Bilder Upload

Russland in H0 von Königsberg bis Wladiwostok

#1 von Udo , 05.12.2017 18:56

Hallo,

eine Wahnsinns-Anlage H0 in Russland. Russischer Kommentar auf Englisch übersetzt. Aber das Wichtigste sind die Bilder. Sogar ein Gefängnisausbruch wird gezeigt.

https://www.youtube.com/watch?v=9fNBlLWYthQ

Und jede Menge Kibri wurde verbaut. Was das für Züge sind, kann ich nicht sagen.

Schönen Gruß
Udo

 
Udo
Beiträge: 3.464
Registriert am: 10.02.2014


RE: Russland in H0 von Königsberg bis Wladiwostok

#2 von Minormanie , 05.12.2017 22:39

Schönes Filmchen.
Bei 1:27 Min. ist das Tragflügelboot vom Typ Raketa zu sehen.
Dieses bretterte cirka in den 70ern für die Köln Düsseldorfer Reederei als Rheinpfeil über den Strom.
Hab ich leider nur vom Ufer aus gesehen...

Viele Grüße, Stefan

 
Minormanie
Beiträge: 197
Registriert am: 12.10.2016


RE: Russland in H0 von Königsberg bis Wladiwostok

#3 von Udo , 05.12.2017 23:47

Hallo, Stefan,

das Tragflügelboot hatte ich auch mehrfach auf dem Rhein gesehen, bin aber nie mitgefahren. Allerdings wusste ich nicht vom russischen Ursprung. Dabei war mir bekannt, dass jede Menge russischer Brauereien so stolz auf diese Tragflügelboote waren, dass sie diese Flitzer auf hunderten von Bieretiketten abgebildet hatten.

Einmal bin ich aber doch mit einem Tragflügelboot gefahren. Ein riesiges Ungetüm fuhr von Hongkong nach Macau. Ich wusste bis dahin noch nicht, dass es überhaupt so riesige Tragflügelboote gab. Heute ist das ja Usus beim Milär.

Also, diese russische Modelleisenbahn-Anlage ist mit so viel Fantasie und Liebe zum Objekt gemacht, dass es eine wahre Freude ist, sie zu sehen.

Schönen Gruß
Udo

 
Udo
Beiträge: 3.464
Registriert am: 10.02.2014


RE: Russland in H0 von Königsberg bis Wladiwostok

#4 von Minormanie , 06.12.2017 08:30

Moin Udo,

ich habe gerade nochmal verglichen.
Der Rheinpfeil war kleiner als das gezeigte Modell, stammt aber aus der Raketa Familie.
Ich glaube, dass die Herkunft dieses Prestigebootes damals auch nicht so an die grosse Glocke gehängt wurde.
Außerdem waren die Motoren derart störungsanfällig, dass die KD das Boot irgendwann an die Leine legte.

Ja, was Herr Morozow und seine Mitstreiter da zeigen und treiben ist phantastisch anzusehen.

Viele Grüße, Stefan

 
Minormanie
Beiträge: 197
Registriert am: 12.10.2016


   

Heinzl Zahnradlok - bemerkenswerte Technik
Hersteller gesucht für Dm3 der SJ

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen