Bilder Upload

Die 3 Burgenbahn

#1 von WINKI , 25.11.2017 19:53

Hallo zusammen,

nach einigen Überlegungen, Gleisplänen, Gleisplänen und nochmals Gleisplänen, steht nun die Ergänzungsanlage. Vorab,die Anlage wird eine Paradestrecke, ohne großen Schnick-Schnack. Gebe zu ich möchte die Züge fahren sehen. Also maximal einige Tunnel, Brücken
und viel Landschaft, wenig Häuser.. Viel Bäume und Felsen ,sowie Grünes.

Die Anlage hat eine Länge von 4,50 , linker Schenkel ca 2,20m ,rechter Schenkel ca 1,50. die Platte ist durch einen Blaue Konturlinie hervorgehoben.
Weichen sollten so wenig als möglich zum Einsatz kommen. Was ich auch noch realisieren wollte ist ein riesiger Radius mit dem M-Gleis. Dürfte wohl der
größte M-Gleis Radius sein,mit einer Ausladung von 2,25m . die Höhendifferenz beträgt Die Brücken liegen 15cm über der Bahnhofsebene,so das die Steigung ,Gefalle
im Bereich von 1,2 % liegt. Der rechte Teil ist vertunnelt, mit Gebirge, Höhenzüge und einem Bergsee gestaltet.
Der Bahnhof ist als Durchgangsbahnhof eingeplant, links im Radius eine Burg,dahinter ein Bauerngehöft und oben auf dem Hügel rechts eine kleine Kirche.

Der Anschluss zur vorhandenen Anlage wird hinter der Wand verlaufen, ist noch etwas Arbeit, da hier mit Tunnel und Trassen gearbeitet wird. Ist aber machbar.
Mal schauen wann es losgeht, Ersteinmal ist aber die Bahn für meinen Enkel an der Reihe.

So ,hier die ersten Skizzen....... Viel Spass damit.

Viele Grüße Udo








Märklin H0 MOBAGEBIRGE
Die 3 Burgenbahn
Schotterwerksbahn
www.udo-maerklin-metallgleis.de

 
WINKI
Beiträge: 219
Registriert am: 20.07.2017

zuletzt bearbeitet 20.12.2017 | Top

RE: Die 3 Burgenbahn

#2 von WINKI , 27.11.2017 18:37

Hallo ,

für das Projekt, stelle ich die Teileliste des M-Gleis ein. für die Schienen, insbesonder die Ausgleichsstücke plane ich eine höhere Vorlaufzeit ein.
es kommen. Voraussetztung für die gleise sind ein guter Erhaltungszustand. Über meine Bezugsquelle bekomme ich das M-Gleis im Zustand sehr gut bis gut.
durch die Vorlaufzeit,bleibt mir genügend Spielraum, daass Rahmengestell und die Trassen zu bauen. Ebenso kommt unterhalb der Burg in bis zur Einfahrtsweiche
ein große Viadukt. etwa so wie das Landwasser-Viadukt. Aber dazu später.
Für die Interessierten unter euch, werde ich das Projekt so dokumentieren, das es Schlüssig von A-Z mit verfolgt werden kann.

Jetzt aber die Teileliste.

Gruß Udo


Märklin H0 MOBAGEBIRGE
Die 3 Burgenbahn
Schotterwerksbahn
www.udo-maerklin-metallgleis.de

 
WINKI
Beiträge: 219
Registriert am: 20.07.2017

zuletzt bearbeitet 20.12.2017 | Top

RE: Ergänzungsanlage Paradestrecke

#3 von M-Nostalgiker , 28.11.2017 10:39

Hallo,
guter Entwurf, aber einiges verstehe ich nicht, oder ich sitze noch auf dem Schlauch heutemorgen.

Das sieht doch stark nach Flexgleisverlegung aus angesichts der grossen Radien
und
wieso so oft 5205 (Radius 5205 ist identisch mit 5200)

Bitte um Aufklärung, da auf (meinen) ersten Blick so mit M-Gleis nicht zu machen.


Gruss, Serge :-)

die 60er waren eine schöne Zeit !

 
M-Nostalgiker
Beiträge: 2.306
Registriert am: 17.09.2012

zuletzt bearbeitet 28.11.2017 | Top

RE: Ergänzungsanlage Paradestrecke

#4 von WINKI , 28.11.2017 11:37

Hallo Serge,

um diesen Radius von 2250 mm hinzubekommen, geht das nicht ganz mit dem 5200 Gleis. daher ist der Radius gestreckt mit 5205 zusammen mit 5129 und 5108.
durch diese Gleiskombination bekommt man den Radius in diesen Ausmaßen hin. es ist kein Märklin K-Flex Gleis. vom Aufwand ist es schon enorm gewesen, bis
die beiden Radien diese Form hatten. der Gleisverlauf wirkt so sehr dynmisch und flüssig, das ist auch die Vorgabe gewesen. Sicherlich hätte ich es mit dem
K-Gleis einfacher darstellen können. die bestehende Anlage ist kpl.aus M-Gleis gebaut, daher war es eine Herausforderung die Ergänzungsanlage mit dem M-Gleis
planen.

Hoffe es ist nun nachvollziehbar.

Gruß Udo


Märklin H0 MOBAGEBIRGE
Die 3 Burgenbahn
Schotterwerksbahn
www.udo-maerklin-metallgleis.de

 
WINKI
Beiträge: 219
Registriert am: 20.07.2017


RE: Ergänzungsanlage Paradestrecke

#5 von M-Nostalgiker , 28.11.2017 12:29

ok, das hab ich mir schon so gedacht,
aber das wird egal wie keine schöne "runde" Kurve.

Möchte nach Abschluss mal ein Filmchen einer grösseren Lok z.B. 01 mit ca 100 km/h in deiner Kurve sehen.
Stelle mir das nicht ganz galant vor, kann mich aber irren.

Meine persönliche Lösung wäre da eher in Richtung M-Gleis 3800 / 3900 gegangen


Gruss, Serge :-)

die 60er waren eine schöne Zeit !

 
M-Nostalgiker
Beiträge: 2.306
Registriert am: 17.09.2012


RE: Ergänzungsanlage Paradestrecke

#6 von WINKI , 28.11.2017 15:08

Hallo Serge,

ich bin da optimistisch :), das dürfte sehr gut funktionieren, da ich in meiner jetzigen auch solche Radien verbaut habe. Sind zwar im Tunnel aber es geht sehr gut die BR 11 und die 03.10 fahren ja mit diesen
Geschwindigkeiten.
Ein Film wird es sicherlich schon demnächst geben,werde einen entsprechenden Gleisradius aufbauen .

Gruß Udo


Märklin H0 MOBAGEBIRGE
Die 3 Burgenbahn
Schotterwerksbahn
www.udo-maerklin-metallgleis.de

 
WINKI
Beiträge: 219
Registriert am: 20.07.2017


RE: Ergänzungsanlage Paradestrecke

#7 von WINKI , 29.11.2017 11:44

Hallo zusammen,

am linken Teil nach dem großen Radius bis zur Bahnhofsweiche ,siehe Gleisplan, wird ein großes Viadukt eingebaut. max Pfeilerhöhe ca 50-65 cm.
Der Gleisplaner SCRAM kann eigentlich nicht negativ Maße bestimmen. Also habe ich mit einer Bleistiftzeichnung nachgebessert.
Anbei die Zeichnungsperspektive .

Gruß Udo


Märklin H0 MOBAGEBIRGE
Die 3 Burgenbahn
Schotterwerksbahn
www.udo-maerklin-metallgleis.de

 
WINKI
Beiträge: 219
Registriert am: 20.07.2017


RE: Ergänzungsanlage Paradestrecke

#8 von Omm33 , 29.11.2017 20:17

Hallo Udo,

...das wird aber ein fahrdynamischer Eiertanz mit der Stückelei im Bogen. Wesentlich galanter wäre es - wie von Serge vorgeschlagen - z.B. die alten Modellgleise zu verwenden.
Abgesehen davon kann man das M-Gleis auch zum Flexgleis umfunktionieren; mit einem gewissen Aufwand...
Aber warum überhaupt der große Bogen, wenn das Gleis anschließend sofort wieder in den normalen ("Straßenbahn"-) Radius übergeht ? Da ist die Eleganz gleich wieder aufgehoben.
Gruß, Frank


Märklin der 50er und 60er Jahre; Werksanlagen; Gleispläne
Frankenthal 1966

Omm33  
Omm33
Beiträge: 227
Registriert am: 12.11.2009


RE: Ergänzungsanlage ,der Radius 2225 mm

#9 von WINKI , 08.12.2017 15:08

Hallo zusammen,

.... etwas zum fahrdynamischen Eiertanz, die Kurve R 10 2225 mm ( 2,25 m) ist zum fahren gesteckt. NAch einschottern auf der Anlage kommt der Verlauf doch seehr schön rüber.
Da ich ja den direkten Blick auf die Kurve habe, an dieser Stelle einfach gesagt der Radius kommt doch gut raus. Zur Untermalung 2 Bilder und ein Video.
Die Größte Lokomotive BR 11 mit eingemessener Modellbahngeschwindigkeit von 135 km/h dürfte die Aufgabe übernehmen.
Die Toleranzen des M-Gleis und die Toleranzen der Lokspurweite passen hier am besten zusammen.
Ehrlich, ich hatte mehr Angst im R1,R2.

Viel Spaß
Viele Grüsse Udo






Märklin H0 MOBAGEBIRGE
Die 3 Burgenbahn
Schotterwerksbahn
www.udo-maerklin-metallgleis.de

 
WINKI
Beiträge: 219
Registriert am: 20.07.2017


RE: Ergänzungsanlage ,der Radius 2225 mm

#10 von Preussenhusar , 08.12.2017 15:15

Hallo Udo,

Hast Du aus 5205 und 5107 bzw 5129 (70mm) da einen überdehnten "Kreis" gebaut ?

Gruß
Stefan

Preussenhusar  
Preussenhusar
Beiträge: 109
Registriert am: 10.05.2017

zuletzt bearbeitet 08.12.2017 | Top

RE: Ergänzungsanlage ,der Radius 2225 mm

#11 von WINKI , 08.12.2017 15:30

Hallo Stefan,

so ist es , genauer 5205 +5129. dadurch ergibt sich der übergroße Radius. Beim Gleisplan erstellen kam der Radius schon im gedruckten 1:1 sehr gut raus.
Also habe ich diesen mal mit 40 Ausgleichstücken gebaut. Es passt. Auf der künftigen ANlage wird nicht mit dem Tempo gefahren....... ABer zum testen
musste da sjetzt sein. Klar gibt es das C-Gleis mit dem R 9 ..........,aber es ist einfach die Herausforderung ,mit dem M-Gleis kann man viel mehr machen.
Nach wie vor finde ich es als sehr gelungen. Ich erstelle noch ein YT mit der empfindlichsten Lokomotive die ich besitze : BRAWA AC S/26.
da wird es spannend durch die großen Räder der Lok.

Gruß Udo


Märklin H0 MOBAGEBIRGE
Die 3 Burgenbahn
Schotterwerksbahn
www.udo-maerklin-metallgleis.de

 
WINKI
Beiträge: 219
Registriert am: 20.07.2017


RE: Ergänzungsanlage ,der Radius 2225 mm

#12 von Preussenhusar , 08.12.2017 15:49

Hallo Udo,

ich habe zwar einige 5205 und auch 5129, aber nicht genug für so eine Kurve.
Mit 5201 wäre es schon weit weniger elegant, und mit dem 1/4 5102 schon garnicht.

R9 in C wäre eine Idee, mit C-Gleis und 24206/24077 könntest Du das auch machen, aber M hat gewisse "Toleranzen",
die ein gerades Gleis noch zusätzlich abbiegen lassen können, was in C nur sehr eingeschränkt möglich ist.
Mit lauter 5109 oder ähnlich kurzen Stücken konnte man einen Kreis bauen, nur durch Ausnutzen minimaler Toleranzen in der Gleisverbindung.
Die vielen Laschen dürften aber dann einen erheblichen Spannungabfall beinhalten.

Gruß
Stefan

Preussenhusar  
Preussenhusar
Beiträge: 109
Registriert am: 10.05.2017

zuletzt bearbeitet 08.12.2017 | Top

RE: Ergänzungsanlage ,der Radius 2225 mm

#13 von WINKI , 08.12.2017 15:57

Hallo Stefan,
Sehr gut erklärt. Es geht hier wirklich um den Toleranzbereich,dies ist nur mit dem M- Gleis machbar.
Als vor ca. 2 Jahren das Modellbahn gestalten wieder begann , habe ich den Punkt Toleranz in die Waagschale
gelegt ,hier ist das Metallgleis unschlagbar, was Toleranzen angeht.

Viele Grüße Udo


Märklin H0 MOBAGEBIRGE
Die 3 Burgenbahn
Schotterwerksbahn
www.udo-maerklin-metallgleis.de

 
WINKI
Beiträge: 219
Registriert am: 20.07.2017


RE: Ergänzungsanlage ,der Radius 2225 mm

#14 von Redwest , 08.12.2017 16:28

Hallo Udo,
Spannungsabfall wird es nicht geben,
Nur ein paar Stomzuführungen anlöten.
Wie sieht das ganze aus bei langsam Fahrt,
es müsste doch einige unebenheiten geben,
bei den schienenstössen.
Oder lieg ich da falsch.


Grüssle-Peter

 
Redwest
Beiträge: 1.967
Registriert am: 11.09.2012

zuletzt bearbeitet 08.12.2017 | Top

RE: Ergänzungsanlage ,der Radius 2225 mm

#15 von WINKI , 08.12.2017 20:05

Hallo Peter,
Hallo Stefan,

Spannungsabfall gibt es nicht, dieser große Testkreis ist jetzt mit dem Esu-Lokprogrammer über meine PC gefahren worden, mit einer Einspeisungsstelle.
Mache noch einmal ein Video mit Langsamfahrt, dass ist kein Problem. die Gleise bekommen alle 2m eine Einspeisung die über eine Ringleitung geführt wird.
Daher kein Problem, die wenigen Magnetartikel werden über eine eigene Einspeisung versorgt, so das Fahrstrom Auch Fahrstrom bleibt und der Rest eine eigene
Spannungsversorgung bekommt. Die neue Anlage wird nahezu mit fast neuwertigem M-Gleis gebaut. Während der Bauphase werden alle Gleise geprüft, so das die Spannungsversorgung sichergestellt ist.
ZUmal bei der Größe bekommt die Anlage noch eine Booster verpasst. Damit dürfte alles funktionieren.

Viele Grüße Udo


Märklin H0 MOBAGEBIRGE
Die 3 Burgenbahn
Schotterwerksbahn
www.udo-maerklin-metallgleis.de

 
WINKI
Beiträge: 219
Registriert am: 20.07.2017


RE: Ergänzungsanlage ,der Radius 2225 mm

#16 von WINKI , 08.12.2017 20:07

Hallo Peter,

Bei Langsamfahrt oder mittlerer Fahrt , absolut kein Problem durch die Schienestösse.
Da es fast neue, neuwertige Gleise sind, darauf habe ich geachte, kein Thema.
Stelle morgen ein Video ein mit Schleichfahrt.

Gruß Udo


Märklin H0 MOBAGEBIRGE
Die 3 Burgenbahn
Schotterwerksbahn
www.udo-maerklin-metallgleis.de

 
WINKI
Beiträge: 219
Registriert am: 20.07.2017


RE: Ergänzungsanlage ,der Radius 2225 mm

#17 von Einmotorer , 08.12.2017 20:11

Hallo, Udo!
Dieser supergroße Radius sieht klasse aus. Danke für die Fotos und das Video! Und überhaupt: Das M-Gleis ist sowieso UNSCHLAGBAR.
Viele Grüße aus dem Siebengebirge
Johannes


 
Einmotorer
Beiträge: 470
Registriert am: 10.01.2015

zuletzt bearbeitet 08.12.2017 | Top

RE: Ergänzungsanlage ,der Radius 2225 mm

#18 von WINKI , 08.12.2017 21:11

Hallo,

die Neugierde ist zu groß , habe soeben die Brawa S 2/6 mit dem Bayrischen Wagenset fahren lassen. durch die empfindlichen Radsätze ist die Lokomotive schwer zu händeln.
Morgen im Laufe des Tages kommt das Video, Schnellfahrt ,Langsamfahrt. Vorab nur kurz berichtet, sieht schon gigantisch aus wie der Zugverband durch diesen Bogen fährt.

Schönen Abend.
Udo


Märklin H0 MOBAGEBIRGE
Die 3 Burgenbahn
Schotterwerksbahn
www.udo-maerklin-metallgleis.de

 
WINKI
Beiträge: 219
Registriert am: 20.07.2017


RE: Ergänzungsanlage ,der Radius 2225 mm

#19 von *3029* , 08.12.2017 23:19

Hallo Udo,

der Kurvenradius schaut gigantisch aus ...

Ich zumindest empfinde den Gleisverlauf als Ganzes,
von "Stückelei" ist bei Draufsicht von oben nichts zu erkennen.

Schön, dass ich mal die 3390 im Fahrbetrieb sehen konnte,
habe die Lok auch - allerdings noch nie bei mir gelaufen.

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.191
Registriert am: 24.04.2012


RE: Ergänzungsanlage ,der Radius 2225 mm

#20 von WINKI , 09.12.2017 10:53

Hallo,

..ein kurzes Video mit der S 2/6 auf dem Bogen. Die Lokomotive ist von Haus aus schon schwierig zu fahren. Aber bin selbst erstaunt wie gut die S 2/6
durch den Bogen fährt. Auch bei kleiner Fahrstufe ( 2) keine Geklacker der Schienenstösse. Fahrgeräusche des C-Gleis kenne ich sehr gut. würde das Fahrgeräusch
im Bogen nahe dem C-Gleis Fahrgeräusch ansiedeln.

Schönes Wochenende udn Viel Spass beim reinklicken.


Märklin H0 MOBAGEBIRGE
Die 3 Burgenbahn
Schotterwerksbahn
www.udo-maerklin-metallgleis.de

 
WINKI
Beiträge: 219
Registriert am: 20.07.2017


RE: Ergänzungsanlage ,der Radius 2225 mm

#21 von claus , 09.12.2017 11:23

Zitat von WINKI im Beitrag #20

Auch bei kleiner Fahrstufe ( 2) keine Geklacker der Schienenstösse. Fahrgeräusche des C-Gleis kenne ich sehr gut. würde das Fahrgeräusch
im Bogen nahe dem C-Gleis Fahrgeräusch ansiedeln.




Hallo Udo,

hast du zufällig auch ein Video ohne dieses digitale Synthi-Blechsoundgerassel der Lok, sodass man die echten Fahrgeräusche auf den M-Gleisen hören kann?


Viele Grüsse,

Claus

 
claus
Beiträge: 13.642
Registriert am: 30.05.2007


RE: Ergänzungsanlage ,der Radius 2225 mm

#22 von WINKI , 09.12.2017 12:32

Hallo Claus,

einmal ohne Blechsoundgerassel. Nur M-Gleis pur.

Viele Grüße Udo


Märklin H0 MOBAGEBIRGE
Die 3 Burgenbahn
Schotterwerksbahn
www.udo-maerklin-metallgleis.de

 
WINKI
Beiträge: 219
Registriert am: 20.07.2017


RE: Ergänzungsanlage ,der Radius 2225 mm

#23 von claus , 09.12.2017 12:37

Hallo Udo,

besten Dank... jetzt fühlen sich meinen Ohren wieder gut...
Deine Brawa S2-6 ist auch Vollmetall?


Viele Grüsse,

Claus

 
claus
Beiträge: 13.642
Registriert am: 30.05.2007


RE: Ergänzungsanlage ,der Radius 2225 mm

#24 von WINKI , 09.12.2017 12:58

Hallo Claus,

Sound für deine Ohren. Gut,freut mich. Die Brawa ist aus Metall, Rahmen,Gehäuse.Tender.

Viele Grüße Udo


Märklin H0 MOBAGEBIRGE
Die 3 Burgenbahn
Schotterwerksbahn
www.udo-maerklin-metallgleis.de

 
WINKI
Beiträge: 219
Registriert am: 20.07.2017


RE: Ergänzungsanlage ,der Radius 2225 mm

#25 von M-Nostalgiker , 09.12.2017 13:58

bin nach wie vor skeptisch,
bitte mal ein Filmchen nahe an der Lok im grossen Radius, möchte mal gerne das hin und her der Vor- und Nachläufer sehen, kann ja nicht rund und elegant aussehen.

Auf den Filmchen sieht's gut aus weil weit entfernt, ich erkene dass es eine S 2/6 ist, nicht mehr und nicht weniger.


Gruss, Serge :-)

die 60er waren eine schöne Zeit !

 
M-Nostalgiker
Beiträge: 2.306
Registriert am: 17.09.2012


   

Märklin 411 B Lokschuppen
Kleine Anlage mit hohen Spielwert für Kinder, Ideen sammeln!

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen