schade für eine Zerlegung als Teilespender. Er dient hier nur mal als Anschauungsobjekt und zum Zeigen der Original-Kontaktplatte.



Warum nun diese Aktion mit dem Bastel-FRU ? Nun, es gibt für den 800-5 GP leider keine Nachbau-Kontaktplatten bei den einschlägigen Firmen. Für die alten FRU´s mit den Gussrahmen und der großen Schaltwalze, da bekommt man Ersatz bei der Fa.TTN in Frankfurt, aber der Preis beträgt etwa 35 Euronen inkl. Versand.

Aus diesem Grund ist das Opfer, das der neuere FRU bringt, im Verhältnis immer noch recht günstig.

Ich hoffe, ich habe mit meinem Bastelbericht Euch eine kleine Anregung gegeben, wie man sich zur Not helfen kann einen FRU 800-5 GP zu reparieren.

Viele Grüße und noch ein schönes Rest-Weihnachten wünscht Euch der GG1 Ghert

 
Redfox1959
Beiträge: 1.015
Registriert am: 15.07.2014


RE: Märklin G 800 FRU Reparatur

#2 von norbi26 , 25.12.2017 23:53

Hallo und danke,

aus einen billigen sowieso kaputten FRU
die Kontaktplatte zaubern ist einfach genial
bin schon am Basteln


grüße vom bodensee norbi26

Norbert

norbi26  
norbi26
Beiträge: 573
Registriert am: 16.12.2013


RE: Märklin G 800 FRU Reparatur

#3 von raudteelane , 26.12.2017 00:19

Hallo,

ein ähnliches Problem habe ich auch schon lange vor mir hergeschoben und überlegt, wie ich das beheben kann.
Mein FRU ist mit dem beschriebenen identisch und hatte das gleiche Problem mit der gebrochenen Pertinax - Platte. Zusätzlich dazu waren auch noch die Kontaktfedern abgebrochen.
Ich habe von einem anderen Walzenumschalter, bei dem die Walze nicht mehr vorhanden ist, das besagte Teil abgeschnitten und an den defekten Umschalter angepasst.
Das Einzige war dann nur noch, die Kontaktfedern so zurecht zu biegen, dass die Kontakte auf der Walze abgegriffen werden können.

Die Überlegung vorher war eigentlich auch, die Pertinax Platte zu rekonstruieren, aber das war wegen der abgebrochenen Federn nicht sinnvoll, da ich sonst welche von woanders hätte nehmen müssen.

Die Funktion muß allerdings noch getestet werden.

Bilder hab ich noch keine gemacht, aber im Beitrag 1 ist das ja schon gut zu erkennen.

Viele Grüße

R.T.L.

 
raudteelane
Beiträge: 23
Registriert am: 28.07.2017


RE: Märklin G 800 FRU Reparatur

#4 von erikelch , 26.12.2017 11:56

Hallo zusammen,

das ist mal wieder eine sehr interessante Dokumentation, wie man alte Märklin-Sachen wieder zum Fahren bringen kann.

Vielen Dank !

Viele Grüße
Michael und die Elche

erikelch  
erikelch
Beiträge: 537
Registriert am: 19.10.2011


RE: Märklin G 800 FRU Reparatur

#5 von gn800 , 27.12.2017 11:28

Hallo R.T.L., die originale Pertinaxplatte für diese FRUs ist leider papierdünn.

Das macht eine Rekonstruktion ziemlich schwierig.

Ich habe diese Methode schon mehrfach erfolgreich angewendet und Ghert den Tipp gegeben.

Die "Spender"- FRUs findet man in Standard- Loks wie CM, CE, DA, SET 800 etc.

Grüße

Johannes


Schrott wird flott - Geht nicht gibt´s nicht. Alles eine Frage des Aufwandes.

 
gn800
Beiträge: 3.679
Registriert am: 31.10.2009


RE: Märklin G 800 FRU Reparatur

#6 von raudteelane , 27.12.2017 13:07

Hallo Johannes,

ich weiß, daß die originale Pertinax - Platte sehr dünn ist. Aus diesem Grund habe ich auch einen alten Umschalter, der nur noch als Ersatzteilspender diente, geschlachtet und so die Platte inclusive der Kontaktfedern verwendet.
Wenn ich eine neue Platte angefertigt hätte, hätte ich sowieso neue Kontaktfedern geraucht, da ein "Lötopa" die alten Federn am Knickpunkt abgebrochen hatte.
Zum Anfertigen / Reparatur hätte ich 2-K - Kleber genommen, der sich bei der Rekonstruktion anderer Teile schon bewährt hat.
Die Pertinax - Platte liegt noch in einem Beutel und wartet auf die Rekonstruktion, zu der ich noch keine Zeit hatte.
In diesem Fall sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt, da wir in Ermangelung von nicht mehr lieferbaren Ersatzeilen erfinderisch sein müssen.
Viele Grüße
R.T.L.

 
raudteelane
Beiträge: 23
Registriert am: 28.07.2017

zuletzt bearbeitet 27.12.2017 | Top

   

Triebwagen aus Röwa-Teilen, Bilder vom Umbau
Märklin Gleispläne mit IPad Pro farbig bearbeiten

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen