Bilder Upload

Lima H0 208060 E-Lok 1043.01 ÖBB Österreich

#1 von *3029* , 08.11.2017 21:59

* Lima H0 208060 E-Lok 1043.01 ÖBB Österreich *

Hallo zusammen,

letzte Woche konnte ich das doch noch recht fotofreundliche Wetter nutzen um draussen vor dem Haus
ein paar Aussenaufnahmen einiger Modelle zu machen, so auch diese:





Ich habe die 1043 vor einiger Zeit auf dem Flohmarkt erworben, mit dem Hinweis vom Verkäufer,
dass die Lok seines Erachtens sehr leicht wäre ... Da mir die ÖBB-Variante (die Re 2 der SJ habe ich)
noch fehlte habe ich sie natürlich mitgenommen

Zu Hause auf's Gleis gesetzt tut sie keinen Mucks, auch Strom direkt an die Räder bleibt ohne Reaktion.
Es sind alle vier Rasten noch original unbeschädigt, weshalb ich mich bisher nicht traue, die Lok zu öffnen ...

Jetzt hätte ich eine Bitte an Euch.
Falls jemand die 1043 besitzt, wäre ich dankbar wenn derjenige mir das Gewicht mitteilen könnte.
Dann hätte ich die Möglichkeit festzustellen ob in meiner Lok evtl. der Motor fehlt,
was das Leichtgewicht erklären würde.

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 6.933
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 08.11.2017 | Top

RE: Lima H0 208060 E-Lok 1043.01 ÖBB Österreich

#2 von TG-A Wolf , 08.11.2017 22:06

Hallo Hermann,

habe meine 1043 leider nicht hier in meiner Wohnung, daher kann ich Dir aus dem Stegreif kein Gewicht nennen. Sie ist aber limatypisch eher leicht.
Du kannst sie aber ganz leicht öffnen, indem Du den Lokkasten seitlich spreizt. Am Besten an den Einstiegen. Der rote Tritt ist die Verankerung des Kastens auf dem Rahmen.
Bei meiner waren die Kohlen fest, daher musste ich sie öffnen, mit der nötgen Vorsicht passiert nichts.

Gruß Wolfgang


TG-A Wolf  
TG-A Wolf
Beiträge: 154
Registriert am: 02.02.2010


RE: Lima H0 208060 E-Lok 1043.01 ÖBB Österreich

#3 von timmi68 , 09.11.2017 10:46

Hallo Hermann,

meine 1043 ist zwar etwas älter als Deine, aber das dürfte keinen Unterschied machen.
Mein Modell wiegt voll fahrbereit 270 Gramm, ist also ein ziemliches Leichtgewicht.
Die Rasten brechen nicht ganz so leicht ab, wie die "Knöpfe " wie sie zum Beispiel die 221 hat.
Nur Mut!

Viele Grüße
Jörg


Dem Ingeniör ist nichts zu schwör (Erika Fuchs)

 
timmi68
Beiträge: 2.325
Registriert am: 13.11.2013


RE: Lima H0 208060 E-Lok 1043.01 ÖBB Österreich

#4 von Eisenfresser , 09.11.2017 12:07

Hallo Hermann,

auch ich habe meine 1043 gleich mal auf die Waage gestellt.

gerundet 280 Gramm.

Also federleicht gegenüber- richtigen Loks-.

Liebe Grüße,
Micha


immer Dankbar für gute Ratschläge

 
Eisenfresser
Beiträge: 839
Registriert am: 01.01.2016


RE: Lima H0 208060 E-Lok 1043.01 ÖBB Österreich

#5 von *3029* , 11.11.2017 15:25

Hallo Jörg und Micha,

lieben Dank für Eure Bemühungen und schnelle Antworten.

Meine 1043 bringt gerade mal 124 Gramm auf die Waage ...

Der Hinweis vom Verkäufer, dass die Lok sehr leicht ist und meine gefühlte Vermutung,
dass irgendwas im Inneren fehlt, hat sich durch Eure Gewichtsangaben bestätigt.
Vielleicht ist das fehlende Gewicht die Ursache ??
Allerdings läuft die Lok auch nicht.
Ich werde das gelegentlich klären und dann vom Ergebnis berichten.

Im Hinblick auf den gezahlten Preis von 5 Euro ist es aber nicht tragisch,
selbst als funktionsloser Dummy ist sie das wert.

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 6.933
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 11.11.2017 | Top

RE: Lima H0 208060 E-Lok 1043.01 ÖBB Österreich

#6 von bahnwahn , 11.11.2017 21:40

Hallo,

eigentlich müsstest Du doch beim Blick von unten erkennen, ob das eine Drehgestell ein Antriebsdrehgestell ist. Die Zahnräder sind doch klar zu erkennen. dann mal versuchen, die Räder vorsichtig zu drehen, denn der Lima Rundmotor macht das eigentlich mit und dreht ebenfalls. Wenn das natürlich ganz leicht geht, dann fehlt wohl was beim Motor (Anker?). Vielleicht hilft auch ein genauer Blick durch die Frontfenster mit einer Taschenlampe. Aber um das Öffnen wirst Du dann wohl nicht herum kommen, um es genau zu wissen und den Fehler zu beheben.

Viel Erfolg

Martin

bahnwahn  
bahnwahn
Beiträge: 103
Registriert am: 13.08.2009


RE: Lima H0 208060 E-Lok 1043.01 ÖBB Österreich

#7 von *3029* , 12.11.2017 00:29

Hallo Martin,

danke für deine Hinweise.

Ich sammele schon einige Jahre Lima, habe damit bereits einige Erfahrungen gemacht ...

Die Zahnräder im Antriebsdrehgestell sind vorhanden, lassen sich aber nicht bewegen,
im Inneren lässt sich nichts Genaues erkennen, aber die Idee mit der Taschenlampe ist ein guter Tipp.

Aus den bekannten Gründen (Abbruch der Rasten) wollte ich das Öffnen erst mal zurückstellen
und das Gewicht vergleichen. Nachdem meine weniger als die Hälfte wiegt wird da einiges fehlen ...

Bei der Gelegenheit möchte ich mich bei dir auch für deine tollen Berichte im Bahnwahn bedanken.
Ich bin sehr gerne Leser auf deiner Seite.

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 6.933
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 12.11.2017 | Top

RE: Lima H0 208060 E-Lok 1043.01 ÖBB Österreich

#8 von Pikologe , 19.11.2017 22:39


Die Deutsche Reichsbahn - sie ist unvergessen!Güter gehören auf die Schiene!

"Kampfaktion Güterwagen"
"Fahren und Bauen"
Wir sind nä"h"mlich vom Bw Gormorgstod !

Berufe mit Zugkraft - bei der Deutschen Reichsbahn

---------------------------------------------------------------------------------
Die Thüringerwaldbahn - die besondere Bahn auf schmaler Spur!
www.thueringer-waldbahn.de
www.waldbahn-gotha.de

 
Pikologe
Beiträge: 3.472
Registriert am: 26.06.2010

zuletzt bearbeitet 19.11.2017 22:40 | Top

RE: Lima H0 208060 E-Lok 1043.01 ÖBB Österreich

#9 von *3029* , Heute 01:03

Hallo zusammen,

hier mal die 1043 mit ihrer Schwester aus Schweden:




Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 6.933
Registriert am: 24.04.2012


   

Lima H0 208052 E-Lok Rc2 1035 SJ Schweden
Lima H0 208024 E-Lok BR 1200 "Blauwal" NS (Niederlande)

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen