Bilder Upload

RE: Kleinstanlage „Lindental“

#76 von Wellnessi , 14.12.2017 11:34

Hej Martin und FAMsler,

da ich gerade dabei bin ....

Mein erster Eindruck beim lesen war : Ist ja Süss !

Deine Bilder zeigen die Möglichkeiten einer solchen kleinen Anlage und ich bin begeistert. Echt jetzt.

Das einzige was mir konstruktiv noch einfallen würde ist :

Befestige den Hintergrund nicht und stell die Platte auf einen Drehteller. Du wirst Dich wundern was sich dabei für NEUE Möglichkeiten zum Photographiern ergeben.

Habe ich bei einigen Werbe-Fritzen gesehen und war Baff, was dabei für neue Blickwinkel enstanden.

Mit Gruss
Wolfgang - der Kritiker


Märklinist - Fallerist - Gitarrist - und das gnadenlos Analog ( geht das noch ? ) - FuBa

 
Wellnessi
Beiträge: 125
Registriert am: 05.04.2012


RE: Kleinstanlage „Lindental“

#77 von M Gleis Fan , 15.12.2017 11:59

Hallo Martin
das sieht gut aus und hinterläßt einen prima Eindruck
Bin auf weitere Fortschritte gespannt
Viel Spaß beim basteln


Gruß Arno
Nach einigen Jahren wieder zurück in der MoBa Welt :-)
Anlage ohne Namen im Bau

 
M Gleis Fan
Beiträge: 417
Registriert am: 15.11.2016


RE: Kleinstanlage „Lindental“

#78 von boehmi59 , 15.12.2017 12:22

Hallo Wolfgang,

für Fotozwecke hatte ich die Idee auch schon, keine feste Kulisse zu bauen. Aber ich habe zum Drehen nicht viel Platz. Außerdem habe ich alles schon fest verschraubt, verleimt und stationär befestigt. Ich kann zwar die Holzbeine abschrauben und die Platte notfalls auch transportieren... Aber das war es schon...

Bei mir ist übrigens auch alles gnadenlos "analog". Ich höre analoges Hifi-Stereo mit puristischen Geräten, spiele Gitarre und auch meine Märklinbahn ist komplett analog. Die zweite größere Anlage, die noch in Planung ist, auch... Man muss ja nicht alles mitmachen

Gruß
Martin

 
boehmi59
Beiträge: 1.824
Registriert am: 08.04.2010


RE: Kleinstanlage „Lindental“

#79 von Power , 15.12.2017 16:12

Zitat von boehmi59 im Beitrag #78
Bei mir ist übrigens auch alles gnadenlos "analog". Ich höre analoges Hifi-Stereo mit puristischen Geräten, spiele Gitarre und auch meine Märklinbahn ist komplett analog. Die zweite größere Anlage, die noch in Planung ist, auch... Man muss ja nicht alles mitmachen

Gruß
Martin

Hallo Martin so wie bei mir

Ralf

 
Power
Beiträge: 1.208
Registriert am: 13.01.2008

zuletzt bearbeitet 15.12.2017 | Top

RE: Kleinstanlage „Lindental“

#80 von boehmi59 , 16.12.2017 16:09

Hallo Ralf,

vom Feinsten Da kann ich nicht ganz mithalten. Ich besitze "nur" einen gesuperten Dual CS 505.3 mit ausgetauschtem ULM-Tonarm mit DN 155, Erle-Massiv Chassis, massiver schwerer Bodenplatte und Silberkabel und vergoldeten Steckern. Eigentlich ist der komplett umgebaut und hat mit dem Original 505 nichts mehr gemeinsam. Habe ich vor einem Jahr von einem Dual-Fan und Umbauprofi erworben.

Gruß
Martin

 
boehmi59
Beiträge: 1.824
Registriert am: 08.04.2010


RE: Kleinstanlage „Lindental“

#81 von SET800 , 16.12.2017 19:10

Hallo,
wenn wir schon bei Drehtellern sind für Modellbhanverwendung oder um Teile zu photographieren:

1. Fahrradnaben eignen sich als stabile Lagerungsmöglichkeiten sehr gut. Wenn man durch eine "Rennradnabe" mit Hohlachse für den Schnellspanner zwei isolierte Messingrohr unterschiedlicher Durchmesser steckt, dann ergibt das einen Schleifring für Stromzufuhr.

2. Für Drehscheiben, z.B. auch 90° im historischen Industriegelände eignen sich sehr gut die Lagerung aus alten Computerfestplatten, äusserst präsise mit vielen Bohrugnen zur Befestigung.

Festplatte zerlegen liefert auch viele gute M2 und M1,5-Schrauben.

Gruß Wolfgang

SET800  
SET800
Beiträge: 490
Registriert am: 28.12.2011


RE: Kleinstanlage „Lindental“

#82 von *3029* , 16.12.2017 19:46

Hallo zusammen,

einen ausrangierten Plattenspieler könnte man als Drehteller zur Präsentation
von Lokomotiven oder Modellautos für ein Video verwenden ...

Es gibt eigentlich für so ziemlich alles einen vernünftigen Zweitnutzen
nach dem Ende der ursprünglichen Verwendung.

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.479
Registriert am: 24.04.2012


RE: Kleinstanlage „Lindental“

#83 von boehmi59 , 16.12.2017 20:29

Hier Bilder vom hübschen Dual und meinem neuen Yamaha AS 500:





Grüße
Martin

 
boehmi59
Beiträge: 1.824
Registriert am: 08.04.2010


RE: Kleinstanlage „Lindental“

#84 von Privatbahner , 17.12.2017 13:19

Hallo Martin,

eine sehr schöne und durchdachte Anlage! Die Stimmung kann man anhand der Gebäudemodelle schon erahnen. Bin schon gespannt wie die Berge wirken, wenn die noch gebaut werden sollten?
Bin immer getröstet, wenn ich deine Beiträge lese, dann fällt mir immer auf, dass ich mit der Planung genauso lange brauche . Bin nämlich auch schon seit 2015 am Planen einer Kleinstanlage. Das Konzept habe ich bestimmt schon 10 mal wieder kassiert und neu geplant. Meine Ausgangsposition ist eine etwas andere, ich habe zwei Kleinloks, die ich auf meiner Anlage fahren lassen will und das mit einem Brauereianschluss und vielleicht noch einem Anschlussbrett zu einem kleinen Kopfbahnhof. Aber wie gesagt alles noch in der Planung. Freue mich auf die nächsten Fortschritte.

Privatbahner  
Privatbahner
Beiträge: 38
Registriert am: 15.01.2016


RE: Kleinstanlage „Lindental“

#85 von boehmi59 , 18.12.2017 09:15

Hallo Privatbahner,

danke für Dein Feedback. Gestern habe ich wieder etwas an der Anlage gebastelt. Den Rest der Rampe fertiggestellt, die Schrauben eingesenkt und die Löcher verspachtelt, sowie angefangen, die Weichenkabel unter die Platte zu legen. Danach habe ich den kleinen Innenkreis schon mal mit ein paar Gleisschrauben fixiert, damit die Schienen nicht ständig verrutschen. Sie lagen gerade perfekt...
Also gleich festgeschraubt

Gibt es einen Gleisplan von Deiner Kleinstanlage ?

Gruß
Martin

 
boehmi59
Beiträge: 1.824
Registriert am: 08.04.2010


RE: Kleinstanlage „Lindental“

#86 von Privatbahner , 18.12.2017 09:40

Hallo Martin,

nein Gleisplan gibt es noch nicht wirklich. Bin gerade dabei zu überlegen, wie ich das am besten mache?

Privatbahner  
Privatbahner
Beiträge: 38
Registriert am: 15.01.2016


RE: Kleinstanlage „Lindental“

#87 von Privatbahner , 18.12.2017 13:03

So kleine Stellprobe habe ich auch hinter mir (nach einem Entwurf, der hier auch schon mal vorgestellt wurde). Kleinere Probleme mit der 3 Wege Weiche, die Lok fährt drüber und zuckt dann eine Sekunde, bevor sie weiter fährt. Da ist wohl ein kleines Problem?

Privatbahner  
Privatbahner
Beiträge: 38
Registriert am: 15.01.2016


RE: Kleinstanlage „Lindental“

#88 von boehmi59 , 18.12.2017 13:29

Also ich bin jetzt auch leider nicht der der Weichenfachmann. Zerlegt habe ich auch noch keine... Irgendein Teil ist beim Wieder-Zusammenbau immer übrig
Gerne springen auch kleinste Federn weg, die man nicht wiederfindet. Nichts für mich..

Ich verfahre so: Entweder die Weiche funktioniert, oder sie fliegt raus. Normalerweise funktionieren die M-Weichen tadellos und brauchen keine Wartung. Es kann aber sein, dass die Weiche verschmutzt ist. Auch mal das Innenleben von unten betrachten...

Nur: Wenn Du sie reinigst, dann nur mit Pinsel und trocken. Höchstens 'n bisschen Terpentin. Kein Öl !

Manchmal bleibt die Lok einfach auch drauf stehen, weil sie zu langsam ist. Irgendwann ist halt bei alten Märklin - Loks „langsam zu langsam“. Dann fehlt sicher der Kontakt. Wenn die Lok schneller drüber gejagt wird, wird diese Stelle überrollt. M-Gleise sind halt ein bisserl rustikaler... Da muss man schon mal etwas "grober" werden

Gruß
Martin

 
boehmi59
Beiträge: 1.824
Registriert am: 08.04.2010

zuletzt bearbeitet 18.12.2017 | Top

RE: Kleinstanlage „Lindental“

#89 von Privatbahner , 18.12.2017 17:46

Danke für den Tipp, hab mir auch überlegt, was ich mit der Weiche mache? Ist ne absolut neue, da sollte nix dran sein. Allerdings hat sich auch ein Hebel gelöst, den konnte ich erfolgreich wieder einbauen. Manchmal sind es die kleinen Dinge, die falsch laufen: Mein digi Anschluss hatte letzte Woche nicht funktioniert, bin zum Händler - Ergebnis: Batterie war falsch drin- puuuhh sehr peinlich!

Privatbahner  
Privatbahner
Beiträge: 38
Registriert am: 15.01.2016


RE: Kleinstanlage „Lindental“

#90 von boehmi59 , 19.12.2017 11:57

@ Privatbahner:
Ach so... Habe vorher gar nicht gefragt: Baust Du bzw. planst Du mit M- oder C-Gleisen ?

Gruß
Martin

 
boehmi59
Beiträge: 1.824
Registriert am: 08.04.2010


RE: Kleinstanlage „Lindental“

#91 von Privatbahner , 19.12.2017 16:38

Hallo Martin (so heiße ich übrigens auch),

ich plane mit C-Gleisen weil ich da ne ganze Menge noch in der Bastelbox habe. Macht dann am meisten Sinn.

Privatbahner  
Privatbahner
Beiträge: 38
Registriert am: 15.01.2016


RE: Kleinstanlage „Lindental“

#92 von boehmi59 , 20.12.2017 10:06

Hallo Martin,

dann war mein Rat hinsichtlich der Weiche ja falsch... Mit C-Gleisen habe ich allerdings eigentlich nur gute Erfahrungen gemacht. Da ist nie irgendeine Lok stehengeblieben. Allerdings habe ich mich 2012 und 2013 von allen C-Gleis-Beständen getrennt, weil ich unbedingt wieder M-Gleise haben wollte. Ich bereue den Umstieg auch nicht, da ich für mein Konzept die M-Gleise für das einzig Wahre halte. Ist aber nur meine Meinung

Diese Haltung führte aber zu umfangreichen (Fehl-) Investitionen. Zwischen 1997 und 2004 trennte ich mich von allen (!) M-Gleisen und kaufte mir nach und nach eben die modernen C-Gleise. Was sehr teuer war... Dann 2012 die Umkehr... Auch das kostete viel Geld, weil die C-Gleise nicht den Erlös brachten, den ich investiert habe. Und die neu beschafften M-Gleise waren teurer, als ich damals für den Verkauf dafür bekam... Was macht man nicht alles aus Liebe

Erst danach (hätte ich vorher wissen müssen) schenkte (!) mir mein lieber guter alter Patenonkel alle seine alten M-Gleise ! Weil er anfing zu digitalisieren. Natürlich mit C-Gleisen...

Heute habe ich mehr M-Gleise als ich wohl jemals brauche. Aber da immer mal irgendwas nicht funzt, bin ich großzügig, was den Austausch anbelangt.

Wie gesagt: Was nicht funktioniert, fliegt raus...

Gruß
Martin

 
boehmi59
Beiträge: 1.824
Registriert am: 08.04.2010

zuletzt bearbeitet 20.12.2017 | Top

RE: Kleinstanlage „Lindental“

#93 von Privatbahner , 20.12.2017 12:47

Hallo Martin,

ja das kenne ich, manchmal sind die Planungen eben für den Papierkorb- was wohl auf für Gleise manchmal gilt? Für die C-Gleise habe ich mich entschieden, weil ich schon welche hatte und ich zu faul zum einschottern bin

Aber ich glaube zu deinem Fahrzeugpark und den vorhandenen Gebäuden passen M Gleise auch eindeutig besser!

Privatbahner  
Privatbahner
Beiträge: 38
Registriert am: 15.01.2016


RE: Kleinstanlage „Lindental“

#94 von boehmi59 , 26.12.2017 17:55

Hallo alle zusammen,

kurzer Zwischenstand. Ich habe während der Weihnachtstage Kabel verlegt, die Auffahrtstrasse fertig gestellt und schon mal Weichen und einige Straßenlaternen und Bahnsteigleuchten angeschlossen.

















Ich wünsche Euch allen noch einen schönen 2.Weihnachtstag bzw. – abend

Grüße
Martin

 
boehmi59
Beiträge: 1.824
Registriert am: 08.04.2010

zuletzt bearbeitet 26.12.2017 | Top

RE: Kleinstanlage „Lindental“

#95 von Pogo1104 , 26.12.2017 20:30

Hallo Martin

Schön zu sehen, daß es bei dir weiter geht.
Na, da kann ja endlich ordenlich Betrieb gemacht werden.

Gruß Andreas



Modellbahn-Impressionen - Eine Modellbahnanlage entsteht

Neues Projekt: 1 Modellbahnzug durchfährt 100 Bahnhöfe
Früher ... Bilder von einer längst vergangenen Zeit ...
Modellbahn-Besuch
Sonntagsbilder

 
Pogo1104
Beiträge: 1.186
Registriert am: 05.08.2013


RE: Kleinstanlage „Lindental“

#96 von Preussenhusar , 26.12.2017 20:45

Nett !

Ich finde es gut daß Du baust und betreibst was Du magst und nicht was andere Dir einreden.
Klein - aber fein ! So solls sein !

Gruß
Stefan

Preussenhusar  
Preussenhusar
Beiträge: 135
Registriert am: 10.05.2017


RE: Kleinstanlage „Lindental“

#97 von WINKI , 26.12.2017 21:34

Hallo Martin,

Die Momentaufnahmen sind einfach spitze. Weiter so. 😉👍

LG Udo


Märklin H0 MOBAGEBIRGE
Die 3 Burgenbahn
Schotterwerksbahn
www.udo-maerklin-metallgleis.de

 
WINKI
Beiträge: 258
Registriert am: 20.07.2017


RE: Kleinstanlage „Lindental“

#98 von *3029* , 26.12.2017 22:07

Hallo Martin,

sehr schön anzusehen, wie du über Weihnachten an Lindental weitergekommen bist,
wünsche dir weiterhin gutes Gelingen beim Ausgestalten - und Fahren ...

Danke für die Bilder.

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.479
Registriert am: 24.04.2012


RE: Kleinstanlage „Lindental“

#99 von roland6670 , 27.12.2017 09:32

Auf die Ausgestaltung bin ich auch schon sehr gespannt. Bis jetzt gefällt mir das Projekt sehr, sehr gut.


Beste Grüße
Roland

Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17
Anlage 12

 
roland6670
Beiträge: 81
Registriert am: 30.06.2015


RE: Kleinstanlage „Lindental“

#100 von Omm33 , 27.12.2017 11:23

Hallo Martin,
wenn du die DKW um 180° drehst, kannst du das passende Bahnsteig-Ergänzungsteil dort einfügen; dann verschiebt sich alles etwas nach links, so dass der "Außenbahnsteig" ggf. noch zw. die Gleise paßt. Das sähe dann insgesamt etwas schlüssiger aus.
Gruß, Frank

dazu das Bild:


Märklin der 50er und 60er Jahre; Werksanlagen; Gleispläne
Frankenthal 1966

Omm33  
Omm33
Beiträge: 243
Registriert am: 12.11.2009

zuletzt bearbeitet 27.12.2017 | Top

   

Kosten für Märklin Trafoprüfung
Just Trains

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen