Bilder Upload

Lima H0 Unikat Elektro-Akkumulatoren Oberleitungs-Triebwagen

#1 von *3029* , 05.12.2017 00:43

* Lima H0 Unikat Elektro-Akkumulatoren Oberleitungs-Triebwagen *

Hallo zusammen,

dieser OL-Triebwagen als Unikat auf Basis des Beiwagen vom ETA hat den Weg zu mir gefunden.
Bei meiner Vorliebe für OL-Fahrzeuge musste der her ...
Zunächst mal zwei Bilder:




Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 7.577
Registriert am: 24.04.2012


RE: Lima H0 Unikat Elektro-Akkumulatoren Oberleitungs-Triebwagen

#2 von Metall forever , 14.12.2017 21:50

Boah ... voll cool ey :-)

Hermann, nachdem ich ja meine E10 238 (ex FS D342) "vorbildgetreu" ebenfalls mit Pantos nachgerüstet hatte, gefällt mir auch Dein hier gezeigtes Gefährt recht gut.

Na klar Mann ... der Triebwagen greift während der Fahrt unter der Oberleitung Spannung zum Aufladen seiner Akkus ab, um auf fahrleitungslosen Streckenabschnitten mit gesenkten Bügeln weiterfahren zu können. Ein echter Lima-Hybrid !

Gruß, Michael


 
Metall forever
Beiträge: 260
Registriert am: 02.01.2012

zuletzt bearbeitet 14.12.2017 | Top

RE: Lima H0 Unikat Elektro-Akkumulatoren Oberleitungs-Triebwagen

#3 von Einmotorer , 14.12.2017 22:16

Hallo, Hermann!
Tatsächlich plante die Deutsche Bundesbahn zwischen Winter 1980/81 und Sommer 1981 einen Akkutriebwagen mit Stromabnehmer. In dem Buch "Die Akkutriebwagen der Deutschen Bundesbahn - ETA 150 und 176" von Rolf Löttgers (Franckh 1985) steht auf Seite 19, dass die DB einen "ETA 528", einen ETLO = Elektrischer Triebwagen mit Ladebatterie und Oberleitungsbetrieb, der seine Energie sowohl aus den Batterien als auch aus der Oberleitung beziehen konnte. Leider ist es über eine Projektstudie nicht hinausgegangen. Aber der ETLO hätte vielleicht so ähnlich wie dein Umbau ausgesehen.
Viele Grüße aus dem Siebengebirge
Johannes



 
Einmotorer
Beiträge: 499
Registriert am: 10.01.2015


RE: Lima H0 Unikat Elektro-Akkumulatoren Oberleitungs-Triebwagen

#4 von *3029* , 14.12.2017 23:26

Hallo zusammen, Guten Abend,

Michael,

ich fand das Teil einfach interessant, naja bin ja eh stark "E-Lok-/Triebwagen"-infiziert ,
da musste ich das "Hybrid-Gefährt" einfach haben.

Es gab in den 50er-/60er-Jahren einiges an Baureihen die eine gewisse Ähnlichkeit aufweisen -
und auf eine gewisse Entfernung kann der Betrachter die Betr.-Nr. sowieso mehr nicht erkennen.

Der Umbau-Bastler hat dem Wagen sogar Lichtwechsel (weiss) spendiert.
Die Fahreigenschaften sind m.E. als sehr gut zu bezeichnen, der Triebwagen zieht relativ leise
seine Runden über das Märklin K-Vollprofilgleis, das ich allgemein für Gleichstrom verwende.

Johannes,

der ETA ist irgendwie auch so ein Lieblingsfahrzeug bei mir, da hat mich der sofort angesprochen ...
Interessant, was du da herausgefunden hast, danke für den Hinweis.
Gibt es davon evtl. Bilder?

Vermutlich war dies die Anregung für den Vorbesitzer?/Bastler den Umbau vorzunehmen,
was m.E. optisch gut gelungen erscheint.

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 7.577
Registriert am: 24.04.2012


RE: Lima H0 Unikat Elektro-Akkumulatoren Oberleitungs-Triebwagen

#5 von Einmotorer , 15.12.2017 20:17

Hallo, Hermann!
Ich war auch - seit er 1970 als H0-Modell von MÄRKLIN herauskam - ein Fan des ETA 150 bzw. 515. Im Eisenbahn-Journal 10/2002 gab es einen längeren Artikel über die Geschichte der Akku-Traktion in Deutschland. Dieses Heft findet sich als PDF im Netz. Ein Bild, wie die Studie hätte aussehen können (auf Basis der BR 628), findet sich auf Seite 17 des Artikels:

EJ 10/2002 Batterie-Traktion

Mitte der Achtziger bin ich durch die halbe Republik gefahren, um Akkutriebwagen zu fotografieren, im Ruhrgebiet, im Harzvorland, in Rheinhessen, insbesondere aber um Düren und Limburg herum. Hier eine Aufnahme aus Siershahn im Westerwald, wo ein dreiteiliger Akkutriebwagen aus Neuwied mit einem Zweiteiler aus Montabaur vereinigt wurde und als fünfteiliger (!) morgendlicher Schülerzug zurück nach Montabaur fuhr:



Und selbst im Ausland fuhr der ETA! Hier ein Bild aus dem niederländischen Simpelveld (Provinz Zuid-Limburg) auf der Nebenbahn Aachen Hbf - Maastricht:



Der Zug hatte übrigens niederländisches Lok- und Zollpersonal (ich erinnere mich noch an die nette, blonde niederländische Zöllnerin ).
Die Bilder sind mehr schlecht als recht gescannte Dias, sorry!

Viele Grüße aus dem Siebengebirge
Johannes



 
Einmotorer
Beiträge: 499
Registriert am: 10.01.2015

zuletzt bearbeitet 16.12.2017 | Top

RE: Lima H0 Unikat Elektro-Akkumulatoren Oberleitungs-Triebwagen

#6 von *3029* , 16.12.2017 00:07

Hallo Johannes,

ganz toll, vielen Dank für den Link,
hab's mir abgespeichert.

Schön, dann habe ich mal für einen langen Abend
was interessantes zu lesen ...



Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 7.577
Registriert am: 24.04.2012


RE: Lima H0 Unikat Elektro-Akkumulatoren Oberleitungs-Triebwagen

#7 von timmi68 , 16.12.2017 08:52

Guten Morgen zusammen,

da juckt es ja wirklich in den Fingern, den 528 nachzubauen

Viele Grüße
Jörg


Dem Ingeniör ist nichts zu schwör (Erika Fuchs)


 
timmi68
Beiträge: 2.710
Registriert am: 13.11.2013


RE: Lima H0 Unikat Elektro-Akkumulatoren Oberleitungs-Triebwagen

#8 von *3029* , 16.12.2017 13:48

Gell,

Jörg,

das ist mal ein richtig schöner Exot ...

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 7.577
Registriert am: 24.04.2012


RE: Lima H0 Unikat Elektro-Akkumulatoren Oberleitungs-Triebwagen

#9 von telefonbahner , 16.12.2017 15:11

Hallo zusammen,
das hat doch auch so mancher Hersteller serienmäßig getan.
Von PIKO gabs doch den VT 33 auch als ET 25

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 9.361
Registriert am: 20.02.2010


RE: Lima H0 Unikat Elektro-Akkumulatoren Oberleitungs-Triebwagen

#10 von Prolima , 16.12.2017 22:44

Hallo!
Der sieht ja richtig gut aus.
Gratulierte und viel Spass damit.
Grüße und Frohe Feiertage!
Stephan


 
Prolima
Beiträge: 216
Registriert am: 17.01.2014


   

Neuzugang (LIMA)
Lima H0 201213 ETA 515 507-2 o/b "rote Türen" DB

Xobor Ein eigenes Forum erstellen